Mittwoch, 29. April 2015

Chaostage


 
Um es gleich vorwegzunehmen: Nein, so schön wie unser Kater habe ich es in der Blogpause nicht. Es herrschen Chaostage, aber es gibt Grund, warum ich die Blogpause kurz unterbreche, um dann wieder abzutauchen.

 Das sind die unschönen Tatsachen in der Welt von Frau Chaos... ehm Gwundergarten. Ich stecke mitten in den Vorbereitungen für:


... genau den Russikermärt. Ihr Lieben, wenn Ihr Zeit habt, schaut am 9. Mai 2015, von 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr,  in Russikon vorbei. Es lohnt sich, denn mit einem Stand vertreten sind auch:

Frau Shabbycharm, Chillibean, BallasReich, Chacheli-Macheri und Theres & Rebecca von Grüenzüüg (die beiden haben leider keine Webseite).


Dann war ich auch sonst ziemlich fleissig in der Blogpause (im Gegensatz zu meinem faulen Kater - der mich, seiner Meinung nach, mit seiner puren Anwesenheit mental unterstützt hat *kicher*).

Ja, der Zweitling "Ein Ticket nach Schottland" wird am 8. Mai 2015 als eBook schlüpfen und zur Feier gibt es ein Giveaway (nicht nur als eBook). Hüpft mal rüber in meinen Buechkafi-Blog und lest, was zu tun ist, um das Buch und eine kleine Überraschung aus dem Gwundershop, zu ergattern.

Dann tauche ich jetzt wieder ab, zurück in die Blogpause bis Juli. Alles Liebe und e gueti Zyt, wünscht Euch Alex aus dem Gwundergarten, wo sich

 
 &

 "Gute Nacht" sagen.
 Keine Angst, sie haben sich auch wieder "Guten Morgen" gesagt. Beide Häschen sind wohlauf.




Samstag, 14. März 2015

Have a break

So, nun ist es soweit: Frau Gwundergarten nimmt sich ein Beispiel an ihrem Kater und legt eine Pause ein. Der Gwundergarten-Blog wird bis Sommer 2015 schlafen gelegt. Dies ist die Notbremse, damit Haus und Garten nicht verkommt, Mann und Haustiere sich nicht selbst zur Adoption freigeben, Abgabetermin für den zweiten Roman eingehalten werden kann, der Marktstand nicht leer dasteht und mein Arbeitgeber mich auch noch zu Gesicht bekommt. Ihr werdet mir alle fehlen, darum verspreche ich Euch schon heute in Arnie-Manier: I'll be back.

At long last Mrs Gwundergarten learns from the example of Noah: she takes a break. The Gwundergarten blog will stay silent until summer 2015. I have to do this to prevent that our house and garden does fall apart, that my hubby and my pets offer themselves for adoption, that I comply the deadline of my second novel, that I have something to sell at the market and that I show up at work. However, I will miss you and therefore I promise you like old Arnie: I'll be back.

Bevor ich ganz verschwinde noch zwei kleine Hinweise:

Russiker-Markt, am 9. Mai 2015 ab 09.00 Uhr
Der Russiker-Markt wird in diesem Jahr so eine Art Mini-Bloggertreffen *lach*. Es werden nämlich mit einem Stand anwesend sein:

Ballas-Reich
Shabby-Charme
Chillibean
Chacheli-Macheri

Mit dabei wird auch meine Arbeitskollegin und ihre Schwester mit selbstgezogenen Kräutern sein und natürlich noch viele, viele mehr... ehm, ja ich auch :o). Natürlich freuen wir uns, wenn Ihr Euch diesen Tag dick und rot und fett und überhaupt in Eurer Agenda eintragt und vorbeischaut. Bestimmt bleibt auch Zeit zum "Schnädere" :o).

2. Hinweis: Mein Zweitling mit dem Titel "Ein Ticket nach Schottland" wird erneut als eBook beim Forever-Verlag im Mai veröffentlicht (bin schon jetzt am Zittern, ob die Geschichte gefallen wird). Daher werde ich auch den Buechkafi-Blog trotz sonstiger Blog-Pause weiter füttern. Ein paar gedruckte Exemplare möchte ich auch wieder erstellen, wann und wie die dann erhältlich sein werden, werde ich auch im Buechkafi veröffentlichen.


So und das war's nun für eine lange Zeit. Ich werde Euch vermissen und hoffe, dass Ihr mich nicht ganz vergesst und im Sommer mal wieder vorbeischaut. Bis dahin wünsche ich Euch allen einen zauberhaften Frühling, lasst es Euch gut gehn und herzlichen Dank für all die lieben Kommentare, die Ihr immer wieder hier gelassen habt. Was wäre die Bloggerwelt nur ohne Euch!

This is it for quite a long time. I hope, that you won't forget me and visit me again in summer. I wish you all a beautiful springtime, spoil yourself, and thank you so much for all the kind comments you always left here. The blogger world without you, wouldn't be the same.

En liebe Gruess / Take care

Alex

Samstag, 7. März 2015

Die haben echt nen Vogel / Birds go nuts

 
"Das erfüllt mich irgendwie mit Besorgnis." - "Ehm, was genau?"


"That all makes me worry a bit." - "Why?"

"Na ja, hast Du den irren Blick des Roten gesehen?"

"Well, have you seen that crazy look in the cats eyes?"

"Uuuuuuuaaaaaaahhh! Ja, genau das habe ich gemeint. Pfui, aus, weg da!"

"Uuuuuargh! That's what I meant. Naughty cat! Get off! Away with you!"

 
 "Na, das kommt halt davon, wenn man sein Nest nicht anschreibt!"

"That's what you get, when you don't put a sign at your nest with the words "Paws off!"

 "Was ist denn da unten los?"

"What's going on down there?"

 "Das niedrige Volk hat ein Problem."

"The lower class has a problem."

 "He! Was guckst Du so! Hast Du noch nie einen Vogel von Hinten gesehen?"
"Doch schon, aber ich habe mich gefragt, warum Ihr eigentlich Blaumeisen heisst. Seid Ihr allenfalls immer ein bisschen ... na Du weisst schon... obwohl dann dürftet Ihr ja nicht fliegen."

"Hey! Why are you looking at me like that! Have you never seen before a bird from the back?"
"Yes, I did, but I asked myself why you are called Blue Tit. Are you maybe blue blooded?"

 "Ha, ha, saukomisch. Als hätten wir den Witz nicht schon tausendmal gehört."

"Yes, of course! What a silly question!"


 "Herr Kleiber, was meinen Sie dazu?"
"Grmpfdkfdfdöabk..."
"Er kann grad nicht sprechen, hat den Schnabel voll."

"Mr. Nuthatch, what do you think about all this?"
"hmmpfpppffff..."
"He can't speak. Don't you see that he has his beak full?"

 "Ich hab die Haare schön, ich hab die Haare schön..."

 "Pffff... but I look much nicer than this silly nuthatch. I needed hours for this hairstyle"
 "Ruhe! Wir sind beim Essen!"

"Shut up! We are at lunch!"

 "Na, also... geht doch."

"Well so ... why not from the begin?"


 "Und mich lässt wieder keiner ran."

"And nobody invites me for lunch."

"Ist das alles wirklich nur für mich?"

"Is this really all for me?"

 "Hey, Du! Wer bist Du? Zeig Deinen Ausweis!"

"Hey, you! Who are you? Passport, please!"

 "Ähm, pffffff... das ist jetzt etwas blöd gelaufen. Ich hab den verloren..."

"Oh well ... that went somehow terribly wrong... I lost it, really..."

 "Darf ich bitte trotzdem bleiben? Ich reiss den Schnabel auch echt nicht weit auf."

 "May I stay anyway. I really won't disturb you and stay very quiet... you won't hear a beep from me, I swear it... on the holy bible of the owl."

"Na schön, aber mach mich nicht blöd von der Seite an. Klar?"

"Okay, but don't beep at me silly from the side!"

 "Nö, ich bin doch ganz brav."

"No, I'm really a good bird."

 "So, nun aber ran an den Korb!"

"Hehe, lets plunder the buffet!"

 "Ja, ja, das war ja vorauszusehen und ich darf dann wieder alles aufräumen!"

"That was so predictable. And I have to clean up everything, afterwards."

"Auweia, wenn Putzen angesagt ist, sieht man mich nur noch von Hinten. Und tschüss!"

"Oh... clean up? Time to move on. Bye, bye."

Ja, ja, so klein und so viel zu sagen, aber verlassen wir mal das verrückte Federvieh und widmen uns viel wichtigeren Dingen: Der Schnee ist schon fast ganz weg *juhuuuu* und jede Stelle, wird sofort von den ersten Blümchen in Beschlag genommen.

Yes, they may be small creatures, but they have lots to say, if you listen to them. But now, let's turn our attention to more important things: The snow soon will be history! And every empty space is immediately occupied by a spring flower.

