Samstag, 12. April 2014

Wilder Gwundergarten / Wild Gwundergarten

 
 Im Moment kommt es mir vor, als wolle jede der Pflanzen die erste sein, die aus dem Boden schiesst und dazu zählt natürlich auch das Unkraut.

It seems as if every plant wants to be the first to get out of the soil at the moment, and this includes unfortunately the weed too.
 
Was am Morgen noch harmlos herumhängt...

In the morning they hang on very innocently...
... macht sich abends über die frisch gesetzte Schafgarbe her. Ich wünsch dann mal einen guten Appetit und bin schon dankbar, wenn die Gute mir wenigstens noch ein Blümchen übrig lässt. Frau könnte die Franzosen schon beinahe verstehen, welche diese Viecher einfach aufessen. Würde es mich nicht so ekeln... lassen wir das besser.

... but as soon as evening arrives, they munch all my newly planted Achillea *grmpf*. I wish you a bon  appetit, my dear, and hope that you leave me over at least one flower . Sometimes I  can really understand why the French eat those nasty animals. If I weren't so disgusted... well I better drop that thought.


 Ich will Euch ja heute nicht zu Tisch bitten, sondern in meine Wildnis entführen.

But I'm not going to invite you for diner, I wanted to invite you into my wilderness.

Eigentlich hätte Mann heute Rasen mähen sollen, aber Mann fand die Blümchenwiese einfach noch zu schön und wenn wir ehrlich sind, dann lag es wohl eher an etwas anderem *kicher*. Egal, er hat ja recht, denn...

One should have mowed the lawn, but man found the flowers in the lawn so beautiful...so he said at least. But well, let's be honest, hubby doesn't like mowing at all *LoL*. However, somehow he is right...

... der blaue Günsel  schaut wirklich wunderbar aus und ist voller Brumsels. Ihr wisst nicht, was eine Brumsel ist?

... the bugleweed really looks lovely and is full of Brumsels. You don't know what a Brumsel is?

 Das ist eine Brumsel... man könnte sie auch Hummel nennen, wenn man möchte... aber wir möchten nicht.

This is a Brumsel... well, you can call it as well a bumblebee if you like... but that's a bit boring.

 Aber zurück zur Gänseblümchen-Günsel-Wiese. Zum sich reinlegen, nicht wahr?

But back to the bugleweed and daisies meadow. It really does invite to lay yourself down and enjoy the afternoon, doesn't it?

Grins, ja ich hab verstanden, Ihr habt nun genug Günsel mit Gänseblümchen gesehen. Weiter geht's.

Okay, I'm sorry, I understand that you have now seen enough bugleweed and daisies. Let's move on.

 Oh... ehm, ja... das ist mein Gartenprojekt, das noch nicht wirklich voran geschritten ist.

Oh well... that's still a project of mine and I haven't really got further on with it.

Ich hoffe ja immer noch, dass die Wurzeln irgendwie von selber raushüpfen, aber das klappt nicht richtig.

I had the hope, that maybe all those roots will jump out of the soil by themself... somehow this doesn't work unfortunately.

Was daraus werden soll? Mir schwebt da eine Hortensien, Hosta, Farn Ecke vor. Aber eben, da ist noch einiges an Arbeit angesagt, bis es soweit ist.

You like to know what it will become? Well, I'm dreaming of a hydrangea, hosta and fern corner... but as you can see, there is a lot of work to do till then.

 Wenden wir uns lieber der Vogelbaum-Ecke zu. Ja, Ihr seht recht, es hat noch immer Futter im Häuschen. Ich habe mich für die Ganzjahresfütterung entschieden, da ich schon viel Gutes darüber gelesen habe. Es ist erstaunlich, wer da immer noch alles angeflogen kommt. Leider habe ich aber unser Hinkebeinchen nicht mehr gesehen. Ich hoffe mal, dass er irgendwo im Wald steckt und nicht etwa in Noahs Magen. Überhaupt kommen die Buchfinken weniger an die Futterstation, dafür haben sich nun zum ersten Mal auch Spatzen eingefunden.

Better have a look into another direction... for example to the birds corner. Yes, your eyes didn't betray you, there is still food in the bird feeder. I've decided to feed them all year through. I've read good things about that way of feeding and it is stunning to see, which kind of birds visits the birdfeeder. Unfortunately I haven't seen the one legged chaffinch anymore. I hope he is well and somewhere in the wood... and not in Noahs tummy.

 Noch eine Futterstation... könnte man meinen. Diese Ecke habe ich frisch mit Astern bepflanzt. Die Schnecken scheinen nur darauf gewartet zu haben *seufz*.

Another feeding station... one could think. This corner is newly planted with asters. The slugs seemed just to have waited for that *sigh*.

 Ausblick von der Terrasse in den Mini-Urwald.

View from the terrace into my little jungle.


Auch auf der anderen Seite herrscht ein buntes Frühlingsdurcheinander. Gehen wir lieber wieder ein bisschen näher ran an die Blümchen, dann muss ich mich nicht so schämen.

The other side of the garden doesn't look any better. So we better have closer looks to the flower... else I feel more and more ashamed.

 Die letzten für dieses Jahr.

The last daffodils for this year.

 Ich hoffe, der macht seine Drohung nicht wahr, denn sonst weiss ich wirklich nicht, wer all die Johannisbeeren essen soll.

I hope this currant doesn't make its threat come true, else I really don't know, who should eat all those berries.

 Eine Baumpfingstrose aus dem Baumarkt. Sie ist jetzt im dritten oder vierten Jahr und hat so viele Blütenknöpfe wie noch gar nie. Freue mich auf das Farbenfeuerwerk.

A tree peony which I bought from a DIY shop. It is now in the third or fourth year and has got so many buds as never before. Can't wait to see that firework of colors.

Apropos Feuerwerk: So ein grelles Rot mag ich ja gar nicht in meinem Garten, aber die Zierquitte durfte bleiben, weil sie als Stütze für meine geliebte Ramblerrose dient. Die Zierquitte blüht nämlich nicht nur verboten Rot sondern hat auch noch ganz fiese Stacheln. Ja, ich weiss, Rosen haben die auch, aber das ist jetzt doch wirklich etwas gaaaaaaaaaanz anderes :o).

Talking about firework: I don't really like that color of red in my garden, but this Chaenomeles may stay, because it is the support of one of my beloved rambler roses. The Chaenomeles doesn't only flower in this forbidden color... noooooo, it has even nasty spines. Yes, I know, roses have them too, but... this really something completely different.


Vergissmeinnicht. Wie könnte man die vergessen, dazu sind sie einfach viel zu schön.

Forget me not... how could we, they are so lovely.

 Ha... die Clemi und ich haben es den Schnecken gezeigt! Seit gut drei Jahren steht diese Clematis in meinem Garten und seit dieser Zeit wurde sie jeweils vor der Blüten gnadenlos von den Schnecken niedergmäht. Doch in diesem Jahr war ich schneller. Bereits im Februar habe ich das Igelverträgliche (macht es wohl deswegen auch nicht besser) Schneckenkorn ausgebracht und siehe da,so klappt es auch mit den Blüten.

Ha... finally this clematis and I have outwit those nasty slugs. For the first time since about three years this clematis finally get to flower. Why? I admit to have used slug pellets, but I already put them at the clematis feet in February, when the lovely burgundy snails were still asleep and not harmed by those pellets. But the slugs... well, let's say, they didn't last as long as this lovely flower. Yeah, I know, that wasn't very kind of me.

Eine meiner wenigen Tulpen, welche die Mäuse verschmäht haben.

One of the few tulips that survived the attacks of the mice.


 Und das wäre dann die andere Tulpe. Hihi, nein, es gibt glaube ich noch so acht oder neun weitere Tulpen in meinem Garten... der Rest hat sich entschieden nur schnödes Kraut zu produzieren.

And this is the other one. LoL, no let's be serious, there are eight ot nine other tulips in my garden. Most of my other tulips have just produced boring leaves :o(.



 Wie gemalt.

Like painted.

 Eichblatthortensie voller Versprechungen.

Oakleaf Hydrangea full of promises.

Jedes Jahr freu ich mich wie blöd auf die Pfingstrosen.

Each year I'm so looking forward to the peonies season.
 Und in diesem Jahr sind sie extrem früh dran, aber dennoch voller dicker und vielversprechender Knospen. Also ich wäre bereit, von mir aus könnt ihr loslegen mit Blühen.

And this year the buds look so thick and very promising. I'm ready, you can start flowering.



 Auch der Feigenbaum im Topf hat schon losgelegt. Allerdings würde dieses Blättchen erst für Adam junior ausreichen. :o)

 Even the fig in the pot started to produce leaves. Well, this leaf here is for Adam junior, I guess. :o)

Ich weiss nicht, wie es Euch geht, aber ich bin so ein richtiger Frühlings-Junkie. Ich könnte mir den Duft und die Farben gleich intravenös verabreichen und das rund um die Uhr. Macht es gut und zieht Euch den Frühling so richtig rein an diesem Wochenende.

I don't know how you feel, but I'm a real spring junkie. I could shot the fragrance and colors directly into my venes and this all around the clock. Have a lovely weekend and give yourself a good dose of spring. Enjoy the weekend.

En liebe Gruess / Take care
Alex



Kommentare:

  1. Liebe Alex,

    oh so herrlich dein Stück "wilder" Garten. Ein wenig erinnert er mich an den unseren..hihi...aber ich kann ja auch nichts dafür...Schwiegervater gell. :-))
    Ich liebe die schönen Frühlingswiesen mit Günsel und Gänseblümli...bei uns gibts dann noch viel Löwenzahn und Wiesenschaumkraut. Wie ich sehe ist bei dir die Pfingstrose schon recht weit.
    Du kannst ja einen Tag der offenen Tür machen bei den Johannisbeeren....Bekannte können abnehmen was du nicht brauchst. Ich lass gern meine Schwägerin ran. ;-D
    Und Vergissmeinnicht gehören mit zu meinen Lieblingsblümchen. Allein schon wegen ihrem Blau...das mein Lieblingsblau ist. :-)

    Ich wünsche dir frohes und gutes Schaffen im Garten. Wenns nach mir ginge dürfte es im Grunde das ganze Jahr milder Frühling sein. Es sind nicht nur die Blumen...auch das Sonnenlicht ist im Frühjahr wunderbar.

    Wünsche dir ein schönes erholsames Wochenende.

    Herzlichi Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Mir ist ganz trömmlig vor lauter Blütenpracht und Schönheit!
    Mein Mann hätte übrigens die wunderbare Wiese nicht abmähen ....
    Wünsche dir ein wunderbares Gartengenusswochenende
    bbbbbrigitte

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alex,
    deine Günselwiese ist aber genau nach meinem Geschmack. Die hätte ich auch niemals jetzt schon gemäht.
    Meine Johannisbeere droht mir übrigens auch mit einer mordsmäßigen Ernte - wenn jede Blüte eine Beere macht, heißt das. Schau'n wir mal, ob das klappt - die Amseln werden sich freuen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Alex
    bleib dran, aus dieser Ecke wird was ganz schönes entstehen, ich kann es mir schon vorstellen mit den Hortensien...
    Bei uns fangen die Pfingstrosen, oder eben Osterrosen ;) auch bald an zu blühen!
    Liebe Grüsse, Moni

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Alex,
    wie schön es bei euch im Garten aussieht, ich würde die Wiese such nicht mähen, die sieht wunderschön aus.
    Hab ein gemütliches Wochenende alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Alex,
    Brumsel ist ja sowas von niedlich!
    Und das die Brumseln sich in deinem schönen Garten wohlfühlen - ich verstehs!
    Hab ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  7. Wow - so ein toller Garten - besonders hat es mir die Günsel-Gänseblümchen-Wiese angetan - ach, ich setze mich auf eine Bank und schaue mich noch etwas um ...

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich wie alles sprießt und bunt wird! Weinbergschnecken sind übrigens bei uns hier in Südbaden auch eine Delikatesse: verdächtigerweise stehen sie traditionell in den Winzergegenden auf der Speisekarte. Da wurde wohl wirklich aus der Not eine Tugend gemacht... :-)
    Also, ich für meinen Teil kann drauf verzichten....
    Liebi Gruess
    Calendula

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Alex, ein Traum von Garten seh ich auf deinen Bildern ;o)
    Ich füttere auch ganzjährig die gefiederten Freunde und ich glaube, deshalb haben sie dieses Jahr schon fast jede Immobilie in Beschlag genommen *hihi*
    Brumsel statt Hummel ist ja süß !! Soooo viele dieser wundervollen Geschöpfe wie dieses Jahr hab ich noch nie gesehen ;-)
    In unserem garten finde ich ganz selten mal eine Weinbergschnecke aber die braunen Schleimis, die machen mir das Gärtnern schon manchmal recht schwer ;-/
    Ich wünsche dir einen erholsamen Sonntag und eine schöne Osterwoche,
    gaaaanz <3liche Grüße UND Noah vermissend, Renate

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Alex,
    mir gefällt dein Garten wunderbar. Die Vögel füttere ich auch ganzjährig und darum tummeln sich hier immer viele Spatzen, Meisen, Amseln und Grünfinken. Deine Pfingstrosen sind schon sehr weit. Bei mir sehe ich noch gar keine Knospen. Na, vielleicht blüht sie auch gar nicht. Wir werden sehen. Dafür blühen auch meine Vergissmeinnicht. Deine herrlich blühende Wiese würde ich auch nicht mähen. Sie sieht so schön aus. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende im Garten.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Alex, wow, ich hatte ja bisher gar keine Ahnung wie gross Dein Garten eigentlich ist. Du bist so gluecklich dran, auf einem solch grossen Grundstueck gaertnern zu koennen. Aber es ist sicherlich auch sehr viel Arbeit, dass vergisst man leicht, wenn man Deine wunderbaren Photos sieht. Deine "Bluemchenwiese" hat es mir genauso angetan wie Dir! Die Photos von der Wiese im Hintergrund mit den weissen Tulpen und dem Traenenden Herz sind einfach zauberhaft. Ich mag Deinen wild-romantischen Garten wirklich sehr. Man kann seine Seele durch die Photos fuehlen! Liebe Gruesse und Dir noch einen schoenen Sonntag,
    Christina

    AntwortenLöschen
  12. Moin du Hanggärtnerin, dein unvollendetes Gartenprojekt schreit nach Hostas, und zwar nach vielen - denk mal drüber nach.
    Bei mir produzieren die Tulpen meist auch nur Kraut.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Alex
    Der Gartenspaziergang bei Dir war ein wahrer Genuss. Einfach herrlich..... die herrlichen Blümchen, die frische Luft und das Vogelgezwischter.... was will man da noch mehr. Ich mag solche unvollenden Gartenprojekte sehr. Man kann dann so richtig träumen.... Bei uns gibt es auch noch einige dieser unvollendeten Gartenprojekte ;o)
    Danke auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog. Ich hatte diese Woche auch Ärger mit meiner Kamera. Graue Tüpfchen haben sich am blauen Himmel gezeigt. Am Freitag wurde dann eine Sensorreinigung gemacht. Nun klappt's wieder perfekt ;o)
    Einen gemütlichen Sonntag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Hi Alex,
    danke für den Spaziergang durch Deinen wunderschönen, blühenden Garten.
    Das war mehr als ein Augenschmaus... auch lehrreich... Schnecken mögen auch Clematis????? Auweh.... ich glaube mein Garten bieten einiges an Schmackhaften. Hoffentlich finden sie meinen Garten nicht so schnell.
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Alex, in Deinem Garten könnte ich stundenlang verweilen. Liegestuhl, Buch, Kaffee und Kuchen und immer wieder ganz viel schauen:-). Herzlich, Frau Schritt

    AntwortenLöschen
  16. What a lovely walk around your garden. The man is right (on this occasion!) the lawn looks too beautiful strewn with flowers for it to be cut. Everything is waking in the garden and promising plenty, it's a wonderful time of year.
    I could do with a ground plan in order to understand the layout of your garden, I love the naturalness of it. Like you I am battling nature in the raw - slugs, snails, mice, pigeons and pernicious weeds!

    AntwortenLöschen
  17. Ja hurra, wir essen die Schädlinge einfach auf, würg!!! Ich kann nicht mal zugucken wenn jemand anderes Schnecken ist. Brrrr....
    Bei uns blüht der Rasen (Rasen? Wiese) grad auch so schön. Das blaulilane ist also Günsel, hatte schon gerätselt was das ist. Letztes Jahr gab es das bei uns noch nicht. Und jetzt hab ich lila Inseln im Gras. Soooo schön. Mein Mann ist leider erbarmungslos und wird wohl morgen den Rasenmäher rausholen.
    Aber wir genießen das viele Grün und die vielen Blüten überall auch sehr.
    Liebe Grüße
    Donna G.

    AntwortenLöschen
  18. Hoi Alex
    Der Rundgang in deinem Garten ist Freude und Erholung pur, richtig schön und gemütlich! Auch ich habe unseren "Rasen" noch nicht gemäht wegen den vielen Blümchen. Und bei den Johannisbeeren habe ich auch schon Blütenrispen abgezupft, damit ich nicht zuviel Beeren bekomme;o).
    Ich bin beruhigt, dass du auch die Spatzen fütterst, denn dann weiss ich, dass nicht gar Alle sich an unserem Futtertisch bedienen, der eigentlich für die Kühe gedacht wäre (lach)!
    Ich wünsche dir ein erholsames Gartengeniess-Wochenende.
    Liebe Grüsse
    Nadia

    AntwortenLöschen
  19. Dein wilder Wundergarten ist voller Überraschungen. So ein Frühlingsgarten ist etwas herrliches. Ich vermisse Deinen Gärtner. Nicht, dass er nach all der Gartenarbeit an Frühjahrsmüdigkeit leidet ;-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Alex
    dein Garten ist bezaubernd und ich finde es super von deinem *GG* das er sich weigert den Rasen zu mähen....dat wär ja echt ne tod-sünde , grins.
    Auf die Bord (Hang) Bepflanzung bin ich ja schon gespannt .
    Ähmmmm wie wäre es mit der Herstellung von Joahinnisbeer-gelee.....der ist super fein .
    Häb no en schöne sunntig
    grutzli caro

    AntwortenLöschen
  21. Ein herrlicher Spaziergang durch deinen Garten. Ja ja mach dort Hortensien und Farn hin. Gute Idee. Meine Nicht Wiese hat noch nicht begonnen so schöne Günsel zu produzieren, liegt sie halt auch im Schatten. Aber ich konnte es kaum fassen, habe ich doch vor etwa 6 Jahren einen Blauregen die Esche hochgeschickt, sie hat auch jedes Jahr brav gegrünt, aber jetzt zum ersten Mal will sie blühen, nein noch nicht grad sie wohnt auch im Schatten. Ich glaube der Frühling läuft bei mir schon intravenös durch den Körper. ;) herzlich Steffi

    AntwortenLöschen
  22. Ja aber hallo, und ob ich weiss, was eine Brummsel ist...nicht wahr?? ;oD Und deswegen würde ich auch und unbedingt die Blümchen so lange wie irgend möglich stehen lassen. Das sieht so wunderbar aus, und mir bereitet es fast körperliche Schmerzen, wenn ich zuschauen muss, wie jemand einen solchen Blütenteppich abmäht..... Was die Johannisbeeren anbelangt, so stelle ich mich sehr gerne zur Verfügung, wenn es darum geht, sie zu vernichten. Pack einfach ein Tuppi voll und schick es hin zur FrauHummel. Sie wird was damit anzufangen wissen! (Oder, noch besser: Du backst einen lecker Kuchen und klingelst an der Hummelztür. Ja. Genau. So machen wir das! ;oD)
    Du hast ürbigens einen wirklich wunderschönen Garten, und was die Schnecken anbelangt, so hätte ich noch einen Tipp: Wie wäre es mit einem Entenpärchen? Die schnabulieren die Schnecken weg, düngen den Boden und sind gross genug, damit sie Noah nicht zum Frühstück verspeist! *ggg*!
    Frohen Sonntagabend!
    Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber Frau Brummsel...natürlich hätte ich gerne Enten. Nur, der Fuchs im benachbarten Wald der hätte dann die Enten auch sehr gerne *grins*. Habe lange auch über Hühner nachgedacht, aber eben... die Viecher sollen mir Freude machen und nicht dem roten Pelzgetier.
      Komme eventuell auf Dein Angebot zurück, wenn die Johannisbeer-Ernte wirklich so monströs ausfällt. :o)
      Grutzli
      Alex

      Löschen
  23. Hello - thanks for visiting me over at Dartmoor Ramblings. I love your blog and thank goodness for Google translation! Some of the translations are pretty funny though. Your garden is beautiful. I love the ones of the Gunsel and Daisies; I think Gunsel is what we call 'Bugle' here. Alex, I wonder if you would do me a favour? I think there may be a problem with my 'follow this blog' button but have no proof. Would you mind becoming a follower as a test to see if it's working? That sounds like an excuse to get more followers! It's not I promise. Thanks so much.

    Best wishes, Em

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Alex ,deine W"wWildnis sieht sehr schön aus .Die Blumenwiese hat es doch verdient noch etwas da zu bleiben .Wir waren paar age.Kamen zurück und alles war soooo geschossen .Bin richtig erschrocken wie voll alles wieder ist .Im Moment haben wir schlechtes Wetter ,also können auch die "Wildkräuter" erst mal weiter wachsen . Man kann ja auch leckeres Püppchen draus machen .Ha ha ha .Grüßle Ina

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Alex,
    so eine Blumenwiese wäre genau nach dem Geschmack meines Göttergatten, dann bräuchte er niiiie mehr zu mähen, weil ich ihm ständig in den Ohren liegen würde: Lass die Blumen noch stehen! ;-) Herrlich ist Eure Blumenwiese, da summt und brummt es bestimmt ganz gewaltig drin!
    Oh, Eure Beerenstämmchen sind auch so überladen wie unsere...ich habe letztens einen Schreck bekommen, als ich unsere beiden mit Blüten vollbeladenen Jostabeeren-Stämmchen gesehen haben...
    Die Weinbergschnecke soll nicht so faul herumhängen, sondern die Eier der Nacktschnecken fressen! ;-) Ich wünschte, wir hätten diese schönen großen Hausschnecken im Garten. Momentan sind wir allerdings noch von einer Schneckenplage verschont, da es viel zu trocken für die Schleimer ist.

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  26. Thanks Alex....it worked so there isn't a problem. Your help is much appreciated!

    AntwortenLöschen
  27. Us!
    Da habe ich doch glatt diesen Post verpasst - also nicht ganz, habe ihn ja noch im letzten Moment entdeckt! Also wenn du Hilfe brauchst mit den Johannisbeeren kann ich nur sagen: Anruf genügt und ich fahre vor bewaffnet mit Beckeli, Chübeli etc. Gott sei Dank hat sich dein GG geweigert die Wiese zu mähen - die Wiese ist eine Augenweide und dein Garten sowieso. Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  28. Ich staune ordentlich, dein Garten ist wahnsinnig weit!
    Die Blumenwiese voller Günsel kommt wie gerufen, wir haben uns hier erst gestern darüber unterhalten, wie dieser wohl aussieht. Wunderschön, ich kann verstehen, dass sie noch nicht gemäht ist.
    Zur Ganzjahresfütterung sind wir auch übergegangen, momentan hängen viele Insektenknödel hier, die werden sehr gut angenommen... es kommen sogar ein paar Vögel, die bisher noch nicht hier waren.
    Bei dir sehe ich erstmalig das weiße Tränende Herz, und überlege, ob ich ein solches zu unserem anderen dazugesellen sollte...
    Die Knospen deiner Pfingstrosen sind der helle Wahnsinn, soweit sind unsere hier noch nicht...

    LG Nanne

    AntwortenLöschen