Samstag, 28. Januar 2012

Sehnsucht / Longing

Keine Angst, ich drücke hier nicht auf die Tränendrüsen, sondern möchte Euch nochmals ein paar nette Fellnasen aus dem Tierheim Strubeli vorstellen, die sich nach einem schönen warmen und liebevollen Zuhause sehnen.
Allen voran Emil, ich habe Euch den älteren Herrn schon mal im Dezember vorgestellt. Leider hat das Glück ihn noch immer nicht gefunden. Natürlich musste ich ihm nochmals einen Besuch abstatten, den er hat sich auf leisen Pfoten in mein Herz geschlichen. Das obere Foto stammt vom Dezember.

Don't worry, I won't hit at the heartstrings but I like to introduce you some more lovely fellows from the animal shelter, who are longing for a worm and happy home.
Above all, Emil, who I've shown you before last December. This elderly cat hasn't found his luck yet and of course I just had to say hello to him during my last visit at the shelter. He has crept into my heart on silent paws. The photo above is from last December...

Und dieses hier von letztem Mittwoch. Hat er sich nicht toll gemacht? Und auch wenn man sich im Tierheim liebevoll um ihn kümmert , sehnt er sich nach seinen eigenen Menschen und nach etwas mehr Auslauf.

... and this one from last Wednesday. I think he has made himself great, don't you think so? And even when the staff from the shelter look very good after him, he's longing for his own human beings and for his own garden to explore.


Die kleine Anita sehnt sich nach jemandem, der unermüdlich Bällchen für sie wirft. Sie flizt wie eine Irre hinter den Spielzeugen her, die Ohren fliegen dabei fröhlich im Wind. Ach ja, sie wufft Italienisch und nimmt auch nur solche Kommandos entgegen.

Little Anita is longing for someone, who throws tirelessly balls for her. She runs like a maniac behind the toys and her ears are flying in the wind. Oh by the way, she wuffs in Italian and accepts only such commandos.

Haha, dieser Schlingel! Augen wie der gestiefelte Kater aus Shrek. Wer den Film gesehen hat, weiss wovon ich rede. Ja, man könnte meinen, dieses Katerchen sei der Ärmste auf der ganzen Welt. Aber Chester ist so ein verschmuster süsser Knuddelbär, dass er wohl kaum länger als eine Woche im Tierheim sitzen wird. Die Leute werden sich um diesen Racker reissen, da bin ich mir sicher. Er ist übrigens ein reiner Stubentiger.

LoL, this rascal! His got eyes like Puss in Boots from Shrek. If you've seen that movie, you know what I'm talking about. Well, one could believe he's the poorest cat in the world, but to be honest, cats like Chester won't stay long in the shelter. He's so cute and cuddling, people will rush to him. By the way, he's happy with staying only in the house.


Katerchen Felix hat ebenfalls nix dagegen einzuwenden, wenn man ihn stundenlang knuddelt.

Felix would also be very happy to be cuddled for hours.

Diese beiden hier sehnen sich nach einer grossen Voliere, damit sie mal wieder so richtig die Flügel strecken können.

Those two are longing for a big aviary so that they can spread their wings and fly.

Joe schaut ein bisschen entrüstet, weil ich ihn veräppelt hab. Ist ja auch ober gemein, einfach so ein Futterwurf vorzutäuschen, damit die kleine Socke dem imaginären Leckerli hinterher hechtet. Tschuldigung, mein Kleiner, aber Du bist mir so auf die Pelle gerückt, dass einfach kein anständiges Foto zu stande kam, da musste ich einfach zu dieser Massnahme greifen, schliesslich wollen wir Dich ja vermittelt kriegen. Natürlich hat er am Ende sein Leckerchen erhalten, bin ja kein Unmensch :o). Er ist wirklich lieb und anhänglich... okay, vielleicht lag's auch daran, dass mein Futterbeutel sehr lecker gerochen hat.

Joe looks a bit shocked and disappointed, because I was kidding him. It's indeed a bit mean to do as if one was throwing treats through the air so that this little doggy was running behind the imaginary treats. Sorry, sweetie, but you were always so close beside me, that I wasn't able to make a proper photo from you. And we needed really one for finding a new home for you, so I had to use this little trick (which worked perfect for many times). But I'm not really a bad person so he became his treats after the photo session. Joe is really a dear one and very close to humans... well maybe it was just because my food bag smelled so nicely .o).

Kim's Sehnsucht gilt nicht den Leckerlis... okay, die nimmt sie natürlich zur Not auch, aber sie sehnt sich viel mehr nach Menschen, die sie Herzen. Sie hat mich gleich "umarmt" als ich ins Gehege gekommen bin, d.h. sie braucht schon noch etwas Erziehung, damit man bei solchem Schmuddelwetter nicht immer gleich umdekoriert wird. Aber wenn einem das Herz so überläuft, da muss man doch einfach jemanden drücken und wenn die Fotografin schon mal da ist, ist Kim da nicht so wählerisch.

Kim's desire doesn't belong to treats... well, she takes them too, of course, but she's more longing for humans, who are caressing her. Well, she embraced me immediately when I went into the cage, that means she needs a bit of education if you don't want to be decorated by her during bad weather. But her heart was so longing for love, that she just had to embrace someone and when it was the photographer... she's not picky.

Easy "spricht" ebenfalls Italienisch und ist ebenfalls eine fröhliche Socke. Sie ist noch etwas vorsichtig im Umgang mit Menschen, die sie nicht kennt (wie mich), aber kommt trotzdem neugierig schnüffeln.

Easy speaks Italien and is a happy sock too. She's a bit careful dealing with foreing people (like me), but at least she came close to sniff curiously.


Die anmutige Kalina und ihr Kumpel...

Graceful Kalina and her mate...

...Kittin stammen aus Bulgarien. Sie sind beide verschmust und verspielt. Vor allem Kittin kriecht fast in einem hinein, wenn man mit Streicheln beginnt.

...Kittin come from Bulgaria. They are both cuddly and playful. Especially Kittin can't get enough from cuddling. They want to stay together.

Diese Armani Ratte, wie eine liebe Kollegin die Chihuahua Hundis nennt, heisst Lisa. Sie, also nicht die Kollegin sondern Lisa, war ganz empört, dass ich sie bei diesem Schmuddelwetter mit nach draussen nahm. Aber die edlen Füsschen wurden natürlich nicht in den Matsch gesetzt sondern an einem geschützten Plätzchen hingestellt. Bei dieser Rasse habe ich immer etwas Angst, dass wenn ein Windstoss kommt.... naja, habt ihr noch nie was von Flughunden gehört???

This Armani Rat, as a dear colleague of mine uses to call the Chihuahua dogs, is called Lisa. She wasn't very happy, when I took her out into the bad weather but of course I didn't put her precious little feet into the mud. Of course I looked for a sheltered place for Lisa. You know, by this kind of dog I'm always a bit afraid that when a gust of wind would come up... well, we don't get to far with our imagination now, won't we.

Mausi sehnt sich nicht nur nach einem vernünftigeren Namen, nein, sie sehnt sich nach einem Ort, wo sie zur Ruhe kommen kann. Sie stammt aus dem Jura, scheint etwas verwildert zu sein und hat Angst, einfach nur Angst. Diese arme Socke würde sich vermutlich am Wohlsten auf einem Bauernhof fühlen, wo sie nach Herzenslust Mausen könnte. Sie hat noch eine Freundin, die aber beim Fototermin leider beim Tierarzt weilte.

Mausi is not only longing for a reasonable name, no she wishes a place where she can relax. She is from the Jura and seems to be a bit wild and a lot scared. I guess this poor little cat would be happy at a farmhouse where she could hunt mice and live happily and quiet. She has a mate in the shelter but it was just at the vet while we were making photos.


Ja, auch Kiro wollte sich gerade verdrücken, als die Frau mit dem schwarzen klickenden Kasten kam. Aber er tut nur so verschüchtert, denn man kann diesen kleinen Kuh-Kater sehr wohl streicheln.

Kiro too, wanted to get out of sight, when I came in with this black magic box. But he's not that shy as he tried to make us believe. He even let me caress him.

Bei Pipo braucht man noch etwas Geduld mit dem Streicheln. Er ist schüchtern, war aber trotzdem mutig genug immer so ca. 1 Meter von mir entfernt am Boden zu schnüffeln. Vielleicht hat er sich auch einfach ein wenig geschämt, mit so schmutzigem Fell vor die Kamera zu treten. Aber hey, wie soll ein weisses Hundchen bei diesem Wetter, dazu noch mit zwei Kumpels im Gehege, sauber bleiben? Da hat Spielen und Rumschnüffeln einfach Vorrang. Jawohl!

You need a bit of patient, when you'd like to caress Pipo. He's still shy but was brave enough to stay at least 1 Meter away from me and sniff around. Maybe he was only a bit ashamed of his dirty fur, but well in this muddy weather and with two friends playing around with him, who could keep clean a white fur?!


Und wenn wir schon bei den schüchternen Kandidaten sind, dieses Mädel mit Dauerwelle und traurigem Blick heisst Shana. Die Menschen sind ihr noch ganz und gar nicht geheuer. Ich habe mich schon gefragt, was die Süsse wohl erlebt haben muss, um solche Angst zu haben. Die richtigen Menschen und ev. ein Zweithund könnten ihr bestimmt wieder Sicherheit vermitteln und die Schönheit des Lebens zeigen.

Talking about shy dogs, I have to introduce you to Shana. The dog with the curls and the sad look. I couldn't help asking myself, what this dog had gone through to become that fearful. I hope for her, that the right people and maybe a fellow dog can help her to loose her fear and to enjoy life again.

Diese Knutschkugel heisst Sina und nein, sie will definitiv nicht mit dem Strick an den nächsten Baum, dazu hat sie einfach zu viel Lebensfreude in sich. Sie mag es geknuddelt zu werden, nur das Matschwetter fand sie etwas doof.

This sweetie is called Sina and no, she really won't go with that rope to the nearest tree to finish her life... nooooo, she's much to happy. She loves people, being cuddled and cared about. She loves playing around with other dogs and sniffing everywhere like a real Jack Russel.



Na, ist das nicht ein Bild von einer Hündin?! Sie heisst Ogya und ist einfach ein Traumhund. Okay, sie schleppte mich ziemlich zügig nach draussen, so dass ich praktisch an der Leine hinter ihr herflog. Aber kaum hatte sie draussen die erste Pinkelrunde hinter sich, ging's auch in etwas gemächlicherem Tempo. Kommandos beherrscht sie perfekt... ehm, vorallem mit Leckerli in der Hand.

Well isn't that a picture of a dog?! She's called Ogya and a real dream-dog. I have to confess that she really tore me out of the shelter and I was nearly flying at the rope behind her but after the first peeing she got calmed down. She knows the important commandos... well, especially when one is holding a treat in front of her.
Aber schaut sie Euch an, ist sie nicht einfach nur toll? Hätte ich Zeit, keinen Kater und völlig andere Lebensumstände, ich hätte mich von ihr an der Leine nach Hause ziehen lassen.
Ach, was ich noch sagen wollte: die hier veröffentlichten Ansichten zu den Tieren, sind meine ganz eigenen und nicht die von den Profis... ich habe keinerlei Hundeerfahrung, aber das habt Ihr bestimmt schon gemerkt ;o).

But look at her, isn't she just great? If I had time, no cat and a completely different way of life I would have let Ogya tear me home behind her. What I wanted to say a long time ago: when I'm writing here about the animals then it is only my point of view. I'm not an expert (you sure have found this out by yourself) and I only write, how the animal behave with me.

Einige von Euch haben sich erkundigt, was den aus den Tieren geworden ist, die ich hier immer mal wieder gezeigt habe. Wer sich für die Vermittlung interessiert, der schaue hier für Hunde und hier für Katzen.

Some of you have asked what happened to the pets I've shown before. Well if you are interested what happened to the dogs, click here if you are interested what happened to the cats, click here.


Über meine eigenen Sehnsüchte erzähle ich Euch beim nächsten Mal. Ich wünsche Euch allen ein tierisch gemütliches Wochenende mit oder ohne Fellnasen.

About my own longings, I'm goint to tell you next time. I wish you all now a wonderful weekend with or without your fury friends.

Häbet Sorg / Take care
Alex

Kommentare:

  1. Hallo Alex!
    Da stellt du ja wieder ein paar echte Schätze vor!
    Der Emil ist ja ein besonders hübscher Kerl!
    Und die Augen von dem Grautiger hast du super eingefangen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Die Katzen und Kater würde ich am liebsten alle nehmen. Bin kein Hundefreund. Bzw. mögen mich Hunde auch absolut nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alex
    Da hoff ich aber sehr schwer, dass nach diesen Bildern das eine und andere Getier ein neues Plätzchen findet. Mir persönlich hätt es die Mausi angetan - nicht wegen dem Namen aber hast du ihr in die Augen geschaut?
    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir!
    Liäbs Grüässli
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex,
    traumhaft schöne Fotos und ich finde es so toll dass du dich so bemühst für alle tolle Plätze zu finden. Euer Tierheim ist für uns leider zu weit weg und außerdem sind wir seit heute 17.00 h wieder komplett, eine ganz ganz arme Fellnase aus dem Tierheim durfte den freien Platz besetzen. Es wird viel viel Geduld brauchen bis er Vertrauen zu uns fasst und seine Vergangenheit vergessen kann, aber er hat alle Zeit der Welt.
    Ich wünsch dir alles Liebe und viel Erfolg für deine Vermittlung von Herzen Tatjana und natürlich ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  5. Wie toll Du das immer machst! Ich drücke allen Kandidaten die Daumen, das perfekte Zuhause zu finden!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. Ach ich gucke mir immer gerne deine Fotos an.Mein Herz schlägt auch für Tiere.Aber ich bin überbelegt im Moment und so hoffe ich das alle ein gutes zuhause bekommen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Alex du bist eine ganz liebe wie du dich für die Tiere einsetzt.Finde ich ganz toll.Jedes Tier ist ja für sich nett anzusehen.Ich wünsche es ihnen auch das sie alle ein schönes zu Hause finden.
    Und dir liebe Alex wünsche ich eine schöne Woche und sei lieb gegrüßt von Jana

    AntwortenLöschen
  8. Hach Alex,

    ich drücke so fest die Daumen für die ganzen oberniedlichen Fellgesichter!!!!

    Tolle Fotos,
    lg Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Alex,
    ich hoffe so sehr, dass möglichst viele der vorgestellten Tiere schnell ein liebevolles Zuhause finden werden. Toll, wie sich der Emil in der kurzen Zeit gemacht hat!
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Dein Emil erinnert mich total an meinen Sammy .Er war immer bei mir und das 15 Jahre .War ein treuer Freund .Nur leider sind wir mit Zwei Stubentiegern ausgelastet .Ich wünsche jedem ein schönes neues Zuhause .LG Ina

    AntwortenLöschen
  11. What a fabulous post! I hope they all find their forever home.

    By the way, I love your blog! As an American-born naturalized Swiss dachshund, I particularly appreciate the English translation...thank you so much!

    Love,
    Tootsie

    AntwortenLöschen