Samstag, 19. Januar 2013

Krümelmonster / Monster

 Ich sag's Euch, ich werde sabotiert. Eigentlich wollte ich eine Stinkemaus fertigstellen, doch unter dieser Decke...

I tell you, I'm sabotaged. Actually I wanted to crochet some stinky mice, but beneath this blanket...

... versteckte sich ein riesiges Krümelmonster.

... a big monster is hiding.

Es ist auch bekannt unter dem Namen Noah, der Schreckliche.

It is also known under the name "Noah the Terrible."

Ich sag's ganz ehrlich, die Stinkemaus hatte keine Chance.

I tell you honestly that the stinky mouse had no chance at all.

Die Öhrchen waren noch nicht mal dran, wurde sie mir praktisch aus den Händen gerissen.

Even before I could sew the ears on it, Noah snatched it from my hands.

 Und ab ging das "Chäferfescht" (das Käferfest, na halt eben die Party).

And the party started.

 Die Maus sah nach dieser Attacke ziemlich zerfleddert aus und bestimmt habt Ihr verständnis, dass ich das verkaute feuchte Ding nicht mehr fertigstellen mochte. Noah meint dazu, das sei lediglich eine Qualitätskontrolle gewesen. Aha!

The mouse looked rather disheveled after this attack and I guess you may understand that I didn't fancy to finish this soggy thing anymore. Noah said, that this was only his way to test the quality. Oh yes, sure!

 Ein klitzekleines schlechtes Gewissen hat er dann doch gehabt und wollte helfen beim Häkeln.

Well, he seemed a little bit guilty and tried to help me afterwards.

 Er hält den Faden schon mal fest, damit der nicht wieder davon rennt.

He held the thread so that it couldn't run away anymore.

 Hmm, und was ist das jetzt wieder für ein Ding?

 Hmm, and what is this?
 Buääääh, definitiv nicht essbar. "So, Noah, fertig rumgealbert, jetzt geht's raus."

Buääääh, it's definitely not for eating. "Noah, let's stop fooling around and let's go outside."


 "Was? Da raus? Bist Du verrückt?!"

 "What? Out there? Are you crazy?!"

 "Nicht mit mir!"

"Not with me!"


"Mensch, Du schaust wie ein Weichei aus, Noah!"

"Oh dear, Noah, you look like a wimp."

 "Niemand nennt mich Weichei. Schau nur wie locker flockig ich durch den Schnee rennen kann! Kalte Pfoten? Pah, kenn ich nicht."

"Who called me a wimp. I'm the king of the snow, I don't know any cold paws, look how strong and elegant I move in the snow!"

"Oh, öhm Mist, könntest Du meine angefrorenen Pfoten wieder vom Baum lösen?"

"Oh sugar... could you please help me? My paws are frozen on the tree."
"Bäh, wer das erfunden hat, gehört einmal tüchtig eingereibt mit dem Zeugs! Jawohl!"

"Iek, who ever invented this cold stuff should be rubbed in with it!"

"Ich hasse Schnee. Könnte bitte mal jemand den Frühling anknipsen?"

"I hate snow. Could somebody please bring spring into the gwundergarten?"

 "Jetzt stell Dich nicht so an. Nimm Dir ein Beispiel an den Häschen."

"Oh come on, it's not that cold. Just take a lesson from the bunnies."

 "Aber guck doch, ich versinke ja schier in dem weissen Zeugs."

"But look, I really nearly sink it!!"

Hmm, ob da wohl ein riesen Schneemonster hinter dem Busch lauert?

Maybe there is a snow monster behind this green shrub?

"Spielen wir, Emma?" - "Klar, lass uns verstecken spielen. Du schliesst die Augen und zählst auf zehn und ich verstecke mich."

"Do you play with me, Emma?" - "Okay, let's play hide and seek. Close your eyes, count to ten and I hide myself."

"Hey, Du bescheisst, Noah! Ich seh's ganz genau!"

"Hey, you're cheating, Noah! I see it!"
"Ich sag's Euch: Schnee ist doof. Da nehm ich lieber noch ein Nickerchen, bis das blöde weisse Zeugs wieder geschmolzen ist. Meine Dosenöffnerin rennt derweilen noch ein bisschen draussen mit der Kamera rum... soll sie doch."

"I tell you: Snow is silly. I take a nap until it is gone. Meanwhile my tin opener runs around with her camera... who cares."

 Jetzt, wo Noah wieder im Haus ist, kann ich mich mit dem Zoom den Vögeln widmen, die auch gerade hörbar aufgeatmet haben. Bei dem Kerl, hatte ich dummerweise das Zoom noch nicht montiert und stand in der Küche. Ich konnte gerade mit dem normalen Objektiv einmal abdrücken und schon war der Herr Eichelhäher wieder weg.

 The birds were happy to hear that the cat is in the house again. But before I had time to change the lens to a zoom lens this guy appeared at the apple tree. It just stayed for one click with the normal lens and then Mr. Eurasian Jay was gone.
 Die kleine Sumpfmeise hat netterweise gewartet, bis ich soweit war mit der Kamera.

This little marsh tit was nicer and waited until my camera and I were ready.


 Punkie bei einer Anflugübung. Uff, hat geklappt, er hat den Stengel erwischt.

Little Punkie arrived too. Uff, he landed happily.

Na dann wünsche ich mal einen guten Appetit.

I hope you enjoy your meal.

 Eine kleine Tannenmeise lässt es sich auch schmecken.

Little coal tit is hungry too.

Einer meiner Lieblingswintergäste, ein Rotkehlchen.

But one of my favorites winterguest is the robin.

Auch Kleinvieh macht Mist, was hiermit bewiesen wäre... die Grünabfuhr kommt bei uns während der Wintermonate nicht und so wachsen die Komposthaufen bei mir an. Naja, die Rosen wird es im nächsten Herbst freuen.

As you can see even small pets make big dung heaps... and our green waste collection won't come along until march... and so the heap will become even bigger. Well, the roses will be happy about that, because next fall they will receive all of it.

 Und zum Abschluss wünscht Euch die überlebende Maus ein fröhliches und gemütliches Wochenende.

This little survivor whishes you a happy and cozy weekend.

En liebe Gruess / Take care
Alex und das Krümelmonster

Kommentare:

  1. Ja unsere Helden... sobald ein bisschen Schnee fällt, bröckelt das Heldentum!!
    Dein Fotoromanzo hat mir ein breites Verdauungslächeln beschert!
    Merci... habe nämlich heute Mittag ein bisschen übertrieben...
    Wünsche dir und deinen Anhängern ein wunderprächtiges Wochenende
    ♥-lich brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Alex!Schmunzel,....sooo herzig,dein Noah,naja ein neues Spielzeug ist ja immer interessant,noch dazu wenn man unter so einer schönen Decke spielen kann!Ist ihm auch so fad?Bei uns liegt kniehoch der Schnee,Simba geht keinen Schritt hinaus,er steht vor der offenen Eingangstür,...so ein Angsthaserl...Hübsch ist dein Mäuschen geworden!Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!Lg Andrea!

    AntwortenLöschen
  3. :-))

    Gell der Noah weiß scho, was recht schön ist und was nicht?
    Ich mag fei auch überhaupt gar nie nicht nach draußen. Es ist klirrekalt und man bekommt nur schneematsch Füsse.

    Kein Wunder, daß er sich auf Deinen süßen Decken so wohl fühlt!!!! Es sind seine Decken!!!

    Viele liebe Grsüsse, Bine

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, wozu Ohren? Das Keinohrstinkemäuschen schmeckt offensichtlich auch so.
    Dein Noah traut sich ganz schön weit raus. Unsere Lola steckt nur die Nase durch die Tür und geht dann gleich wieder rückwärts. Mit dem weißen Zeug will sie absolut nix zu tun haben.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  5. Die arme Maus - sie hatte nicht wirklich eine Chance. An Noahs Gesicht kann man sehr deutlich seine Abneigung gegen Schnee erkennen. Unsere Pinkys sind da etwas anders ;-) Dein Post ist ein kurzweiliger Einblick in Noahs Katzenalltag.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen

  6. ♥ ...lach... also dein Krümmelmonster,
    das gefällt mir echt!!!! ...lach...
    So tolli Bilder!!!!
    Hey, und die Dechi, die isch absolut schöööööön!!!!
    Und so schön kuschelig,
    wie dis Krümmelmonsterli zeigt:-)
    Absolut schöni Föteli zeigsch du wieder!
    äs schöns Weekend euch!
    glg Nathalie

    AntwortenLöschen
  7. gaaaaanz tolle Fotos Alex und was eine schöne Katzengeschichte!
    Dein Noah ist aber auch ein Charakterkerl! Hätte nie gedacht, dass Katzen so eine Mimik und Gestik haben!
    Besonders schön finde ich das Foto von Noah im Garten zwischen den Immergrünen.
    Da sieht er aus wie eine Wildkatze. Wrooow...
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir Renate

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen,
    ich musste richtig lachen.. so eine tolle Fotostrecke.. ganz toll..
    Liebe Grüsse und danke für die tollen Fotos.
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Alex, der kann ja richtig bockig sein! Man sieht ihm wirklich an, was er vom Schnee hält! Hätte ich die Auswahl zwischen draußen/kalt/Schnee/keine Maus und aufdemSofa/warmundkuschlig/keinSchnee/zweiMäuse - ich wüsste, wie ich mich entscheiden würde... Aber so kommst Du wenigsten zu solch coolen Fotos!

    LIebe Grüße aus Berlin
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Alex
    Also ich bin ja gespannt ob es dann in N.Y. auch so zu und her geht!!! Deine Mäuschen sind noch nicht angekommen bei Nadine, aber ich denke anfangs Woche wirds dann soweit sein! Dein Noah ist einfach ein prächtiger Kerl und ein wunderschönes Fotomodell -egal in welcher Position. Allerdings punkto Schnee haben wir zwei doch total verschiedene Ansichten!
    ein prächtiges Wochenende wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Alex
    Dein Noah ist einfach der "Hammer" und Du natürlich auch....Du machst ja all die super Foto's von ihm , Emma und den gefiederten Freunden.
    Ich hab mich köstlich amüsiert , besonders wegen der Stinkemaus.
    Psssst , ich hab Minou auch eine gemacht und die *Wirkung* ist nicht ausgeblieben , lach.
    Liebi Grüess und es schöns Wucheend
    caro

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Alex
    Allerliebst ist Deine Bildergeschichte. Dein Noah ist ja soooo süss! Beim Lesen Deines herrlichen Postes steigt mir der Duft der Stinkemäuse in die Nase ;o)
    Ein gemütliches Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  13. Alex, was für ein bezaubernder Post, deine Bildergeschichte ist allerliebst. Aber Noah kann nie und nimmer ein Schrecklicher sein.....neee, neee, neee.
    Einfach fantastisch die Fotos von dem hübschen Kater und bei dieser Kälte und dem vielen Schnee, da darf man ruhig auch ein ganz klein wenig ein Weichei sein. *g*

    Und ganz lieben Besuch hast du noch an den Futterplätzen gehabt. Grüß mir mal all die Birdies. :-9

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Christa

    AntwortenLöschen
  14. Ich glaube Noah ist mit meinen verwandt, die Szenen könnten direkt auch bei uns gedreht worden sein.
    Was kommt denn in Eure Stinkemäuse rein? Unsere sind nur mit Füllwatte gefüllt und genäht und nicht gehäkelt, aber sonst erleiden sie das gleiche Schicksal.

    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Alex
    Deine Noah-Romanze ist ja wieder mal goldig!
    Du hast ja super viele Vogel-Besucher, bei mir kommen höchstens mal Kohlmeisen und Amseln vorbei.
    Dir auch ein schönes Wochenende.
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Alex,
    was für ein zauberhafter Post, soooooo schön, tolle Noahfotos, die Maus hast du supertoll gemacht, hast du die mit Baldrian oder mit Minze gefüllt?
    Sehr schön ist auch deine tolle Decke.
    Ich wünsch dir alles Liebe, hab ein schönes Wochenende und lass doch den armen Noah drinnen, der arme Kerl, man merkt ihm seinen Unmut an.
    Busserl von Tatjana

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Alex,
    die Mäuschen sind wirklich etwas ganz besonderes für Miezen. Meine Rambo spielt auch mit den Mäuschen. Dafür ist dein Noah viel mutiger und geht sogar durch Schnee. Herrliche Fotos sind dir gelungen. An der Futterstelle ist ja richtig Hochbetrieb.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  18. Liebstige Alex: BRUHAHA! Deine Fotostory von der "Qualitätskontrolle" auf Katzenart ist zum Schieflachen! Diese Stinkemaus muss ja wirklich unwiderstehlich für Noah sein, man sieht's im richig an! Viel "widerstehlicher" (oder "widerlicher") scheint er jedenfalls den Schnee zu finden - auch das einfach entzückende Bilder (auch von den Häschen!)! Und wahnsinnig toll deine Vogelaufnahmen! Ein Eichelhäher! Gab's hier noch nie zu sehen! Rotkehlchen nur ganz selten, aber noch nie so, dass ich sie hätte knipseln können. Und auch die Meisen sind bei uns eher kamerascheu, selbst am Futterhäuschen....
    Ich will dir außerdem ganz lieb DANKE sagen für deine Besserungswünsche und für deine lieben Zeilen zu meinem Kaltfront-Posting!
    Der Honig hat toll geholfen - aber bestimmt auch die frische Luft - denn ich war jetzt eine Woche lang im "Salzburgischen" Skifahren (drum war so lange "Kommentar-Funkstille" - ... und das Las-Vegas-Posting, das du diese Woche lesen konntest, war "vorprogrammiert" - das derzeitige über Vitamine in flüssiger Form ebenfalls :o))). Aber jetzt bin ich wieder da - und schön langsam "am Besuche-Nachholen" ;o)
    ♥♥liche Grüße, Küschelbüschel, Tierchenkrauler & alles Liebe von der rostrosigen Traude
    PS: Was deine E-Book-Erfahrungen betrifft: Ich hab auch keine Ahnung, wie man die Bücher da drauflädt, zum Glück macht das bei uns der Herr Rostrose, der hat technisch mehr drauf als ich :o))

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Alex, Deine Katze is ja wirklich eine Persoenlichkeit! Und so schoen! Recht hat sie, ich wuerde mir all den schoenen Schnee auch lieber von drinnen ansehen, als bei der Kaelte draussen rumzulaufen. Ich lebe mittlerweile seit 9 Jahren in Sued Kalifornien und bin total verweichlicht was niedrige Temperaturen angelangt. Netter Post!
    Christina

    AntwortenLöschen
  20. Es war wieder ein Genuß sich ins Katzenleben zu integrieren.
    Meine Mauz ist so winterfest, die will nur raus. Erst habe ich mir Sorgen gemacht, nun muß ich es akzeptieren. Wenn sie reinkommt zum Futterfassen ist sie immer warm und guter Dinge.
    Katzen machen eben was sie wollen.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  21. so eine schöne geschichte....zaubert ein lächeln in mein gesicht!
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  22. So eine Stinkmaus muss ich nächstens auch mal machen. Mit Baldrian drin ? oder Katzenminze?
    Wir sind momentan mit einem Bändel am spielen, wie verrückt. Sie würde besser Mäuse jagen und ihre Miete mal wieder bezahlen *lach
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Alex, eine ganz herzige Geschichte mit tollen Fotos und ganz reizend und amüsant von Dir erzählt! Ich bin begeistert und finde es schön, wie Du Dich in Kater Noahs Seelenleben eingefühlt hast. Noah ist außerdem so ein wunderschöner Kater und dekoratives "Fotomodel". Wie gut, daß Ihr einander gefunden habt!
    Aber auch Deine Häkeldecke ist wunderhübsch und an diesen Mäusen muß ich mich mal versuchen, wenn ich etwas mehr Zeit habe.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Alex
    Was hast du mir jetzt wieder ein Grinsen aufs Gesicht gezaubert ... oder nein, es war der Noah, das Krümelmonster! Hm, sag, mal, kann man solche Stinkemäuschen bei dir in Auftrag geben? Also ich bestelle mal zwei Stück - wenns denn so ist, was ich hoffe. Oder sind sie im Shöpli zu haben? Muss nachher dann grad mal reinschauen. Du weisst ja, meine zwei linken Hände mit allem, was mit Wolle und Garn, etc. zu tun hat.
    Ihr habt ja mächtig viel Schnee. Na ja, wohnst ja fast in den Bergen :-) Die Bilder sind einfach allesamt wieder klasse und erzählen einfach das pure Leben.
    Ich wünsche dir einen uh gemütlichen Sonntag und schick einen lieben Gruss
    Ida
    ... die grad vorhin einen weiteren alten Stuhl vom Estrich runtergeholt hat ... *grins* ... und Walti hat die Augen gerollt!

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Alex,
    ach Mönsch, ich soll doch leise sein.
    Weil der Papa und der Kleinste schlafen.
    Aber ich mußte einfach mal laut kichern! :-))
    Herrlich dein Noah! An dem ist aber echt ein
    Schauspieler verloren gegangen!
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße Urte

    AntwortenLöschen
  26. Hello Alex and thanks for visiting my blog. My cat isn't very keen on snow either, he tends to stay indoors most of the time and just go out for the most necessariy vists.
    Loved your blog, will come back for more some other time :-)

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Alex
    Mit deinem Post und den herrlichen Fotos hast du meinen Sonntag grad noch ein Stück fröhlicher gemacht:)).
    Vielen Dank dafür.
    Ganz liebi Grüessli
    Moni

    AntwortenLöschen
  28. Ich liebe das Krümelmonster, ein herrlicher Charakter in Verbindung mit dieser zuckersüßen Mimik *schmacht*.
    Knuddel das kleine Energiebündel mal von mir :)

    lg Paultschi

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Alex,

    was für eine zauberhafte Katz-Maus-Geschichte!

    Die überlebende Maus ist Supergoldigbaby, auch wenn sie sicher nicht lange leben wird. ;-)

    Deine Fotos sind wundervoll.

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  30. Mich hat die Decke sehr beeindruckt, ich will auch so eine, steht schon länger auf meiner Liste. Bisschen dunkler vielleicht, weil es sonst nicht passt.
    Deine Häkelmaus ist klasse, auch das kann ich nachmachen, um mich hier beliebt zu machen!

    Der Schnee bei dir ist so schön, nur hier am Hang momentan eine Katastrophe, wir hatten Eis gestern, es liegt jetzt drunter, dick und fett. Gefährlich - alle schieben und klopfen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Alex,
    Ich danke dir sehr für deine lieben Kommentare!

    Dein Post mit Noah ist total süß! Unsere Mietzies gehen bei diesem Wetter auch nicht gerne raus.
    Die Vogelfotos sind dir wirklich gut gelungen. Rotkehlchen habe ich heute viele gesehen. Die haben wohl Hunger.
    Ich habe heute auch ausmistet, die Tonne war voll. Im Winter muss man das schon öfter machen, sonst Kriegen die Schweinis kalte Pfötchen .
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Alex!
    Super tolle Bilder wieder - auch von Noahs potentieller Beute. Da warst du aber nah dran.
    Meine Mieze treibt mich die Tage nach in den Wahnsinn - schafft es jedesmal, ihren Betablocker aus dem Futter auszusortieren. Ist ja auch praktisch, gibt es zum Nachtisch noch Tablette zerbröselt in Milch, grmpf.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  33. Das ist ja einfach zuckersüß!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  34. Danke für die wunderschönen Fotos, süss ist dein Noah.
    Schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen