Sonntag, 2. Juni 2013

Grüne Hölle / Green Hell

 
 Um Euch auf diesen Post einzustellen, sollten Schweizer-Leser oder jene, die unsere seltsame lustige Sprache verstehen, die passende Musik dazu anklicken:

To get right groove for this post all Swiss readers or those who can understand our funny language should click on the video below:


 
 Ehm ja, ich kann also ganz ehrlich behaupten in unserem Haus gibt es fliessendes Wasser. Okay, mein Männe findest das "Nicht lustig!". Tschuldigung *kicher*. Ich ja eigentlich auch nicht. Immer wenn es ganz heftig regnet, was so 1 - 2 x im Jahr vorkommt, dann kommt das Wasser auf direktem Wege in unseren Heizungsraum. Es kann da aber nicht wirklich grossen Schaden anrichten, da die Heizung höher gestellt ist und im nächsten Raum hat es einen Abfluss, wo es runter fliessen kann. Wir werden das auch reparieren lassen müssen... irgendwann, wenn wir die anderen dringlichen Arbeiten an unserem Häuschen hinter uns haben.

I can honestly say that in our house we've got running water *LoL*. Well, my hubby thinks that this isn't funny at all. Sorry  *smile*. He's right (just for once). When we got heavy rain it happens once or twice a year that the water runs directly through the wall into the boiler room. However it can't do no great harm there because the boiler is on a half-landing and in the next room is a drain. I know, we have to fix it... some time... after we've fixed other things in our old house.

 Bis dahin, hat dieser kleine Kerl hier seinen Tümpel direkt im Haus und Frau Gwundergarten kann auch gleich etwas für die Gesundheit tun und etwas kneippen.

And until then this little guy has its own pond directly in the house and Mrs Gwundergarten can do something for her health by having a Kneipp cure at home.


Aber nun auf in die grüne Hölle. Habt Ihr Machete und Regenhut dabei? Ja, das braucht man im Regenwald. Mein Garten bräuchte sowas von dringend eine pflegende Hand, denn es wächst mal gerade alles so wie es will, wenn die Gärtnerin "ausser Haus" ist.

But now to the main topic: the green Hell. Have you got your  machete with you? Yes, you will need it walking through my jungle. My garden would really need a caring hand. Everything is growing out of control.

 Aber wenn niemand die himmlische Wasserspende einstellt, kann Frau auch nicht in den Garten und wenn es so weiter geht, dann getrau ich mich auch ganz ehrlich gesagt da gar nicht mehr hin. Alles wächst so schnell, dass es einem schon ein bisschen wie in einem Gruselfilm vorkommt. Gärtnerin erwürgt von ihrem Geissblatt, das wäre doch  mal ein Kino-Schocker.

But if nobody stops the heavenly water donation Mrs Gwundergarten can't go into the garden and I'm not sure that I will dare to do so later on, because of everything is growing that fast! It's like out from a horror movie. Strangled by the honeysuckle... what a name for a movie shocker.


 Tulpen im Juni... wann gab es das bei uns zum letzten Mal? Erstaunlich fand ich, dass die emsigen Ameisen sich von dem Schmuddelwetter im Gegensatz zu mir überhaupt nicht beeinträchtigen lassen und tüchtig weiter arbeiten (wenn Ihr auf das Bild klickt, seht ihr sie auf der Pfingstrosenknospe). Da fehlt mir dann doch die nötige Disziplin dazu.

Tulips in June... can't remember when I had this in my garden the last time. If you click the photo bigger you will see that the ants are working at the peonie bud. Well, they are definitely more weatherproof then I am. I prefer staying on the cozy couch.

 Lieber nutze ich die kurze Regenpause um zu schauen was sich im Garten so tut. Also den Hostas scheint es zu gefallen.

But the short break of the rain I use to see what's going on in the garden. It seems as if the hostas love the wet weather.
Und auch unser Vogelbeerenbaum war schon lange nicht mehr sooo grün und voller Blüten.

As well as the mountain ash. Can't remember seeing it that green and so full of blossoms.

 Aber ansonsten bräuchte man echt eine Machete um da mal aufzuräumen.

But else I really would need a machete to tidy up the garden a bit.

 Mir graut vor dem ersten trockenen Tag, an dem ich mich der Hölle stellen muss und wohl vor lauter Arbeit gar nicht weiss, wo ich beginnen soll.

I dread the first dry day, when I have to make the hell and probably won't know where to start first with work.

Aber es gibt auch "Gfreuts" (Erfreuliches) im Garten. Die Rose von Frau Günstig gärtnern. Guck mal Elke, Deine Kleine macht sich wunderbar. Ehm, habe natürlich vor lauter Freude wieder ganz vergessen nachzusehen, ob sie auch schon Knöpfe hat... naja, sie wird es mir bestimmt beim nächsten Besuch verraten.

But there are also happy things to be seen in my garden. The rose from Günstig gärtnern . Have a look, Elke, your baby is growing very well. Sorry, I forgot to control whether it has already put on some rosebuds. Oh well, next time I try to remember to do so.

 Ob das ein kluges Regendach ist? Kleine Wanze, ich würde mir ein anderes Örtchen suchen, denn da bekommst Du früher oder später nasse Füsse.

I'm not so sure that this rain shelter is a wise decision, my little green shield bug. I guess sooner or later you will get wet feet there.

 Grrrrrrrrrrrrr.... diese Clematis hat noch nie geblüht und wer ist schuld daran???!!!

Grrrrrrrrrr... this clematis hasn't bloomed the last few years and now I know whose fault it is.

Ja, Du!!! Wie wär's wenn ihr Viecher mal für eine Weile einfach von Luft und Liebe leben würdet? Dann würden wir Gärtner und Gärtnerinnen Euch nämlich auch nicht nach Eurem Leben trachten. Unkraut gäbe es übrigens zur Not auch noch reichlich.

Yes, you, you voracious thing! Why can't you just live from love and air? I guess then not so many gardeners would try to kill you. And there is so much weed in my garden, why not eating that stuff?!

 Wird wohl nix mit dem diesjährigen Feuerwerk meiner weissen Baumpfingstrosen. Das Feuer wurde sozusagen vorzeitig gelöscht.

I guess there won't be any firework this year from my tree peony. The water cleared it already.

Da sind die Staudenpfingstrosen schon härter im Nehmen. Als ich genauer hinhörte, konnte ich diese kleine freche Blüte ihrer Fast-Nachbarin mit einem Lachen in der Stimme zurufen hören: "Weichei!"

But this little common peony is much harder. When I listened carefully I could hear it calling to its neighbour with a big smile in the voice: "Wimp!"

 Wohin ich schau... überall würde ein Schere gebraucht *seufz*.

Wherever I look, I see work and a need of scissors *sigh*.


 
 Naja, es soll ja nächste Woche besser werden... ob mein Arbeitgeber wohl Verständnis hätte, wenn ich mich meiner grünen Hölle widmen würde anstelle der Büroarbeit? Sozusagen, eine Regenwetter-Entschädigung einziehe?!

As I heard the weather forecast for the next week shall be better. I'm wondering if my boss would mind, if I just care about my green hell, instead of appearing at work. Let's call it an after rainfall compensation?!

Egal, hoffen wir dass der Sonnenkönig seine Krone wieder aufsetzen mag und uns ein paar Strahlen schenkt. Habt einen guten Start in die neue Woche.

Never mind, I just hope that the sun king will take up his crown again and send us some sunbeams... we all could use it well. Have a good start into the coming week.

Alex, die jetzt wieder kneippen geht.
Alex, who returns to her Kneipp cure

Kommentare:

  1. Was für ein traumhafter Garten. Ich liebe Gärten, in denen die Natur das Regiment führt. Leider haben hier aber andere das Sagen:-) Danke für den schönen Post. Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alex,
    bei uns ist heute Nacht auch der nahe gelegene Bach über die Ufer getreten und unsere Wiese wird bald ein Sumpf....."Viel Regen bringt (hoffentlich?) Segen!", sagte meine Oma immer! (Na ihr Wort in Gottes Ohr!
    Du,wenn der Sonnenkönig bei euch war, schick´ihn doch bitte weiter zu uns...ich mag nicht länger kneippen. GLG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Moin Alex,
    ja, grüne Hölle trifft es. Eröffne doch ein Dschungelcamp und als erste fliegen die Schnecken raus!
    LG vom
    Nordlicht, wo es heute fast Herbststurm hat

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex,

    danke fürs mitnehmen in deine grüne Hölle. ;-)
    Hier ist es ähnlich. Der Boden ist so nass, dass ich mich gar nicht hineintraue. Vieles ist noch gar nicht ausgesät. Anderes wächst und macht sich breit und breiter. Ein Regenentschädigungstag hört sich gut an. Nehm' ich auch. Ach ne, geht nicht vor August.

    Gutes Auftrocknen des Feuchtbiotops im Keller.

    Liebe Grüße
    und einen schönen Sonntag

    Nula

    AntwortenLöschen
  5. Es gedeiht alles prächtig in deinem Garten. Den Pflanzen und Tieren scheint der Regen und die Kälte nichts auszumachen. Nach dem Motto es ist Sommer und basta.
    So ein fließendes Gewässer im Keller hat was. Solange es nicht zum stehenden Tümpel wird ist kneipen und Entenschwimmenlassen eine kreative Art damit umzugehen. Trotzdem sicher kein Zustand, mit dem man sich auf Dauer arrangieren kann :-). Ich fände es auch nicht lustig aber wir haben keinen Keller. Dafür hat unser Heim andere Baustellen. Hat man eine beseitigt, tut sich die nächste auf. Ist wohl so mit alten Häusern.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Alex
    Es ist wirklich extrem wie alles explodiert im Garten! Aber die Hölle würde ich das nicht nennen bei dir - sieht doch ganz schön aus! Paradiesisch und ein bisschen mysthisch! Das mit eurem Wasser im Keller ist aber nicht so toll! Wir wohnen momenta am See - das ganze Riet ist praktisch überflutet und Gott sei Dank wurde die Linthdamm-Renovation rechtzeitig fertig, sonst hätten wir ein Haus IM See! Aber morgen soll ja definitiv besser werden. Viel Spass beim kneippen wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Alex.
    Bei dir kann man sagen es grünt so grün.Alles wunderbar anzusehen jede Menge Pflanzen und Sträucher hast du.Die weiße Pfingstrose sieht toll aus.Und der viele Regen hat aber allen gutgetan wie es aussieht. Immer das beste daraus machen nach REgen kommt Sonnenschein.
    Dir einen schönen angenehmen Sonntag und liebe GRÜße Jana.
    Bei uns ist sogar heute Sonnenschein aber etwas kühl.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Alex
    Dein Garten ist ja der Hammer , grüner gehts nicht , kicher.
    Also wenn Du keine Regenentschädigungstage vom Arbeitgeber einziehen darfst , kannst Du nur hoffen dass Dir ev. jemand mit der Machete hilft , grins.
    Wünsch Dir einen schönen Wochenanfang
    liebgruess
    caro

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Alex,
    die Rose sieht ja wirklich gut aus. Ist das die multiflora oder die Salaevensis?
    Meine multiflora jedenfalls verdunkelt auch schon die Sonne, da muss ich auch bald mit der Schere ran. Grüne Hölle auch bei mir...
    Hoffen wir auf das schöne Wetter!
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Wunderbar hast Du mich durch Deinen Garten geführt! Eindrücklich und wo ist Dein Kater? Sicher in der warmen Stube - kneippen wird er wohl nicht mit Dir, oder?!
    Ja am Dienstag, am Dienstag dürfen wir in den Garten.... dann soll es besser werden.... Ich bete.... Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir Judith

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Alex
    Danke für den tollen Gartenrundgang. Du, nun bin ich aber pudelnass..... Das nächste Mal nehme ich den Regenschirm mit, wenn ich durch Deinen wunderschöne Garten spaziere. Einfach herrlich sieht es bei Dir aus. Mir gefällt es, wenn alles so üppig gedeiht. Das nenne ich wirklich nicht die Hölle! Das mit dem Wasserschaden tut mir leid! Nun hat aber Petrus endlich den Wasserhahn zugedreht, und diese Woche soll sich ja endlich der Frühling wieder melden.
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Abend und einen guten Wochenstart. Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Also wenn Ferien in der grünen Hölle, dann nur in deiner!
    Lass es dir gut gehn und starte morgen frôhlich in die neue Woche!
    ♥-lich brigitte

    AntwortenLöschen
  13. Also, irgendwie gefällt mir deine grüne Hölle... Aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen wächst alles wie verrückt, auch die Pflanzen, die es eigentlich nicht so nass und düster mögen. Aber die Blüten leiden schon sehr.
    Kneippen im Heizungskeller... wenigstens warm.
    Ich habe ja schon versucht, den Kater zu überreden, Schnecken zu jagen. Das ist wohl zu wenig eine Herausforderung. Die Viecher sind zu langsam, als dass es ihn interessieren würde. :-)
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Alex, wow, bei Dir sieht es ja wirklich sagenhaft grün aus. Ich kann allerdings gut verstehen, dass man da vor einem riesigen Berg steht. Da hilft nur eins: Einen Schritt nach dem anderen. Erstmal anfangen. Und ab nächster Woche soll ja auch endlich der Sommer kommen. Wird auch Zeit. GLG Anja

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen liebe Alex
    So, ich schüttle mich mal ... die letzten Tropfen sind nun weg von diesem prächtigen Gartenrundgang. Was ist das üppig bei dir in deiner grünen Hölle. Prächtig prächtig prächtig kann ich da nur sagen. Die Blüten, ja die haben in den letzten Tagen schon sehr gelitten, obwohl ... also bei mir blüht derzeit das Moorbeet noch allerprächtigst und die Akeleien. Aber sogar die Pfingstrosen, die halten sich total zurück. Denen wars einfach auch zu nass! Schleimis ... bäääääääh ... hab gar nicht gewusst, dass die Clemis mögen. So doof aber auch. Und das mit dem Wasser im Keller ist wirklich nicht lustig, kann da deinen Männe schon sehr gut verstehen und dass er die Augen verdreht hat beim Anblick des Entchens ... wer kanns ihm verdenken *grins*.
    Jetzt wünsche ich dir aber einen tollen Start in die neue Woche - das Wetter soll ja mal gut werden, ohne Nass, wärmer ... hach, ich freu mich drauf.
    Hebs guet und sei lieb gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  16. Wild und üppig, das Regenwetter lässt wirklich vieles ins Kraut schiessen. Mir gefällts, ich liebe natürliche Gärten. Diese Woche soll es Wettermässig besser werden und der Arbeitsstau wird sich sicher mit Zeitverzögerung auflösen lassen.
    Gute Erholungszeiten wünscht Juralibelle

    AntwortenLöschen
  17. Seufz. Da wartet wirklich jede Menge Arbeit auf Dich. Das kann man nicht schönreden...
    Aber wie herrlich alles aussieht! So grün und saftig!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Alex,
    wow, das sieht wirklich wie eine grüne, aber schöne! Hölle aus.
    Ich traue es mich ja gar nicht zu sagen, aber ich habe gestern bei 15 Grad und herrlichstem Sonnenschein den ganzen Tag im Garten verbringen können...:-) Bei uns hielt sich der Regen letzte Woche zum Glück in Grenzen, wir hatten nur 2 Tage mit Dauerregen, aber dafür war es hier fürchterlich windig.

    Diese Woche wird es trockener und sonniger, ganz bestimmt! Und zusammen mit dem Chefgärtner wirst Du Dich dann in Windeseile durch den Garten schneiden! ;-)

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  19. hi alex
    irgendwie kannte ich dieses lied gar nicht! eh und ich wohne wirklich in der schweiz...!!! jedes gugguseli kennt frau, dieses nicht - tz tz tz. aber sooo guet!!! sag mal wo ist noah? sitz der mit dem gelben enteli auf der arche? uuuhä *megakracher* hö hö hö! hast du bestimmt noch nie gehört ;-)!
    also ich weiss nicht wie es inzwischen bei dir aussieht. hier knallt die sonne vom himmel. leider mit sehr viel wind und der scheint aus sibirien zu kommen. brrr! dem grünzeug scheint es wirklich zu gefallen. irgendwie muss das eine gute wettermischung sein. so stell ich es mir in england vor. dort schiffts doch auch immer aber alles ist schön grün und blüht... ok my dear, i wish you a nice week, ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Alex,
    so siehts nun bei uns auch aus.
    Ob man da Sonderurlaub beantragen könnte?
    Aber irgendwie auch schön so eine grüne Hölle, oder :-)
    Ganz viele Grüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Alex,
    könnte ich alles fast Wort für Wort unterschreiben! Aber ich habe auch das Gefühl, daß das Grün so üppig und leuchtend ist wie nie! Gut, wir wohnen in keinem Hochwassergebiet, sondern auf einer bachlosen Hochfläche. Und wir haben auch keine Felder, die sich in Ententeiche verwandelt haben. Und ich bin keine Rehmutter, deren Kitz in der naßkalten Wiese liegen muß. Also insofern fällt es mir natürlich leicht, mir einfach vorzustellen, mein Garten läge in Irland, oder im Regenwald...Neulich war ich in England und als ich ein bißchen über den Regen jammerte, als wir nach Sissinghurst fahren wollten, sagte unsere Wirtin:"Oh but it is real beautiful 'soft rain'!" Es war in der Tat ganz feiner, weicher Sprühregen, das zählt in England als 'nice weather'. Aber wärmer als hier war es!
    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  22. We have had a lot of rain this spring too, and both weeds and cultivated plants have been enjoying it. Everything is growing like crazy.

    AntwortenLöschen
  23. Da dachte ich bei euch da unten sieht's sonniger aus, aber nein auch dort außer Regen nichts gewesen. Ich staune, wie gelassen du den Wassereinbruch in euren Keller nimmst. Bei uns regnets in Gewächshaus und sorgt dafür, dass die alten Holzverstrebungen noch schneller verrotten. Ich bin gar nicht gelassen !
    Hoffentlich wird's bald sonniger, dann können wir uns wirklich über eine grandiose Rosenblüte freuen!
    Liebe Grüße
    Sisah

    AntwortenLöschen
  24. ...ui ui ui...
    das ist ja wirklich nicht lustig bei dir...
    soooo viel Regen... dass er gleich direkt in den Heizungsraum kommt... gar nicht lustig...
    ...aber dafür hat das Änteli ja jetzt einen eigenen Teich... grins...
    ...aber echt, trotz des Regens... und trüben Wetters... bei dir um's Haus... ein wahres Paradies... wunderschön!!!!
    ...und jetz söll mal die Sunne cho.... :-)

    glg Nathalie

    AntwortenLöschen
  25. Danke für diesen herrlichen Spaziergang in deinem wundervollen Garten, liebe Alex. Es war der reinste Hochgenuss und ich habe reichlich geschmunzelt ... Ach was! Laut gekichert habe ich - und wie!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  26. Genau wie überall - die wahre Hölle. Ich erwarte auch täglich von einem Ast erwürgt zu werden. Den Hostas gefällt es wohl, aber mir gefallen manche Hostas nicht mehr, sie sind viel zu fett! Wie das aussieht!

    Ich versteh deinen Mann, das würd ich auch nicht widdzisch finden *kicher*!

    Bei uns würden vermutlich die Katzen da unten schwimmen, die haben da nämlich ihren Übernachtungsraum.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Alex
    Ich hoffe sehr, dass alles Wasser wieder abgeflossen ist und du dich aus der grünen Hölle zurückgekämpft hast. Bin schon sehr gespannt auf deine Decke. Ich wünsch dir eine wunderschöne, sonnige Woche.
    Liebi Grüessli
    Moni

    AntwortenLöschen
  28. Hallo liebe Alex,ja Regen und Wasser hatten wir ja alle reichlich,niedlich,das Entlein.....Dein Garten ist aber trotz Regen ein Traum,einfach herrlich anzusehen,es ist alles so saftig grün!Jetzt soll ja endlich der Sommer kommen...Alles Liebe und noch eine schöne Restwoche,herzlichst,Andrea!

    AntwortenLöschen
  29. Hello Alex, I am sorry about all the rain you have had, I have seen it on the news here in UK, I hope it stop soon so your garden and your basement can get dry! My peonies got completely ruined last year with all the rain we had, I am hoping this year that I will get beautiful peonies without any damage!
    Do you use slug pellets? I use it in my garden and it is the only effective product to keep the slugs to a minimum. I have used it for the last 5 years and keep using it, I have hardly any slugs at all, even when it rains.
    Good luck with your machete, when you start chopping away!

    AntwortenLöschen