Dienstag, 7. Juli 2015

Tea Time with ...

 
 Lach... nein, nicht mit Dir Teddy, aber mit Deinem Herrchen: Jules Hudson. Einige von Euch kennen vielleicht den BBC Moderator aus Sendungen wie Escape to the Country, How We Won the War und Defenders of the Sky. Wir konnten Jules dazu gewinnen, für unsere Gartenzeitschrift Schweizer Garten einen Artikel  zu schreiben. Er hat das Grade 2 geschützte Farmhaus aus dem 16. Jahrhundert vor drei Jahren erstanden. Seine Partnerin Tania und er renovieren nun nicht nur das Haus, sondern auch den Garten. Als ich ihn per Mail anfragte, ob er uns ein paar Geheimtipps in Bezug auf Gärten in der Region Herefordshire hätte, die ich dann eben auch für den Schweizer Garten verwenden konnte, lud er uns spontan zu sich nach Hause ein, damit wir uns seinen Garten mal in natura ansehen konnten. Der Garten sei zwar noch nicht fertig (glaubt er wirklich, ein Garten wird jemals fertig?? *schmunzel*), aber er würde uns gerne hindurch führen. Wow! Da waren wir wirklich platt und natürlich nahmen wir die Einladung gerne an. Lange Rede kurzer Sinn: Ihr habt nun auch was davon, denn ich darf Euch mit nehmen in den Garten von Jules und Tania... ach ja und dem neusten Familienmitglied Jack, der anfangs Jahr zur Welt gekommen ist. Ein süsser kleiner Kerl. Ehm, Jack ist ein Kind und kein Hund, falls es nun aufgrund des Fotos zu Missverständnisse gekommen wäre.

*Lol* no, not with you Teddy, but with your Master: Jules Hudson. You may know this BBC presenter from Escape to the Country, How We Won the War or Defenders of the Sky. We somehow won Jules Hudson for writing an article for the Schweizer Garten Magazine. Three years ago he and Tania bought this plot with a Grade two listed Farmhouse and a big garden. They started then to renovate both and this was of interest for our garden magazine. When I asked him whether he had some secret tips for us, which garden to visit in Herefordshire, he just invited us to his home. He wrote, that the garden isn't finished yet (does he really believe a garden is ever finished? *smile*), but he would be happy to show us around. Wow! We were baffled and of course we took that chance. Long talk, short meaning: You are now allowed too, to see a little bit of Tania's and Jules rural dream... oh and of course of Jacks dream too, he's the new member of this family. A sweet little baby boy.
Da aber im nächsten Jahr, wie gesagt noch ein Artikel entstehen soll, kann ich Euch nur ein bisschen "gluschtig" machen, denn der Rest folgt dann eben im Heft.

As I mentioned, there will be an article in the Schweizer Garten, and so I show you only a tiny bit to make you nosy.

Die Geschichte zu diesem Teil hier fand ich witzig: In einem Pub hat Jules sich mit einem Künstler darüber unterhalten, ob man eine kleine Gartenschaufel zigfach vergrössern könnte, um sie als Kunstobjekt im Garten aufzustellen. Und das ist das Resultat. Ich glaube, wir wollen besser nicht wissen, wie viel Bier dass da geflossen ist, bevor sie die Lösung hatten.

The story to that big trowel was funny: Jules met an artist in a pub and talked with him about how one could expand a trowel so big, that it would become a piece of art in the garden. And this is the result. I guess nobody knows how many beer they washed down the throat until they got to the conclusion.

 Diesen Weg in der Wiese fand ich wunderbar verträumt. Ich mag solche Gartenräume. Der ganze Garten war in verschiedene Räume eingeteilt, es gab einen Familiengarten, ein Arboretum, ein Hühnergarten, ein Gemüsegarten einen Kirchgarten...

I love meadow walks under trees... and different kind of garden rooms. The whole garden was parted in different rooms, there was the family garden, the kitchen garden, the fruit garden, the arboretum, the chicken garden, the church garden, the veggie garden...

 ... aber diese Ecke hier, hat mir am allerbesten gefallen. Was für ein Teich! Jules sagte irgendwas von Algenplage aufgrund des warmen Winters, aber ehrlich, wen kümmern Algen, bei so einem Prachtsteich *grins*. Überhaupt war es beruhigend zu sehen, dass auch die Engländer mit denselben Plagen kämpfen wie wir: zum Beispiel dem Giersch. Der Gärtner hat sich ziemlich oft für das Unkraut entschuldigt, aber das hab ich gar nicht gesehen. Viel mehr sah ich diese herrlich geschwungenen Hecken (ich mochte auch das Tor in der Hecke... wie kriege ich so was bloss in meinem Garten hin:o) ), den perfekt abgestochenen Rasen, die harmonisch ineinander übergehenden Gartenräume... ehm, komme ich da etwa ins Schwärmen? Lach, genau, denn der Garten strahlt so eine Ruhe aus, man hätte ewig darin verweilen können. Aber nach fast zwei Stunden fanden wir, wir hätten dem Paar nun genug Zeit geklaut und wollten uns eigentlich schon auf den Weg machen, da meinte Jules: "Ihr müsst unbedingt noch den Garten meines Nachbarn sehen, der ist einfach unglaublich."

... but this part of the garden I loved most. What a pond! Jules mentioned something about a algae problem because of the warm winter. But honestly if you see that, do you really care about algae *smile*? It's such an amazing pond. To be fair, it is a bit of a relief to hear that English people fight with the same garden problems as we do: ground elder, for example. The gardener said many times, sorry about the weed. What weed? I didn't see it. But what I saw was lovely trimmed hedges (I love the gate in the hedge... how can I do this at home, I'm wondering), immaculate lawn edges, garden rooms that flow wonderfully in each other... oh well, I guess I'm a bit overwhelmed. Honestly, I guess, I've never seen a garden before, that radiates so much peace and harmony... I could have stayed in this garden forever. However, we had to move on, because we didn't want to absorb so much time from the couple. But Jules said: "You must see the garden of my neighbour, you gonna like this."

Während wir das Auto wieder parkierten, klingelte Jules seinen Nachbar heraus, der eigentlich mit seiner Frau sich gerade auf den Weg zu einem Barbecue machen wollte. Aber als er hörte, dass wir aus der Schweiz kämen und gerne den Garten sehen würden, nahmen sich Tim und Valerie die Zeit uns durch ihr Reich zu führen.

So while we parked the car again, Jules ringed his neighbour out. Poor Tim and his wife Valerie were just about to leave for a barbecue, when we disturbed. But when they heard from where we came they kindly invited us to see their garden. So follow me:

 Und so wurden wir um das bezaubernde Haus herumgeführt und landeten...

Around the corner and you will enter...

 ... in einem anderen Gartentraum. Der Rasen war so perfekt geschnitten, dass ich allen ernstes fragt, ob ich ihn überhaupt betreten durfte. Der fühlte sich richtig samtig an unter den Füssen, ein Träumchen. Und dann ging ich mit der Kamera ab wie ein Zäpfchen, denn schliesslich wollte ich Tim, Valerie und Jules, nicht allzulange aufhalten.

... another garden paradise. The lawn was so immaculate trimmed, that I indeed asked first, whether I was allowed to walk on it. It felt like a velvet carpet under the feet... a dream! And then I speeded with the camera through the garden, because I didn't want to hold on Valerie, Tim and Jules for much longer.

 
Aber schaut selbst, ich bin in einem Rosenparadies gelandet.

But have a look by yourself, I landed in a rose heaven.



 Ich fragte dann Valerie, was sie denn den Rosen verfütterten, dass die so üppig wachsen und ob sie denn etwas spritzen würden, da ihre Rosen so gesund ausschauten.

I asked Valerie, what they fed the roses and whether they use any fungicide that the roses look so gorgeous. 


 Sie sah mich belustigt an und meinte, irgendeinen Dünger gäbe Tim ihnen schon, aber Chemie werde nicht gespritzt. Hmm... irgendetwas mache ich wohl in meinem Garten falsch, denn der Boden ist es auch nicht. Beide Gärten verfügen über lehmigen Boden, Rosen würden das mögen. Aha, das sollte wohl mal jemand meinen Rosen erzählen.

She smiled and said that Tim would give them some fertilizer but that he would not spatter any chemical on them. Well, I must do something wrong in my own garden... but it isn't the soil. Because in both gardens the soil is a heavy clay, roses would love that, she told me. Aha... I guess I should tell this my roses.



 Auch die Clematis, Lupinen, Fingerhüte schauten wunderbar aus. Tim und Valerie haben eine Arbeitsteilung: Sie kümmert sich um den Gemüsegarten und er sich um die Blumen. Wie der Garten zeigt, sind die beiden ein Dreamteam.

There were so many flowers to see: Clematis, Foxgloves, Lupins and many more. Tim and Valeria share the work: she cares about the veggie plot and he about the flowers. As the garden shows us, they are a dream team.



 Ein Schnappschuss von den drei Jungs (von links nach rechts): mein Männe, Jules und Tim. Jules und Tim waren sich einig, dass wir unbedingt noch die Kirche aus dem 13 Jahrhundert nebenan bestaunen müssten. Das haben wir gemacht, aber ohne die beiden länger aufzuhalten.

A snapshot from the three men (from left to right): my Peter, Jules and Tim. Jules and Tim said we had to see the church of the village. It was built in the 13th century. So we did, but without them, we had already kept them up for too long.

 Das Glasfenster sei anscheinend noch Original... oh, Ihr könnt es nicht genau sehen? Moment.

The glass window must have been original... can you see it? No? Okay, wait a minute.

 Besser?

Better?
 Ehm, dieses hab ich eigentlich gemeint.

Oh well, this one I ment. Beautiful isn't it?

 Ich weiss einige von Euch gruselt das, aber ich finde die Inschriften auf diesen alten Steinen so spannend.

I know, some of you find it a bit creepy, but I love to read the inscription... so many stories behind them.
So lange ich da nicht nachts herumwuseln muss, ist alles gut.

As long as I don't have to stay overnight, everything is fine.

Allerliebst fand ich, dass Tim als er eigentlich mit seiner Frau schon losgefahren war, noch mal zu uns zurück in die Kirche kam, um uns zu sagen, dass am nächsten Tag in der Nachbarschaft noch eine Frau ihr Gartentürchen öffnete und uns das bestimmt auch gefallen würde. Mein Mann und ich waren absolut gerührt von so viel Gastfreundschaft und Herzlichkeit. Nie werden wir beide wohl vergessen, wie wir in der alten/neuen Küche (könnte man die bitte gegen meine hier Zuhause austauschen?) standen und Jules uns beiden Touristen Tee kochte. Wir gingen von diesem friedlichen Fleckchen Erde nicht nur mit zahlreichen Tipps,  was wir noch alles unternehmen und sehen könnten, weg, sondern auch mit der Gewissheit, hier leben Menschen, die sich umeinander kümmern, denen der Nachbar nicht egal ist, die Werte haben, die leider in unserer schnelllebigen Zeit oftmals untergehen.  Mein Mann ist absolut begeistert, denn dank Jules weiss er nun, wo er ein UBoot besichtigen kann und welches Flugzeugmuseum er unbedingt besuchen sollte... mir soll's recht sein, denn dann komm ich wieder auf meine Insel.

It was so sweet of Tim, to return to the church, after he had already drove off with his car, just to tell us, that the next day another neighbour would open her garden door and that we probably would like it. Peter and I were overwhelmed by the hospitality and the kindness of those people. We will probably never forget how we stood in this lovely old/new kitchen (could please somebody beam this kitchen to my home?) and watched Jules making tea for us tourists. We left this peaceful place not only with a lot of tips what to do and see, no we left it, with the knowledge, that there were people living, who care about each other, who help each other and who have values that many people don't know anymore. By the way, my hubby was thrilled, because Jules gave him some informations about where he can visit an U Boot and which flight museum he really has to see... I don't mind, so I will have the opportunity to come back to my beloved island.

So, und nun hoffe ich, dass auch Ihr schon neugierig seid auf Jules Beitrag im Schweizer Garten, ich werde ihn dann natürlich wieder rechtzeitig ankünden.

Now I hope, I made you a little bit curious about Jules article for the Schweizer Garten and of course, I will announce it as soon as it is out.

Tania, Valerie, Tim und Jules ein dickes Dankeschön für alles. Es hat so viel Spass gemacht, danke für Eure Zeit und wir werden den Besuch bei Euch nie vergessen. Und falls Ihr mal in der Schweiz seid, also ein paar Ausflugtipps hätten wir dann schon auch auf Lager... :o)

Tania, Valerie, Tim and Jules, thank you so much for having us. It was a real treat and we will never forget our visit at your place. And if you are ever in Switzerland, we'd love to welcome you... we have one or two trip tips for you as well... :o)

Habt alle eine gute Woche / Have a great week

Alex

Kommentare:

  1. Liebe Alex
    dein herrlicher Post macht gewunderig auf den hoffentlich bald folgenden Artikel. Die Rosenbilder sind ein Traum. Ja, die Englische Gastfreunschaft ist immer wieder bewundernswert.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alex
    Himmel sind das schöne Gärten , da bin ich echt gespannt auf mehr .
    Was die Gastfreundschaft angeht so können wir uns Schweizer wohl eine riesen Portion von den Engländern abschneiden . Ich glaub diese *Tugend* findet man unter uns schon fast nicht mehr .
    Bei uns grüssen einem noch nicht einmal mehr , neu eingezogene Nachbarn....und wir sind ja nicht gerade eine Grossstadt , nücht.
    Egal...... du machst mir *deine Insel* auf alle Fälle sehr gluschtig .
    Liebi grüess
    caro

    AntwortenLöschen
  3. Super! Hattest du ein Glück. Meiner Freundin ging es bei einer Beerdigung von Verwandten im Somerset genau so. Sie wurde durchs ganze Dorf geschleppt, konnte nichts besichtigen, alle wollen sie bei sich haben und eine Rose von Austin bekam sie auch noch mit.

    Deine Gärten sind schön - ich bin gespannt auf den Bericht.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar und bezaubernd, wenn sich solche fantastischen Türen und Tore so spielend öffnen!
    Herzliche Sonnengrüsse und heb's fein...
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich diese Gärten und von der Gastfreundschaft können wir uns eine grosse Scheibe abschneiden! Eure Ferien scheinen wirklich in jeder Hinsicht unglaublich gewesen zu sein - unglaublich schön!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön sind die Gärten und dein Post sehr interessant.....danke!

    Schönen Donnerstag
    wünscht Eva

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Alex.
    Wieder ein toller Gartenbericht. Ich staune über eure Reisen wo es nach England geht in den Gärten. Einfach super.
    Jedenfalls alles schön anzusehen tolle Gärten.
    Schöne Woche noch und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Alex,
    wow, du verkehrst ja in erlauchten Gartenkreisen! ;-)
    Der Garten ist aber auch ein Traum - auch der Hund wäre genau nach meinem Geschmack. Nur hätte meine schwarze Madame Katze wohl was dagegen und wäre anderer Meinung.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, der Hund war noch so jung und verspielt, ich wette, der hätte Deine Madame durch den Garten "getragen". Jules meinte nur: "Haltet Eure Sachen fest." :o)
      LG
      Alex

      Löschen
  9. Das war ein herrlicher Ausflug in 2 wundervolle Gärten, da hast du aber wirklich Glück gehabt. Und wir auch...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  10. Wonderfull garden and dog,greeting from Mons in Belgium

    http://louisette.eklablog.com/

    AntwortenLöschen
  11. WOW, soooo schön! Du warst ja fleissig am schreiben, musste viel nachlesen...
    Danke dass du uns auf deine Reise mitnimmst!
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Hello Alex, I haven’t been here for a while, I have been so busy moving house – and garden! But I will try to visit blogs again more often :-)
    Nice to see you have been on a trip over here again, and the gardens you have seen were so beautiful. If you and your husband are back here and stopping over in London for a few days you must contact me and come and visit me, I live in London, on the east side, not far from where the Olympics were held in 2012. Have a good summer in the garden!

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe jetzt mehrere Postings hintereinander gelesen - ein Traum jagt den nächsten - so schöne Landschaften, Blumen , Hund, Antikes, Abenteuer, Wasser ..
    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen