Sonntag, 5. September 2010

An einem Sonntagmorgen im Herbst / On a sunday morning in autumn

Ein herrlicher Herbstmorgen hat begonnen, da musste ich einfach mit meiner Kamera raus.

A wonderful morning in autumn has startet, so I had to get out with my camera.

Natürlich hatte ich wieder Begleitung... wenn auch eine etwas verschlafene...

Of course I had accompanied... well, Noah was still a little bit sleepy.

Agapanthus... ein letzter Hauch Sommer?

Agapanthus... a final touch of summer?

Hortensie Annabelle... eine der letzten grünen Blütenbälle, leider sind die meisten schon eher bräunlich geworden.

Hydrangea Annabelle... one of the last green flower balls, most of them had already turned brown.

Ein Bienchen, das es entweder nicht mehr rechtzeitig nach Hause geschafft hat oder etwas zu früh unterwegs war. Völlig geschafft wartet es auf einer Duftwolke von Fetthenne auf die wärmenden Sonnenstrahlen.

A bee that either had not returned on time back home or was just to early out for work. It relaxes on a scent cloud of sedum and waits for the warming sun rays.

Die Fuchsien geben jetzt nochmals richtig Gas und zeigen ihre volle Blütenpracht.

The fuchsia give everything again and show all their wonderful flowers.


Die Endless Summer zeigt, dass der Sommer halt eben doch ein Ende hat.

Hydrangea Endless Summer shows me, that the summer has an end anyway.

Clairchen Austin möchte aber nochmals blühen, bevor es kalt wird.

But Claire Austin wants to flower again before it get's cold.

Weisse Fetthenne... ich wusste gar nicht, dass die duftet bis ich heute Morgen angeregt vom Bienchen mal mein Näschen reingesteckt habe.

White sedum. I didn't know that they smell so good. But because of the little bee, I put my nose closer to this flower... great sniff!

Der Sommer hat seine Krone abgelegt und dem Herbst überlassen.

The summer has passed his crown and left for fall.

Der Holunder wird langsam reif... aber die Vögel sind wie immer schneller als ich.

The Elder is getting ripe... but as always the birds are quicker than I with picking.

Mein Terrassengärtchen.

My little garden at the terrace.

Ich habe ihn in den letzten Tagen etwas aufgefüllt mit Astern, Hostas und der Rose St. Swithun.

The last days I planted some asters, hostas and the rose St. Swithun to fill it a little bit up.

Rosa Herbstanemone.

Anemone in rose.

Aha, Noah ist wach geworden...

Aha, Noah is now awake...


Unser Häuschen hat auch ein neues Kleid erhalten. Die Fassade ist nun fertig, jetzt fehlen nur noch die Fensterläden.

Our home did also get a new dress. The facade is now finished only the shutters are missing.

Na, da hat wohl wer auch ein weiches Bett für die Nacht gehabt.

Well, there has somebody found a soft bed for the night.

Die Hortensie Limelight scheint der Herbst noch egal zu sein... sie strahlt in zartem grün und weiss.

Hydrangea Limelight seems not to believe in autumn... she still shows her flower in brilliant green and white.
Der Leo da Vinci mit seiner Begleiterin Limelight.

Leo da Vinci with his companion Limelight.

Früher versuchte ich die weissen Herbstanemonen zu bändigen, je mehr ich unternahm, desto trotziger wuchsen sie nach. Hmm, heute weiss ich gar nicht mehr, weshalb ich sie nicht überall toleriert habe... sie sind doch bezaubernd.

At the begin I tried to tame the fall anemones, but the more I tried to let them grow only at one spot the more stubborn they grow everywhere. Hmm, today I don't know why I even tried it, because meanwhile I love them... aren't they beautiful?

...und noch eine Endless Summer (The Bride) im Herbstgewand.

... and another Endless Summer (The Bride) in her fall gown.

Die Alnwick Rose blüht in diesem Jahr zum ersten Mal, habe sie im Frühling frisch gesetzt. Der Duft ist unglaublich.

The Alnwick Rose does flower now for the first time. I just had planted it in spring. Her fragrance is unbelievable.

Sophies Rose gibt auch nochmals alles. Sie ist eine meiner Lieblingsrosen.

This is Sophies Rose, one of my favorites beacause she flowers that long and continuous.

Naja, das war's dann wohl...

Okay, it seems that was it...

Geniesst diesen herrlichen Sonntag im Herbst!
Enjoy this wonderful sunday in fall!

Alles Liebe / Take care
Alex

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Alex
    Da staunst du, gell :-) Konnte es nicht lassen und musste einfach ganz difig einen Abstecher machen zu der Bloggerwelt, d.h. nein, nur ganz schnell zu dir. Denn unser Schiff fährt in einer halben Stunde ... und jaaaa wohin wohl ... auf die Brisago Insel :-) und bei meiner Digi ist der Akku leer ... Hej, deine Herbstimpressionen aus dem Garten sind wuuunderschön. Und soderli, das wars auch auf die Schnelle. Grüss mir die Mädels und den Jung im Forum und natürlich es härzlichs Grüessli an dich!
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Hoi Alex

    wunderschön dein Spaziergang! Wusste gar nicht das es weisse Fetthennen gibt, das wär doch was für mich. Und das Häuschen sieht top aus!
    So, GG und die Kleinen sind aus dem Haus, mal sehen ob ich ein Hortensien Kränzli schaffe.

    Liebe Grüsse
    Chillibean

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Alex,

    wunderschöne Aufnahmen...und so eine weiße Fetthenne will ich mir jetzt auch zulegen...und übrigens..du hast da einen tollen männlichen Begleiter...grins..GLG und noch einen schönen sonningen Sonntag...ela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex,
    das sind wunderschöne Bilder. Du hast die Herbststimmung richtig schön eingefangen. Dein verschlafener Begleiter ist ja dann doch noch munter geworden.
    Hast du schon mal an ein Fotobuch gedacht?
    Ich wünsche dir einen schönen, sonnigen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Alex,
    da freu ich mich schon drauf. FDu darfst bestimmt einige Seiten daraus zeigen.
    Ich habe für uns auch schon einige Fotobücher gemacht, So ein Streifzug durch jedes Jahr und auch schon Gartenbücher mit Fotos aus unserem Garten und Gedichten. Da freut sich die Verwandschaft immer ganz arg darüber.
    Und sei doch nicht so ungeduldig, jetzt kommen ja die Foddos. Ich bin doch noch so müde . Hab leider nicht so arg viele, die ich hier reinstellen kann, es sind halt immer so viele Leute mit drauf und das Brautpaar zeig ich auch nur von hinten. Sonst hätte ich alle Gäste um Erlaubnis fragen müssen :)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Alex,
    wunderschöne Herbstbilder.Man sieht es gleich weil die Sonne schon nicht mehr so hoch am Himmel steht.

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Alex.Zuerst muß ich sagen ein schönes Häuschen habt ihr so ganz im grünen.Toll.
    Dein Garten ist ja noch ganz schön anzusehen,blüht alles noch schön.Schöne Aufnahmen von deinen Pflanzen und Rosen.Auch deiner Mitze geht es gut bei soviel Auslauf.
    wünsche dir eine schöne Woche mit Sonne.
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo
    schöne Bilder....so kann der Herbst ruhig bleiben....
    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Alex...so ein Morgenspaziergang ist doch einfach herrlich..ich habe ihn heute auch genossen..meine Agapanthus ist schon lange verblüht und geschneitten..in der Gärtnerei habe ich heute auch wieder keine weiße Fetthenne bekommen..aber ich gebe nicht auf:-)) jedenfallls sieht es in deinem garten noch wunderschön aus..Liebe grüße Irene

    AntwortenLöschen
  10. Der Herbst hat doch auch seinen Zauber! Auch wenn ich gerne noch etwas Sommer genommen hätte. Irgendwie ist er mir dieses Jahr etwas abhanden gekommen, so kurz und heftig wie er nur war.
    Ganz schön deine Bilder :-)

    LG Christine

    AntwortenLöschen
  11. Danke für die wunderschönen Fotos. Es hat Spaß gemacht, dich auf deinem Rundgang zu begleiten.

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart.

    Elvira

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Alex,
    ein wunderschöner Gartenspaziergang! Aber das H-Wort möchte ich noch nicht schreiben, denn noch! haben wir Sommer...Als ich das Foto der Leonardo da Vinci sah, dachte ich zuerst - wie, bei der Alex blüht jetzt eine Pfingstrose??? Die Blüten sehen so üppig aus!
    Noah guckt auf dem zweiten Bild wirklich noch ziemlich verschlafen (lach).

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  13. traumhafte Blüten und Eindrücke deines Gartens
    und dein Haus hat schon eine schöne Bettdecke bekommen
    Frauke

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Alex,
    das war ein ganz und gar wunderschöner Herbstspaziergang durch Deinen schönen Garten. Klasse auch, dass Noah uns dabei begleitet hat. Ich mag den Herbst sehr, wenn er solche schönen sonnigen Tage hat und gerade am Morgen ist es herrlich im Garten.
    Habe gerade Deinen letzten Tierheim-Post gelesen. Oh was für süße Tiere. Mann wäre ich in Versuchung, eines dieser armen Wesen mit nach Hause zu nehmen.
    Viele liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Alex,
    du wirst doch nicht an der Glaubwürdigkeit meiner Schiedsrichterin zweifeln :) - das hätte selbst ein Notar nicht besser hinbekommen.
    Bei uns hat es eben angefangen zu schütten. Emma kam klatschnass rein und hat sich beschwert.
    Ich hätte so gerne noch ein paar Sonnentage.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  16. Dein Terrassengärtchen gefällt mir super, besonders in diesem schönen Herbstlicht. Heute regnet es leider und es ist nicht besonders warm, da schaue ich mir gerne deine Bilder an. VG Elke

    AntwortenLöschen
  17. Wow, liebe Alex, da gibt es sehr viel zu staunen: du hast noch blühende Agapanthus, wunderschöne Fuchsien (ich habe es mit den zu überwinternden Sorten aufgegeben), leuchtend weisse Anmonen (ich Dödel muss meine bei einer Jätaktion wohl ausgerissen haben) und dass die weissen Sedums riechen, wusste ich nicht (muss heute meine Nase auch mal hineinstecken!). Die Holunderbeeren hier, die ich fürs Säftemachen ernten wollte, wurden von den Vögeln auch schneller vertilgt...oder sind vertrocknet. Deine Rosen sehen aber noch ganz toll aus. Ist das "mein" Päuli, den ich vor eurem Haus rechts sehe?? Falls ja, der hat sich ja mächtig gemacht.
    Es liebs Grüessli,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Alex,

    wie schön der Rundgang durch Deinen Garten weg, einfach traumhaft.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen