Sonntag, 10. April 2011

Glück im Unglück / Blessing in disguise

Und schon wieder sind Glück und Unglück eng beieinander. Beginnen wir doch zuerst mit dem Glück:

And again blessing in disguise arrived the Gwundergarten:

Von Jana, der Lavendelträumerin, erreichte mich folgende hübsche Päckchen. Ich hab mich ja so gefreut, liebe Jana! Vielen, vielen Dank. Schaut mal, was sich darin versteckt hatte.

From Jana, the Lavendelträumerin, I got those beautiful parcels. It was such a joy to get them, thank you so much, dear Jana! Let's have a look what's inside those lovely wrapped in presents.

Ein kleines selbstgenähtes Vögelchen, darf nun meine Osterdeko bewachen. GsD muss ich für dieses Vögelchen keine Würmer ausbuddeln.

This little bird, handmade of course, is allowed to guard my Easter decoration. I'm happy that I don't need to feed this one with worms.
Und diese selbstgenähte Tüte war im grösseren Päckchen. Sie hat sofort ein Plätzchen an der Kommode aus der Brockenstube gefunden. Liebe Jana, nochmals vielen Dank für das hübsche Giveaway.

And this little handmade cornet was in the bigger parcel. It immediately found a place at the old commode from the secondhand store.

Und nun zum weniger schönen Teil: Häschen Gandalf ist seit Freitag krank. Er verbrachte den ganzen Freitag beim Tierarzt, jedoch ohne Ergebnis. In der Nacht fuhr ich dann nochmals zu einem anderen Tierarzt, weil der kleine Kerl einfach Schmerzen hatte und ich ansonsten keine Ruhe gehabt hätte. Er wurde nochmals genau untersucht und ein kleiner Verdacht kam auf, dass er ev. die gleiche Krankheit wie einer meiner früheren Hasen (Herr Müller) haben könnte. Der Verdacht erhärtete sich dann am nächsten Tag und nach nochmaligem Tierarztbesuch bekam er dann diese Medikamente zur Behandlung von Encephalitozoon cuniculi, auch Schiefhalskrankheit genannt. Es ist nicht so harmlos wie's klingt und ohne Behandlung würde Gandalf daran sterben. Im Moment ist das Hauptproblem ihn zum Fressen zu motivieren. Gestern musste ich ihn von Hand päppeln (Critical care mit der Spritze ins Mäulchen eingeben). Gegen Abend hat er sich dann entschlossen selber ein paar Löwenzahn und Haselnussblättchen zu fressen. Aber über dem Berg ist er noch nicht, er verkriecht sich und heute habe ich ihn auch noch nicht fressen gesehen. Werde es anschliessend gleich nochmals versuchen, ansonsten heisst's nochmals päppeln. Die Krankheit ist heimtückisch und wird ihn nun für den Rest seines Lebens begleiten. Das Gute daran ist aber, dass man es behandeln und er dennoch etliche Jahre vor sich haben kann. Glück im Unglück?

And now to the less nice thing that happened in the Gwundergarten: Since last Friday Gandalf is sick. He spent the whole day at the Vet but without a result. In the night to Saturday I again went to another Vet because Gandalf seemed to be stressed and painful. He became something against the pain and we had already then the suspicion that he could suffer from the same disease another of my rabbits had some years ago. The next day the suspicion was substantiated and Gandalf got the medicine against Encephalitozoon cuniculi. He will now have this disease until he dies but that hasn't to be close because with medicine he can live some more years without problems. Blessing in disguise?
The main problem now is to bring him to eat. Yesterday I had to give him Critical care with a injection in his mouth but at the evening he started to munch some dandelion and hazelnut leaves. Today I haven's seen him eat yet, I'll try it again after this blog else I have to feed him again with the injection (I really don't hope so).

Noah versucht zu trösten und hat mir gestern früh einen Vogel auf die Matte gelegt. Üblicherweise teilt er Vögel nicht mit uns :o). Dafür hat er sich dann heute früh auf den Teppich erbrochen. Danke schön, lieber Noah... Du bist ein echtes Geschenk.

Noah tries to comfort and even laid a bird on the mattress. Normally he doesn't share his birds with us :o). As a reward he vomited today on the carpet in our sitting room. Thank you so much, dear Noah, you're such a gift.

Ansonsten blüht's wie verrückt draussen. Leider weiss ich noch immer nicht, wie dieses Pflänzchen heisst.

Apart from that everything is in blossom outside. Unfortunately I still don't know the name of this plant.

Diese Narzisse hier liebe ich ganz besonders. Sie verbreitet mit ihrem Sonnengesicht einfach nur gute Laune.

This Narcissus I like very much. It spreads simply good mood with its sunny face.

Diese sehen noch etwas Zerknautsch aus, wie ich am Morgen kurz nach dem Aufstehen.

Those Narcissus are looking a bit crumpled, like myself after getting up in the morning.

Ich mag weisse Blumen im Garten. Sie putzen alles irgendwie raus und wenn man am Abend durch den Garten läuft, haben sie eine ganz besondere Ausstrahlung.

I like white flowers in the garden. They tidy up everything and when I walk through the garden in the evening they got such a special appearance.

Ich hoffe für Gandalf, dass er es nochmals packt und weiterhin die Sonne hier auf Erden zusammen mit seiner Emma geniessen kann. Und nun gehe ich Löwenzahn sammeln...

I hope so much for Gandalf, that he got over his sickness and that he is allowed to enjoy the sun on this earth together with his wife Emma. And now I go to pick up some dandelions...

Liebe Grüsse / Take care
Alex

Kommentare:

  1. Ein Volketswiler sagt:
    Liebe Alex
    Das mit Gandalf tut mir leid, aber es kommt bestimmt wieder gut. Noah hilft dir ja fest dabei. Jana hat dir ja ein schönes Osterei gelegt. Mit dem Blumennamen kann ich dir leider nicht helfen, da grosser botanischer Laie!
    Sonnige Grüsse und en schöne Suntig.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe sehr, dass dein Gandalf wieder gesund wird und noch ganz viel Löwenzahn fressen kann und drück ganz fest die Daumen.
    Auch die weißen Blumen haben es mir angetan, deshalb hatte ich mir letztes Jahr ein weißes Beet im Garten angelegt - und es werden mit Sicherheit noch mehr Weiße einziehen. LG und dir einen schönen Sonntag, Christina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alex!
    Ich drücke Herrn Gandalf ganz fest die Daumen, dass er wieder gesund wird. Es ist schlimm, ein Tier leiden zu sehen.
    Könnte deine unbekannte Pflanze eine Zahnwurz sein? Das wäre toll, die bekommt man selten im Handel und sie sind sehr schön und ausdauernd.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Alex
    Mensch Mädel, wieder Sorgen um einen Vierbeiner! Ich drück dir ganz feste die Daumen, dass es der Gandalf packt und mit deiner Hilfe bin ich mir da auch seeehr sicher. Aber gell, eigentlich bräuchte man dies einfach nicht wirklich.
    Ahaaa, endlich hat der Herr Noah ein Vögelchen erwischt - jetzt, wo das Vogelhäuschen im Sommerquartier ist *grins*
    Und das Päckchen von Jana ist ja auch seeeehr hübsch - ich mein natürlich der Inhalt. Toll, so ein überraschender Gewinn, gell. Gratuliere dir dazu.
    Und wie gesagt, ich drück die Daumen für den Gandalf. Hab einen schönen Restsonntag und dann wieder einen guten Start in eine neue hoffnungsvolle Woche.
    Von Herzen
    Ida

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Alex, düstere Zeilen! - ich fühle mit dir.. wenn die Liebsten krank sind, ist man ständig in Sorge. Egal ob Kinder, Mann oder Haustiere!
    Ich wünsche dem Patienten gute Besserung! Ist diese anscheinden recht verbreitete Krankheit eigentlich ein Zuchtfehler?
    Das Bild von Noah ist soooo wunderschön!
    Das Gekotze weniger, damit belästigen mich meine 3 Samtpfoten eigentlich nie..
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Alex.
    Ich freue mich das du dich freust und du Spaß an den Dingen hast.
    Dein Häschen Gandolf ist ja ein hübscher ich drücke die Daumen das er bald wieder fit ist.
    Wenn er schon wieder ein bißchen frist dann geht es bergauf.Dein Mietze ist ja ein Prachtstück so bist du gut beschäftigt mit deinen Tieren und deinen großen Garten.
    Aber so wie ich dich vom bloggen kenne bist du einen ganz liebe und für alle da.
    Wünsche dir einen schönen Wochenbeginn.
    Bis denn liebe GRüße Jana

    AntwortenLöschen
  7. Hi, Alex & Noah,
    Sorry to hear about Gandalf. Hope he is better and hopping his best for Easter! The white flowers in your garden are beautiful and Julie is partial to them, too. She says they make a great "full moon" garden which is something I never thought of.

    Have a happy week!
    Tom
    xoxo

    AntwortenLöschen
  8. Hallo
    Alles Gute für die Fellnase........super wie die Katze dir mithilft....
    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Alex!
    Fingerzahnwurz ist wirklich eine der schönsten.
    Ich habe die Zwiebelzahnwurz, mal sehen, wie die sich entwickelt.
    Vielleicht können wir ja mal tauschen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    ich drücke dem kleinen Häschen ganz Fest die Daumen :-)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Alex,
    das mit Gandalf tut mir sehr leid, ich drücke auch ganz fest die Daumen, dass es ihm bald wieder besser geht und er noch eine lange gemeinsame Zeit mit Emma erleben darf. Ach, es ist schon schlimm, wenn die Tiere krank sind.

    Über Noahs 2. "Trostgeschenk" musste ich dann wiederum lachen, zum Glück haben wir keinen Teppich...

    Ich sehe, bei Dir blühen die Tazetten, meine sind dieses Jahr nicht gekommen, dafür blühen aber andere Narzissen, die sich sonst immer recht zickig angestellt haben. Seltsam...

    So ein schönes Päckchen habe ich kürzlich auch von Jana bekommen, mein erster Gewinn bei einer Verlosung, ich hab mich auch riesig gefreut.

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  12. Na dann wünsche ich mal, dass Gandalf noch lange bei euch bleiben kann! Wunderschöne Sachen hast du übrigens bekommen!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Alex..ich hoffe,dass es deinem Gandalf schon etwas besser geht..ist immer schlimm Tiere leiden zu sehen. Deine weißen Frühlingsblüher sind ganz nach meinem Geschmack.Da ich weiße Blüten liebe ,habe ich vor 2 Jahren jede Menge weiße Frühlingsblüher gepflanzt...eigentlich hätte ich das Geld auch so in die Erde stecken können,denn die Wühlmäuse haben sie bis auf 5 Tulpen alle verspeist:-((( somit ist es hier eher nur grün:-)LG Irene

    AntwortenLöschen