Sonntag, 4. März 2012

Magie / Magic

März ist für mich einer der magischen Monate.

For me March is one of the magic months.


Erst schaut alles noch braun...

First everything looks brown...

und vertrocknet aus. Doch dreht man sich einmal um, scheint eine kleine Fee mit ihrem Zauberstab vorbei geschwebt zu sein.

and dry. But if you turn your back at it once, a little fairy seems to turn up with her magic stick.

Sie stupst den Stab mal kurz auf die Erde und schwups, erscheinen in zartestem Grün und Weiss die Schneeglöckchen.

She touches with her stick the brown ground and snow drops turn up immediately with its splendid white and green gown.



Die Krokusse erstrahlen,

Crocus shine out of the lawn,

die Lenzrosen verströmen etwas Romantik,

Helleborus give everything a romantic touch,


Winterlinge leuchten um die Wette,

Winter aconite shine in competition,

Märzenbecher nicken bedächtig mit ihren Köpfchen,

Spring Snowflake nod thoughtfully with their heads,

währenddem das erste Küchengrün (Bärlauch) ans Licht stüpfelt.

while the first kitchen green (wild garlic) turns up to the light.


Juchuuuu, Bienchen, ich bin daaaa!

Hey, honey bee, I'm heeeeeere!

"Immer diese Hektik, lass mich erstmal mit dem Lenzröschen fertig werden." Diese tüchtige Arbeitsmoral der Bienen liess mich dann auch nicht länger auf dem Hinter hocken und so machte ich mich an das Projekt "Rettung des weissen Beetes".

"I hate this rush! Let me first finish with this Helleborus." This efficient work moral of the bees does not let me sit longer on the back and so I started with my project of rescuing my white flower bed.


Ja, es ist schwer zu glauben, dass alles mal wieder so saftig Grün ausschauen wird. Doch dieses saftige Grün hat auch einen klitzekleinen Haken.

Yes, it's hard to believe that in a view month everything will look that green again. But it has a tiny hook too.


Es mutiert zum munteren Wildwuchs. Vor allem die Annabellen kennen jetzt einfach nix, aber auch gar nix! Alles wird unter ihren wuchtigen Blütenbällen begraben und Mme Hardy kämpft gegen die widrigen Umstände.

It became a jungle. Hydrangea Annabelle buries everything under its heavy flower balls. Its neighbor, the rose Mme Hardy, has a hard living beside it.

Das Wetter ist meistens auf ihrer Seite, den meistens reicht ein tüchtiger Regenschauer und die weisse Pracht schaut Niedergemäht aus. Dies hier war der erste verzweifelte Versuch einer Ahnungslosen, die Hortensien zur Standhaftigkeite zu überzeugen. Ehm, ein eindeutiger Fehlschlag wie unschwer zu erkennen ist. Im letzten Jahr, habe ich dann zu den grünen Pflanzenstützen mit Ring gegriffen. Auch das entpuppte sich als Fehlschlag. Dann habe ich in einem Eurer tollen Blogs gesehen, dass eine clevere Gärtnerin einen Holzzaun um die Hortensien gebaut hat. So kam also Licht in mein Hirn. Doch der Baumarkt, hatte nichts passendes für Frau und alles was mir gefallen hätte, war einfach zu teuer. So hat Frau Gwundergarten sich im eigenen Garten umgesehen, was denn noch so nutzlos rumlag. Das Ergebnis brachte meinen Mann zum Lachen:

But the rose has the weather on its side: usually after a heavy rain the whole splendor of Annabelle is on the ground. That really looks messy and gets me angry every time. So here you see my first try to do something against it, but as you can also see, I failed. Stick and cord wasn't strong enough. Last year I tried out some plant holders with rings. But they wasn't big enough and I failed again. Then finally I found the solution in one of your blogs, someone built a wooden fence around it, and it really looked nicely. That's it, I thought. But I couldn't find something right to buy that wouldn't be too expensive. So I first had a look through my things in the garden to find something useful. The result of my search and doing brought a big laugh in my hubbies face.

Ich habe ein Stück unseres alten Holzzaunes abgesägt, zwei Pfosten dahinter befestigt, die ich in die Erde rammen konnte und das ganze Gedöns zwischen der aufdringlichen Hortensie Annabelle und der gepeinigten Rose Mme Hardy platziert. Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, ob ich das Ganze als Kunst oder einfach als Irrung und Verwirrung einer ungeschickten Handwerkerin abtun soll. Mann meint, dass der Zaun wohl samt Hortensie die Rose unter sich begraben werde. Frau meint, es hält bis eine bessere Lösung gefunden wird. Hortensie meint, die schaff ich alle. Rose meint... nix und zittert leise vor sich hin.

I sawed the fence in two pieces, nailed sticks behind it and put it into the ground between the Hydrangea and the Rose. I'm not sure whether this whole thing should be named as a piece of art or a bad try of a woman with two left hands. My hubby thinks the whole thing will fall down and bury the rose under it and the Hydrangea. I think that it will hold until I found a better solution. The Hydrangea thinks, that this piece won't hold her back. The rose thinks... nothing but shakes heavily out of fear.

Die Hortensien selber haben auch was Gebastelt erhalten. Es sieht auf dem Foto wirklich wackeliger aus, als es tatsächlich ist (ich spüre Eure leisen Zweifel *kicher*). Ich werde nun laufend abgeschnittene Haselnusszweige um die Pfosten wickeln und mich mit dem Gedanken trösten, dass im Sommer nix mehr von den Stützen zu sehen sein wird.

The Hydrangeas have received some sticks too. I know, on the photo it doesn't look very solid, but it is (I can feel your doubts *smile*). I will continue to put hazelnut branches between the sticks and be comforted that nothing of it will be seen in summer because the hydrangea will hide everything with her big leaves.

So, nachdem ich mit den letzten Fotos bestimmt zu Eurer Erheiterung beitragen konnte, wünsche ich Euch noch einen fröhlichen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.

I'm sure that those last photos will have amused you and so I wish you a funny Sunday and a good start into the new week.

En liebe Gruess / Take care


Kommentare:

  1. Liebe Alex,
    so schöne Blümchenbilder! Ich warte noch auf die ersten bei mir im Gärtli. Das liegt leider total im Schatten:-)) da kann ich nur sagen gut Ding braucht Weile, bei mir dann eben ein bisschen mehr...
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hey Alex...deine Annabelleinfassung hat mich wirklich zum Schmunzeln gebracht:-) aber wie heißt es so schön,selbst ist die FRAU..ich bin mit meinen Staketenzäunen echt zufrieden,auch wenn ich sie nur einseitig der Annabelle zur Seite gestellt habe..diese Woche war ich auch mehrfach im Garten,aber es gibt noch reichlich zu tun..da unser Garten an ein Feld grenzt,habe ich es aufgegeben Tulpen/Narzissen usw. zu setzen,da die Feldmäuse sich immer reichlich bedienen:-)außer kleine Ansätze von Allium habe ich nicht nicht gesichtet,dafür hast du wunderschöne Blütenbilder gemacht..jetzt habe ich Lust zum holländischen Gartencenter zu fahren(haben Sonntags geöffnet und ich habe frei:-)))))ich schicke dir sonnige Grüße aus meinem(noch) farblosen Garten :-)) LG Irene

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alex
    Deine Frühlingsbilder sind wunderschön! Nach den langen und grauen Wintertagen, kann man gar nie genug Farbe bekommen. Leider ist's bei uns heute schon wieder grau.....
    Deine Beeteinfassung ist genial! Die bringt mich nicht zum Schmunzeln sondern zum Staunen ;o) Das hätte ich gar nie hingekriegt und auf diese tolle Idee wäre ich sowieso nie gekommen. Ich bin mir sicher, dass dies im Sommer richtig romantisch aussehen wird. Ich bin jetzt schon gespannt auf die Sommerbilder, die Du uns hoffentlich zeigen wirst.
    En schöne Sunntig wünscht Dir d'Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex

    du willst mir jetzt aber nicht sagen, dass bei Dir wirklich schon alles so aussieht im Garten? Blümchen da, Blümchen dort?! Halloooo..... ich habe bei mir im Garten noch nix.... obwohl bei mir in der Erde auch ganz viel vergraben ist :-(((
    Du bist ja wieder sehr kreativ mit Deiner Beeteinfassung. Praktisch und einfach perfekt, was willst Du mehr!
    Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüsse
    Träumerin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Alex,
    da ist bei euch die Natur aber schon viel weiter, bei uns sieht man noch nicht so viele Frühlingsblüher.
    Sehr schöne Fotos!
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. ja *kicher* hast du...bin ja gespannt wie sich deine Konstruktion im Sommer macht.
    Ich schneide bei den Annabelles das alte Holz immer ungleich aus, die einen schneide ich bis zum Boden runter, die anderen bleiben bis zu 50cm stehen. So dient das alte, stoppelige Holz als natürliche Stütze. Aber wahrscheinlich liegts auch an der geschützten Nordlage, dass sie bisher nicht zum Umfallen mutierten. Wenn es auch einmal sowiet ist, weiss ich ja, wo ich mir Anregungen holen kann um sie abzustützen *lach* übrigens : Phlox und Astern behandle ich genaugleich, keine kriegt ne Stütze aber einen "Kranzschnitt" im Juni (rundherum die äussersten Triebe bis 2/3 runterschneiden. Diese Triebe blühen dann später wenn der Hauptflor vorbei ist und stützen die gesamte Staude.
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  7. Hast du diese Farben schon alle in deinem Garten!! Hier im "Unterland" schauen erst ein paar müde Schneeglöckchen aus dem Winterschlaf!!! Sooooo schön siehts bei dir jetzt schon aus - und ich bewundere deine kreative Idee total - bin gespannt wer sich durchsetzen wird! Aber du bist und bleibst halt ein "gscheites Mädel", gell!
    Danke für die originellen Bilder und pfus guet und liebi Gruäss rita

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Alex,

    ich traue dir durchaus zu etwas Stabiles zu bauen. Das sieht doch nicht wackelig aus. Ich finde es ist eine sehr gute Idee. Bin gespannt, wie es sich bewährt.

    Es ist schön, wenn der Garten im März zu neuem Leben erwacht !

    Ich wünsche dir einen schönen Wochenanfang!

    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Alex!
    Das sieht in der Tat nach Frühling aus bei dir! Sag bescheid, wenn die Rosen kommen können.
    Am Wochenende könnte ich mich dranmachen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Frühling! Und Dein Gebautes hält bestimmt!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  11. Du hast Recht. Der März ist wirklich ein toller Monat. Als ob jemand den grünen Schalter umgelegt hätte.

    Deine Bastelarbeit ist wirklich fast schon Kunst. Wüste ich es nicht besser, würde ich bei diesen Bauten denken, dass du noch Eingeborene im Garten hast, die irgendwelche Kultstätten errichtet haben. ;)

    AntwortenLöschen
  12. ♥ das geit nu ä Momänt, bis das bi mier mal eso us gseht ♥

    AntwortenLöschen
  13. Das Gerüst sieht wirklich abenteuerlich aus. ich hab noch nie Hortensien gestützt, halten die sich bei dir nicht einfach so? Bin gespannt auf Deine Erfahrung. bei Dir ist der Frühling ja schon weit, wir freuen uns noch über jeden Krokuss der aufblüht.
    Genieß es. Grüsse Pascale

    AntwortenLöschen
  14. Hallo du Liebe, ich habe beim Lesen deines Posts zwei verschiedene Stimmungen empfunden ;o): Im oberen Teil Frühlingslaune pur, deine "Frühlings-Erwachen"-Fotos machen einfach so eine große Vorfreude! Und was dein Hortensienbeet betrifft, musste ich dann wirklich schmunzeln. U.a. auch deshalb, weil meine Annabellen in ihren Teenagerjahren ähnlich widerspenstig waren. Inzwischen stehen sie aber von selbst, zumeist auch bei Regen. Ich hatte übrigens sehr stabile und hohe Pflanzenringe - leider aber keine besonders schönen. Inzwischen habe ich bei Gartenausstellungen wunderhübsche in Eisen gesehen, die sind schon OHNE Blumen dekorativ...
    Alles Liebe, Traude
    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,
    bei dir ist ja schon viel am blühen. Deine Konstruktion wird sicher die Blütenbälle der Annabelle halten. Mein Mann war so nett und hat mir aus Moniereisen Planzenstützen gebaut ,die stehen jetzt bei der Annabelle, sehen im Frühjahr wenn noch alles kahl ist aber auch merkwürdig aus !!! :)
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  16. Danke Alex,

    Oh je so eine Schönheit habe ich letzten Herbst gepflanzt, also nichts wie raus und Stäbe rundherum einschlagen, dann sieht es dann bald aus wie bei Dir *ggg

    AntwortenLöschen
  17. Such beautiful flowers, I especially like spring snowflake!!!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Alex, wie immer ein zauberhafter Post ;)
    Deinen nächsten, nämlich den, in dem mich von dem ersten Foto schon ein herzerweichendes Hundegesicht anschaut ignoriere ich diesmal, bevor ich wieder den haben-muss-Anfall bekomme ;)

    Ja, der März ist magisch und deine Bilder sind es auch! Wunderwunderschön.

    Dein Hortensienumfallschutz ist eine coole Sache, ich denke es wird schon halten ;)

    bääääääääärlauch, neidischbin ;) Ich habe im letzten Jahr unter Einsatz meines Lebens Samen aus dem Wald "mitgenommen aber leider, leider ist bisher nochnicht geschlüpft... Dabei hat es extra gefrostet... Ich denke ich kaufe jetzt Pflanzen, so!

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  19. Meine Liebe,

    ich denke du bekommst bald das Bundesverdienstkreuz, oder was gibt es analoges in der Schweiz ;) Spass beiseite, daaaaaaaanke schön einfach mal allein für die goldige Idee! Du bist echt ein Schatz :)

    BTW: Morgen bin ich faaaaast in der Schweiz, in Konstanz, wir fahren eine Freundin besuchen... Wink dir mal rüber von der Grenze ;)

    Glg und ein tolles WE :)
    Sandra, der OberbärlauchundKnobiHauptsacheStinkieFan ;) von daher ist Ausbreitung fein ;)

    AntwortenLöschen