Die Grenze zwischen Frühling und Winter ist fast fliessend.

The borders are rather close between winter and spring.

 Ich mag die kleinen Sonnen, die einem unweigerlich ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

I love those little sunshines which bring just a smile in everybody's face.

 Ja, jetzt darfst Du den Frühling einläuten.

Yes, little snowdrop, you may drop the snow now.

 "Hey, ist das nicht fies? Diese Mistkröte neben mir, hat mich mit Dreck beworfen, nur damit sie schöner dasteht als ich!" Wer hat eigentlich behauptet, Pflanzen seien die besseren Menschen?!

"That's so unfair! This silly thing beside me, threw dirt at me so that she looks more beautiful than me!" Who said, that plants are better humans?!

Und mit den ersten bunten Lenzrosen des Jahres wünsche ich Euch allen ein vergnügtes und erholsames Wochenende  und der "Mafia" tolle Skiferien! Geniesst es.

And with the first colorful Helleborus orientalis of this year, I wish you all a funny and relaxed weekend. Enjoy yourself!

Alex

Sonntag, 1. März 2015

Gwundergarten goes Chacheli-Macheri

 
 Gestern durfte ich bei Frau Chacheli-Macheri töpfern.

Yesterday I tried to do pottery and I had a good teacher: Mrs Chacheli-Macheri.
 Schaut doch schon ziemlich professionell aus, findet Ihr nicht?

 That looks already quite professionally, don't you think so?

 Haha, das lieg daran, dass das nicht meine Hände sind, sondern die von Frau Chacheli und die weiss wirklich was sie tut... okay, vielleicht doch nicht immer, wie es sich gleich später zeigen wird.

 Hehe, this is because those hands don't belong to me but to Mrs Chacheli-Macheri and she really knows what she's doing... well, most of the time, as you will see later on.

 Das gibt doch eine richtig schöne Vase, nicht wahr?

 This will become a wonderful little vase, would you agree with me?

 Und so was bringt wohl wirklich nur eine Töpferin zu stande: Ihr eigenes Werk zu zerstören, um zu zeigen wie schön ebenmässig es gedreht worden ist. Lach, dabei hätte ich es auch ganz ohne Beweis geglaubt. Schade um das kleine Kunstwerk.

I guess, this really can only be done by a real potter: destroy her own work only to show how evenly it was rotated. LoL, I would have believed her even without proof. Poor little vase.

 Räusper, das waren dann meine Töpfer-Kunstwerke. Ich glaube nicht, dass die Welt für diese Kunst schon reif genug ist *kicher*. Mein Garten wird es aber verkraften müssen.

Those are my pieces of pottery art (cough) . I'm not sure the world is ready for this kind of art, but my garden has to be.

 Würstchen rollen war angesagt für Füsschen an meinen Seifenschalenkreationen. Na ja, an der Ebenmässigkeit könnte man noch arbeiten. Aber Frau Chacheli meinte, es sei eben noch kein Meister vom Himmel gefallen. Hmm, das mag ja sein, aber ein bisschen Begabung gehört halt doch zum Handwerk dazu und die wurde bei meiner "Auslieferung" nicht mitgeliefert. Nach einem herrlichen Tag in der Töpferwerkstatt habe ich eines gelernt: Schuster bleib bei deinen Leisten.

I had to roll little sausages to make the feet for my own creation of soap dishes. Well, they could be a little bit more evenly, but Mrs Chacheli meant, that I'm only lacking of experience. Hmm... not sure of that. I guess one needs a bit more than that: a bit of talent is needed as well and that is something I'm not rewarded with. I had a wonderful day in the pottery but learned one thing: A cobbler should stick to his last.
Sogar die Störche auf dem Dach der Nachbarn von Frau Chacheli meinten: "Das kann man aber auch besser machen. " - "Ist klar, halt den Schnabel da oben. Immer diese Besserwisser".

The storks looked down on me from the roof of Mrs Chachelis neighbors: "You could do better, girl." - "Yes, I know! Don't be such a wiseacre!"
 Das haben wir uns ehrlich verdient: eine Mädelspause mit liebem Überraschungsbesuch (na ja, Überraschung nur für die einen, aber die hat sich riesig gefreut *grins*) von Ida, die das Töpfern auch im Griff hat. Hach, seufz, war das herrlich: ein bisschen Prosecco, ein bisschen feinen Zopf (danke, Marcel, Du setzt mich ziemlich unter Druck für den Osterbrunch-Zopf *kicher*), ein feines Dessert (Merci, Ida) und zwischendurch ein Kaffee oder Tee. Ja, so lässt es sich leben... ehm, und töpfern.

This we have earned: a break with a lovely surprise. I didn't expect to see Ida, who really knows how to do pottery as well. How great was that?! To chat, to have some prosecco, some self made bread, a delicious dessert, some coffee and tea... I felt like in heaven. I really could get used to that. Thank you so much girls!

 Ehm, die Natur kann's definitiv besser als ich. Dir, Frau Chacheli-Macheri, möchte ich nochmals für den wunderbaren Tag danken. Es war einfach wie immer genial und es hat riesigen Spass gemacht! Ich bewundere Dein Talent (und Deine Geduld *räusper*) und kann mir nun noch besser vorstellen, was Du in Deiner Werkstatt so treibst.

Okay, nature does it better than me. Anyway, I'd like to give many thanks to Mrs Chacheli-Macheri. It was like always just a wonderful day and so much fun! I admire your talent (and your patience) and I now understand much better what you are doing in your pottery.
 Nun aber zurück in meinen Garten. Wie Ihr seht, gehört der zurzeit nur den Harten.

Back to my garden. As you can see, only the very brave one dare to put their heads out.

 Schneeglöckchen im wahrsten Sinne des Wortes.

Snowdrops, literally.

 Für diejenigen, die mich letzte Woche fragten: "Hat es denn noch Schnee bei Euch?" Das Foto ist von heute Morgen *grummel*.


For those, who asked me last week, whether we still have got snow. The photo is from today's morning... I guess, there is no need to lose anymore words.

 Ja, ja, Gruppenkuscheln gibt warm.

Yes, snuggle together that will make you stay warm. 

Es geht aber auch einzeln.

It works as well alone. 

Hmm... Katze oder Vampir? Das ist hier die Frage.

Hmm... cat or vampire... I'm not so sure.

Und zum Abschluss dieses elendlangen Posts nehm ich Euch noch mit in die Werkstatt. Zwei neue Seifen sind entstanden. Diese hier ist geglückt und heisst "Sommer". Sie ist beduftet mit einem Parfümöl namens "Mango-Vanille". Herrlich!

And to finish this very long post, I take you into the crafts room. I made two new soaps. This one here is called summer and I used a fragrance that is called "Mango-Vanille". It remembers me on icecream on a hot summer day.
 Diese Seife ist eigentlich ein Unfall: Ich hatte plötzlich Seife am Stil (so nennt man die chemische Reaktion, wenn die Seife noch in der Schüssel von einer Sekunde auf die andere - mir kam's noch schneller vor - hart wird). Ich murkste sie buchstäblich in die Form hinein. Ich hätte nie gedacht, dass daraus noch was wird. Sie wurde beduftet mit dem erfrischenden Parfümöl "Into the light" (ein männlicher Duft) und wird den Namen erhalten "Blue Wave".

This soap was an accident: it became from one second to the other so stiff in the bowl, that I had real problems to get it into the mold. However, I managed it somehow at the end. I didn't have any hope that this soap was to be saved, but look at it now.  It reminds me somehow on a wave and so I gonna call it "Blue Wave". It is fragranced with a masculine perfume oil called "Into the light".

Dann habe ich mich mal wieder an einen Babyschuh gewagt, dieses Mal aber mit der Häkelnadel. Ich fand das Muster so bezaubernd, dass ich gleich loslegen musste, ohne vorher zu prüfen, ob ich denn noch genügend Restwolle von dieser Farbe hatte... hatte ich natürlich nicht ... mal ehrlich, Ihr hättet doch von mir nicht etwas anderes erwartet, oder *lach*? Aber ich werde die Wolle schon noch auftreiben, damit das Paar vollendet werden kann.

So und nu muss ich noch ein paar Dinge für den Markt im Mai fertig werkeln. Habt einen gemütlichen Sonntag und eine gute Woche!

Lately I found a lovely pattern for a crochet baby shoe. Of course I was so eager to crochet it, that I forgot to check whether I have enough yarn of this color. Guess what? Yes, you know me quite well, meanwhile: I didn't have enough yarn and so this little shoe has to wait until I'll find another yarn to finish the second shoe.

That's it for the moment, I have to finish some other things for the market in May. I wish you all a cozy Sunday and a lovely week!

En liebe Gruess / Take care

Alex