Mittwoch, 7. August 2013

Monster AG


 
 Wenn man mit dem Makro unterwegs ist, kann man sich zuweilen ziemlich erschrecken. Dieses Monster hier ist aber nur noch eine Hülle und...

Waking around with the macro lens may frighten you sometimes. But this monster here is just a leftover shell and...

... hängt eigentlich so rum an den Seerosenblätter. Daraus geschlüpft ist eine wunderschöne Libelle, die leider zu schnell für mich zum Fotografieren ist (irgendwann krieg ich dich noch!).

... normally it hangs at the leaves of the water lilly. A dragon fly has hatched from it, but the dragon fly is too fast for me to photograph.

 Huuuuaaaaa... jetzt hätte ich doch fast meine Kamera fallen lassen.

Huuuarg... I nearly dropped my camera.

 Dabei ist es doch nur ein kleiner Käfer, ich glaube ein Holzkäfer, wenn ich mich nicht irre.

But it is only a little beettle.  In German it is called a Holzkäfer, I couldn't find the English translation, sorry.

 
 Flip in die Augen geschaut. Ich bin schon echt froh, eine Spur grösser zu sein, als diese kleinen Monster.

Have a look into Flips eyes. I'm really happy to be a little bit bigger than those little monsters.

Von diesen kleinen Kerlchen wimmelte es zurzeit im Gwundergarten. Achtet auf das Sauerklee-Blatt im Hintergrund, dann habt ihr einen Grössenvergleich. Er krabbelt gerade über ein von Schnecken erlegtes Hostablatt.

At the moment a lot of those sweet little guys are jumping around in my garden. Look at the little oxalis leaf in the background, then you can guess how small this little frog is. It is sitting on a hosta leaf  that was destroyed from snails *grmpf*.


 Beauty oder Biest?

Beauty or beast ?

Ein kleines bisschen verrät es der Flattermann schon. Komm und nu zeig schon was in Dir steckt!

Come on little butterfly, show us your beautiful wings.

 Tatataaaaa!

 Und das Tagpfauenauge ist nicht mal schüchtern. Nein, es reicht mir gleich mal sein zartes Pfötchen. Und ich versprech ihm per Handschlag, dass ich den Sommerflieder stehen lasse, für immer und ewig.

And this European Peacock isn't shy at all. It even shakes its tiny hand with me. Okay, I promise you, that this buddleja may grow forever in my garden.



 Von dem kleinen Piepmatz wurde ich angepfiffen, weil ich ein anderes Monster (mit rotem Fell und vergnügt vor sich hinschnurrend) in seine Nähe gebracht habe. *Tschuldigung*.

Not very happy was this little bird with me. It scolded at me to have brought the little red monster so close to it. Noah, leave this bird in peace!

Andrea wollte beim letzten Post noch wissen, mit was ich die Schmetterlinge anlocke. Ich brauche kein Gift in meinem Garten und habe Pflanzen gewählt, die Schmetterlinge anziehen, wie halt eben der Schmetterlingsflieder, Schneefelberich, Lavendel, Kugeldistel, italienisches Leinkraut etc. Es braucht nicht viel um einen Schmetterling glücklich zu machen.

Because of the last post, Andrea wanted to know with what I attract the butterflies. I don't use any pesticides in my garden and I chose plants that butterflies love, for example buddleja, lysimachia clethroides, lavender, echinops, linaria angustissima. It doesn't need much to make a butterfly happy.
Mein Schlafzimmerfensterblick, bevor gestern abend ein kräftiges Gewitter über uns hereinbrach.

This is my bedroom window view before a heavy thunderstorm messed it up.


 Nach dem Sturm schaute es aus wie im Herbst. Wie gut, dass ich ab nächster Woche Ferien habe und mich endlich mal wieder richtig ausgiebig um den Garten kümmern kann.

After the storm our lawn looked like in fall. Luckily from next week on I've got holidays and will have time to tidy my garden a little bit and its time to trim the hedges.

Und das ist Noahs Schlaffenster(blick). Schaut er nicht wie ein Engelchen aus? Aber lasst Euch nicht täuschen, er kann zu einem Monster mutieren.

Ehm, I guess Noah understood only window... and bed...:o). Doesn't he look like a real angel. But don't be fooled, he can very quickly change into a monster.

Habt es fein. / Have a great time.

Alex

Kommentare:

  1. Tolle Fotos. Wirklich gut, dass ich nicht so klein bin, sonst würde ich mir vor solchen Fühlern und Stielaugen doch mächtig fürchten.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  2. Toll diese Monster! Die Schmetterlinge sind natürlich keine, und Noah erst recht nicht! Von ihm lasse ich mich gerne täuschen!

    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  3. Nice photos! Very good blog. :)

    AntwortenLöschen
  4. Hoi Alex
    zum Glück sind die nur durch Deine Makro so gross und nicht in echt , kicher.
    Aber Noah gefällt mir halt immer noch am besten , da können sich die Flattermänner von ihrer schönsten Seite zeigen , keiner hat so viel *Charme* wie Dein Noah.
    Liebe Gruess
    caro

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Alex,
    Die Monsterserie gefällt mir ungemein gut, die Kleinen, auf den ersten Blick kaum sichtbaren Lebewesen im Garten haben es mir angetan. Ich kann den Piepmatz gut verstehn, dass er das "Engelchen" nicht in seiner Nähe wissen will.
    Gartengrüsse von Juralibelle

    AntwortenLöschen
  6. Bei uns ist während des Sturmes auch das tote Laub runtergekommen, es floß in Bahnen den Hang auf der STraße hinunter. Dazu der schwarze Himmel. Gute Idee, ich muss auch das Macro zücken, manchmal frage ich mich, wozu ich es gekauft habe.

    Auch ich hatte kürzlich einen Frosch, aber der war größer. Und du hast gleich viele davon.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Alex,
    Noahs Fensternische ist der Knaller, tapisch Katze, die finden solche Eckchen.
    Das Rotkehlchen auf deinem Bild bekommt gerade sein Erwachsenen-Gefieder, dann wurde bestimmt bei euch gebrütet.
    Tolle Bilder!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, danke, Elke! Ich habe nämlich über eine Stunde im Netz gesucht, was das für ein Vogel ist. Ich hatte ja das Rotkehlchen in Verdacht, aber dafür war es mir dann zu wenig Rot. So, so, dann ist trug es also die Teenagerkluft... alles klar. Gebrütet haben sie wohl die Rotkehlchen, nicht aber in der eigens für sie gekauften "Teekanne" :o(.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  8. Noah hat sich da ja ein tolles Plätzchen ausgeguckt, liebe Alex! Ich denke mir, dort kommt man sowohl durch große Hitze als auch durch die anschließenden Gewitter - das hat er also gut gemacht, der kleine Rote, der gaaaanz gewiss kein Monster ist :o) Das sieht man doch, dass der keiner Fliege etwas zuleide tun kann! :o) Und übrigens auch keinem von diesen anderen kleinen "Monstern", die du - sehr gekonnt! - fotografisch festgehalten hast! Der Holzkäfer (oder wie auch immer er heißt) sieht wirklich irgendwie erschreckend aus (also jedenfalls kann man froh sein, dass er nicht 3 Meter groß ist ;o))
    Herzhafte Grüßerchens an dich und deine (2- und 4-beinigen) Lieben, Traude (dahinschmelzend, denn hier ist es immer noch monster-heiß...)

    AntwortenLöschen
  9. Da sind dir wirklich allerhand kleine und größere Monster, aber auch ganz liebe Gesellen vor die Linse gekommen. :-)

    Und ich mache nun auch, was Mieze macht, nämlich in die Heia gehen.

    Sei ganz lieb gegrüßt und gut Nacht
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Alex.Richtig schön deine Getier und Schmetterlingsparade
    toll geknipst.
    Dein Noah macht ja immer eine gute Figur.
    Schönes WE und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  11. Ein schöner Spaziergang und tolle Aussichten auf deine Gartenmitbewohner. Ein Makro habe ich leider nicht und komme daher nicht so nah heran, denn so kleine und größere Krötentierchen haben wir an schattigen Stellen auch entdeckt und ein Tagpfauenauge konnten wir noch rechtzeitig vom Spinnennetz befreien. Das Schlafplätzchen hat sich Noah passend ausgesucht, schattig, ungestört und gerade groß genug.
    Wünsche dir erholsame Ferien und neben der Arbeit auch Spaß beim Gärtnern,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Huhu,

    tolle Bilder, aber wirklich etwas gruselig, wenn man die Krabbeltiere mal ganz aus der Nähe betrachtet. Da sind mir die farbenfrohen Schmetterlinge schon lieber :-)

    lg Basti

    AntwortenLöschen