Samstag, 20. April 2013

Frühjahrsmüdigkeit Teil 2 / Spring fatigue Part 2

 
 Oh, entschuldige Gandalf, haben wir Dich gerade geweckt? Dieses Mal geht's mit den Häschen in den Frühling. Kater Noah ist gerade anderweitig beschäftigt... pssst, ich kann's Euch ja verraten, er schläft mal wieder :o).

Oh, sorry, Gandalf, did we wake you up? This time we hop with the bunnies into spring. Tomcat Noah is busy otherwise... psst, I can tell you, he's only asleep :o).

 Dabei geht's draussen so bunt zu und her. Wie kann man da nur so müde sein? Hier also der zweite Teil meiner Frühlingskamera-Spielerei.

Can't understand that cat because it is so lovely outside at the moment. Here we are now in the second part of the Spring fatigue post.


 













Und nochmals schnell einen Besuch bei Herr und Frau Kaninchen oder sollte ich wohl besser sagen, meine Sorgenkinder? Die beiden, Gandalf (oben) und Emma (unten) haben leider beide diese blöde Krankheit Encephalitozoon cuniculi. Emma hatte über Ostern ihren ersten Ausbruch. Bei den beiden äussert es sich mit Appetitlosigkeit, Verstopfung oder Durchfall und Bauchschmerzen. Bei Gandalf kann man manchmal die Köpfchenschiefhaltung sehen. Glücklicherweise hatte bisher noch keiner der beiden Lähmungserscheinungen wie mein früheres Kaninchen, Herr Müller.  Zurzeit wird Gandalf abends und morgens wieder Panacur (ein Entwurmungsmittel, das die Symptome wenigstens bekämpfen soll) verabreicht, bei Emma musste ich bereits nach zwei Wochen damit aufhören, weil sie aufgrund des Medikaments kaum noch frass. Das Gute an der Geschichte ist, dass die Häschen mit der Krankheit/dem Parasiten auch mehrere Jahre leben können. Man muss halt eben nur ein gutes Auge haben und merken, wann wieder ein Schub auftritt. Im Griff habe ich es längstens nicht, aber ein "Gspüri" wann es wieder ernst wird. Die Krankheit/der Erreger ist bei den Häschen ansteckend, mitunter ist auch das ein Grund, weshalb diese beiden Racker meine letzten Häschen sein werden.Bereits die beiden Vorgänger hatten E.C. und mir geht das Ganze einfach zu sehr ans Herz. Daher werde ich für diese beiden noch Sorgen bis sie über die Regenbogenbrücke hoppeln, aber dann ist Schluss...hmm, ich hoffe einfach, ich bleibe diesem Vorsatz treu... sie sind ja schon herzig, nicht :o). Gandalf ist nun schon seit fünf und Emma seit vier Jahren bei mir. Beide stammen aus Tierheimen. Gandalf wurde damals Mitten in der Stadt Zürich gefunden, was er wohl vor hatte? Wollte er einkaufen gehn? Naja, ein neues Zuhause hat er sich so wenigstens besorgt :o).


And a short visit  to Mr and Mrs Bunny or should I rather say to my problem children? Both, Gandalf (above) and Emma (with the white ears) are sick with Encephalitozoon cuniculi. Emma had just another flare a week before Easter. With Gandalf and Emma the symptoms are loss of appetite, obstruction or diarrhoea and stomach ache. With Gandalf you can see sometimes that he holds his head a bit crooked. Luckily none of them has any paralysis yet, as did one of my earlier bunny called Mr. Miller. However Gandalf is getting the medicine Panacur in the morning and evening. It should at least help against the symptoms. Because E.C. is highly infectious to other bunnies those two will be my last. I will care for them until the end but then I will stop keeping bunnies. My heart suffers to much with them and I already had two before them who were infected with that horrible illness. Gandalf is with me since 5 and Emma since 4 years, both of them came from an animal shelter. Gandalf was found in the middle of the city Zurich on the street. Well, I guess he wanted to go shopping... at least he found a new home :o).
I hope to stay true to my purpose not to take another bunny home... they are so cute, aren't they?!


Und wenn Ihr mich jetzt gerade um den Sonnenschein beneidet habt, pssst... noch ein Geheimnis sei verraten, bei uns oben liegt wieder Schnee (die Fotos stammen von letztem Mittwoch)... aber den erspar ich Euch heute, weil Ihr bestimmt davon auch langsam aber sicher die Nase voll habt.

And when you just envied me for the sunshine...pssst, I can tell you a secret... we've got snow again (I made the photos last Wednesday). But as I can guess that you are fed up with that white stuff like me, I won't show it today.

Habt ein genüssliches Wochenende. / Have a lovely weekend.

Alex

Kommentare:

  1. Herrliche Blumen und Farben! Und deine Häschen sind auch süß!
    Ob Gandalf wohl ausgesetzt worden ist - oder einfach irgendwo ausgebüchst?
    Der Frühling scheint mal wieder eine Verschnaufpause zu machen, aber letztendlich wird es wieder warm werden. Wir hatten hier auch nur noch einstellige Temperaturen heute Morgen. Und sie prophezeien Nachtfrost. Mal sehen...
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  2. Hoi Alex
    Deinen beiden süssen Langohren wünsch ich doch einfach, dass es ihnen so gut wie nur möglich geht.
    Die Blumenbilder sind herrlich anzusehen, nach dem Regentag ein richtiger *Aufsteller*.
    liebi Grüess
    caro

    AntwortenLöschen
  3. Das Schicksal deiner Häschen ist nicht schön, es tut weh mit diesem Wissen zu leben und trotzdem weiss ich, dass du genau das richtige Gspüri hast!
    Ich hätte Schiss neue Hasen zuzulegen, falls der Parasit im Kaninchengehege überleben könnte, auch wenn er zuerst eine Zeit lang leer stehen würde ( oder kann der doofe Parasit nur in einem Wirt überleben?)
    Deine Fotos vom Frühlingsgarten sind einfach super! Hast du ein neues Objektiv oder Kamera? Das Primelfoto und die Makros sind der Hit, auch wenn sie jetzt wie bei mir auch unter einer Schneedecke liegen!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    wunderbare Bilder :)
    Bei dir wäre ich gerne Kaninchen, so wie die Beiden umsorgt werden ;)

    lg Paultschi ( der den beiden Hoppelmänner/frauen noch viele weitere schöne Jahre bei dir wünscht)

    AntwortenLöschen
  5. I am so sorry about your bunnies... And I can't believe it snowed on all the lovely blooms! I hope they survive and spring comes for good to your garden.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Alex
    Deine Frühlingsbilder machen Lust auf mehr! Doch wo bleibt nur der Frühling.... Bei uns liegen auch noch Schneeresten im Garten. Wenigstens ist's nicht mehr so kalt. Ja, am Mittwoch soll es wieder Sommer werden; aber hast Du gehört.... am Freitag ist's damit wieder vorbei ;o(
    Danke auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Sonntag und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Was die Tierchen nicht alles kriegen können. Aber wenigstens geht es ihnen trotzdem gut, und sie haben ein schönes Leben bei dir.
    Habe gestern auch mit dem Gedanken gespielt, mir Kaninchen zuzulegen. Platz genug im Garten hätte ich. Aber ich würde sie gerne ganzjährig draußen lassen. Ist das ein Problem?
    Morgen gehts wieder aufwärts mit den Temperaturen, ab Mittwoch sogar wieder sommerlich warm. Freu mich drauf.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  8. Moin Alex,
    was für traumhafte Blumenfotos. Ihr habt es schon sooo bunt, auch wenn anscheinend der Schnee zurückgekehrt ist.
    Hier oben ist alles kaltwindig, aber wunderbar sonnig.
    Die Geschichte von deinen Kaninchen stimmt ja traurig. Ich wünsche ihnen, dass du ihre Krankheit gut im Griff hast! Sie sollen die Langohren steif halten.
    LG vom
    Nordlicht

    AntwortenLöschen
  9. HUHU lieeb Alex.
    Bei dir gibt es ja schon eine wunderbare Blühpracht.So viele Blümchen schon am blühen so richtig was fürs Auge.
    Dein Gandolf ist ein schönnnnnnnnnnner Hase mit deiner Fürsorge wird es ihnen bestimmt bald besser gehen.
    Schönen Sonntag und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Alex
    Oh nein, dann hattest du also wieder zwei Sorgenkinderchen. Schon mühsam für dich und natürlich für die beiden hübschen Fellstupsnasen. Dass du dir da wohl schweren Herzen irgendwann sagen musst, dass es eben die beiden letzten Häschen sind, oh, das kann ich mehr wie gut verstehen. Ich wage gar nicht dran zu denken, wieviele Häschen es gibt mit dieser Krankheit und wie viele wohl einfach eingeschläfert werden, irgendwo verenden, weil es eben nicht so tolle Tierhalter/innen gibt, wie du es eine bist, mit so viel Gspüri und Herz!
    Toll deine Frühjahrsmüdigkeitsfotos :-) Ich wage gar nicht dran zu denken, wie es jetzt ausschaut, alles vom Schnee zugedeckt ... grrrrrrbuuuuuääääääääh. GsD hats bei uns nicht geschneit, nur hektoliterweise geregnet. Ich hab alle meine Wintergäste nun draussen im Garten. Die wurden jetzt wenigstens so richtig durchgewässert nachdem ich sie schon sehr kurz gehalten habe im Winterquartier.
    So denn, ich wünsche dir einen schönen Sonntag und schick allerliebste Grüsse
    Ida
    ... und von wegen Rücken ... dem geht es mittlerweilen gar nicht schlecht, aber ich muss mich am Riemen reissen und eben all die Termine einhalten ... Zeit, ich sehe dich von dannen rinnen ... :-)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Alex,
    dann wünsche ich den beiden Hopplern mal gute Besserung!
    Schade, wenn einem durch so eine blöde Krankheit die Freude an der Kaninchenhaltung genommen wird.
    Dein Blumenfotos sind toll, vor allem die Lenzrose mit den Buschwindröschen darunter ist gelungen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe alex,
    das ist ja ein Wahnsinn, wie es schon blüht in deinem Garten!
    Deinen beiden Häschen wünsche ich trotz der Krankheit noch
    lange schöne Jahre bei dir. Es stimmt, sie sind schon herzig
    und man hängt doch an ihnen.
    Ganz liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Alex
    Das tut mir aber leid mit deinen Häsli. Hoffentlich kriegst du es soweit in den Griff, dass sie dir noch eine lange Weile erhalten bleiben. Es ist immer wieder schlimm, so ein Tierchen zu verlieren.
    Deine Blumenbilder sind wunderschön. Du hast wirklich Gartenzauberhände. Gute Besserung deinen Tierchen und dir eine wunderbare Woche. Die Sonne kommt ja wieder:).
    Liebi Grüessli
    Moni
    (Hi, hi: wohl eher ein Riesengufechüssi:)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Alex,
    besser als bei Dir können die beiden Hoppler sicher nicht aufgehoben sein und sie werden mit Sicherheit noch eine schöne Zeit bei Dir haben. Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Dir diese Krankheit immerzu im Genick hängt und Sorgen bereitet. Das ist wirklich blöd! Ich drück Dir die Daumen, dass Du immer das richtige Gespür hast...
    Die Fotos sind wie immer super gelungen und um Deine verwilderten Primeln beneide ich Dich!

    Der Schnee ist mittlerweile hoffentlich wieder weg?!

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen