Samstag, 11. Mai 2013

That's the Way I like it

Eigentlich hätte dies ein reiner Tulpen-Post werden sollen. Naja, hätte auch fast geklappt, aber dann waren die anderen Blümchen etwas empört und fühlten sich ungerecht behandelt. 

This post should have become only a tulip post. But my other plants in the garden were a bit depressed about that, so I just had to make some photos of them too.

 Und trotzdem: Die Tulpen sind zurzeit halt einfach die Stars im Beet, daher gilt ihnen der Vortritt.

But let's start with the tulips because they are really the stars on the stage at the moment.


 Und fragt mich jetzt bloss nicht, was für Sorten ich gepflanzt habe. Nur eines kann ich Euch verraten. Es sind alles Zwiebeln vom Grossverteiler... nix Blumenmarkt, nix über die Grenze geholt, nix die-sind-aber-ganz-speziell.

And please, don't ask the name of tulips I show you here. Because I know just one thing: I bought them all in the super market... none is from a garden center, or from abroad or else very special.

Das habe ich früher gemacht. Doch als ich bemerkt habe, dass Mäuse keinen Unterschied machen, ob es sich nun um teure oder eher günstigere Exemplare handelt, habe ich mich für die günstigere Variante entschieden... bin doch schliesslich kein Feinkostladen für Mäuse *tse*.

I used to plant expensive tulips at the begin of my garden career. But I learnt that mice make no difference between expensive or cheap bulbs... they munch all of them. So I choose now the cheap bulbs... I'm no deli for mice *tse*.


 Ich mag die Tulpen auch wenn sie bereits am Verblühen sind...

I love the tulips too when they wither on...

 So leicht zerfleddert sehen sie doch auch ganz apart aus. Vor allem, wenn der Regen noch ein wenig Special Effects drauf gezaubert hat.

A bit tattered they look very artful, don't they? Especially when rain has put some special effects on them.

 Like painted from heaven.


 



 So, und damit die anderen sich nun nicht diskriminiert fühlen müssen, also noch zu ihnen: Das wird wohl eine der letzten Blüten der Ranunkel sein.  Ja, ich weiss, die Blüte sieht nicht wirklich wie eine Ranunkel aus, ist aber eine... Ehrenwort :o).

Okay, and now it is your turn dear other flowers... please don't feel discriminated. I guess this will be the last bloom of the ranunculus.  Yes, I know, it doesn't look like a ranunculus, but it really is one... promised :o).


Mit diesen hier, hat's zum ersten Mal geklappt in meinem Garten, d.h. genau eine Blüte ist aus dem Blättermeer entsprungen, aber immerhin... Ihr merkt es, Frau wird langsam Bescheiden.

It's the first time I planted this anemone but not the last time for sure. Even when from all that foliages only one flower made its way up. One is better than none... you see, I'm getting a bit modest.

 Ja, der Garten kann einem manchmal schon Fesseln anlegen *kicher*.

Yes, sometimes the garden can put one in chains :o).


Bluebells. Irgendwann möchte ich mal in dieser Bluebell-Jahreszeit in England sein und die zauberhaften Gärten sehen mit ihren Bluebell-Teppichen

I love Bluebells. One day I really would love to visit England at the Bluebell season. It must be wonderful to see those lovely garden and woodlands full of them.

 Hab bei mir im Garten auch versucht so ein Teppich anzulegen. Hüstel... nur habe ich vergessen meinem Liebsten vor dem Rasenmähen zu sagen, dass der Rasen nicht mehr "nur" Rasen ist und es Bluebell-Inseln gäbe. Nun sind sie platt und "...es isch ja nur es chliises Tröimli gsi...ratata".
Die hier auf den Fotos wachsen unter dem Zierapfelbaum, wo kein Rasenmäher hinkommt. Nur ein Teppich wird es wohl daraus nicht werden.

Well, I tried to grow a bluebell carpet in my garden too. But I made one significant mistake... I didn't tell hubby that our lawn isn't only lawn anymore and that there are some Bluebell Islands. Well, now they are mowed down. Those you see on the photos above grow under a malus spec., but I guess they won't grow to a big carpet.


 Eine Hassliebe verbindet mich mit diesem Ranunkelstrauch. Leider hat der arme Kerl nicht gerade meine Wunschfarbe, aber kann er was dafür, dass es ihn nicht in Weiss oder in Rosa gibt. Ne, aber dass er sich so wild gebärdet und flugs alles einzunehmen meint, dafür kann er sehr wohl was und daher bin ich ständig am Ausreissen von neuen Trieben. Grrrrrrrrr!

Love and hate connects me with this ranunculus shrub. Okay, it's not its fault that it blooms in this horrible colour and  that there are no white or rose shrubs of them available. BUT that it behaves that wild and tries to take over the whole garden, that's deffinitively its fault! And that's why I tear out every shot I see... grmpf!


Das Rennen ist eröffnet: viele meiner Rosen tragen bereits kleine Knospen und ich bin gespannt, wer in diesem Jahr das Rennen machen wird. Zurzeit vorne liegt Munstead Wood.

The race has started: many of my roses have got buds now. I can't wait to see which of them is going to make the race this year. At the moment I would put my money on Munstead Wood.


Freude herrscht auch hier. Mein totgeglaubter Feigenbaum hat überlebt und schlägt doch tatsächlich wieder aus (okay, er wäre fies und hinterrücks von mir ermordet worden, da ich ihn kaltblütig im eisigen Winter im Freien gelassen habe... gut seine Füsschen hatte ich zuvor warm eingepackt, aber hej, er ist schliesslich ein Südländer und kein Eskimo).

Hurra! I guess my fig tree has survived...if not, it would have been intentional killing by me, because I didn't take him into the warm for the first time during the icy winter. However I wrapped in his pot thickly but I wasn't quite sure whether this would be enough for that southern guy.

 Und noch jemand möchte ich Euch vorstellen: Hugo. Dieser Farn (fragt mich bloss nicht nach dem richtigen Namen) sieht doch einfach zum Kuscheln aus, findet Ihr nicht? Man möchte ihm immer zärtlich übers Köpfchen streicheln :o). 

Oh, yes, let me introduce you to Hugo. This fern (don't ask me what his real name is) looks so sweet... I always would love to caress him over his cute hairy head.

 Noah auf unserem Lieblingsbaum. Er mag ihn, weil man toll darauf klettern kann und ich wegen seiner knorrigen Äste. Es ist "nur" ein Haselnussbaum, aber für mich der schönste Baum im Garten.

Noah sitting on our favourite tree. He loves it for climbing and just watching the birds from it and I love it because of its gnarled branches. It's just a hazelnut  but for me it's the most beautiful tree in our garden.

 Obwohl wir dem Zierapfelbaum aufgrund diverser Astbrüche im Winter, die meisten seiner Äste wegsäbeln mussten, blüht er kräftig. Ist halt auch ein guter unser alter Apfelbaum... auch wenn ihn praktisch nur noch das Efeu aufrechtstehen lässt.

Even after we had to saw most of the branches from our malus spec. because they were damaged from the heavy snow we had during last winter, it blooms vigorously. It's a very old tree that seems to be kept together only by the ivy.


Und hier noch ein Hinweis: Der Staatsfeind Nr. 1 = Der Buchsbaumzünsler ist im Zürcher Oberland wieder aktiv. Wer spritzen will, sollte das wohl nun tun. Ich habe mich bewusst dagegen entschieden. Für mich sind unsere Gärten in der Schweiz etwas zu sehr Buchslastig geworden. Auch wenn ich diese Pflanze wirklich sehr mag. Ich denke, dass ein bisschen mehr Vielfalt den Buchsbaumzünsler auch in Grenzen halten würde. Weniger Nahrung = weniger von diesen Mistviechern, die ja eigentlich ganz hübsch anzusehen wären.

And a last reference: Public Enemy Nr. 1 = The Box Tree Moth is on its way again in the region of Zürcher Oberland. If you want to fight against it, you should do it now. I for myself have decided not to use herbicide. If they munch all my boxes I will plant something different. I guess our gardens here in Switzerland have become a bit monoculture, it's hard to find a garden with out box and this sure won't help to get rid of this little guy.

Soderle, und es scheint als kröche mal wieder ein Sonnenstrahl durch die Wolken, daher mache ich mich nun raus auf Unkraut-Jagd. Habt ein genussvolles Muttertagswochenende.

It seems as if the sun finally find its way into the Gwundergarten, so I'm going to chase the weed. Have a lovely Mothers day!

Take care
Alex

En liebe Gruess
Alex

Kommentare:

  1. ach wie wundervoll es in deinem Garten wieder ist, da kommt man wirklich ins Schwärmen!
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alex, es ist einfach immer wieder spannend die vielen Blüten in Deinem Garten mitzuverfolgen.
    Die gefüllten Tulpen sind ein Traum!!!
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  3. Moin Alex,
    deine Tulpen sind ein Traum! Genau so stellte ich mir meinen Garten blühend vor, bis die Rehe anders entschieden.
    Das Foto von der Raupe muss ich mir merken, auch wenn meine 7 Buchsbäumchen hoffentlich noch gesund sind. Man weiß ja nie...

    LG
    vom Nordlicht

    AntwortenLöschen
  4. Och nee, schon wieder der Zünsler, ihr tut mir leid. Noch haben wir keinen.
    Deine Tulpen sind wirklich schön, nur bei Ranunkel dann war ich etwas irritiert!;))

    Das Kissen will ich seit Jahren, ich glaube, in diesem Jahr krieg ich es, weil es nun haargenau passen würde.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Ich finden den Ranunkelstrauch trotz der Farbe immer wieder schön. Bei mir blüht er auch gerade üppig direkt neben dem Apfelbaum. Das beißt sich halt ein bisschen mit den Farben.
    Der Farn ist gar kein Farn, sondern Noahs Ringelschwanz, hab ich recht?
    Außerdem hast du mir grade wieder einen Ohrwurm ins Ohr gesetzt: That's the way aha aha, I like it, aha aha...
    Geht mir jetzt nicht mehr aus dem Kopf.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Alex
    Behalt den Zünsler schön bei dir - kannst du das bitte so einrichten???? Deine Tulpenvariationen sind schön, aber ganz speziell gefällt mir die Einzige im vielen Blättermeer!!! Die ist einfach ein Traum! Und mir gehts ähnlich mit dem Ranunkelstrauch - gar nicht meine Farbe, aber letzthin habe ich mir davon einen Strauss ins Haus geholt und da habe ich mich doch ein bisschen versöhnt mit ihm. Es sah wirklich toll aus!
    Auch für dich einen gemütlichen Sonntag und liebste Grüsse Rita

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Alex,
    Deine Tulpenauswahl ist ja auch nicht zu verachten, tolle Fotos! Ich war auch hin- und hergerissen, ob ich nun einen reinen Tulpen-Post machen soll oder nicht, alles wächst und blüht so schnell, da kommt man kaum noch nach.;-)
    Deine Bluebells sind sooo hübsch, die hätte ich auch gerne!!! Ach ja, Männer und ihre Rasenmäher, meiner fährt auch über alles hinweg, was im Weg ist (grmpf), die haben da einfach kein Feingefühl.
    So sieht der Buchbaumzünsler also aus...bei uns ist er bisher zum Glück noch nicht angekommen, aber ich denke, das ist nur eine Frage der Zeit. Jetzt im Mai würde ich den Buchs im Garten wirklich vermissen, der Neuaustrieb ist so schön maigrün und die Kugeln und Hecken geben dem Garten jetzt, wo die Stauden noch nicht so hoch sind, Struktur und sehen so schön aus. Mal sehen, wie es mit Pilz und Zünsler weitergeht.

    Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  8. Hoi Alex
    Ui, nein, so einen dicken Zünsler hab ich in diesem Jahr Gottseidank noch nie gesehen ... aber ... leider ... auch bei uns ist dieses Mistviech schon wieder unterwegs. Meine Buchskugeln kontrolliere ich beinahe täglich mit Argusaugen.
    Wow, deine Tulpenvielfalt ist ja prächtig. Also ich hab mir jetzt vorgenommen, dass im Herbst auch die ganz einfachen und billigen in den Garten kommen. Den, bei den besonderen ... hach, im zweiten Jahr siehste da nur noch Blätter, und sonst gar nix mehr! Ja ich sehe, der Noah grinst auf "seinem" Baum. Es gefällt ihm.
    Also nein, sowas aber auch, du musst halt die Inseln markieren, wenn du die Zwiebelchen verbuddelst ... aber toll würde das wohl wirklich aussehen.
    Nun wünsche ich dir auch ein schönes Wochenende. Bei uns scheint jetzt grad wieder mal die Sonne - aber es ist einfach uh kalt. Wir haben vorhin grad das Cheminée angefeuert ... bi en chline Gfrörli worde.
    Habs guet und ganz en liebe Gruess
    Ida

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Alex,
    ich hab leider kein Glück mit Tulpen und bis auf eine wirklich dauerhafte knallrote Tulpe, die sich auch noch fleissig vermehrt habe ich nur noch die Tarda. Ich werde auf Narzissen umstellen und dann hoffen - auch wenn die nicht immer blühen(wenigstens bei mir). Ich habe leider wieder den Buchspilz und einige sind schon durchscheinend, grrr....
    Ich hoffe es wird aber noch was, denn ansosnten muß ich mir was anderes einfallen lassen(habe schon teilweise auf Eibenhecken umgestellt).
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  10. Hey Alex..ich schaue ganz neidvoll auf deine Tulpenpracht,besonders die zarten rosefarbenen hätte ich auch zu gerne im Garten,aber ich habe den Kampf gegen die Nager aufgegeben..wurde mir zu teuer auf Dauer,sie durchzufüttern:-))ich wünsche dir einen schönen Sonntag und schicke GLG Irene

    AntwortenLöschen
  11. Hello Alex, what a lovely collection of tulips you have, I am sure I recognise several I have had before; Queen of Night and Angelique for example. I agree that bluebells are wonderful to see when they are mass planted, a bit difficult to achieve if you don't have a big garden. In UK there are many types of bluebells, at least 4 different common types, which one did you plant in your garden?

    Great to see your roses have started to bud, so has mine too, no flowers yet in my garden, but I think this year my old miniature rose will win the race :-)
    Take care, Helene.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Alex,
    deine Tulpen sehen alle sehr adrett aus, ob billig oder teuer ist ganz egal.
    Mir haben die Wühlmäuse auch leider welche weggefressen, grummel.
    Du hast Recht, als der Buchsbaum so in Mode kam, haben alle möglichen Plagegeister sich gefreut, und jetzt haben wir den Salat. Sicher ist auch die Globalisierung schuld, denn wenn das Zeug so billig sein soll, kommt es von sonstwo und bringt blinde Passagiere mit. Den Zünsler habe ich noch nicht, aber den Pilz.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Hoi Alex
    jetzt hab ich doch noch einen herrlichen Abendspaziergang durch Deinen Garten gemacht.
    Die Tulpen sind einfach schön anzusehen , natürlich auch die andern Blümchen....und dieses rote Fellknäuel auf dem Baum ist allerliebst , smile.
    Häb's guet
    u liebgruess
    caro

    AntwortenLöschen
  14. Oh ja die Tulpen....ich habe gerade heute die verblühten Roten abgeschnitten. nun blühen die zarten Farben auf. Wegen dem ProSpecieRara Markt...ich war eine Viertelstunde nach der Eröffnung da und es hatte megaviel Leute! Aber ich denke an Wildegg mag er noch nicht heran....
    Dort ist ein baldiger Besuch geplant.
    Lg Carmen (deine Taschen sind hammer)

    AntwortenLöschen
  15. Wunderbar, die Tulpenreportage - Form- und Farbenvielfalt sind eine Augenweide. Die einzelne Gartenanemone hat ihren Ehrenplatz, aus meiner Sicht, jedoch auch verdient. Ist sie doch eine "Kapriziöse"- die sich öfters ziert zu erscheinen.
    Grüsse von Juralibelle

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschön, dein Tulpen- und "andere Blümli"-Post! Knorrige Bäume haben wir auch ein paar im Garten, die leider auch letzten Herbst/Winter Äste eingebüßt haben.
    Und gestern habe ich sie auch bei uns entdeckt: Raupen des Buchsbaumzünslers. Für Spatzen und Gartenrotschwänzchen sollen sie ja eine Delikatesse sein. Sollte vielleicht mal ein Hinweisschild an dem Buchs anbringen: kostenlose Delikatessen-Selbstbedienung, Essensgäste willkommen... ;-)
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  17. Oh Alex, deine Tulpenbilder sind ja toll! Du hast recht, wenn man Wühlmäuse hat ärgert man sich wenigstens nicht ganz so doll, wenn die Tulpenzwiebeln günstig waren :-)
    Schön sind die No Name Tulpen auch...
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Alex
    Deine Tulpen sind ein wahrer Traum. Bei dem kühlen Wetter können wir dieses Jahr die Tulpenpracht doch ganz besonders lange geniessen. Das schlechte Wetter hat also auch Vorteile ;o)
    Ich wünsche Dir eine glückliche Woche mit ganz viel Sonnenschein (der soll ja nun endlich kommen). Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen