Mittwoch, 24. Oktober 2012

Neues aus der Seifenküche / News from the soap kitchen

 In der Seifenküche hat's mal wieder kräftig gebrodelt. Entstanden ist diese kleine zweifarbige (Apricot/Hellgrün mit ein bisschen Goldstaub zwischen den beiden Schichten) Seife mit dem Namen "Gwundergarten". Irgendwann musste ja mal eine Seife danach getauft werden. Bedufted ist sie mit dem PÖ "Herbs Ex".

 It bubbled vigorously in the soap kitchen again. This little two colored soap came out of it. Where the two colors meet in the soap I put in a bit of golden powder to make it a bit more luxurious. The soap is called "Gwundergarten". Well sooner or later I had to call a soap after my garden, didn't I? It smells a bit like a herb and flower garden because I use the perfume oil "Herbs Ex".

Diese leicht marmorierte (sieht man auf dem Foto schlecht) bordeauxfarbene Seife heisst "Märchenwald". Bedufted ist sie mit dem PÖ "Black Cardamom", was perfekt zu Weihnachten passt.

This soap is softly marbled (white and bordeaux) which is hard to see on this pictures. It smells after die perfume oil "Black Cardamom" and is called "Märchenwald" (fairy wood).


 Entstanden ist auch eine kleine Kaffeeseife, die locker alle Küchendüfte an den Händen beseitigen soll. Damit der Kaffeeduft erhalten bleibt, habe ich das PÖ "Kaffee" benutzt. Ach ja, sie enthält zudem einen Klacks Mascarpone... der Seife tut das besser als meiner Hüfte.

I also made a little coffee soap. It is useful in the kitchen because coffee lets vanish every smells of kitchen on your hands. So that the coffee aroma is preserved I used the perfume oil "Coffee". Oh and yes, the soap contains a dollop of Mascarpone. It does the soap better than my hips.

 Das Sahneschnittchen hat seine Kanten noch nicht geschliffen erhalten, dazu ist es noch zu frisch und weich. Die Seife muss noch reifen.


The edges of the coffee soap need to be cut but the soap is still too soft for that.

Rosenseife hat Frau irgendwie immer zu wenig. Da mein Lager leer geplündert war, habe ich also neue hergestellt. Der sanfte rosa Farbton stammt von rosafarbener Tonerde.

Women can't have enough rose soaps and because my storage was empty I made another marbled one. For the color I used aluminum oxide.

 Et voilà, die Rosenseife.

Et voilà, the rose soap.

Und dann, ja dann ist mir das passiert, was ich gehofft hatte, würde mir niiiiiiiieeee passieren. Es gibt einfach Dinge, die will Frau nicht wissen, nicht hören und nicht sehen (z.B. wie das behaarte Hinterteil eines Mannes mit zu tiefsitzender Arbeitshose ausschaut... nein, das interessiert nun doch wirklich niemanden) und trotzdem wird es einem einfach so vor den Latz geknallt. Und genau so habe ich die Erfahrung gemacht, was "Seife am Stiel" bedeutet. In meinem Seifenbuch wurde das Phänomen wie folgt beschrieben: "Dieser Ausdruck beschreibt, wenn der Seifenleim nach Zugabe des Duftes im Topf erstarrt und sich nicht mehr in die Form bringen lässt. Der Stabmixer bleibt in der Masse stecken." Als mögliche Ursache erklärt das Buch ein Duftöl mit zu hohem Alkoholgehalt oder man hätte die Flüssigkeit für die Lauge falsch berechnet/abgewogen. Da aber das Rezept aus demselben Buch stammt, gehe ich eher davon aus, dass mein benutztes PÖ "White Tea" von Gracefruit ein Alkoholjunkie war. Der Verkäufer des PÖs hatte vermerkt, dass bei der Seifenherstellung das PÖ den Seifenleim "leicht" andicken könne. Hmm, das war wohl die Untertreibung des Jahres. Jäh nu, das Buch meinte man könne versuchen, die Seife zuretten, indem man sie bei 70 Grad während einer Stunde im Ofen wieder weich werden lasse. Hmm, weich wurde sie, aber seht Euch nur die Häufchen Elend an. Sie sehen eher wie Klösschen aus, die noch gebacken werden sollten. Bin gespannt, ob das tatsächlich noch eine Seife gibt oder doch eher alles im Müll landet.

And then the disaster happened which I hoped would never happen to me. There are things that one really doesn't want to know, to hear or to see (like for example how a hairy man butt looks into too big workers pants... if you know what I mean) but sometimes we have no choice. And that's exactly the way I got to learn what "Soap on a stick" does mean. In my soap book it was described like this: This phenomenon is shown after putting the perfume oil into the soap neat. The Soap mixture suddenly gets that hard, that you can't put it into a soap mold and the hand blender is stuck in it. Great, isn't it? They write further on that this can happen because of too much alcohol in the perfume oil or by using a wrong amount of water for the leach. Because the recipe is from the same book, I guess that it was more likely to be the fault of the perfume oil "White Tea" I used. The supplier of the perfume oil wrote that "White Tea" can harden the soap mixture a little bit. Well that must be the understatement of the year! However, luckily in the book is also written what to do if this happen. One can try to save the soap by putting it into the oven for about one hour by a temperature of 70 degree. Well, the soap mixture really became soft again, but it looked more like little cakes that need to be baked again. I'm really wondering if I get soaps out of this little creatures or if they will end in the trash.

 Und so endete der Tag in der Seifenküche eher frustriert. Aber wie sagte doch Forrest Gump so schön: "Life is like a box of chocolate. You never know what you're gonna get." (Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel. Man weiss nie, was man kriegt.) Und genau so ist es mit der Seifenherstellung... vor allem, wenn man diesbezüglich noch in den Kinderschuhen steckt, wie ich.

So my day in the soap kitchen ended rather frustrated. But as Forrest Gump said: "Life is like a box of chocolate. You never know what you're gonna get." And this is exactly what happens when you make soaps... at least when you're no pro (like me).

Natürlich informiere ich Euch, sobald die Seifen ihren Reifungsprozess hinter sich haben und im Shop erhältlich sind.

Of course I'm going to inform you when the soaps are available in my shop.

En liebe Gruess / Take care
Alex

Kommentare:

  1. Sehr schöne Seifen hast du da gemacht, im Vergleich zu denen, die wir gemacht haben, ein Traum! Welches Seifenbuch benutzt du denn?
    Liebe Grüße und einen schönen Rest-Tag wünscht dir
    Alicia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich benutze das Buch "Seifenwerkstatt" von Anne Schaaf. Ist wirklich sehr empfehlenswert.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  2. Hallo Alex, du bist eine wahre Seifenkünstlerin. Diese toll marmorierte Rosenseife gefällt mir sehr und auch die zweifarbige Gwundergartenseife sieht klasse aus. Ich siede zwar auch, aber nur für den Hausgebrauch und meine Seifen sehen längst nicht so professionell aus :-)
    LG,Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alex,
    ach du schreibst immer so herrlich ... Hihi
    Seife am Stiel ;-) hatte ich zum Glück noch nie.
    Und behaarter Hintern in Hose, nee .. ich lieg gleich unterm Tisch!
    Aber Forrest hat Recht, man weiß nie was man bekommt :-)
    Meine besten Seifen sind meist die einfachen und schlichten Rezepte.
    Bin auch schon fleißig für Weihnachten dabei. Schade, die Kaffeebohnenidee
    gefällt mir richtig gut. Leider ist meine Kaffeeseife schon fertig, Mist!
    Beim nächsten Mal :-)
    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex
    Ich bin total begeistert von deiner Seifenparade - Gwundergarten, Märchenwald, Kaffee - da geht einem die Nase auf und man riecht diese herrlichen Düfte förmlich durch den PC! Und in das Stück Kaffeeseife würde ich am liebsten reinbeissen - die sieht ja sooo gluschtig aus! Und wie ich dich kenne, wirst du auch noch eine perfekte Lösung finden, wie du deine Seife am Stiel wieder salonfähig, bzw. lädeli-fähig machst!
    En guete Tag und liebi Gruässli Rita

    AntwortenLöschen
  5. liebe Akex
    Hoffentlich hast Du Deine Seife am Stil retten können.
    Die Anderen sehen ganz toll aus, ich stell mir gerade vor wie es wäre eine Kaffeeduftseife auf dem Gästeklo zu haben...
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ich rieche die förmlich! Hat die Kaffeeseife ein Schäumchen obendrauf? Die zweifarbige würde mich auch noch anmachen, vorallem der Goldstaub.
    Hihi, die weisse sieht wirklich wie Zopfteig aus;o) Sonst kannst du sie ja immer noch in Würfelchen schneiden und als Konfetti in einer andern Seife verwenden (will ich auch schon lange mal probieren)

    Grüessli

    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Auch ich rieche die Seife bis hierher ,herrlich ,ich liebe Seifen und ihren Geschmack....wir haben hier in Shoppi Spreitenbach einen Seifenladen,da schaue ich jedes mal rein ,es ist ein richtiges Seifenparadies :-))
    Deine Exemplare sehen ja grandios aus ,wow...

    Liebi Grüessli
    Margrit

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Alex!Ach,da sind ja ganz Tolle Meisterwerke entstanden,mmmh und den Duft kann ich mir gut vorstellen!Das Sahneschnittchen und die Rosenseife,..echt ein Traum....
    Schöne Woche noch und ein Küsschen für Noah!LG Andrea!

    AntwortenLöschen
  9. Hi liebe Alex.Die sehen ja alle sehr schön auch farbmäßig.Den Duft kann ich mir vorstellen die Rosenseife schön sieht sie aus.Die Kaffeeseife ist auch toll und das Sahneschnittchen.
    Perfekt liebe Alex hast du sie gemacht.Schade das es keinen Duftläpi gibt.
    Duftseifen und Kerzenschein das past auch gut zusammen.
    Dann wünsche ich dir einen Duftkerzenabend.Herzlichst Jana.

    AntwortenLöschen
  10. Die sehen doch mal schön aus und duften förmlich durch meinen Bildschirm hindurch *lach*. Besonders die Seife namens "Märchenwald" finde ich interessant :)

    lg Paultschi

    AntwortenLöschen
  11. Klasse! Die sehen doch toll aus - besonders die Schnittchen, ich würde sie gar nicht glätten an den Kanten. Ich gelobe, nicht damit auch noch anzufangen und kaufe meine Seifen, es gibt Leute, die können das viel besser als ich - du z.B.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Alex,
    wow, sage ich nur, trotz der Panne hast du ordentlich was gezaubert!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Alex
    mmmmh die Seifen sehen bezaubernd aus....besonders das Sahneschnittchen.....oder ob das nur daran liegt , dass ich Süsses mag?
    Ach Alex Du musst doch nicht aus solidarität zu mir auch einen "Bock" in Deiner Werkstatt schiesen.....tz,tz,tz.
    Smile und übrigens wünsch ich Dir eine gute Besserung.
    Liebi Grüess und es schöns Wuche-end
    caro

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Alex,

    was für wundervolle Seifen, die sehen weltklasse aus. Ich bin heute noch hingerissen von denen die du uns mal geschickt hast. Die liegen im GästeWC und sehen einfach wundervoll aus und riechen einfach klasse :))

    Der Hasenausflug ist oberklasse, ich musste so schmunzeln.

    Deine Regenwaldfotos sind oberwundervoll, ich mag deine Fotos, weil du einfach ein Auge hast für die schönen Dinge und Momente des Lebens.

    Zauberhaft.

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Alex
    Deine Seifen sind einfach wunderschön und diese Düfte.... ich kann sie durch den PC riechen. Ich hoffe, dass Du Deine Seifen am Stiel wieder retten konntest. Ja, solche Dinge sind ärgerlich. Da kann ich sehr gut mitfühlen ;o)
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Oh in die Kaffeeseife würde ich am liebsten reinbeissen!
    Ist ja blöd, wenn du die 20 Seifchen wegschmeissen müssest.
    Ich habe deine noch nicht ausprobiert, da die alten zuerst aufgebraucht werden müssen.
    Herzliche Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
  17. Mhhh - diese Kaffeeseife sieht ja tatsächlich aus wie eine Sahneschnitte mijamm. Die misslungene find ich garnet so übel - erinnert mich an türkischen Honig - wie riecht denn white tea? und kann man die nicht trotzdem verwenden? sorry - aber mit seifen selber machen habe ich bisher nix am hut - ich bin da absoluter dummie:)

    LG ninifee

    AntwortenLöschen