Sonntag, 5. Oktober 2014

Gefunden / Found

 
 Nein, ich war nicht zwischen zwei Buchseiten verschwunden, wie vermutet wurde *lach*, sondern ich war auf einer wichtigen Mission. Der Sommer galt  in diesem Jahr als vermisst und daher scheuten mein GG und ich keine Mühen und nahmen die Expedition "Die Suche nach dem Sommer" in Angriff. Und ich darf verkünden:  Wir haben ihn gefunden! Diese faule Socke hält sich nämlich in den Algarven auf. Damit Ihr seht und glaubt, dass es ihn noch gibt und auch versteht, welche Strapazen wir auf uns genommen haben, nehme ich Euch kurz mit auf die Expedition.

No, I haven't vanished between two pages in a book, as somebody has thought *LoL*. I was on a mission. My hubby and I were on an expedition to find the summer, who seemed to be lost... at least we didn't have here any this year. And I may declare now, that we found it. It hid in the Algarve, but who could blame it. To prove that we didn't fear any efforts or challenges, I show you some photos from the expedition.

 Wir wollten niemanden den Zeltplatz direkt am Meer streitig machen, daher mussten wir uns halt hiermit begnügen *kicher*. Ja, das Leben kann schon hart sein.

Because we didn't want to take away somebody's campground, we were just content with this place *LoL*.  Yes, it was a hard life.

 Wie Ihr seht, hätten noch ein paar Menschen mehr Platz gehabt in der Vila Mardise, die ich Euch übrigens sehr empfehlen kann. Alles war tiptop im Schuss und sauber.  Und ist dieser Tisch und die Lampe nicht einfach ne Wucht? Ich konnte mich kaum trennen davon.

The Vila Mardise would have space for more than just my hubby and me, as you can see. Everything was clean and proper. The house was just a dream and I can really recommend it. I loved this table and the light above. 

 
Mein Arbeitsplatz, wo ich das Manuskript zu "Ein Bett in Cornwall" nochmals überarbeiten durfte, nachdem die Lektorin des Verlages nun damit durch war. Ganz ehrlich? Ich hätte mich an so einen Arbeitsplatz durchaus gewöhnen können.

This was my office, where I worked at my manuscript "Ein Bett in Cornwall". I could get used to such an office :o). 

Aussicht über die Dächer unserer Unterkunft. Die Dachterrassen sind zwar tagsüber viel zu heiss, um darauf sein zu können, aber abends sind sie einfach ein Genuss. Ich zeig Euch dann später noch Sonnenuntergangfotos von der Terrasse aus.

The view from the terrace on the roof. Through the day, it is much to hot to stay there, but in the evenings it's gorgeous. I show you later on some photos from sunset. 

Ja, der war auch nur für uns gedacht. Ihr seht, welche Qualen und Leiden wir auf uns genommen haben, nur um den Sommer zu finden *schmunzel*. Aber ich finde, es hat sich durchaus gelohnt (und das sage ich als Fan des Nordens ... sagt das bloss nicht meinem Liebsten, sonst will der nächstes Jahr wieder in den Süden)

Yes, this was just for us :o). You can see how hard our life was on this expedition. However, I guess it was worth it (and this I say as an absolute fan of the North... don't tell my hubby, because I'd like to travel to Wales next year and not again somewhere south)


Der Wachhund des Hauses.

Watchdog of the house. 


"Was der kann, kann ich schon lange!"
"Ich, weiss, Granny." Darf ich Euch vorstellen, das ist Granny. Die Mietze gehört nicht zur Vila und ich hätte sie, laut Vermieterin, verjagen sollen, doch ehrlich, ich wäre wohl nicht ich, hätte ich das gekonnt. Die alte Dame hatte einen geschwollenen Pfotenballen, ein leicht angesengtes Öhrchen, ein paar Mitbewohner im Pelz und ein Loch im Magen.

"I'm better as a watchcat."
"Yes, I know, Granny." May I introduce you to Granny? The cat lives around the Vila and the owner asked us to chase her away. As you know me meanwhile I sure didn't do that. The old cat lady had a swollen paw and was sunburnt at one of her ears. In her fur she had several flatmates :o) and in her tommy seemed to be a big hole.

Das mit dem Öhrchen sieht man auf dem Foto nicht wirklich. Es war wohl eine Art Sonnenbrand. Die Kleine hatte wohl wenigstens für eine Woche den Himmel auf Erden. Granny ist total verschmust und ich hoffe, dass die nächsten Bewohner der Vila Mardise sie ebenfalls wieder verwöhnen werden. Ich vermute nämlich, dass auch die vorherigen Mieter das kleine Vieh betütelt hatten, denn hätten wir es nicht verhindert, wäre sie in der Vila ein- und ausspaziert, wie es Madam beliebt. Doch was gibt es sonst noch in den Algarven, ausser alten Katzendamen?

For at least one week she had her peace. As a typical tourist I fed her and cuddled her, she was so grateful, indeed. I hope the next tenants will take care of her too. Somehow she seemed to belong to the Vila Mardise, then if we hadn't had an eye on her, she would have walked into the house as if it belonged to her. However, what else did we found in the Algarve beside cats?

Leere Autobahnen, von denen wir Schweizer nur träumen können.

Empty motorways from which we can only dream of here in Switzerland.


Möwen, von deren Sound ich einfach nicht genug bekommen kann.

Seagulls, I can't get enough from their sound. It belongs to the sea like the salt in the water.

Ähm ... Fischer in ihren Booten.

Ehm ... fishermen in their boats.

Bougainvillea: Für mich die Rosen des Südens.

Bougainvillea: For me those are the roses of the south.

Atemberaubende Küsten.

Breathtaking coasts.

Kleine Erfrischung gefälligst?

Want a refreshment?



Traumstrände zum Baden.

Beaches you can only dream of.




So, Ihr Lieben, und mit diesen ersten Beweisfotos, dass es den Sommer durchaus noch irgendwo auf dieser Welt gibt, verabschiede ich mich für heute. Weitere Bilder folgen demnächst. Habt einen gemütlichen Sonntag.

And with those first photographic evidences that summer really does exist somewhere on this world, I say goodbye for today. Some more photos will follow soon. Have a lovely Sunday.

En liebe Gruess / Take care.


Alex

Kommentare:

  1. Ui, Ihr seid ja wirklich nicht zu beneiden, nach der schweren Zeit, die Ihr gehabt habt :-)). Schon alleine die Unterkunft, mit der Ihr Vorlieb nehmen musstet. Das fällt einem ja nun wirklich schwer, wenn man dort ausharren muss, mag ich mir gar nicht vorstellen.....
    Tisch und Leuchter sind ein Traum! Die Umgebung samt passendem Sommerwetter und herrlichem Meeresrauschen auch. Da hätte ich es auch ausgehalten, auch wenn ich wie Du viel eher die nördlichen Gefilde mag.
    LG
    und träum noch ein bisschen von Deiner schweren Zeit am Meer, kicher
    Inge

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm , also Tisch und Leuchter sind toll
    und diese Felsen vor dem kühlen Nass drapiert sehen auch ganz nett aus .
    Aber diese leere Autobahn , geht ja gar nicht....das muss ja todlangweilig sein darauf zu fahren....da gelobe ich mir doch den * Gubrist* kicher.
    Granny ist echt süss , da hoffe ich doch auf nachfolgende Katzenfreunde für die Villa.
    Liebi Grüess
    caro

    AntwortenLöschen
  3. Alex - ....das sind ja absolut gigantische Bilder! Ich kann verstehen, dass Du /Ihr den Urlaub in vollen Zügen genossen habt. Mit diesem wunderbaren Haus könnte ich mich also auch anfreunden...Sei herzlich gegrüsst, Frau Schritt

    AntwortenLöschen
  4. Moin Alex,
    einfach nur schön! La mer, Südeuropa - ich hätte fast mediterran gesagt, aber ist ja wohl nicht... trotzdem ein Traum! Da lässt es sich nett arbeiten! Und relaxen. Granny wünsche ich mehr solche Urlauber wie euch!
    Dein Foto von der sich brechenden Welle ist atemberaubend - ein Poster!
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Alex,
    jetzt will ich auch so eine Villa, am liebsten sofort. Dabei war der Sommer sogar hier, das ganze lange Wochenende hindurch.
    So eine Dachterrasse hatten wir mal in Spanien, stundenlang hab ich da gelesen und die Aussicht aufs Meer genossen - das ist ne feine Sache.
    Schön, dass du dich um die Mieze gekümmert hast.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Alex,
    sehr schöne Urlaubsbilder.
    Die Katze hättest du mitnehmen sollen, ich würde die nie mehr aus dem Kopf kriegen, oh je das ist ganz schlimm bei mir! Noah hätte sich bestimmt über so ein süßes Mädchen gefreut.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Gedanke kam mir ganz kurz, aber wirklich nur kurz, denn die Mietze hatte eine Tätowierung im Ohr und gehörte ganz bestimmt irgendwem (dem aber einen Tritt in den Allerwertesten gehört, da er nicht gut auf sie acht gibt). Noah mag keine anderen Katzen, egal ob Weibchen oder Männchen, er will alleiniger König sein... leider (GG ist allerdings darüber glücklich *seufz*).
      Aus dem Kopf krieg ich die Süsse allerdings trotzdem nicht.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  7. Und was nützt uns das jetzt, wenn nur DU den Sommer gefunden hast? Und uns mit diesen Bildern noch mehr plagst! Das Ambiente in diesem Ferienhaus ist wunderschön, da würde es mir auch sehr gefallen, vorallem um diese Jahreszeit, wo der grosse Touristenboom wohl schwächer als im Dommer ausfällt. Zu der Katzendame möchte ich noch anmerken, dass die rotweissen Ohren sehr empfindlich sind. Unser rot-weisser Kater hatte dasselbe, einen konstanten Sonnenbrand, was zu einem Tumor geführt hat. Nun hat er nur noch ein halbes Ohr und wir hoffen es bleiben ihm noch ein paar Jahre bei den alten Leuten, wo er sich einen neuen Plangesucht hat.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Ihr wisst jetzt wo der Sommer ist und könnt ihm folgen :o). Ja, sowas in der Art habe ich mir gedacht, von wegen dem Öhrchen. Aber das Pfötchen hat mir eher Sorgen bereitet.
      LG Alex

      Löschen
  8. Liebe Alex
    Hm, da habt ihr Beiden ja Schwerstarbeit mit der Sommersuche geleistet! Und dass ihr auch noch in so einer Unterkunft hausen musstet ...
    Hej, was für ein nicht gerade kleiner Traum von Feriendomizil ihr da ausgesucht habt. Herrlich schön. Ebenso toll aber auch die übrigen Ferienimpressionen. Tja, irgendwie habe ich es halt schon geahnt, dass dir dieses karge Fleckchen Erde eben schon noch gefallen könnte. Ich freue mich jetzt mal auf deine wwiteren Fotos und schwelge auch ein bisschen in Erinnerungen ;-)
    Ich wünsche dir einen gemütliche Abend und weiterhin eine tolle Zeit. Hast du noch Ferien?
    Liöbs Grüässli
    Ida

    AntwortenLöschen
  9. Oh da warst du so lange verschwunden. Du Beneidenswerte, den Sommer hätte ich auch gerne mal länger gesehen.
    Du hattest eine schwere Zeit, da hab ich wohl was nicht mitgekriegt.
    Schön, wenn es dir wieder besser geht.
    Liebe Grüße
    Donna G.

    AntwortenLöschen
  10. Schön, dass ihr den Sommer nochmal gefunden habt. Nochmal Sonne tanken und dann ab, die Farben des Herbstes geniessen:-) In diesem Sinne, einen schönen Wochenanfang:-)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Alex
    Es tut mir wirklich leid, was ihr alles erdulden musstet! Diese herrliche Villa, die phantastischen Strände, den herrlichen Swimmingpool, atemberaubende Küsten - ich hoffe du musstest nicht allzufest leiden und kannst dich jetzt zuhause gut erholen von all den Strapazen!!!!!!!!!!!! Wolltest du die Katzendame nicht gleich mitnehmen??? Einen guten Arbeitsstart wünscht dir von Herzen Rita

    AntwortenLöschen
  12. Du hattest also auch eine Katze - ich hatte vier - bist du jetzt neidisch? Und ich weiß es ganz genau: Du wärst viel lieber bei mir gewesen!

    Es ist schon toll dort unten, so viel Wärme und die schönen Pflanzen. In den Pool wäre ich auch gerne gehüpft!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. Ach wie wunderschön,
    da hattest du einen herrlichen Urlaub :-)
    Und der Arbeitsplatz hätte mir auch gefallen-
    aber zum Malen ;-)
    Ganz viele liebe Herbstgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  14. Wunderwunderschön, auch wenn der Süden, wie Du ja weißt, auch nicht meine bevorzugte Urlaubsrichtung ist. Eure Unterkunft war ja wirklich der Hammer, die hätte mir auch gefallen! Ach, und die Samtpfote...das ist ja zum größten Teil der Grund, weshalb ich nicht gerne in den Süden fahre, all die streunenden Katzen würde mir hier zuhause dann nachts "über die Bettdecke laufen"...

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  15. So schön liebe Alex. Das Haus muss ich mir merken, es sieht traumhaft aus und die Algarve soll ein idyllisches Reiseziel sein.
    Hoffentlich habt ihr euch neben dem vielen Arbeiten an so einem traumhaften Ort auch nich erholt!
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen