Ein Bett in Cornwall


Zwei Exemplare des Buches "Ein Bett in Cornwall" sollen nun auf Reisen gehen. Es würde mich sehr freuen, wenn die Leserinnen und Leser hier einen kurzen Kommentar als Feedback geben. Das Buch ist ab 14. November 2014 als Ebook in diversen Onlineshops erhältlich. Weitere Informationen findet Ihr beim Forever Verlag.

Inhalt des Buches:
Von einem Moment auf den anderen gerät Sophies Welt aus den Fugen. Ihr Ehemann verunglückte tödlich auf der Autobahn, als er sich auf dem Weg zum Flughafen befand. Doch er war nicht allein im Wagen. Neben ihm saß seine Geliebte, mit der er ein neues Leben hat beginnen wollen. Verwirrt und wütend steht Sophie vor seinem Grab, so viel hätte es noch zu sagen gegeben und zurück blieb Leere, Hass, Trauer und Verzweiflung. Noch von der Beerdigung rennt sie nach Hause, schnappt sich ihren Kater und jagt in ihrem alten orangen Volvo einfach davon ohne richtiges Ziel vor Augen. Erinnerungen an einen Urlaub mit ihren Eltern führen sie schließlich nach Cornwall. Durch mehr oder weniger glückliche Umstände lernt sie ein älteres Ehepaar kennen, das ihr hilft wieder klar zu sehen und endlich ihre eigenen Träume und Wünsche umzusetzen. Sie beschließt alles auf eine Karte zu setzen, in England zu bleiben und ein B & B zu eröffnen. Dabei lernt sie Lucas kennen, einen landesbekannten TV-Moderator, der ein arroganter, rechthaberischer Schnösel zu sein scheint, der ihr nur das Leben schwer machen will und sie für einen Parasiten hält. Als Sophie endlich ihr Glück gefunden zu haben glaubt, muss sie erneut darum kämpfen, es nicht zu verlieren.

***

Das Buch soll zur Unterhaltung dienen und ist jetzt nicht ein literarisches Meisterwerk *lach*. Es ist schlicht und einfach ein Mädelsroman zum Träumen.
 

 Viel Spass beim Lesen wünscht Euch

Alex


Kommentare:

  1. Moin Alex,
    da war ich nun bescheiden, und habe nicht an der Verlosung teilgenommen, weil ich Liebesromane ja gar nicht lese... und dann plagte mich die Neugier... Danke dir, dass ich den Roman virtuell lesen durfte! Mir wäre echt was entgangen! Anscheinend mag ich LiRos doch, hihi.

    Deine Geschichte von Sophie und Jules ist so herzerfrischend, da kriegt man einfach gute Laune (okay, bei plötzlichen Todesfällen vergeht die mir, aber dann tröste ich mich, ist ja bloß ein Roman). Hauptsache: Happy end! Das gehört zum LiRo dazu.

    Deiner gefällt mir aber noch aus einem ganz anderen Grund: Er hat köstliche Dialoge. Vermutlich kriege ich einen Lachanfall, wenn mir demnächst eine Frau mit Wassermelone in der Hose im Supermarkt oder so begegnet!
    Und das Ende war so spannend, dass ich ganz vergessen habe, dass das ja ein LiRo ist, die ich doch gar nicht lese...

    ... ich bin gespannt auf mehr von dir, besonders, wenn du wieder solche Spannungshighlights - äh Spannungstiefbuddeleien einfügst.

    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  2. Die ersten Kommentare, die mit der Verlosung oder dem Verkauf des Buches zu tun hatten, habe ich gelöscht. Nicht weil ich mich nicht darüber gefreut hätte, im Gegenteil, die Freude war sehr gross. Doch hier soll Platz für Eure Feedbacks zur Geschichte sein. Gespannt warte ich auf Eure Kommentare, wie Euch das Buch gefallen hat.
    Danke schön.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. OOOoohhh... ein must have...

    Natürlich muss ich das lesen, der Anfang macht schon Laune die Ferien nahen, wo kann ich es beziehen????

    Gratuliere Dir herzlich Stephanie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex, ich konnte gar nicht mehr aufhören, zu lesen. Sophies Geschichte hat mich sehr berührt. Wahrscheinlich auch deshalb, weil sie tatsächlich ihren Traum leben kann und obendrauf noch den tollsten Mann der Welt bekommt... du hast Recht, es ist ein Buch zum Träumen und zum Lachen und Weinen...ein richtig toller Schmöker.
    Ich gratuliere dir, das hast du toll gemacht.
    Mein Buch geht ab morgen auf Wanderschaft und ich bin überzeugt, es wird den allermeisten Mädels gefallen :-)
    lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
  5. Allerwerteste,
    dein Buch liest sich locker vom Hocker (oder vom Liegestuhl/Hängematte/Badetuch/wasdasHerzgradsobegehrt!). "Süffig" könnte man es nennen, die Geschichte fliesst und es entstehen Bilder vor dem inneren Auge, die was mit viel Natur, brechenden Wellen und kreischenden Möven zu tun haben! Ich träumte von einem kleinen, aus massiven Steinen gebauten Häuschen inmitten eines verwilderten Gartens, ganz alleine für Herrn und FrauHummel und ihre Tiere......herrlich!
    Die Geschichte hat was von Rosamunde Pilcher (also gell, jetzt nicht im negativen Sinne!!), sie könnte aber genauso gut irgendwo zuhinterst im Maggiatal oder so spielen!
    Alles in allem ein richtig guter Wurf, unterhaltsam und locker geschrieben!
    Ich gratuliere dir dazu, Alex, und wünsche ganz viel Erfolg damit!
    Es ist übrigens unterwegs zur FrauShabbyhus, und da die eine richtige Leseratte und zugleich ein echtes "Reisefüdli" ist, wird es ihr, da bin ich mir sicher, auch sehr gefallen!
    Hummelzhärzensgriessli!

    AntwortenLöschen
  6. hi alex
    du hast es geschafft!!! nach gefühlten 50 jahren und im zeitalter von smartphone und bookreader, hab ich endlich mal wieder ein buch in papierform fertiggelesen und das in der zeit von 2 tagen.. und nun häng ich da.... ohne guten lesestoff!
    ich brauch mehr davon!!!! wie lange dauert es bis zum 2. roman????
    gestern kam meine "grosse" und hat gestaunt dass ich schon am ende bin und ich soll ihr das buch bitte auslehnen.... bin mal gespannt wie weit sie kommt mit ihren 11 jahren...
    ich danke dir für die schöne unterhaltung... kannst stolz auf dich sein, gerne hätte ich mich mit dir beim bloggertreffen darüber unterhalten aber so wie's aussieht klappt es nicht mit rothrist... so doof :-(
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Frau "Fastnachbarin"
    ich bin durch Verlosungsglück auf dem blog von Barbaras shabbyhuus an dein Buch gekommen.
    Ich fing an zu lesen und irgendwann dachte ich hmmmm, wo du wohl herkommst, erst dann hab ich die 1. Seite angeschaut... was hab ich gestaunt dass du aus Madetswil bist... ich wohne in Hittnau!
    So, nun aber zum Buch: ich war sofort drin, mitten im Geschehen und du hast mich gefesselt mit deinem Schreiben! Ich konnte mir alles haargenau vorstellen und ich liess das Buch nicht mehr los. Es ist toll geschrieben und die Dialoge waren genial!
    Als das mit der Mine ins Spiel kam dachte ich zuerst, nein, bitte nicht, das passt nun aber gar nicht! Zum Glück passte es dann aber doch....
    Ich freue mich riesig von dir zu hören falls es ein weiteres Buch gibt!!!
    Natürlich werde ich das Buch nun auch auf meinem blog weiterverlosen!
    Alles Liebe, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Alexandra,
    Ich danke Dir, dass ich Dein Buch lesen durfte. Ich habe es heute bei mir
    am Blog vorgestellt und werde es dann weiter auf Wanderschaft schicken.
    Mir hat Dein Buch sehr gut gefallen und ich bin gerne in die Welt in der Mädelsträume wahr werden eigetaucht.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem Buch und sende Dir recht liebe Grüsse,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Alex,
    Dein wunderschönes Buch ist derzeit noch bei mir und ich habe es mit ganz großer Begeisterung gelesen. Ich liebe solche Romane, lese auch sehr gerne Katie Fforde oder Rosamunde Pilcher, von daher war mir von Anfang an klar, dass mir Dein Buch gefallen würde! ;) Aber ich muss sagen, dass meine Erwartungen noch weit übertroffen wurden. An den Punkten, wo solche Romane normalerwiese enden, ging die Geschichte bei Dir noch weiter und man konnte sich noch länger verzaubern lassen.
    Vielen Dank für diesen schönen Roman und dafür, dass ich das Buch lesen durfte. Die Idee mit dem Wanderbuch finde ich toll - am Montag werde ich es wieder auf Reisen schicken, diesmal geht es nach Ostdeutschland.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn es irgendwann weitere solche Romane von Dir geben würde!
    Ich wünsche Dir schöne Weihnachtsfeiertage, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  10. ...nun habe ich dein Buch fertig gelesen, liebe Alex,
    und es hat mich sehr gut unterhalten...ich mag die Sophie mit ihrem Temperament und ihr Sicht aufs Leben hat mir ein paar Denkanstöße gegeben...das Buch hat meine Sehnsucht nach Meer verstärkt und ich würde gern mal nach Cornwall reisen, welches ich noch überhaupt nicht kenne...heute schreibe ich in meinem Blog und suche das nächste Ziel für das Buch...

    dir ein herzliches Dankeschön,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen