Dienstag, 1. Juli 2014

Meine neue Liebe / My new love

 Bei Handtaschen sind wir Mädels ja nicht wirklich treu, nicht? Eine tut es da nicht, nein, wir brauchen welche zum Austauschen ... schliesslich muss ja alles passen.

When it comes to handbags, we girls are not really faithful, aren't we? One doesn't do the job, we need more of them, to change them ... I mean, they must fit to our style.

 Dieses Exemplar hier, ist mir gestern aus der Nähmaschine gehüpft. Ja, die Nähmaschine und ich verstehen uns mittlerweile ganz gut, so dass wir zwischendurch mal ein Kaffeeklatsch zusammen abhalten.

This one here, jumped yesterday out of my sewing machine. Yes, the sewing machine and I are best mates meanwhile, sometimes we have even a lovely chat at a cream tea. 

 Aber zurück zu meiner neuen "Liebe". Ich hab richtig Freude an dem Teil und habe ihr bereits ewige Treue geschworen *räusper*... bis die nächsten Stöffchen mich anblinzeln. Hach, was bin ich doch flatterhaft.

But back to the topic of my "new love". I'm so happy with that bag and I promised her to be faithful for ever *cough* ... or let's say until I'll find new lovely fabrics :o). God, I'm really flighty, am I'

 Typisch mein Mann: "Ist sie denn auch praktisch?" Was soll diese Frage jetzt wieder? Hmpf?! Männer! Natürlich ist eine Tasche immer praktisch, sie wurden schliesslich dazu gemacht "praktisch" zu sein. Kleinlaut gestehe ich aber ein, dass die Tasche keinen Reissverschluss hat und vielleicht, aber nur vielleicht, nicht unbedingt dazu geeignet ist, einen Stadtbummel durch London, New York, Rom oder Zürich mitzumachen (also nur wenn man Wert darauf legt, dass die Gelbörse anschliessend noch drin ist ... ansonsten ist sie auch für die Stadt tauglich). Andererseits mal ehrlich, wenn ein Dieb in meine Handtasche greift und tatsächlich die Geldbörse erwischt, dann hätte er sie sich eigentlich bereits verdient. Gerne gesellen sich in die Untiefen meiner Handtasche schon mal ein Hammer, eine Gartenschere, Handschuhe (das auch im Sommer, weil sie vergessen wurden auszuräumen), Sicherungen, Schnur, Batterien, Wasserventile etc. zu den sonst üblichen Verdächtigen wie Geldbörse, Taschentücher, Büroklammern, Bonbons, Kugelschreiber ... ich könnte wohl noch Stunden so weiterfahren und niemanden wird es jetzt wohl erstaunen, dass die Handtaschen von Frau Gwundergarten stets etwas grösser sind :o). Aber alles Dinge, die eine Frau zum Überleben in der Wildnis braucht.

Typical man, my hubby asked: "But is it  practical?" What for a question is that? Hmpf? Men! Of course this bag is practical. It's in the natur of a bag to be practical. Well, okay, this bag has no zipper and maybe, only maybe, it isn't the bag you would choose for a shopping tour in London, New York, Roma or Zurich (at least if you want to keep your purse, otherwise it's no problem). To be honest, if a thief would grab into my handbag and get the purse, he or she really would deserve it. In my handbag sometimes you will find as well a hammer, garden scissors, cord, batteries, gloves (which I forgot to take out after winter), fuses, water valves, beside all the other stuff like pencil, purse, handkerchiefs, sweets ... I guess I could continue that list forever and probably you understand why I'm wearing always big handbags. But those are all things a girl needs to survive in the wild.
 Aber zurück zum eigentlichen Thema, meiner neuen Handtasche :o). Sie ist gespickt mit kleinen Details, die ich an verschiedenen Mädelstagen zusammengetragen habe. Die Stöffchen habe ich zum Teil letzten Freitag mit Frau Garten-Keramik, Frau Chacheli-Macheri und Frau Chillibean im Home Shop erstanden. Gott, war das herrlich mit Euch zu Tratschen und zu Ratschen und dann erst noch den Stoffladen unsicher zu machen. Danke nochmals für diesen unvergesslichen Tag.

But back to the topic, my new handbag :o). It is made of little treasures I collected while spending some girls day with my friends. Most of the fabrics I bought last Friday while having a girls day with Mrs Garten-KeramikMrs. Chacheli-Macheri and Mrs.  Chillibean in the Home Shop. God, what a joyful day we spent: talking with friends, having a delicious breakfast, visiting that beautiful shop and afterwards sitting in a lovely street coffee and keep on chatting. What else could you want. Thanks for that unforgettable day!
 Die tollen Bänder und Spitzen stammen von einem anderen Mädelstag mit einer früheren Arbeitskollegin, den wir in Appenzell verbracht haben. Die Verkäuferin fragte mich noch, was es denn aus den handgefertigten Spitzen geben werde? Ich wusste es damals nicht, aber sie haben nun ihre Bestimmung gefunden.  Danke auch Dir, Vreni, für diesen fröhlichen Tag.

Those beautiful ribbons and lace I bought during another girls day  in Appenzell with an earlier work mate. When the seller asked me, what I plan to do with those lace and ribbons I didn' know by then, but now they found their destination. Thank you very much, Vreni, for that lovely day.

 Die Tasche selbst habe ich nach einer Anleitung aus diesem Buch erstellt. Das Buch habe ich an einem Mädelstag mit meiner Freundin bei der Gräfin von Zeppelin, einem Gartencenter *grins*, gefunden. Es liess mich nicht mehr los und schliesslich musste ich mir die "Poesie der kleinen Dinge" einfach bestellen.

The pattern for the bag I found in this book. I saw the book when I was at the garden centre "Gräfin von Zeppelin" with my friend ... of course at another girls day. I couldn't forget the book and ordered it at home. 

 So schaut die Tasche im Original aus. Ist sie nicht zauberhaft?

And this is how the handbag looks in original. Isn't it gorgeous?

 In dem Buch hat es noch weitere Kostbarkeiten,

And there are even more treasures to be found in this book.

 ... an denen ich mich früher oder später ebenfalls austoben möchte.

I guess, I won't get bored to give them a try.

 Da wir gerade Handwerker im Haus haben, verbringe ich viel Zeit an der Nähmaschine... da komme ich niemandem in den Weg :o). Es sind ein paar neue Chriesisteichüssi (Kirschkernkissen) entstanden.

At the moment we've got craftsmen in our house and that's why I spend a lot of time at the sewing machine. There I won't bother anyone. Some new cherry pit cushions were made for my little shop.


 Auch zwei neue Kräuterkissen "Pfuus guet" (=Schlaf gut) sind im Shöppli gelandet.

And finally I finished two cushions filled with herbs for a good sleep. 
 

Was die Handwerker in unserem Haus so treiben, von dem erzähl ich Euch ein anderes Mal.
Habt einen sonnigen Tag!

In the next post I'm going to tell you, what the craftsmen were doing in our home. Have a joyful day!

En liebe Gruess / Take care

Alex


Kommentare:

  1. Liebe Alex...meine grosse Bewunderung für deine "Arbeiten" an der Nähmaschine. Die Tasche ist ja ein wundervolles Stück geworden.
    Mir gefallen deine Kriesisteichüsseli auch sehr, sehr guet, sind wunderschön...ein wahrer Schatzersatz. :-)

    Wünsch dir alle Liebi und Gueti...
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ooh, oooh, ist die schön. Da schlägt mein Taschenherz doch gleich viel höher. Die würde es bei mir auch zur Lieblingstasche schaffen. Einfach herrlich ist sie geworden mit all den vielen Details, lieb Alex.

    Viel Freude beim Tragen und allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Du warst aber fleißig! Immer noch Handwerker? Ätz.
    Natürlich dachte ich bei deiner neuen Liebe auch nicht gleich an einen Jung, weil du den Titel ja genau aus diesem Grund so geschrieben hast! ;))

    Ich hab keine Handttasche, nur Rucksäcke. Bin ich jetzt kein Mädschen mehr?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm ... also wenn Du keinen Handtaschen-Flick-weg hast, dann ist es schon sehr fraglich, ob Du ein Mädche bist *kicher*.
      Hurra, der Handwerker hat so eben das Haus verlassen ... Freiheit, Du hast mich wieder.
      LG
      Alex

      Löschen
  4. Wow, Alex. Ich bin begeistert. Deine Näharbeiten sind wunderschön! Die Tasche ist einfach traumhaft...mit viel Liebe zum Detail. Der Home Shop ist übrigens auch mein Lieblingsstoffladen...da kann man sich stundenlang verweilen, gell?! Herzliches Gruessli, Frau Schritt

    AntwortenLöschen
  5. Das ist aber wirklich ein sehr hübsches Teil, liebe Alex! Die würde mir auch sehr gut gefallen. Auch die Stoffauswahl mit den liebevollen Details finde ich sehr ansprechend. Aber ich gehöre zu den Frauen die immer nur EINE Tasche benutzt. Mir ist das herumräumen immer zu viel, weil ich auch immer so viel Krempel mit mir herumschleppte (man weiß ja nie was kommt und was man benötigt…). Und da mir schon bei uns in der Kleinstadt mein Geldbeutel daraus entwendet worden ist, hat meine neue nun auch so ein extra gesichertes Fach dafür. Dachte vorher auch immer ich würde es sicher mitbekommen, wenn einer reinlangt. Aber dem war nicht so.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön sieht die Tasche aus.
    Und praktisch ist sie bestimmt obendrein☺!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. wirklich wunderschön, Frau kann niiiieeee genug davon haben!
    Lg Moni

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbar - ein Platzwunder, das braucht Frau!
    Dein Buch hebe ich mir für die Sommerferien auf, ich bin gespannt darauf.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  9. Hey Alex
    die Tasche ist wunderschön geworden und die *Chriesisteichüssi* sie allerliebscht.....aber sag mal , wieso schleppst du all das Zeug was ein Hausabwart gebrauchen könnte ständig mit dir herum ?.....also das versteh ich nicht ganz......oder liegt das jetzt an mir .....bin vielleicht doch kein richtiges Mädchen ? kicher.
    Liebgruess
    caro

    AntwortenLöschen
  10. Oh,die will ich auch!! Und die ganzen Zungenbrecher-Namen sind ja toll,Chriesi...undsoweiter,für Nordlichter schwer!Sieht aber allerliebst aus!Was du alles kannst,bewundernswert!LGKatja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Alex,
    was für eine megamäßig schöne Tasche, sehr sehr schön genäht.
    Auch die Körnerkissen finde ich sehr schön.
    Liebe Grüße von Tatjana und einen schönen Abend wünsch ich dir

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Alex..ich liebe große Taschen..mit kleinen kann ich nix anfangen,auch wenn ich manchmal fluche,wenn ich nix finde vor lauter Krimskram :-))) Frau muss ja die Fläche nutzen ..deine sieht ganz toll aus..ich kann das nur bewundern...sowas kann ich nicht ..Lg Irene

    AntwortenLöschen
  13. Wow, so toll deine Nähereien. Die Handtasche gefällt mir auch besonders gut! Wunderschöne Stöffchen hast du dazu ausgelesen! Da würde ich sofort verstehen, wenn dir nicht nur der Inhalt sondern die ganze Tasche geklaut würde!
    Liebi Grüess
    Nadia

    AntwortenLöschen
  14. Very nice! You're extremely talented Alex.

    AntwortenLöschen
  15. Meine liebe Alex
    Hej, die Tasche ist ja ein wahres Träumli geworden. Geeeenial schön und die Stoffauswahl war einfach perfekt und das iTüpfelchen die edle Spitze. Hm, ich bewundere wirklich deine Nähfwrtigkeit und wie du es wirklich geschafft hast, dich nachhaltig mit der Nähmaschine anzufreunden. Wie du bemerkt hast, bin ich in einem Stofflädchen völlig überfordert. Gefallen tut mir irgendwie alles, bin dann völlig unsicher ... ind das wird immer und ewigs so sein ;-) Übrigens, dein Tascheninhalt kommt mir bekannt vor. Auch bei mir findet sich die halbe Werkstatt in der Tasche, gestern hab ich dann aber ein stinknormales Taschentuch darin vermisst. Wir waren übrigens im Zoo. War genial.
    Liebe Grüsse und weiter so du fleissiges Bienchen.
    Ida

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Alex,
    das Täschchen würd ich auch heiß und innig lieben.
    Seit ich beschlossen habe, auch mal so ein Kirschkernkissen selbst zu machen, verweigert mir meine Süßkirsche übrigens eine anständige Ernte. Vielleicht sollte ich den Plan aufgeben, damit sie wieder trägt...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Alex,
    wow, Du und Deine Nähmaschine seid wirklich mittlerweile richtig gute Freundinnen! Die Tasche und die Kissen sind wunderschön mit den vielen kleinen liebevollen Details!
    Hm, das Buch hat mich jetzt richtig neugierig gemacht, aber nein, nein, ich fang jetzt nicht auch noch damit an! Meine Filztaschen haben auch keinen Reißverschluss und dazu noch riesige Öffnungen, d.h. nur kleinstadttauglich...;-)

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen