Sonntag, 5. Februar 2012

Kribbeln / Tingle

Definitiv, es liegt ein Kribbeln in der Luft. Und das nicht nur, weil die eisige Kälte den Atem gefrieren und klirren zu Boden fallen lässt, nein... sind wir doch schon wieder einen Monat dem Frühling näher gerückt. Juuuuuubel. Auch wenn mein Schneeglöcklein, das Vorwitzige, wohl das frühe Erscheinen im Moment bitter bereut, es zeigt mir, dass irgendwann meine liebste Jahreszeit anbrechen wird.

Definitely, there is a tingle in the air. And not only because the icy cold makes rattling the bones... no, we're getting closer to my favorite time of the year: spring time. Well, it still may last two more month, but at least we've just left January behind us. Hurray! Even when this little snow drop may regret its early appearance, this little cheeky one shows me that spring will come sooner or later... sooner, I hope.


Ein Kribbeln hab ich auch in mir, weil ich mich so verrückt auf den Frühlingsmarkt freue, an dem ich mit zwei Kolleginnen mitmachen werde. Wir sind alle drei eifrig am Werkeln, damit wir unsere 6m2 Standfläche auch reichlich füllen können. Aber mehr zum Markt in einem der nächsten Posts.

I have a tingling sensation in me too because I'm so looking forward for the spring market I'm going to join with two friends of mine. We are all three busy with working for it, so that we can fill our 6m2 retail space. But I'm going to tell you soon more about the market.

Diese Teebeutelbüchlein werden auf alle Fälle mit an den Märt kommen. Ich liebe diese süssen Büchlein, die so praktische kleine Mitbringsel abgeben und bei denen man einfach drauf los basteln kann.

But this little teabag booklet will come with me at the market. I love this sweet booklets as little gifts and they are easy to make and you can use all your creativity.

Eine Anleitung, wie die Büchlein gefaltet werden findet Ihr hier.

Here you get a guidance how to make them.

Emma hat noch ein Schwesterchen gekriegt, die Sophie. Die beiden sind auch schon ganz kribbelig auf den Märt.

Emma has got a little sister, Sophie is her name. They both are very eager to join the market too.

Um das Kribbeln ein klitzekleines bisschen einzudämmen, versuche ich hin und wieder ganz ruhig da zu sitzen und mir einen Film anzuschauen... naja, ich geb's ja zu, so ganz ruhig geht nicht, die Hände müssen natürlich was zu tun haben. Dieses Gästetüchlein ist letzte Woche meiner Sticknadel entsprungen.

To fight against my tingling, I try sometimes to sit still and just watch a movie... well, not completely still... my hands just need something to do. So this guest towel got finished last week.

Hier sitzt 4,5 Kilo geballte Frustration. Noah hasst die Kälte und auf einmal scheint ihm das Katzenklo gar keine so schlechte Alternative (und das heisst was!). Nur Nachts, da kribbelt es in ihm, er möchte raus. Doch kaum hat er das Näschen in die kalte Luft gestreckt, geht's mit dem Rückwärtsgang zurück ins Warme. Neee, nicht mit Herrn Noah!

Here you see 4,5 kilo cumulative frustration. Noah hates the icy temperatures and suddenly the cat toilet in the house seems not such a bad alternative (and that means something!). Only at night he gets tingling. He would love to go outside, but no sooner as he stretches out his nose into the icy air, then he uses his reveres gear to get back into the warmth. No, this temperature and snow, that's nothing for Mister Noah!

Und so träumt er halt weiter davon, die Bäume festzuhalten, damit sie nicht umfallen und

So he keeps dreaming from holding trees, so that they can't fall down and


als Oberaufseher durch den Garten zu schleichen und alles im Griff und unter Kontrolle zu haben. Bei Minus 12 Grad am Tag überlasst er die Aufsicht lieber andern.

... strolling around as the superintendent of the garden who has everything under control. But with Minus 12 degrees he is on strike.

Und so wartet Noah genau so wie ich, dass die Schneeglöckchen sich wieder aus der Schneedecke kämpfen. Naja, nicht ganz genau so wie ich, denn ich darf mich ja nicht einfach auf dem Sofa oder Bett zusammenkringeln und den ganzen Tag verschlafen.... neeeeein, Frau muss ja zur Arbeit, damit Herr Samtlatsche sein Futter kriegt. Irgendwas läuft hier wohl völlig verkehrt. Okay, heute ist Sonntag, heute darf ich noch mein Kribbeln geniessen und weiter basteln.

So Noah is waiting like me for the snow drops fighting through the snow. Well... not just like me, because I'm not allowed to lay the whole day on the couch or the bed.... Noooo, I had to got to work, so that my dear cat gets something to eat. Something is wrong with my life :o). But today is Sunday and I haven't to go to work, I'm allowed to enjoy the tingling and making some more teabag booklets.

Geniesst den Tag und die erwartungsvolle Vorfreude auf den Frühling.

Have a nice day and enjoy the waiting for spring time.

Alex

Kommentare:

  1. Ich kann den Noha gut verstehen .wenn man aus dem Fenster schaut sieht es sooooo schön aus .Und draußen ist es bitterkalt .Was gibts da schöneres als auf dem Sofa zu faulenzen .Deine Teeschachteln sehen toll aus !!LG Ina

    AntwortenLöschen
  2. ja Kater müßte frau sein - wenigstens hin und wieder :-)
    Das erste Schneeglöckerl ist doch die schönste Blüte des Jahres - oder? ich habe extra Knieschoner, damit ich gebührend vor Ihnen auf die Knie fallen kann bei diesen eisigen Temperaturen. Aber ich find´s auch schön so kalt - Eisblumen am Gewächshaus, Raureif am Bambus und viele Vögel kann man beobachten.
    Viele Grüße und noch einen gemütlichen Sonntag!
    Renate

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Alex ... oder schon bald guten Mittag!
    Oha Kribbeln im Bauch. Ich hab das auch irgendwie - gehe dann grad nachher in den Keller und entlad einen Ofen mit ganz vielen Schneckentöpfchen, welche gefüllt werden wollen mit Frühling!!!
    Hej, du bist ja fleissig! Super. Dein Ideenreichtum ist ja grenzenlos. Und was du mit deiner Freundin Nähmaschine zustande bringst. Alex, echt, du hast meine Bewunderung!!! Wie schaffst du sowas nur? Du, ich freu mich auch riesig auf den Markt und bin dann auch mal gespannt, wie wir die 6 m2 füllen werden und noch mehr, ob wir dann auch den einen oder anderen m2 wieder entleeren werden ... so über den Markttag durch :-)
    Oh Herr Noah, der Frust steht ihm wirklich im Gesicht geschrieben. Die unsrigen, nun, jetzt bin ich froh, hab ich ein Katzentürchen, so muss ich nicht immer Portier spielen. Obwohl, grad vorhin hab ich den Miro auch rausbugsiert. Der wusste nicht, wie blöd er tun wollte und hat meine Füsse wohl als Mäuschen verwechselt ... Aber ich hab das Türchen schon wieder klappern gehört - 15 Min. sind genug :-)
    Ich wünsch dir einen prächtig schönen Sonntag und schick dir liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Hach Alex,

    wie schön, wie schön, wie schöööööön, deine Teebüchlein. Zauberhaft!
    ich glaube genau die Borte habe ich auch in Creme für meine Einladungskarten verwendet ;)

    Schön dass Emma nicht mehr allein sein muss ;) Die beiden sind obergoldig!

    Dein Handtuch gefällt mir auch seeeeeeeeeeeehr gut, aber wie könnte es anders sein.

    Und Noah ist ein Schlaukater, ich würde gern auch keinen Schritt aus dem Haus gehen bei diesen Temperaturen ;)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Alex!
    Deine selbstgemachten Sachen sind wieder mal toll geworden. Sticken kannst du auch noch - Wahnsinn!
    Was ich im Moment am besten kann ist Teetrinken - und Katzeknuddeln. Die freut sich, dass die Menschen öfter drinbleiben bei der Kälte.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen liebe Alex am Sonntag.
    Ja die Kälte hat uns alle in Griff ich hasse sie langsam.
    Deine Teebeutelchenbox ist klasse die sehen so hübsch aus.
    Bist so richtig fleißig und die stickereien sind toll.
    Ja die armen Schneeglöckchen hoffentlich überstehen sie den Frost gut.Am besten geht es noch deinem Noah bißchen draußen und dann sucht er sich die schönsten Plätze bei dir aus.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag und sende dir liebe GRüße Jana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Alex, was für einer tolle Idee mit den Teebeutelbüchlein, die sind ja wirklich wunderschön und wären ein tolles Mitbringsel, muss ich unbedingt auch mal probieren. GLG petra

    AntwortenLöschen
  8. Im Moment kaum vorstellbar, aber zum Glück hast Du recht, der Frühling rückt näher. Im Augenblick fühle ich mich wie Dein frierendes Schneeglöckchen und habe mir ganz gewaltig das Näschen erkältet. Dabei wollte ich doch sooo kreativ sein am Wochenende und ein Megafilzprojekt in Angriff nehmen. Na ja, nun schaue ich was die anderen so treiben. Du machst mich ganz neugierig auf Deine Frühlingsmarktgeschichte. Das sieht ja schon mal sehr vielversprechend aus, was Du hier gezeigt hast. Will mehr sehen!!!

    Viele Grüße aus sibirisch Germanien

    Vera

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Alex,
    toll, die Büchlein für die Teebeutel und die Noah-Fotos sind der Hammer, das Bild auf der Couch ist Zucker ;-)) auch das Baumfoto ist wunderschön, knuddel ihn ganz doll von mir
    von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Alex
    Was hast du für tapfere Schneeglöckchen im Garten. So lange die Sonne scheint, machen mir die Minustemperaturen nichts aus. Aber ich freu mich auch schon wieder auf den Frühling. Bin schon gespannt auf deine Frühlingsmarktprojekte. Das Teebüchlein ist eine herzige Idee. Deine sind so schön geworden. Danke auch für den Link. Jetzt hast du mich doch tatsächlich ein wenig mit deinem Kribbeln angesteckt, und mich aus meinem Winterschlaf geholt:). Heb no ganz en gmüetliche Sunntigobig.
    Liebi Grüessli
    Moni

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Alex
    Oh.... bei Euch gibt's schon Schneeglöckchen. Sooo schön! Vor zwei Wochen haben ich in einem Garten auch schon welche entdeckt. Da kann ich nur noch staunen! Bei uns haben sich erst die Winterlinge gezeigt.
    Deine gewerkelten Sachen sehen wieder wunderschön aus. Das bestickte Gästetüchlein ist der absolute Hammer! Super!
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Nicht schlecht, bei Dir blühen schon die Schneeglöckchen. Bei mir hat sich noch kein Frühlingsblüher im Garten gezeigt, was in Anbetracht der derzeit herrschenden Kälte wahrscheinlich auch besser ist.
    Die Idee mit dem Teebüchlein finde ich süß - was es nicht alles gibt :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Also das einzige, was bei mir wächst, sind Eisblumen am Fenster. Leider innen. Das Haus hier hat ein Problem mit der Abdichtung. Was man bei dieser eisigen Kälte aber mal so richtig zu spüren bekommt.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Alex,
    diese Teebeutelbüchlein sind ja total süß! Schade, dass der Tag nur 24 Stunden hat... Deine Stick- und Nähkünste begeistern mich! Kann mir gut vorstellen, dass Du schon ganz kribbelig auf den Frühlingsmarkt bist.

    Der Noah ist ja so ein Schatz! Aber nur 4,5 kg, nicht gerade ein Kampfkater, oder? Na ja, bei so vielen Aktivitäten, wie Bäume festhalten usw., hat Fett wohl keine Chance. ;-)

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  15. Schneeglöckchen! Und diese Teebüchlein sind so süß!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Alex,
    hach...was hast Du wieder für einen wunderschönen Post geschrieben! :)
    Mein Heiterkeitspegel ist an diesem Morgen wieder auf höchste Stufe gestiegen!

    ... und auf englischen Boden (vorheriger Post!) stelle ich meine Füße auch gerne und j e d e r z e i t! ich liebe diese
    (wild-)romantischen Landschaften und alles was dazu gehört!

    Cheeriooo und bibberkalte Grüße,
    Beate ♥

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Alex
    Bei soviel Kreativität kann doch gar nichts schiefgehen an eurem Markt! Wann machst du das alles?? Hast du deinen Job aufgegeben?? Ganz süss finde ich die Tee-Büchlein - wobei bei mir nur Kaffee draufstehen müsste! (ich trinke keinen Tee - nur im äussersten Notfall). Aber vielleicht kann ich es ja anpassen auf die Nespresso-kapseln oder so!!!!!!
    Es grüsst dich herzlichst Rita

    AntwortenLöschen