Sonntag, 9. Juni 2019

Flowerpower 2019

 
Kleine Vorwarnung zu Beginn: Holt euch besser zuerst einen Kaffee, denn es könnte ein Weilchen dauern, bis ihr die Bilderflut überstanden habt. Mein Garten hat gerade sein eigenes Flowerpower Festival gestartet.

Better you get yourself a cup of coffee before you start reading this post… it's quite long. In my garden the flower power festival has just started.

Ich fange mal mit einem bescheidenen Blümchen an, dass sich wunderbar als Rosenbegleiter eignet: die Akaleiblättrige Wiesenraute (Thalictrum aquilegiifolium)


Let's start with the filigrane Thalictrum aquilegiifolium which is lovely beside roses.

Auch die Storchenschnäbel geben nun Gas... fragt mich da aber bloss nicht nach Sortennamen.


Geranium are in bloom as well… but don't ask me what varieties I've got planted. I just can't remember anymore.



Eine der letzten Akalei, dann ist ihre Saison leider schon wieder vorbei.

Sadly the time of the aquilegia have gone by. I've got lots of them in my garden and they tend to spread out, but I don't mind. 


Eh ja, bei mir wird nicht gespritzt, daher sehen die Rosen halt auch mal so aus, aber wenn die Piepmätze ...

Oh gosh… yes… as you can see, I don't use any insecticide, so the roses have to cope with  greenflies and other insects. However, the birds will clean them up as soon as ...




 … mit dem Hauptgang durch sind, verdrücken sie auch gerne noch ein paar Läuse zum Dessert. So: Who cares?

… they have finished their snack. So who cares?



Rambler Scarmans Himalayan Musk bevor es so richtig losgeht. Und schon zwei Tage später sah es so aus:

Rambler Scarmans Himalayan Musk and only two days later ...
it looks like this.

Im Vordergrund eine Pfingstrose, die bereits über sechzehn Jahre in diesem Garten wächst.

In the foreground there is a peony, that was already in the garden, when we took it over sixteen years ago.

Hier aus der Nähe. Schade kann ich euch ihren Duft nicht mitliefern. Er ist fantastisch.

Sadly I can't send you its fragrance. It's just fantastic.

Wenn wir gerade schon beim Duft sind: Das ist die Iris graminea, die herrlich nach Pflaumen duftet.

Talking about fragrance. This iris graminea smells like some lovely plums. 

Ich gebe es ja zu, dass seit ich den Artikel über Iris für den Schweizer Garten geschrieben habe, es mir den Ärmel mit dieser Pflanze reingenommen hat. Auch diese Bartiris verströmt einen tollen Duft. Und wenn man sie fleissig ausputzt blüht sie auch munter ein paar Wochen.

Since I had to write an article about iris for the Schweizer Garten, I'm really fallen for this plant. There are so many varieties. This white and yellow iris barbata smells fresh and lovely and fits very well into my white border. And dead heading them frequently, they bloom for quite some time.

 Bei den Bartiris gibt es unzählige Farbvarianten.

Another iris barbata elatior. You get them in so many different colors, that it is hard to choose. 

Im Hintergrund habe ich Wieseniris (Iris sibirica) gepflanzt.

In the background I planted an iris sibirica.


Die Clematis entfalten nun auch ihre Blüten.

The Clematis unfolds its petals. 


Das ist die Multi Blue … sozusagen frisch "geschlüpft".

Clematis Multi Blue after just having started to flower.


Und so zerfleddert schaut man nach einem anstrengenden Tag im Gwundergarten aus. Ja, so geht es mir jeweils auch.

After a busy day in the Gwundergarten it looks rather tousled. Yes, that's no difference with me.


Weisse Clematis hellen jede dunkle Ecke auf und sind besonders am Abend ein Hingucker.

White Clematis always lighten up a dark corner. Especially in the evenings they look fantastic.
Hüstel, das passiert, wenn man einem kleinen Töpfchen Pfefferminze Freilauf gewährt. Aber mir ist es recht, denn ich liebe Pfefferminze und hier darf sie ruhig etwas übermütig werden.

This is what happens, when you allow a tiny pot of mint to escape. Well, I love mint so it's no problem.

Purpurglöckchen. Ebenfalls ein kleines Pflänzchen mit grosser Wirkung. Ich könnte sie aus meinem Garten nicht mehr wegdenken. Sie ist ein prima Lückenfüller und total anspruchslos.

Heuchera. It's a small plant with great effects in a garden. I can't think them out of my garden, because they are great gap fillers and don't need much care. Nice and easy, what do you want more?

Ebenfalls ein perfekter Lückenfüller und Rosenbegleiter ist das Mutterkraut.

Also a lovely gap filler and nice with roses is Tanacetum parthenium. 

Allium... in meinem Garten wollen sie ja nicht so recht, aber dieses Grüppchen scheint härter im Nehmen zu sein und lässt sich nicht so leicht vertreiben.

I haven't got much luck with allium so far, but this group seems to be content with their space to grow.

Eine andere Sorte "Alliümer" :)

A different kind of allium, much more filigrane and I'm not sure, they will appear again next year.



Nein, keine Röschen sondern der Fingerstrauch (Potentilla). Ich mag vor allem die weisse und die rosafarbene Sorte.

No, that's no rose, it's a Potentilla. I love especially the white and pink sorts. 

Endlich blüht es wieder das Schaublatt (Insider kennen natürlich den richtigen Namen: SCHAU EIN BLATT!!! *kicher*… nein, korrekt heisst die Pflanze Rodgersia). Ich mag ihre grossen Blätter und die hübschen Blüten. Im letzten Jahr hat es mit der Blüte nicht geklappt, vermutlich wegen dem Hagel, den wir im Frühjahr hatten.

Finally the rodgersia is in flower again. Last year there was none, probably because of the hail storm we had in spring time. It's quite an eye catcher and I really love it.




Nun aber endlich zu den Stars im Beet: den Rosen. Augusta Luise (bei uns nur Gusteli genannt... sorry, Herr Tantau, drehen Sie sich bitte deswegen nicht im Grab um) ist für mich eine der besten Duftrosen, auch wenn ich sonst überhaupt kein Fan bin von  Teehybriden. Gusteli ist gesund und blühfreudig, was will man mehr.

But now let's get to the stars in the garden: the roses. This one is Augusta Luise (I call them Gusteli ... sorry, Mr. Tantau). For me it's one of the best fragrance roses, eventhough I'm not really fond of hybrid tea roses. But Augusta is strong and healthy.


Anne Boleyn


Darf ich vorstellen: Prinzessin Sibilla von Luxemburg

Let me introduce you Princess Sibilla of Luxembourg

Und gleich noch eine Adlige: Princess Anne... natürlich eine Austin Rose :)

And another princess: Princess Anne... a David Austin Rose, of course :o).


Weniger adlig, aber dennoch ein Träumchen: Pat Austin. Hammer Duft!

No nobles, but a dream as well: Pat Austin. Lovely fragrance, again.

Scepter d'Isle… ebenfalls eine Austin.

Scepter d'Isle … another Austin rose.


Keine Austin, aber einer meiner Lieblinge aufgrund der Farbe und des Duftes: Penelope

One of my favorites: Penelope. I love its color and of course its fragrance.

Tranquillity. Eine Austin, die ich gekauft habe, um mich von ihrem Namen etwas anstecken zu lassen.

Tranquillity from David Austin. I bought it, because I hoped to get tranquille as well. Didn't work :o). 
Spirit of Freedom: Meine erste Austin Rose. Sie trägt Schuld an meiner Sucht, denn ihr frischer Duft hat mich in die Abhängigkeit geführt. :o)

Spirit of Freedom. My first David Austin rose and it is indeed its fault, that I'm now addicted to Englisch roses. You should smell it, it's just marvelous.

Rose Fimbriata, sie gehört zu den Rugosarosen.

Rose Fimbriata, it belongs to the rugosa roses.

Und das Trudchen (Gertrud Jekyll) gibt auch mal wieder Gas.

And my beloved Trudy... Gertrud Jekyll rose. 



Ein ziemlich stacheliger Kerl ist der Stanwell Perpetual.

Very spiky is Mr Stanwell Perpetual.


Ein Taubenschwänzchen habe ich wohl gerade beim Frühstück gestört. Tschuldigung. Ich mag ihr tiefes Brumseln und die Kamera muss schon ziemlich schnell sein, um sie zu erwischen.



Probably I disturbed this Hummingbird hawk-moth during its breakfast. Sorry about that. It's quite difficult to catch them with the camera, but don't they look stunning?



Als der Noah um die Ecke geflitzt kam, war ich leider nicht so schnell ...

Also quite difficult to catch: Noah. He was up to get ...




Das war sein Ziel: Sein Lieblingskletterbaum.

high up into his favorite tree.
Manchmal klettere ich ja hinterher... aber so elegant wie bei ihm, schaut es nicht aus und daher bin ich froh, existieren keine Beweisfotos :) .

Sometimes I join him, to be honest. But luckily there is no evidence photo of that, because I don't look so elegant as he does, while climbing.

Seit ein paar Wochen haben wir eine neue Spezies Katze entdeckt: Die Zaunkatze. Sie hat einen leichten Silberblick (sprich sie schielt), ist aber sonst eine ganz hübsche und sehr, sehr, seeeeehr scheu. Aber daran arbeiten wir noch.

Since a view weeks we have proof of a new species of cat: the fence cat. She's a bit crossed eyed, but she looks very lovely, don't you think so? Unfortunately she's too shy, to let me get closer. But we work on that.


So, das war's nun aber aus dem Gwundergarten. Habt ein schönes Pfingstwochenende.

So that's it from the Gwundergarten. Have all a nice and long weekend.


Alex aus dem ...


Kommentare:

  1. Liebi Alex,
    das ist wirklich ein tolles Festival zu Pfingsten! Es ist wunderschön wie vielfältig es in deinem Garten blüht!
    Ein schönes Wochenende
    Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal sieht's ein wenig aus, wie bei einer Pflanzensammlerin :). Jedes Jahr nehme ich mir vor, keine neuen Rosen zu kaufen... zumindest in diesem Jahr habe ich es bis jetzt geschafft *lach*.
      Auch dir ein schönes Wochenende.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  2. Ich bin hin und weg und staune über diese Rosenblüte. Viel weiter wie in unserem Garten. Geniess die Zeit. Liebe Grüsse Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon? Bei euch ist es doch ein oder zwei Grad wärmer, als bei uns auf der Alp :). Nun gut, alle Rosen haben ihre Knöpfchen schon noch nicht geöffnet. Bei jener beim Sommerhäuschen warte ich schon ganz gespannt.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  3. Beautiful garden and Noah is the star! Not sure Noah will like you making friends with the new kitty. lol

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha ha, I'm very sure he doesn't like it. He hates her already for sitting on his fence. How dare she? :)

      Löschen
  4. Wie ich sehe, hast du mit schnellen Katzenbewegungen die gleichen Probleme wie ich. Mit viel Glück bekommt man noch das vorbeihuschende Hinterteil aufs Bild ;-) Aber Noah sieht immer gut aus - egal wie. Das Kätzchen von der Mauer ist eine ganz besondere Schönheit. Sie bewundert bestimmt Noahs Sportgeist.
    Dein Garten blüht wunderbar. Mein Blick verweilt natürlich auf den Austin Rosen. Die machen tatsächlich süchtig. Die "Spirit of Freedom" habe ich auch. Anbetungswürdige Blüten hat sie. Die Rose mit den schalenförmigen Blüten aus meinem Rosenstrauß heißt "Lady of Shalott". Soweit ich mich erinnere habe ich dem Strauß noch zwei Blüten von der "Charles Austin" zugesteckt. Bin mir aber nicht mehr sicher, ob es nicht doch die namenlose Kletterrose war - die hat ähnliche Form und Farbe.
    LG und ein schönes Pfingstfest
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach, ja genau. Noah hatte mich ausgetrickst, indem er nicht da entlang gerannt kam, wie sonst. Ja, das ist sie und wie meine damalige alte Katzendame Jazz hat sie ein Stummelschwänzchen. Das macht sie uns gleich noch sympathischer. Aber dass einem der Hintern nicht weh tut, wenn man so lange auf einem Pfosten sitzt, ist mir unverständlich :o). Wow, Lady of Shalott… noch eine Schönheit, die ich gerne hätte. Allerdings habe ich jetzt erstmal Platz gemacht für die Emily Brontë, die ich mir im Juli von einer Gärtnerei bei euch in Deutschland holen muss, da sie hier in der Schweiz noch nicht erhältlich ist und auch nicht in die Schweiz geliefert wird *grummel*. Für Gärtner und Gärtnerinnen sollten keine Grenzen bestehen, jawohl. Die Charles Austin hatte ich auch mal, aber nachdem mir zwei Pflanzen davon eingegangen sind, habe ich aufgegeben.
      Sie ist aber auch traumhaft schön.
      Hab noch einen schönen Pfingstmontag.
      Alles Liebe
      Alex

      Löschen
  5. Liebe Alex,
    welch ein Genuss Dir in Deinen Garten zu folgen.
    Herrlich sieht es aus, und mit etwas Fantasie kann man auch die Düfte (zumindest) erahnen!
    Hab eine schöne Woche und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi
      Wie schön, dass Du mit durch den Garten gewandelt bist... zumindest virtuell. Ja, so ein Rosenduft ist schon was Feines, gell.
      Hab eine sonnigwonnige Woche.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  6. Herrlich Alex
    Ich hoffe Du hast das Pfingstwochenende ausgiebig draussen genossen - es regnet ja schon wieder...
    Machst Du mit beim Tag der offenen Gartentüre am kommenden Wochenende ? - ich könnte ja auch nachschauen ;-).
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Pascal
      Nein, ich habe da noch nie mitgemacht... habe ein bisschen Schiss nachdem Carmen mal erzählt hat, dass gleich Reisebusse zu ihr fuhren. :)
      Machst du mit in diesem Jahr?
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  7. Wow! Habe den Rundgang sehr genossen, liebe Alex, und würde so gern mal alles in 'echt' sehen, dich eingeschlossen. Tolle Rosen hast du auch, Penelope und Paul's Himalayan Musk blühen auch bei mir. Paul habe ich in eine Eiche losgelassen, da kann er sich austoben. Reisebusse hatten wir in unserem Walliser Garten auch schon - puh, ich war froh, dass keiner abgestürzt ist, der ist nämlich megasteil. Kleinere Gruppen sind angenehmer und werden von nun an bevorzugt. Liebe Grüsse, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du
      Das mit dem in "echt" sehen, wird sich bestimmt mal ergeben. Meine Scarman Himalayan habe ich in eine Zierpflaume gelassen... leider scheint die das Handtuch geworfen zu haben und hat schon mal beschlossen beleidigt einen dicken fetten Ast absterben zu lassen. Es ist wohl eine Frage der Zeit, bis alles in sich zusammenfällt. Was für eine Mimose! Da will man sie etwas aufhübschen und die stellt sich so an *tse*. Ui, ja, im Wallis sind die Hänge ganz schön steil und stell dir nur mal vor, die armen Touristen würden von den bösen, bösen Wölfen gefressen, wie mancher Politiker ja fürchtet. Oh, ah, die meinten ja die Schafe und nicht die Touristen. Aber bestimmt werden sie die auch bald ins Gefecht führen, damit dem Wolf zu Leibe gerückt werden kann. Sorry, ich schweife ab. :) :) :) Ja, auf alle Fälle sind kleinere Gruppe angenehmer, aber ich glaube, ich belasse es dabei, meinen Garten nur für Freunde und Bekannte zu öffnen.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen