Freitag, 12. April 2013

10 Dinge... / 10 things...


... die Du beachten solltest, wenn Du zum ersten Mal selber eine Tasche nähen möchtest.

... which you should check before sewing a bag for the first time. 



1. Checke zuerst die Stabilität Deiner Nerven durch eine Fachperson, denn Du wirst die ver....flixte Tasche mehr als nur einmal öffnen müssen.

1. Let your nerves check from a psychiatrist, because you will have to undo the sewing several times before finally a bag will be recognizable.

2. Besorge Dir nicht nur eine sondern zwei Anleitungen. Denn aufgrund des Fachchinesisch verstehst Du die erste Anleitung sowieso nicht und hast durch die zweite wenigstens den Hauch einer Chance, einen blassen Schimmer zu erhalten.

2. Make sure to have more than only one instruction. They use a special language which a normal human being isn't able to understand, with the second instruction you will have a slight hint of a chance.


3. Glaube der Anleitung nicht, wenn sie das Nähen der Tasche als "Einfach" einstuft. Sie gehen davon aus, dass Du eine ausgebildete Schneiderin oder mindestens eine Handarbeitslehrperson bist.

3. Don't believe the instruction when it declares the sewing of the bag as very easy. The writer of the instruction assumes you are  a seamstress or at least a handwork teacher.

4. Bevor Du die Nähmaschine in Betrieb nimmst, sei absolut sicher, dass sie Dir freundlich gesinnt ist. Teste ihre Laune auf einem Teststoffstreifen.

4. Before starting to sew make sure the sewing machine is in a good mood and nice to you. You can test this of a little piece of fabric. 



5. Ach und wenn's jetzt "Peng" gemacht hat, haben wir einen Schritt vergessen: checken, ob der richtige Nähstich eingestellt und das richtige Füsschen montiert ist. War dies nicht der Fall, ja dann hast Du wohl jetzt eine Nadel weniger.

5. Oh and when it suddenly made "Peng", we've just missed one point:  to check whether the right stitch and the right sewing foot is at the machine. If you missed that step you now lost a needle forever.

6. Aufgrund des Zitterns der Hände vor dem ersten Stich, gönn Dir einen Prosecco... es näht sich danach viel runder. Ach ja und wenn Du gerade dabei bist, drehe die Musik so laut, dass sie Dein Fluchen übertönt, denn Frauen fluchen ja nicht... auch nicht in Ausnahmesituationen wie dieser.

6. Because of your shaking hands I recommend you a Prosecco... sewing will become easier afterwards. Oh and yes, turn the music as loud as possible, so that nobody will hear you using bad words. Ladies don't curse... not even in such special cases.

7. Wenn die erste Naht schief ging (sprich wenn Du Rechts auf Links zusammengenäht hast), Nerven bewahren und das ganze wieder sorgfältig aufschneiden (dabei nach Möglichkeit nicht in den Stoff schneiden und die Musik mit den liebevollen Worten für das Stück Stoff und die eigenen Intelligenz nicht übertönen).

7. When the first seam went wrong (I mean, when you sewed the right side to the left side instead to the right side... can you follow me :o) ) stay cool and undo the seam (if possible without cutting into the fabric and without being louder than the music with the lovely word for the piece of fabric and your own intelligence). 



8. Vor dem erneuten Zusammennähen, prüfen, dass die Nähte dieses Mal richtig aufeinander liegen und nicht derselbe Fehler nochmals genäht wird... hierbei ist Prosecco nicht hilfreich.

8. Before you start to sew that seam again, check if now the right sides lay togehter... else you're gonna do the same mistake again... Prosecco won't be helpful for that check.

9. Bevor das Futter in die Tasche genäht wird, darauf achten, dass die Henkel nicht verdreht sind, sonst geschieht Folgendes: man hat das Futter eingenäht, wendet die Tasche und bemerkt, dass die sch.... önen Henkel verdreht sind, muss die Tasche wieder wenden, das Futter auftrennen, den Henkel auftrennen und wieder richtig annähen und das ganze Spiel wieder von vorne beginnen... dazu brauchst Du mindestens drei Prosecco... und ein Pack Taschentücher.

9. Before you sew the lining into the bag, make sure that the handles aren't twisted because else this will happen: you have sewed in the lining, then you turn the bag inside out and  you recognize that the f..onderful handles are twisted, then you have to turn the bag again, undo the seam of the lining, undo the handles, sew it again and the the game starts at the beginning... for this you need at least three Proseccos... and a packet of hankies.

10. Beim Wenden der Tasche, darauf achten, nicht mit Gewalt zu ziehen. Denn das Geräusch "Ratsch" ist nicht der Applaus der Tasche, dass Du es geschafft hast. Nein, es bedeutet, dass das kleine Loch, dass Du zum Wenden offen gelassen hast, sich selbständig vergrössert hat und Du die Tasche in den Eimer werfen kannst, weil Du einfach nicht mehr den Nerv hast, nochmals ein neues Futter einzunähen.

10. When you turn the bag inside out, make sure not to use force. If your hear the noise "krtsch" it isn't a kind of applause that you have finished the bag. Nope, it means that the little hole for the turning has enlarged itself and that you can throw away the bag, because you won't have the nerves to do a new lining.

Und wenn Du all dies Tücken dennoch irgendwie überstanden hast, dann gönn Dir noch einen Prosecco auf Deinen Sieg. Du hast es geschafft! Herzliche Gratulation. Und nun gönn Dir eine Kopfschmerztablette und ein Nickerchen.

If you survived all this, than congratulations you have managed your first bag and deserve another Prosecco to celebrate it. And now take a headache medicine and a lovely nap.

Ufff, geschafft!


Take care
Alex

P.S. Und wenn Ihr jetzt denkt, ich hätte das alles erfunden. Neee, alles selber erlebt... da bin ich durch :o). Markus von Teacup-in-the-Garden danke ich für die Inspiration der 10 Dinge... wollte schon lange so einen Post schreiben.

P.S. And if you believe now that I made this all up... nope, sorry, I lived it all through. Thanks Markus from Teacup-in-the-Garden for the inspirations about writing about 10 things... it was fun.

Kommentare:

  1. Gut, dass du es getan hast, liebe Alex. Ich habe gerade T-R-Ä-N-E-N gelacht. Danke für sie und einen schönen Tag für dich :)

    Viele Knuddler für Herrn Kater

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Punkt 4 ist super. Einen Prosecco trinken, am Besten gleich einen zweiten hinterher. Und nach dem dritten sagst du, pfeif auf die Tasche, wer will denn hier nähen, wenn er feiern kann?
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alex
    Hammer Dein Post ;o) Ich hab mir Tränen gelacht.... Schön, dass ich Dich persönlich kennenlernen durfte. Ich hab mir nämlich die Sache nun bildlich vorgestellt und musste deshalb soooo lachen!
    Einen guten Start in ein wunderschönes und sonniges Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Grööööööööööööööööhl!! So köstlich:-)
    Bei deinem Proseccoverbrauch erstaunt es mich ja nicht, dass da Etliches schief lief;-,
    Aber das Endergebnis sieht doch richtig schön aus! BRAVO! und noch ein Prosecco auf die Näherin!!

    Gruss Christine

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich! Köstlich! Kenn ich! :-)))
    Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen!
    Sag nicht, dass du davon auch ganz viele machst ;-)
    Da wirste Allloholliker :-)))
    Ganz viele liebe Grüße und
    einen tollen Start ins Wochenende
    wünscht dir Urte

    AntwortenLöschen
  6. Ich schmeiß mich weg, ich liebe diesen Post:-) Hab es fast so ähnlich auch schon mal erlebt, nur auf den Prosecco habe ich verzichtet, den finde ich nämlich bäh...

    Dein Taschenergebnis kann sich aber wirklich sehen lassen. Und Deine Knuddelkatze ist ja auch wieder ein Hingucker.

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. >seufz< kommt mir alles so wahnsinnig bekannt vor! Das Objekt war nur eine warm gefütterte und wattierte Babyjacke mit Kapuze....
    Oh, du lieber Himmel!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Alex
    ich schmeiss mich weg... herrlich geschrieben! Ich weiss ich kann gut reden denkst Du jetzt die näht ja auch mega viel, aber mir erging es auch schon wie Dir vor allem am Anfang meines nähens. Inzwischen verstehe ich die Schnittmuster recht gut oder aber ich denke ich weiss ja wie es geht und genau dann muss ich es auftrennen...
    Die Tasche ist auf jeden Fall gelungen und das Du es kannst mit dem nähen habe ich erst grade bei Caro gesehen:-)
    Nicht verzweifeln...
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Hey, die ist aber toll geworden, schönes Stöffchen! Und wie ich lese hattest du viel Spass dabei, so ist recht. Die nächsten 20 gehen jetzt wie von alleine, du hast schliesslich schon jeden Denkfehler getestet;o)

    Schönes Weekend

    Monika

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Alex
    Danke, danke:)). Ich sitze hier vor dem Bildschirm und lache Tränen. Aber die Tasche ist wunderschön geworden. Gut hast du bis zum Ende durchgehalten. Ein Hoch auf dich und deine Tasche.
    Hab ein ganz schönes Wochenende. (Ich seh die Sonne schon zeitweise bei uns:).
    Liebi Grüessli
    Moni

    AntwortenLöschen
  11. Ja-ha-ha-ha-ha-ha-ha-ha-ha-haaaaaaa..... das könnte meiner Feder entspringen!! Genau so bescheu....eeheemm...bescheiden stelle ich mich beim Nähen auch immer an....Deshalb nähe ich inzwischen vieles von Hand. Das geht nicht so schnell, ergo hat man mehr Zeit, seinen Fehler zu entdecken und noch rechtzeitig grösseren Schaden abzuwenden! *gggg*! ABER: Die Tasche ist trotz allem wirklich total schön geworden. Sieht aus, wie wenn du sie in einem Rutsch und ohne jeden Patzer durchgenäht hättest! Hat doch auch sein Gutes, dieses ganze Drama: Bei der nächsten weisst du, wie man es NICHT machen soll!!
    Übrigens- wünsch mir Glück! Ich werde in den nächsten Tagen versuchen, das Futter in meine soeben (aus Stoffstreifen) gehäkelten Tasche einzunähen. Von Hand. Vorsichtshalber..... ;oD
    Ein wunderschönes WE wünsche ich dir! Und diesmal haben wir alles dabei: Sonne, Wärme, Seelenheil.....
    Herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  12. Hoi Alex
    schon lange nicht mehr so gelacht, nicht mal im Nebelspalter. Dafür danke ich dir.
    Zum Glück habe ich das gar nicht erst versucht mit solch einem Teil... Stoff hätte ich zwar genügend übrig aus meiner Nähphase, welche bereits mehr als 10 Jahre her ist.
    Kein Prosecco im Haus, sonst würde ich mit dir prosten.
    Herzliche Grüsse
    Trudy

    AntwortenLöschen
  13. Hoi Alex
    das klingt ja nach einem *sau-chrampf* wow und Du hast durchgehalten , KOMLIMENT !!!
    ...aber sag mal hast Du den herrlichen Post direkt nach dem Prosecco-Konsum geschrieben......also ich hätte keine Buchstaben mehr auf der Tastatur gefunden , hi,hi,hi.
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Abend
    u häb's guet,
    liebi Grüess
    caro

    AntwortenLöschen
  14. Moin Alex,
    ich bin voller Hochachtung! Durchgehalten und was wirklich Tolles geschafft. Gratuliere - dein lustiger Post macht sogar mir Näh-Untalent Mut.

    LG vom
    Nordlicht

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Alex,
    super lustig! Ich brauch immer mehr als zwei Anleitungen, weil ich nie welche kapiere.
    Vielleicht sollte ich doch endlich mal die Tasche versuchen? Deine sieht sehr gut aus, trotz Schwierigkeiten beim Nähen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. Hahahahaha...liebe Alex! Und aus diesem Grund lasse ich das Nähen sein und trinke direkt das Bier oder notfalls den Prosecco ( ich steh ja mehr uf Mannegsöff)
    Ich finde die Tasche aber schön, ist sie ehrlich in den Kübel gewandert?
    Beim Häkeln finde ich es so entspannend, dass ich nebenher Filme gucken kann, solchen Stress beim nähen ...puh....da wär bei mir der Entspannungseffekt dahin!
    *kicher*
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, diese Tasche ist nicht im Kübel gelandet, da ich den Fehler mit der Kraftanwendung bereits zuvor an einem anderen Teil ausprobiert hatte und ich doch auch hin und wieder lernfähig bin *grins*.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  17. Liebe Alex,
    die Beschreibung Deineer Näharbeit hat mich an das Rezept vom Whiskykuchen erinnert - bin schnell auf die Suche gegangen und habe hier den Link für Dich ;-)) http://mahopa.de/lustige-texte/whiskykuchen.html

    Ich lese seit einiger Zeit hier mit, bin übers "Swenglish Home" zu Dir gekommen... Deine Bilder sind ein Genuß und den Chefgärtner würde ich gerne mal kennen lernen. Unsere Chefgärnter, sieben an der Zahl, haben lange Ohren und sind aufs Löcher graben spezialisiert - immer dann, wenn die Wiese gerade mal gut aussieht ;-)
    Herzliche Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia
      Vielen Dank fürs Whiskykuchen Rezept... müsste man ja fast mal ausprobieren *hicks*.
      Schön, dass Du her gefunden hast und ehm, auch ich habe zwei Langohrige Chefgärnter, die dürfen allerdings nicht frei im Garten herumhoppeln, da die Wildnis bei uns zu gefährlich für sie wäre... Fuchs, Greifvögel und Hunde. Manchmal geht's aber an der Leine Gassi mit Hase Gandalf... ja, lach nur...soweit bin ich schon... nach all dem Whiskey.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  18. Liebe Alex
    Also ich hab ja insgeheim schon mal mit der Nähmaschine geliebäigelt ... aaaaber jetzt ... ich glaub, ich überlege es mir noch ein,al oder auch zweimal :-)
    Diese Tasche ist dir aber sehr gelungen und musste nicht (mehr) gekübelt werden.
    Ich wünsch dir ein entspanntes Wochenende.
    Liäbes Grüässli
    Ida

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Alex
    Hei, bei dir habe ich ja einiges verpasst -du bist ja sowas von fleissig. Sei es beim shoppen, im Garten oder eben an der Nähma!
    Ich weiss gar nicht was du hast - sie sieht doch super cool aus und überhaupt nicht gestresst!!!!!!!! Spass beiseite - ja, so eine Beschreibung kann einem schon mal den letzten Nerv ausreissen. Aber Gott sei Dank hast du durchgehalten - Prosecco sei Dank! - es wäre wirklich schade gewesen, wenn sie in der KVA gelandet wäre!
    herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  20. Wow, aber die Tasche ist wirklich genial geworden, auch wenn des eine Zerreissprobe für die Nerven war, ist es dir doch super gelungen. GLG Petra

    AntwortenLöschen
  21. Selten so amüsiert....herrlich geschrieben!!!! Aber eins muss ich Dir lassen, Du hast wirklich Durchhaltevermögen.;-)
    Das Endergebnis ist klasse geworden, da ist doch aller Kummer vergessen, oder? Die nächste Tasche wird dann bestimmt ein Klacks für Dich sein! :-)

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  22. liebe alex
    du hast das so witzig geschrieben... grins...
    aber ich kann dir nachfühlen,
    mir ging das auch mal so als ich meine erste imke nähen wollte;-)
    ich wusste bald nicht mehr wo vorne und hinten ist;-)))
    aber ich hab es gemacht wie du;-)
    durchhalten;)))
    aber echt, es hat sich gelohnt!
    deine tasche darf sich echt zeigen lassen und bestimmt wird es nicht die letzte sein;-))
    guet gmacht, alex;-)
    äs ganz liebs grüessli nathalie

    AntwortenLöschen
  23. hoi alex
    soeben hat mein nachbar über die gartenhecke "gschbienzlet" um zu kontrollieren ob ich nun total durchgeknallt bin.... der sah eine in tränenaufgelöste, in lachen verfallene frau vor dem lapi sitze.... der weiss nicht was ich eben gelesen habe. KÖSTLICH!
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen