Freitag, 4. Juli 2014

Fertig luschtig / No more fun

 Tja, Noah, das Flohnerleben hat leider ein Ende... fertig Ferien, am Montag geht der Ernst (und nicht der Hugo) des Lebens wieder los *seufz*. Schön war's. Aber fangen wir doch von Vorne an:

Well, Noah, I'm really sorry, but easy life has an end. Our holidays are over and the hustle and bustle of working life starts again *sigh*. It was just great, but let's start at the begin:
Wie schon erwähnt, hatten wir Handwerker im Haus ... eigentlich die meiste Zeit meiner Ferien, aber es hat sich am Ende gelohnt. So sah es mal aus, im Gwundergarten-Haus.

As I mentioned before, we had craftsmen in the house ... most of the times during my holidays, but it was worth it. This was how our home looked before they did their job.

Und so schaute es aus, als der letzte Handwerker aus der Tür ging. Ja, Gwundergarten goes modern. Wie Ihr unten links erkennen könnt, hat unser Herr Kater seine eigene Türe erhalten.

And this is how it looks now. Yes, Gwundergarten goes modern. As you can see down left, Mr. tomcat has received his own little entrance. 

Eine Warnung war an das Katzentürchen geklebt, die möchte ich Euch nicht vorenthalten *grins*: Dieses Produkt verhindert nicht, dass unerwünschte Tiere oder Menschen einschliesslich kleiner Kinder durch die Haustiertür gelangen. R.S.Corporation haftet nicht für die nicht vorgesehene Verwendung, und der Käufer dieses Produkts übernimmt die volle Verantwortung für die Überwachung der Öffnung, die dadurch entsteht.
Aha, da wäre ich jetzt nie drauf gekommen. Aber ich werde die Warnung ernst nehmen und künftigen Besuch darauf hinweisen, doch bitte die richtige Tür und nicht die Katzenklappe zu benutzen. Also ehrlich, ich kann mir nicht vorstellen, wie ein Kind da hindurch passen soll ...ohne dass da nachgestopft würde ... hmm, ob man es doch  mal ausprobieren sollte???

There was a warning fixed at the cat flap, which I can't help to find funny: This product will not prevent unwanted animals or people including small children from passing through the pet door. R.S. Corporation  will not be liable for these unintended uses and the purchaser of this product accepts full responsibility for oversight of the opening it creates.
Aha, yes, I would never have guessed that. But I'm going to take this warning seriously and will ask our visitors to kindly use the peoples door and not the cat flap. But really, I've got some problems imagining, that a small child will fit through this pet door ... without stuffing it through. Hmmm, maybe one should give it a try???

Auch die dunklen Streben zwischen den Fenstern, die ich schon seit Jahren streichen wollte, wurden endlich Weiss. (Was mal wieder beweist: Wenn man lange genug wartet, erledigt sich die Arbeit von selbst.)

Even the struts between the windows, which I intended to paint since ages,  are now white. (This proves the theory, that if one waited long enough, work will be done by itself.)

Und ein zweites Dachfenster brachte nicht nur noch mehr Erleuchtung, sondern gibt auch einen herrlichen Blick in die Bäume frei. Danke, Jungs, Ihr habt einen super Job erledigt!

And a second skylight brought not only light into our home, but also a lovely view up to the trees. Thank you so much guys, you did a brilliant job!

Man könnte meinen, er hätte die ganze Arbeit bewältigt. Okay, als ich am vorletzten Tag, den Zvieri für die Handwerker auf die Terrasse trug, sah ich, dass er dies bereits erledigt hatte ... in Form einer Maus. Danke, Noah, was täten wir nur ohne Dich!

One could believe that Noah did the whole work. Well, one afternoon, when I was carrying the tea time for the workers on to the terrace, I saw, that Noah already has done that ... in the form of a mouse. Thank you very much, can't think what we would do without you, sweetie!

Mitte zweite Woche der Ferien waren wir dann wieder unter uns.

In the middle of the second week we were under us again.

Sommerferien Zuhause ist doch einfach schön. Wäre ja schon fast schade, in dieser Zeit zu verreisen.

Summer holidays at home are just gorgeous. It really would be a pity to travel in this lovely time of the year.

 Endlich mal Zeit haben für den Garten ...

At long last I had time to enjoy the garden ...

... aber auch zum die Seele etwas baumeln zu lassen.

... to relax and slow down.

Immer noch blühen einige Rosen. Die Munstead Wood leistet dem kleinen Uhu gesellschaft. Es ist unheimlich schwer ihr dunkles Rot fototechnisch einzufangen. Ich versuch's gleich nochmals:

There are still some roses in flower. Rose Munstead Wood with her friend, the little owl. It is difficult to catch the real color of this rose with the camera. I try it again:

Hach, ich werd ihr einfach nicht gerecht. Sie ist wirklich ganz, ganz, gaaaaanz dunkel und duftet unheimlich gut.

No, I can't get it right. However, it is a very, very, veeeeery dark red and its fragrance is just great.

Die Ramblerrose Long John Silver. Sie hat mich in diesem Jahr völlig überwältigt. Sie wäre mir vor ca. drei Jahren fast eingegangen, bis ich endlich ein Einsehen hatte und sie an einen sonnigeren Ort pflanzte. Hier am neuen Ort hat sie sich erholt, blüht was das Zeugs hält und der Duft... er ist unglaublich! Man riecht die Rose noch, wenn man gut 10 Meter von ihr entfernt steht. Herrlich!

Rambler Rose Long John Silver grows beautifully this year. I nearly killed it until I finally got wiser and planted it at a place with more sun. It recovered quickly and produced this year a lot of flowers and you really should smell it. The fragrance is one of the best I ever inhaled. You can even smell it, standing 10 meters away from it. It's brilliant.

Der wilde Edric blüht bei mir immer etwas später als die anderen Rosen, aber ist er nicht ein hübscher Kerl?

Wild Edric is always one of the last roses to flower, but isn't he a lovely guy?

 Ansonsten haben die meisten Rosen den Hortensien Platz gemacht.

While the roses start to fade, Hydrangeas get ready for their performance on the garden stage.

 
 


 Auch die Hostas haben jede Menge Blütenrispen produziert. Hach, seufz, also wenn's nach mir ginge, könnte ich glatt noch ein paar Wochen Ferien anhängen, aber eben, jetzt ist "fertig luschtig".

The hostas has also produced many flowers. 
Well, if one would ask me, I could do with some more weeks at home, but the fun is over and work has to start again.

Habt ein gemütliches Wochenende! / Have a joyful weekend!

Alex
&




Kommentare:

  1. Das ist ein irre Bild - aus dem Garten! So hätte ich das auch gern, aber hier wächst ja kein richtiger Baum. Wildromantisch und urgemütlich. Sehr schön.
    So, und nun zu deinem Innen. Der Tisch vorher hat mir auch sehr gut gefallen, das Neue ist sehr hübsch. Das die dunkel Balken nun wech sind, hebt ungemein. Kann man das Dachfenster beschatten?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alex,
    dass du noch ein Weilchen Ferien anhängen könntest, kann ich gut nachvollziehen: Bei uns ist jetzt gerade "Halbzeit", sprich die erste Urlaubswoche daheim geht zu Ende. Diese freien Tage, selbst wenn sie von mancher notwendiger Arbeit begleitet sind, bringen's einfach und könnten viel häufiger im Jahr stattfinden! Eure Renovierung kann sich übrigens sehen lassen - jetzt habt ihr's heller und praktischer und außerdem habt ihr ein neues geselliges Spiel dazugekriegt: Welches Kind ist klein genug, um es durch die Katzenklappe zu quetschen? Das wird sicher lustig! :o)))
    Ganz herzliche Rostrosen-Sommergrüße
    samt Tierchenkraulern von der Traude
    ♥♥♥♥ ☼☼☼ ♥♥✿✿✿✿✿♥♥ ☼☼☼ ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alex,
    richtig schön ist es bei Dir geworden.
    Ganz toll. Jetzt musst Du nur noch aufpassen,
    dass nicht die ganzen Bloggerinnen durch die
    Katzenklappe zu Dir kommen :-)) So Gebrauchts-
    anleitungen sind manchmal herrlich (herrlich blöd :-))!
    Wundervoll blühts bei Dir im Garten und Eure Hasen
    haben ja ein super Gehege.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Oh Alex, diese lichtstimmung im Gesamtbild des Gartens ist wundervollst!
    Und innen: eine super Veränderung. Auch wenn ich es bei dir immer sehr gemütlich gefunden habe, scheint es nun jetzt, wo es heller ist noch viel freundlicher! Der Entscheid für mehr licht und mehr weiss war goldrichtig!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Alex,
    wunderschön die Gartenbilder und die Veränderungen im Haus.
    Ja und der Hammer ist wohl der separate Eingang für den süßen Noah und der Warnhinweis vom Hersteller, also ich würde das sicher mal versuchen mit nem Kind ;-).
    Schade, dass dein Urlaub bald vorbei ist, mir steht er zum Glück noch bevor, aber ein paar Tage muss ich noch schindern.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Ich passe garantiert nicht durch die Katzenklappe ... aber das ist ja auch nicht das Thema. Ich würde ohnehin in Deinem Garten verweilen um mir die wunderbaren Rosensorten anzuschauen. Obwohl ein Blick auf Eure Umbauten auch lohnenswert erscheint. Noah hat wahrscheinlich den ganzen Tag die Handwerker beaufsichtigt und ist jetzt vom vielen Zuschauen ganz fertig. Ganz abgesehen davon,. dass er sie verköstigt hat. Gönnen wir ihm das Nickerchen.
    Und ich möchte angesichts Deiner blühenden Rosenträume noch ganz stolz vermelden, dass mein "Bobby James" es dieses Jahr in die Höhe und in den Apfelbaum geschafft hat. Die Jahre davor schien er mehr bodennah herumranken zu wollen ;-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Also so eine Verjüngungskur tut nicht nur dem Hause sondern auch der Seele gut! Schön wie die Räume heller wirken!
    Lieben Gruss, Moni

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Alex, toll, was sich bei Euch so alles getan hat. Sieht sehr hell und freundlich aus. So ein neues Dachfenster ist ja auch schon lange mein Traum. Da hätte ich dann endlich mal einen Blick von oben auf meinen Garten - das fänd ich schon interessant. Bei uns haben die Sommerferien gerade erst begonnen und ich muss auch noch drei Wochen arbeiten, bis die Erholungszeit anfängt. Ich wünsche Dir aber trotzdem noch zwei schöne Resttage Urlaub - genieße sie. Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. Hoi Alex
    Innen wie Aussen sieht es prächtig aus .
    Innen alles hell und freundlich und Aussen einfach traumhaft schön .
    Das glaub ich dir gerne , dass die Ferien noch ein weilchen andauren könnten . Hmmm bin ja schon fast gespannt wer ausser Noah noch durch diese Katzenklappe *klappern* soll , kicher .
    Häb es wnderschöns Wucheendi
    liebgruess
    caro

    AntwortenLöschen
  10. Tja, das ist doch das Elende an den Ferien: Irgendwann sind sie vorbei! ;oD Unsere kommen erst noch, dann, wenn alle andern schon ein Tränchen vergiessen, so wie du jetzt! Dann gehen bei mir 2 1/2 Wochen Dolce far niente los, hachzjaaaa.....Und du hast natürlich völlig recht: Man bleibt am Gescheitesten zuhause, denn da ist es am Schönsten! (Okay, beim Lesen deines Buches hab ich mir ein paar Mal gedacht: Da zu leben wäre sicher toll! Aber eben nur, wenn man nicht arbeiten müsste und die ganze Natur und was so dazugehört einfach nur geniessen könnte!)
    Die Umbauten bei euch machen sich ausgesprochen gut! Schön hell und luftig ist es geworden. Und ehrlich jetzt: Ein 2-kg-Baby würde vielleicht grad so knapp durch das Türli passen, was die schiefe Schnute sonst benutzt, mehr aber nicht! Mal wieder eine Folge auf den Drang der Menschheit, aus allem Geld schlagen zu wollen und Produzenten von irgendwelchen Produkten mit den haarsträubendsten Vorwürfen vor Gericht zu schleifen....(Ich erinnere an die Katze in der Mikrowelle......klatschdieHandvordieStirn....) Tjaja, die Menschheit befindet sich auf dem absteigenden Ast...!!
    Ich wünsch dir ein wunderschönes WE, erhol dich gut von deinem Seelenschmetter!
    Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Alex
    Ach du meine Güte, wieso habe ich deinen Blog bisher nicht gekannt. Ich habe mich sofort bei dir eingetragen. Einen tollen Garten hast du...wunderschön. Ich bin auch ein Gartenfreak und unser Garten ist echt wild, aber das muss so sein und das gefällt mir. Ich habe schon viele Rosen und will noch viel mehr. Vor zwei Wochen habe ich am Neuenburgersee einen Rosengarten entdeckt, den mich aus den Schuhen gerissen hat. Irgendwie habe ich es fertig gebracht, dass die Besitzerin mir den ganzen Garten gezeigt hat ;-) und ich war hin und weg. Die Eigentümerin hat den Garten mit vielen "alten" Rosensorten bestückt und zusammen mit Geissblatt duftet es ...einfach der Wahnsinn! Ich konnte mich kaum sattsehen. Nun mach ich mich auf die Suche nach den alten Sorten. Übrigens sehen deine Chriesisäckli wunderhübsch aus und ich werde gerne ab und zu deinen Shop besuchen (wobei ich zwischendurch immer wieder in längere Bloggpausen verfalle). Ich wünsche dir eine schöne Sommerzeit und ich freue mich auf weitere Gartenbilder. Herzliche Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Moin Alex,
    das ist ja wirklich schön geworden. Was doch die Farbe weiß alles bewirkt.
    Aber warte mal ab, bis Noah seine Mäusegäste durch die Katzenklappe schiebt, grins.
    Deine Rosen sind beneidenswert schön - ich sollte wohl auch mal für mehr Sonne im Garten sorgen.
    Hab einen guten Start wieder ins Arbeitsleben!
    LG
    Nordlicht

    AntwortenLöschen
  13. Haiaiai.... äs goht!
    Liebe Alex
    Eure Renovierungsarbeiten haben sich wirklich gelohnt.
    Wunderschön und sehr hell sieht es aus. Dein Garten ist "äs Träumli".
    Wow... Deine Rosen und Hortensien.... sooooo schön!
    Einen gemütlichen Sonntag und einen guten Wochenstart wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Huhu,

    bei dir ist auch wirklich immer was los ;) Euer trautes Heim sieht wirklich sehr einladend aus :) Das tiefdunkle Rot der Rose ist ja wirklich wunderschön :) Habe eine Stockrose in einer ähnlichen Farbe, die muss ich unbedingt mal knispsen !

    Wünsche dir noch ein schönes Restwochenende !!

    lg Paultschi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Alex,
    ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll...(lach)
    Die Handwerker haben einen tollen Job gemacht, das Weiß bringt gleich viel mehr Helligkeit und Freundlichkeit, sehr schön! Noahs eigene Tür ist wirklich der Renner, was für ein Luxus! Ich glaube, da würde unser Henry gar nicht durchpassen (haha).
    Das Bild mit der Gartengroßansicht ist wunderwunderschön, das sieht so malerisch aus! Sag mal, ist das neben dem Gartenhäuschen das Kaninchengehege? Das ist ja der Wahnsinn, war für ein Palast für die beiden Süßen. Ich finde es immer ganz schlimm, wenn ich sehe, mit welch kleinen Behausungen viele arme Kaninchen Vorlieb nehmen müssen, meistens noch isoliert in irgendwelchen Kinderzimmern, schlimm...
    Solche Hortensienbüsche hätte ich auch mal gerne, aber wir haben dafür nicht den richtigen Boden. Die einzige Hortensie, die hier gut wächst, ist die Annabelle.

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grins das Gartenhäuschen gehört auch zum Hasengehege ... es ist ihr warmer Stall :o). Ja, ist schon fast ne Villa, aber das gehört sich so. Ich krieg auch nen dicken Hals, wenn ich die kleinen Plastikdinger oder Ställe sehe, wo die Langohren oftmals lieblos untergebracht sind. Am liebsten würd ich ja meinen beiden den ganzen Garten zur Verfügung stellen, aber das geht dann nun auch wieder nicht :o).
      Liebe Grüsse
      Alex

      Löschen
  16. Hallo Alex,
    sind die Schulferien schon vorbei? Hier haben sie gerade angefangen.
    Euer Haus sieht jetzt wirklich fantsatisch aus. Man muss sich nur immer aufraffen für solche Maßnahmen, aber am Ende lohnt es sich doch.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, nur meine Ferien sind vorbei. Die Schulferien beginnen bei uns erst am Freitag.
      Hab einen gemütlichen Abend.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  17. Hallo Alex,

    die Veränderungen haben sich gelohnt, nun ist alles viel freundlicher. Ein wenig Farbe macht schon viel aus. Wobei dunkel ja nicht immer gleich hässlich bedeutet, unschwer an der Rose Munstead Wood zu erkennen. Die ist ein Farbhammer ohnegleichen. Und den Duft stelle ich mir gerade vor...

    Fröhliche Sonnengrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  18. Your house looks gorgeous and the garden of course. And....what an amazing looking cat flap!

    AntwortenLöschen
  19. Danke für deinen lieben Kommentar zu meiner Libellengeburt und den Ninotschka-Bildern! :o)) weil du mcih nach Maxwel gefragt hast: Ich habe meistens keine Ahnung, wo er sich rumtreibt. Ab und zu erzählt mir die Nachbarin, dass er bei ihnen am Gartenteich herumlungert (und natürlich Teichwasser schlabbert, das macht er bei uns ja auch gern ;o)), aber eigentlich ist er im Sommer immer "auf Achse". Wenn er wo faul rumliegt, dann knipsel ich ihn eh ;o)) Als kleinen Ersatz für den Rostrosenkater habe ich dafür heute ein paar "etwas größere Miezen" gepostet (grins)...
    Ganz liebe rostrosige Grüße und Fellchenkrauler, Traude
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼

    AntwortenLöschen