Sonntag, 22. August 2010

An einem Tag im August / On a day in August

Hach, herrlich! Nun ist der Sommer doch nochmals kurz zurück gekehrt. Da musste Frau doch glatt nochmals mit der Kamera einen Gartenrundgang machen. Über diese rosa Herbstanemone habe ich mich riesig gefreut, denn es ist die erste nicht weisse in meinem Garten. Das Töpfchen war im Gartencenter mit "diverse Farben" angeschrieben, doch das Ü-Ei hat sich wunschentsprechend entwickelt.

Summer is back, how nice is that! However, I had to take the chance an grab my camera to get some more garden pictures. I was so happy to find out, that my surprise anmeone finally had the color of light pink (in the garden center her pot was described as "different colors"). All the other anemones in my garden are white, that's why I was so keen to get another color of them.


Okay, in diesem Teil des Gartens herrscht die Wildnis vor. Ich sollte dringend Rasenkanten schneiden und jäten... schaut also bitte nicht soooo genau hin.

Well, this is a wild part of my garden. Please don't look to closely, because I need to weed and cut the lawn edge.

Die Endless-Hortensie "The Bride" beginnt ihr Herbstkleid anzuziehen.

The endless hydrangea "The Bride" begins to change in her autumn dress.

Der pinkige Phlox hat durch den vielen Regen etwas gelitten.

The pinky phlox has suffered a little bit in the heavy rain.

Der untere Teil des Gartens... ja *seufz*, auch da kann man die ersten Herbstspuren entdecken

In this lower part of the garden one can already see the first signs of autumn *sigh*.

Und das nenn ich mal ein Schneckchen mit Stil. Einen schöneren Schlafplatz, als auf einer samtigweichen weissen Hortensienblüte, gibt's kaum.

Hasn't this little snail style? I couldn't think of a lovelier place to fall a sleep than on a white velvety soft hydrangea flower.

Sophies Rose vor der Limelight und vor weissem Schneefelberich.

Sophies Rose in front of hydrangea limelight and Lysimachia clethroides.

Ha, jetzt hat sie's geschafft! Dieses Bild habe ich von 3 Meter Entfernung und von unten geschossen. Die Spirit of Freedom hat es nun geschafft, den etwas über 3 Meter hohen Baumstumpf, der von Efeu umrankt ist einzunehmen. Ich bin stolz auf meine Kleine. Hach, schade, kann ich Euch den Duft nicht mitliefern, denn die Spirit riecht ganz super frisch... sie ist eine meiner Liebsten.

Ha, finally she did it! This photo I took from 3 Meters. The rose Spirit of Freedom has finally managed to climb all the way up the tree trunk, which is at least 3 Meters high and fully wrapped by ivy. I'm so proud of my little rose :o). What a pitty that I can't send you her fragrance... it's so fresh and one of my favorites.

Auf meinem Spaziergang durch den Garten hatte ich natürlich wieder Begleitung.

On my way through the garden I was accompanied by Noah.

Ihm war's wohl zwischendurch etwas langweilig und so übte er sich in Körperertüchtigung.

Sometimes he must have been a little bit bored, so he used the trees for a little bit of extra exercising.


Meine beiden Ls: Leonardo da Vinci und dahinter die Limelight.

Two of my L's: Leonardo da Vinci and hydrangea Limelight at the background.

Auch die weissen Anemonen beginnen ihre Knospen zu öffnen. Ich liebe ihr reines Weiss mit dem zartgrünen Knöpfchen in der Mitte.

The white anemones begin to open their flowers, too. I love the clean white with the little green button inside.

Fuchsien: Mein Schwager sieht diese Blumen als Friedhofsblumen an *grins*. Naja, es hat was, aber diese beiden weissen Mädels in ihren lila Röckchen gehören doch nun wirklich nicht auf den Friedhof, oder?

Fuchsia: My brother-in-law thinks, that fuchsia belong on the cemetery *smile*. Well, he might be right, but those two girls in white, with their lila skirts, don't realy belong on the cemetery, dont' they?

Okay, diese hier könnte man auch auf dem Friedhof antreffen. Ich mag sie aber trotzdem, denn sie sind sehr dankbar und winterhart.

Okay, those one might see on a cemetery but I love them anyway because they are so easy growing and hardy.

Hortensie Annabelle, auch sie scheint bereits genug vom Sommer zu haben. Jetzt habe ich endlich eine Anleitung zum Kranzen gefunden, ich will es demnächst mit meinen Hortensienblüten versuchen.

Hydrangea Annabelle, she seems to have enough of summer, too. Finally I've found instruction how to make a flower wreath and soon I'm going to try it.

Uff, und da schmerzt mein Gärtnerherz. Wir sind dabei unsere Fassade zu renovieren und leider, leider, haben die Jungs kein Herz für Pflanzen. Als ich nach Hause kam, stand dieses Gerüst bereits auf meiner kleinen Hortensie, die sich in diesem Jahr mühsam hoch gekämpft hatte und sogar eine Blüte zeigen wollte. Ich denke, Ihr könnt erahnen, wohin ich meinen Schuh dem Bauarbeiter am liebsten gesteckt hätte.

Uff, and there is bleeding my heart! We let renovate the facade of our house and unfortunately the workers don't have a green thumb or at least a heart for plants. When I got home the other day, I found this scaffold on my little hydrangea, who has finally managed to show one flower this year. I think you might guess, where I liked to put my shoe to the worker *grrrr*.

Auch diese Herbstastern werden wohl nicht mehr erblühen, nachdem sie so gepeinigt worden sind. Rüpel!

Those asters won't flower, too, after they were so humiliated. Rupel!

Auch den Rasen müssen wir anschliessend wieder aufpeppeln. Aber irgendwann hat die Folter ein Ende, die Fassade wird in neuem Glanz erstrahlen und der Garten... ja, der wird sich spätestens in der nächsten Saison erholen. Und noch eine Schreckensmeldung: der Buxbaumzünsler hat nun in der Nachbarschaft zugeschlagen, d.h. er wird bald auch an meinen Buxen nagen. Ich habe mir Gedanken darüber gemacht und beschlossen, meinem Vorsatz "Kein Gift in meinem Garten" treu zu bleiben und nicht zu spritzen. Wir haben Igel, Eidechsen, Blindschleichen, Eichhörnchen, Vögel und ja, endlich nach zwei Jahren auch wieder Frösche, in unserem Garten... nein, wenn meine Buxe dafür der Preis sind, dann sei es so.

The lawn too, we have to care for after the work is finished. But one day the torture will have an end, the facade will look nicely again, and the garden... well, the garden will recover in the next spring time at the latest. But not enough of bad news: In my neighborhood the corn borer (I hope the translation is correct), which destroys buxus, has been found. I thought a long time about it and decided that I will stay true to my purpose to not use any kind of poison in my garden, so I won't spray. We've got hedgehogs, lizards, squirrels, birds and finalley, after two years we've got back the frogs in our garden... so, if my buxus are the price to keep them save, I pay it.

Ich wünsche allen einen wunderschönen August-Sonntag.

I wish all of you a wonderful sunday in late august.

Liebe Grüsse / Take care
Alex

Kommentare:

  1. Wunderschöne Fotos.Die Leonardo da Vinci und dahinter die Limelight finde ich sehr schön,die beiden stehen auch in meinem Garten.Ja der Herbst zieht langsam ein,aber er kann auch schön sein.Ich liebe ja jede Jahreszeit.
    Schönen Sonntag
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alex,
    ganz tolle Fotos hast du wieder gemacht.
    Ich werde heute auch noch ein paar Blumen fotografieren - es hat sich doch einiges verändert während wir weg waren.
    Unsere Emma begleitet mich sicher durch den Garten, sie weicht uns nicht mehr von der Seite.
    Luna ist glaube ich beleidigt - sie kommt nur zum Fressen.
    Deine Anemone ist wirklich schön, tolle Farbe.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alex,
    diesen Spaziergang durch Deinen wunderschönen Garten habe ich sehr genossen und gesehen, dass auch die weiße Endless Summer "Bride" bei Dir blüht, ja sie ist herrlich und in diesem Jahr hat sie besonders dicke Blüten...hast Du Erfahrung mit dem Trocknen?

    herzlichen Dank sage ich zu Deinem netten Kommentar zum Edelweiß, ich lasse die Pflanze noch mind. 1 JaHR stehen, vielleicht hab' ich ja Glück und sie keimt wieder aus..
    hab'mich bei Dir "eingenistet" und freu' mich auf's Lesen bei Dir...

    einen wunderschönen Sonntag wünscht Dir Traudi, die liebe Grüße hier lässt

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex
    Wow, einfach wow, dein Garten gibt soooo viel her und du hast die Bilder wieder mal auf den Kopf getroffen ... oder so. Herrlich der kleine Noah ... und Körperertüchtigung ... hhihi - das war wohl zu Grossvaters Zeiten :-)
    Ne, der Buchsbaumzünsler :-( gar nicht schön echt. Wir haben seit zwei Wochen eine Pheromonfalle aufgehängt - bis jetzt GsD noch keine Falter drin ... ich werde kämpfen wenn er naht ...
    Oh, den Fussabdruck sehe ich grad am Allerwertesten ... gell, man leidet mit jedem kleinen Pflänzchen mit - nicht mit allen aber mit Vielen.
    Dir einen schönen Sonntagabend und ganz es liebs Grüessli
    Ida
    ... ähm, und mein schräger Vogel ist dann kein Huhn ... :-) Muss dann mal ein Huhn machen ... damit du den Unterschied siehst ... *grööööhl*

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Alex.
    Dein Garten bietet ja allerhand an schöne Pflänzchen.Toll wohnst du schon bergig wie man sieht.Schöne Blümchen hast du und davon ganz viele,macht bestimmt deine Pflege.
    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Alex! Schade um die Hortensie, die die Bauarbeiter ruiniert haben, das hätte mich auch sehr geärgert. Und du hast wirklich mehr weiße als rosa Herbstanemonen? Hey, wir sollten tauschen, bei mir ist's genau umgekehrt! Viele Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  7. Hier bluehen auch schon die Herbstanemone. Men james krazt nicht an Bauemen, aber rennt kurz hoch und huepft wieder runter!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Alex..dein Kommentar zu meiner radtour ist einfach köstlich:-))) ja so einige Flyer sind ans uns vorbeigedüst und mein Mann träumte von einem Gelsattel:-))) wobei ich eher von einem neuen Rad träume,dass ich letztens gesehen habe.:-))nun aber zu deinen Fotos,die mal wieder alle sehr schön sind..vor allen Dingen sehe ich viele Pflänzchen die genau mein Ding sind..leider ist die Nachblüte meiner Leonardo eher dürftig und auch meine Annbelles sind schon wesentlich grüner als deine..aber die mag ich auch so...in Sachen Anemonen müsste ich mal nachrüsten..bis jetzt habe ich im Buchsgarten nur die weißen. Von dem Buchsbaumzünsler hört und liest man immer öfter..ich hoffe, wir bleiben verschont. Liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  9. Soooo schöne Fotos sind das wieder liebe Alex.
    Werde heute die Kamera beim Hundespaziergang auch mal wieder mitnehmen.
    Liebe Grüße
    Ruth

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Alex,
    natürlich haben meine Kinder was abbekommen, sie haben sich noch vom Blech weg bedient.
    Bei uns regnet es immer noch.Bei so einem Wetter macht mir das Rezepte ausprobieren sehr viel Spaß - das aufessen leider auch :)
    damit es mir meine Jeans nicht übel nimmt habe ich mich entschlossen einen Sparziergang über die Streuobstwiesen zu machen -Fotografieren statt Backen.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Alex,
    bis jetzt hattest Du nur weiße Herbstanemonen: schade, dass Du so weit weg wohnst, bei mir wachsen nur rosa Anemonen. Ich hätte gerne mit Dir ein paar getauscht! Und Fuchsien finde ich traumhaft altmodisch. Ich mag auch die mit dem weißen Tüllröcken und dem rosa Mäntelchen darüber.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  12. Dein Garten gefällt mir einfach super liebe Alex. Und Deine Pelznase auch. Ich habe leider auch nur weiße Anemonen, dabei finde ich die rosafarbenen so schön. Allerdings wuchern meine auch ganz gewaltig und ich muss ihnen regelmäßig Einhalt gebieten. Deine lila Fuchsie sieht einfach schön aus. Ja und die daVinci blühen ja wirklich bis zum Frost. Unsere bringen auch dauernd neue Knospen.
    Viele liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Sali Alex, das Gerüstfoto auf der Hortensie hat mir grad im Herzen wehgetan *kicher* unglaublich, wieviel Gefühle wir Gärtnerinnen doch unseren Pflanzen entgegenbringen, gell?

    Mein nächster Post wird sich auch mit dem Zünsler befassen. Habe bereits "Buchs ade" Fotos gemacht, aber den Beitrag noch nicht fertiggeschrieben. Der Zünsler ist seit ein paar Tagen bei uns aktiv. Da der Buchs im Gemüsegarten eh vom Pilz geschwächt war, reisse ich ihn eben spätestens jetzt raus....ich mag auch nicht alles vergiften, in der Nachbarschaft haben sie bereits kollektiv ein Gift gekauft, dass man nur über Gartenfachbetriebe erhält und sind wacker am spritzen. Habe im Internet bereits nach Alternativen gesucht, einige habe ich schon in meinem Garten ;-)
    Ein Abschied ist auch immer ein Neuanfang!

    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  14. wie prachtvoll deine Hortensien blühen und wie verwunschen dein Garten wirkt mit den schönen zauberhaften Blüten der Rosen und Fuchsien und Annemonen
    danke für den Gartenrundgang, ich darf im Moment nicht gärtnern, ein wehes Knie zwingt mich zum Zusehen, aber es macht nichts , die Natur hilft sich auch selbst, wie man bei dir sieht
    Frauke

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Alex,
    wie lustig, ich habe eine Gartenfreundin, die sich darüber beklagt, dass die vermeintlich weißen Herbstanemonen bei ihr immer rosa sind...ich habe letztes Jahr die weiße Honorine Jobert gepflanzt, sie hat jetzt ein paar Knospen, bin mal gespannt, ob sie auch wirklich weiß ist.
    Ich glaube, den Bauarbeitern hätte ich den Hals umgedreht...da kenne ich keine Gnade. ;)

    Du zeigst so viele schöne Bilder, auf die ich gerne eingehen würde, aber das würde hier den Rahmen sprengen. Auf jeden Fall tut es mir um Deinen Buchs sehr leid, bisher hatte ich hier noch Glück, habe dieses Jahr sogar noch eine neue Buchshecke angelegt.

    Dein Noah ist wie mein Joshi, immer mit dabei.

    Ganz liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  16. Hi and thanks for your visit and comment! - Your garden looks lovely! So manu beautiful plants! I've got plenty of pink anemones and I'm eagerly waiting for a white one to open up its petals.
    Have a nice weekend!

    AntwortenLöschen