Mittwoch, 1. Februar 2012

Sehnsucht Teil 2 / Longing Part Two

Im letzten Post habe ich über die Sehnsüchte gewisser Fellnasen geschrieben, in diesem Post geht's um die Sehnsüchte von Frau Gwundergarten. Also wenn jetzt heute die gute Fee gerade mal angeflogen käme, würde ich ihr den Zauberstab entreissen und mich auf die Insel beamen. Neeeeeein, nicht auf jene, die im azurblauen Wasser mit weissen Sandstränden liegt..., das ist doch viel zu langweilig. Ich würde meinen Liebsten und meinen Kater unter dem Arm klemmen und mich auf die grüne Insel beamen, dabei wär's mir völlig einerlei, ob's uns nach England, Wales oder Schottland verschlagen würde. Wir würden im oben gezeigten Häuschen leben. Im unteren Stock wäre meine Seifenküche eingerichtet, oben das Büro von meinem Liebsten und meines unmittelbar daneben. Wir würden von Zuhause aus arbeiten. Ich wäre nebst Seifensiederin auch noch fröhliche Liebesromanautorin (was denn sonst bei dieser Umgebung) und Männe würde sich noch so nebenbei zum Tierarzt ausbilden lassen.

In my last post I wrote about the longings of my animal friends, in this post I will tell you more about my longings. So if today the fairy godmother would just fly around the corner I would snatch her magic stick and immediately beam my hubby, my cat and me on the island. Nooooo, not the one with the white sand in the middle of the azure blue water, that would be too boring for a girl like me. No, I mean the green British Island and to me it would be entirely immaterial whether our final destination would be England, Wales or Scotland. We would live in the above shown cottage, downstairs I would set up my soap kitchen and upstairs one would find my hubbies office and just beside his my own office, where I would write funny romantic novels (what else in this lovely scenery). Beside all this my hubby would be trained as a vet.

Im hinteren Garten wäre unsere Ruheoase, wo wir natürlich auch immer mal Zeit fänden für eine gemütliche Tasse Tee oder uns einfach auf den piekfeinen Rasen zu legen. Natürlich könnten wir auch einfach weiter wandern, links ginge es zu einem kleinen Teich, wo unsere Enten fröhlich schnatternd baden würden, rechts ginge es zu einem Obstbaum-Garten, wo ein in die Wiese geschnittener Weg zu romantischen Spaziergängen einladen würde. Könnt Ihr es sehen?

In the backyard lays our resting place. Of course we would always find time to have a nice cup of tea there or just have a nice nap on this splendid lawn. Or we could just stroll on, for example, if you'd move left you would come to a little pond, if you'd move right you would get to a lovely orchard, who invites for romantic strolls along the meadow path. Could you see it?!

Natürlich würden in unserem Garten die Rosen in Hülle und Fülle blühen. Nix von Sternrusstau und anderen elenden Rosenkrankheiten. Nein, hier wären alle Pflanzen rotzgesund.

Of course the roses in my garden would flower gorgeously and you couldn't find signs of black spots or other rose diseases. No in my garden, the roses would be more than healthy.


Wildhasen würden herumhoppeln und wir wären natürlich auch noch so eine Auffangstation für alle heimatlosen Fellnasen. Wir hätten einen Esel (damit meine ich nicht mich), Hühner, Hunde, Katzen (aber nur Weibchen und solche die gut duften, maunzt Noah in meine Träume hinein) und alles was uns eben sonst noch so gebracht wird. Mein Mann holt in meinem Traum schliesslich noch das Tierarztstudium nach, da muss er was zu tun haben.

Wild rabbits would hop around and of course we would have a sanctuary for unloved and homeless pets. We would have at least one donkey (no, not me), chickens, dogs, cats (well, Noah interrupts my dream and says only female one and only such ones who smell nicely) and every kind of animal that needs our help. I mean, in my dreams my hubby becomes a vet, so he needs something to do.

Wenn man den Pfad durch den Obstgarten weiter geht, gelangt man zu unserem Guesthouse. Okay, es braucht noch etwas Renovierungsarbeiten, aber hey, mit dem Zauberstab ist das ein Klacks.

If you move on the meadow path you get to our guesthouse. Well, there's still a bit of work to do, but hey, with the magic stick that's no problem.

Auf der Vorderseite unseres Häuschen würde ein weitere Pfad direkt zu der Küste führen.

In the front of our cottage a little path would lead to the sea.


Und statt eines Weckers würde uns jeweils am Morgen, dieses Mädel hier wecken.

And we wouldn't need an alarm clock. This girl here would wake us in the morning.


Trotz all der Arbeit, mit Gästen, Gnadenhof, Garten, Seifensieden, Schreiben etc. würden wir natürlich auch immer genügend Zeit haben mit unseren Hunden am Strand herumzutollen, Muscheln zu suchen, die Sonne geniessen und das Rauschen und der Duft des Meeres einzusagen.
Ehm, und ja dann, hat mir die gute Fee den Zauberstab ziemlich sauer wieder entrissen.

Beside all the work with guests, animals, garden, soap making, writing my hubby and I would of course have enough time to play around with our dogs at the sea. Or just to look for shells, enjoy the sand, the smell of the sea or... at this moment the angry fairy godmother took the magic stick out of my hands.


Tja, Ihrer Meinung nach hätte ich den Zauberstab besser für Weltfrieden und gegen Hungersnöte und Krankheiten eingesetzt. Naja, jetzt wo sie's sagt, habe ich schon ein bisschen ein schlechtes Gewissen. Eigentlich wohne ich doch schon im Paradies.

Well, she was rather angry, that I didn't use the magic stick for world peace, for fighting against hunger or illness on the world. Okay, now that she mentioned it, I've got a bit of a bad feeling. I mean, look around, I do live already in paradise.

Man vergisst es halt nur so schnell im Winter, aber so sah es im Sommer mal aus.

It's only that one forget quickly during winter time, but this was my garden last summer.

Hmm, es geht uns schon verdammt gut.

Hmm, my hubby and I have a good life.

Aber trotzdem, was wären wir Menschen, hätten wir keine Träume und Sehnsüchte?! Ich denke, selbst wenn ich im nächsten Leben auf meiner innig geliebten Tea-Time-Insel auf die Welt käme, würde ich mich nach irgendwas sehnen... vermutlich nach den Bergen.

But however, what would we humans be without our dreams and longings?! Even if I would be born in GB for my next life, I sure would dream of something else... probably of high mountains.

In diesem Sinne, habt schöne Träume und sollte Euch die Fee mal begegnen, schnappt Euch den Zauberstab.

So I just wish you wonderful dreams and if you meet the fairy godmother snatch her magic stick.



Häbet Sorg / Take care

Alex

P.S. : Ich bin neugierig, was Eure Träume und Sehnsüchte beinhaltet (nebst Weltfrieden, allgemeine Satt- und Gesundheit)

P.S.: I'm curious to read what your dreams and longings are about (beside world peace, no starving and illness)

Kommentare:

  1. Hallo Alex!
    Wieder mal lustig geschrieben!
    Wenn ich einen Zauberstab hätte, würde ich meinen Garten erstmal größer zaubern. Und dann Regen herbeihexen oder Sonne, je nachdem, was gerade Not tut.
    Eine Tropeninsel muss es auch nicht sein, viel zu langweilig ohne Jahreszeiten!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt bin ich drauf und dran, der nächsten Fee aufzulauern, ihr vorsichtig was auf den Schädel zu hauen, um ihr dann den Zauberstab zu klauen. Den würde ich dir dann bringen, damit du dir deine Sehnsüchte erfüllen kannst. Hast es wirklich schön ge- und beschrieben.

    Verliere deine Träume und Sehnsüchte nicht aus den Augen. Eventuell mögen sie dir nun sehr weit wegkommen, nahezu unerreichbar.

    Aber irgendwann wird es sicher auch Realität. Wenn du dir das Ziel vornimmst, wirst du es mit Sicherheit auch erreichen. Vielleicht erst in einigen Jahren, aber immerhin.

    Es gibt viele Menschen, die sich irgendwo billig ein Häuschen gekauft haben und über Jahre hinweg daran gewerkelt haben, bis es fertig war, um dann dort zu leben.

    Meine Sehnsüchte und Träume? Einfach alles hier hinter mir zu lassen und was ganz Neues beginnen.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, was Wünsche anbelangt wäre ich nicht unbescheiden, da hätte die Zauberfee einiges zu tun:
    Eine Landhausvilla in Frankreich, ein viktorianisches Haus in England und ein Schwedenhäuschen dürften es sein, dazu die zweite Doppelhaushälfte neben unserem jetzigen 100jährigen Haus, jeweils natürlich mit größerem Garten, außerdem zwei Pferde, noch ein Hund, Katzen, Ziegen und Hühner - naja eigentlich gleich einen ganzen Bauernhof, ein tolles neues Cabrio, ein ganz bestimmtes Motorrad, und natürlich viel Zeit für das alles und noch mehr Zeit für all die kreativen Dinge die ich gerne noch lernen und ausprobieren würde wie töpfern, sticken, nähen, Seife sieden und vieles mehr. Alles viel zu viel für ein Leben, seufz.
    Aber ich bin auch mit dem Jetzt zufrieden, nur etwas mehr Zeit wäre schön.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex ,du sprichst mir aus der Seele .Genau so stelle ich mir auch das Leben vor .Nur leider verläuft es nicht immer so !!Ich weiß nicht wie alt ihr seit ?? Wir sind jetzt grade "Rentner "60,,,, und könnten es uns so einrichten .Aber so ganz geht es auch noch nicht .Aber es wird !!!Nur Geduld!!!LG INa

    AntwortenLöschen
  5. Hach Alex, genau so sieht mein Traum vom Leben irgendwann mal aus, nur dass ich statt Liebesromane zu schreiben lieber ein Gartencafé eröffnen möchte. Aber das Cottage, der Weg zum Meer, der Garten und der Strand...genau wie in meinen Träumen :-)
    manchmal muss man eben auch träumen dürfen! Auch wenn der eigene Garten schon ein kleines bisschen Paradies auf Erden ist...bei 10°- geht bei mir auch die Phantasie spazieren.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Alex,
    nicht schlecht Dein Traum, der könnte mir auch gefallen. :-)

    In meinen Träumen wohnen wir noch ländlicher als jetzt (wir wohnen zwar bereits sehr ländlich, aber leider in einem Neubaugebiet). Ich sehe uns irgendwann in einem super restaurierten ehemaligen Bauernhof mit großem Bauerngarten und Streuobstwiese, noch mehr Katzen und vielleicht ein paar Hühnern. Die zum Bauernhof gehörende Scheune haben wir zu einem Atelier ausgebaut, in dem ich mich hobbymäßig so richtig austoben kann (ich bräuchte in meinem Traum natürlich auch nicht mehr zu arbeiten...) und vielleicht habe ich dort sogar ein kleines Hoflädchen. Ach, wäre das schön! Aber wie Du schon sagst, wir dürfen uns wirklich nicht beklagen, denn wir haben es ja jetzt auch schon wunderschön.
    Deine Gartenfotos vom Sommer sind einfach nur schön! Momentan weht hier ein eisiger Nord-Ost-Wind und bringt sibirische Kälte...brrrr

    Ganz liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Alex,
    ein toller Post, soooo schön, da würde ich auch gerne leben wollen, aber noch lieber auf meiner Insel Sylt, aber dann würde ich vermutlich mein Zuhause und meine Stadt vermissen.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Alex.
    Wunderschöne Träume hast du was gibt es schöneres zu träumen.
    Ach das Häuschen ist auch zu schön und der Garten.
    Aber sind wir mal ehrlich.Dein zu Hause ist doch genauso schön dein schöner Garten und deine Tiere.Das würde dir bestimmt auch fehlen.Und nicht zu vergessen das Tierheim mit den vielen Tieren.
    Liebe Alex laß es so wie es ist und du bist genauso glücklich.
    Wünsche dir einen schönen Abend und liebe GRüße Jana

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Alex, hmm Träume/Sehnsüchte habe ich viele, im Moment sehne ich mich nur nach meinem Garten. Absolut mein Traum wäre ein Haus mit Garten und das am besten am Meer - wo es immer schön warm ist, glg Petra

    AntwortenLöschen
  10. Hach Alex, ein zauberhafter Post mit wundervollen Bildern :)

    Ich würde mir mein Haus etwas freistehender zaubern oder den Garten grösser damit mehr Platz ist zu den Nachbarn ;) Rasen statt Acker, wenn die Fee gerade dabei ist ;)
    Auch ich möchte von Zuhause arbeiten, einen kleinen Einrichtungs- und Bastel-Laden haben, Romane schreiben wäre auch toll oder Hochzeiten organisieren oder freie Trauungen halten oder Hunde trainieren, eigentlich kann die Fee ganz viel zaubern Hauptsache der aktuelle Job ist weg. Für den Traummann gibt es nur eines, Geld verdienen mit seiner Musik, dh ein bekannter Gitarrist werden ;)
    So, bei uns genug gezaubert,
    Glg Sandra

    Ach ja, vielleicht noch eine französische Bulldogge zum Traumhausgartenhund und menschenlanges Leben für die vorhandenen Wuffels...

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebste Alex
    Aufwachen .... aufwaaaaaachen! Raus aus den Träumen in den tristen Alltag!
    Nein, du hast ja sowas von recht mit deinem Post. Was wär das Leben ohne Träume, ohne Sehnsüchte, ohne weisst du noch und ohne wenn wir dann einmal ... Herrlich schön deine Sehnsucht - ich könnt mich diesem Traum gleich auch noch anschliessen. Ich wär dann die Nachbarin. Die wohnt so einen Kilometer weit entfernt, aber wirklich ähnlich. Häschen hätt ich wohl keine, aber ein paar Samtpfoten - oder vielleicht doch noch ein oder zwei Häschen... Hach ...
    Und jetzt gehts ab in den Donnerstag. Hände ans kalte Steuerrad im Auto - wachen wir also auf :-)
    Hebs guet und heb der au Sorg!
    Ida

    AntwortenLöschen
  12. Ach liebe Alex, welch schööne Post.))und bist ja sooooo ne romantische!!! wie du das/dein Leben beschreibst.))echt schön dich zu lesen.))herrlich

    und wundervolle Bilder!!

    Träume werden eines Tages war, muss nur daran glauben!

    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Oh ja Alex, so ein reetgedecktes Häuschen würde mir in einem schön angelegten Garten auch super gefallen und dann nur mit Gartenschürze, Rosenschere und Körbchen umherlaufen und genießen:-)))naja..wir sind ja zufrieden so wie es ist und ich träume eigentlich nur noch davon gemeinsam mit meiner Familie alt zu werden und mal..in zig-Jahren eine liebevolle knuddelige und doch aktive Oma zu werden:-)))aber wirklich erst in vielen Jahren:-)) LG Irene

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Alex
    Oh..... wie schön und so romantisch! Ganz tolle Bilder zeigst Du uns.
    Es wunderschöns Wuchenend wünscht Dir d'Yvonne

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe auch schon immer Sehnsucht nach England gehabt! Das 6. Foto erinnert mich sehr an die Kueste von Cornwall, besonders in der Naehe von Zennor. :)

    AntwortenLöschen