Samstag, 12. Oktober 2013

Herbstfreuden / Autumn Joy


 Herbst... juhui... Ich geb's zu, ich mag ihn. Ja, sogar den Nebel und das Schmuddelwetter aber vor allem kulinarisch mag ich den Herbst. Heute nehme ich Euch mal wieder mit in die Gwundergartenküche und verrate Euch ein weiteres Lieblingsrezept: Risotto mit Birnen.

It's autumn, hurra! I love this season very much even the mist and the muddy weather but especially its delicious food. Today I take you with me into the Gwundergartenkitchen to reveal to you one of my favorites autumn dishes: Risotto con pere.

Ich habe als grobe Anleitung das Rezept aus dem Risotto-Kochbuch von Peter Taibon benutzt. Allerdings habe ich es etwas abgeändert:

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erwärmen, 1 feingehackte Zwiebel darin andünsten, 1 1/4 Tasse Risotto-Reis hinzufügen und glasig werden lassen. Zwei Birnen schälen, entkernen in Würfel schneiden und zum Reis hinzufügen. Mit 1 Glas trockenen Weisswein (irgendwer muss mir mal einen trockenen Weisswein zeigen, bei mir sind alle flüssig *grins*) löschen (und sich gleich noch ein Gläschen davon selber einschenken... sonst wird es ja langweilig in der Küche), sobald die Flüssigkeit verkocht ist, Hühnersuppe untermengen (da wird auch immer so ein Gedöns gemacht, beim Risotto, aber ich mache es mir da einfach: giesse immer wieder Fleischbrühe vom Rind hinzu, zwischendurch das Ganze immer gut durchrühren und gut is... für mich wenigstens *grins*).

I used as inspiration the recipe from Peter Taibons Risotto cookbook but changed it a little bit:

Heat some Olive Oil in a pan and sauté 1 fine chopped onion in it, then you add 1 1/4 cup of Risotto Rice. Peel two pears, remove the seeds and cut the pears into cubes. Add those cubes to the rice and sauté it for a short moment, then add a glass of dry white wine (somebody really has to show me such a dry wine, because mine are all liquid *LoL*), as soon as the liquid has evaporated pour some chicken soup to the rice and stir it from time to time (you know, a lot of people make a big fuss around Risotto, but it's very easy: I just use water and beef broth... I never used chicken soup or  hot water... and I don't stir all the time but I put a careful eye on it and stir from time to time... I've never failed this way and at least hubby and I love the result.)

 Kurz vor dem Ende der Garzeit nach und nach 100 g Gorgonzola-Mascarpone Würfel im Reis schmelzen lassen. Ich weiche immer auf diesen Käse aus, weil wir Gorgonzola nicht wirklich mögen, diesen hier aber schon, d.h. das graue Zeugs, was andere so lieben, puhle ich mit dem Messer vorher raus... ich meine, Schimmel im Essen? Ist nicht Euer Ernst, oder??  Würzt das Ganze noch mit Salz und Pfeffer. Danach vollendet Ihr das Gericht mit einer Scheibe Butter und etwas frischgeriebenen Parmesan.
En Guete!

Just before the end of the cooking add 100 g Gorgonzola-Mascarpone cheese and let it melt in the rice. You could also use only Gorgonzola cheese, but we don't like this grey mold stuff... I mean, mold in food???? How sick is that.... and therefore I use this one. Season it with salt and pepper. At the end add a slice of butter and some freshly grated Parmesan. That's it. Enjoy your meal!


 Riesig war auch die Freude als ich gestern ein Überraschungspäkli in meinem Briefkasten fand.  Carmen von Ein Schweizer Garten  hat mir ein Buch weitergeleitet, welches wieder von Blog zu Blog wandern darf. Dem Buch hat sie noch allerliebst verpackte Kleinigkeiten hinzugefügt. Danke, Carmen, ich hab mich sowas von gefreut.

A real joy I had, when I spotted this little parcel in my mail after returning home from work. Carmen from Ein Schweizer Garten has sent me a book, which is on its way from blog to blog. In the lovingly wrapped parcel I found other sweet little things of joy. Thank you so much Carmen, you just made my day!
 Die niedliche Herzchen-Girlande hängt bereits in meinem Büro und auch der gefilzte Apfel hat seinen Ehrenplatz in der guten Stube erhalten.

Isn't it cute, this little chain of hearts? It is hanging now next to my desk and the felted apple has also received its place in our living room. 

 Den wollte ich Euch auch nicht vorenthalten: Mein "neuer" Shabby (das Chic lassen wir da wohl mal besser weg) Stuhl.

And this piece I wanted to show you too: it's my "new" shabby (chic I do better delete) chair.
 Und das ist sein Innenleben.

And this is its inner life.
Sehr zur Freude meines Katers habe ich mit dem Abräumen im Garten begonnen. Jaaaaa, ich weiss, man soll auch einiges stehen lassen. Das mach ich auch, aber wir haben sooooo viel Farn im Garten und wenn nachdem ersten Schnee alles in einem Matsch am Boden liegt, finde ich das nicht lustig. Lieber beginne ich jetzt mit dem Aufräumen, als dann, wenn man die Finger vor Kälte kaum noch spürt. Habe ich schon gesagt, dass ich eine Schön-Wetter-Gärtnerin bin :o). 

To the joy of my tomcat I started with the clearing of my garden. Yes I know, that one could leave most of the plants until spring time. But we've got so many fern and other things that don't look nicely after the first snow fall and I really prefer to do the work now than later on, when my fingers will freeze off. Hihi, did I ever mention that I'm a sunshine gardener?

 Aufpassen muss ich allerdings, wenn mein Chefgärtner mit mir unterwegs ist. Denn mein kleiner Dummdödel hält schon mal gerne die Pfote zwischen Gartenschere und Schnittgut.

But I do have to watch out when my head gardener is with me. My little silly Noah tends to put his paws between the garden scissors and the clippings.

 Diese Freude habe ich mir selbst gemacht: Endlich habe ich mich getraut, für mich eine Handtasche zu nähen. Es ist ein Goblin-Stoff und das Muster habe ich vor längerer Zeit mal bei Burda gekauft.

Another joy I made for myself: Finally I dared to sew my own handbag. I used a goblin fabric and a pattern that I bought years ago by Burda.

Sie ist nun meine ständige Begleiterin und vermutlich auch nicht die letzte Tasche, an die ich mich gewagt habe.

It is now my constant companion but I guess, it won't be the last handbag I sewed.

Habt alle ein gemütliches schmuddelwettriges Herbstwochenende.
I wish you all a very cozy weekend and enjoy the fall.

Alex

Kommentare:

  1. Liebe Alex , ein wunderschöner und was ganz wichtig ist, ein "leckerer "Post für mich. Ich liebe Risotto in allen Varianten. Mein lieber Mann allerdings nicht so sehr. Aber mit Birne, kriege ich ihn vielleicht rum. Jaaaaa, der liebe Garten. Der fängt jetzt wieder an, mal richtig Arbeit zu machen, bevor der Winter kommt. Dein Stuhl mit dem Moos gefällt mir gut. Mache ich nach, wenns recht ist.
    Liebe Grüße,schickt Dir, die Ilona

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Impressionen - und die Birnen futtert meine Bente gleich auf sobald sie vom Baum fallen :-)

    Liebe Grüße ♥ Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alex...war ich vorher blind (gut ich sehe tatsächlich nur auf einem Auge)...auf deinem Header ist ein Kissen auf der Bank.....es ist sowas von soooo schön mit den Hortensien drauf.
    Herrlich dein Dummdödel...sie sind sich in gewisser Beziehung alle ähnlich. Fiona hilft mir auch gerne im Garten. ;-)
    Und was die Schönwetter-Gärtnerin betrifft gehts mir gleich. Es sei denn es geht nicht anders als bei grusigem Wetter rauszugehen. :-)

    Wünsche ein gemütliches Wochenende.

    Liebi Grüess
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex, nun sind meine Birnen fast alle aufgebraucht, aber mit den letzten werde ich dein Rezept nachkochen. Im Gegensatz zu Äpfeln kann man Birnen ja nicht so lange halten, da bin ich um jedes gute Rezept mit Birnen dankbar.

    Hier im Norden ist heute richtig fieses Nieselwetter - ich bleibe heute drinnen und wünsche dir ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Alex
    Wir hatten ja eine Birnenschwemme - alle weggeputzt inzwischen. Jänu, jetzt muss ich halt einpaar kaufen um das gluschtige Rezept nachzukochen. Mit der Rinderbouillon hab ichs allerdings nicht so. Ich werde Gemüsebouillon nehmen. Aber so eine schöne Tasche zum einkaufen habe ich leider nicht - sie ist sehr schön geworden und der Stoff ist ein Gedicht! Viel Freude damit wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Alex.sehr schön sieht dein Stuhl aus und das Täschchne hast du toll genäht.
    Schönes WE und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Alex,
    sehr schön die Tasche und auch der Stuhl ist toll.
    Schön wie dir Noah bei der Gartenarbeit hilft.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Alex,
    jetzt wollte ich Dir endlich einen Kommentar zum letzten Schottlandbericht schreiben und schwupps ist schon wieder ein neuer Post da! Da komme ich ja gar nicht mehr nach!!!
    Du hast mich überhaupt nicht mit Deinen schönen Schottlandberichten und vor allem Fotos gelangweilt. Wegen mir könntest Du jede Woche Bilder von der Insel einstellen. :-)

    Da haben wir etwas gemeinsam, ich mag den Herbst auch, komplett mit Nebel und Schmuddelwetter! Je schmuddeliger, desto besser, aber bitte erst, wenn ich im Garten alles unter Dach und Fach habe...Schick mir mal Deinen Chefgärtner rüber, dann geht es vielleicht schneller. ;-)
    Der Hauswurz im Stuhl ist eine tolle Idee! Und die Tasche ist einfach super geworden. Wo gibt´s denn so schönen Gobelinstoff?

    Ganz liebe Grüße und Bon Appétit! Bärbel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Alex ,das Rezept hört sich ja gut an .Ich kann mir den Geschmack von Birnen und Käse sehr gut vorstellen .Der Stuhl ist super !!!!Schönes Wochenende für euch .Grüßle Ina

    AntwortenLöschen
  10. Hey Alex
    Deine neue *Begleiterin* (Handtasche) ist super schön , der Stuhl natürlich auch und der Noah ist halt wie immer ......einfach herzallerliebst.
    Risotto mag ich besonders mit Safran aber Dein Rezept wird womöglich mal nachgekocht.
    Häb en schöne Sunntig
    grüessli caro

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Alex,
    der bemooste Stuhl sieht ja fantastisch aus!
    So romantisch :-)
    Ich wünsche dir noch ein gemütliches Wochenende :-)
    Ganz viele liebe Grüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  12. Mmmmh, Alex, das Risottorezept muss ich mir ausdrucken. Ja, auch ich bin ein absoluter Fan der Herbstküche, des Herbstgartens, einfach des Herbstes. Du traust dich was, so eine tolle Tasche und der Hauswurzstuhl ist eine Augenweide.
    Einen ganz tollen Sonntag wünsch ich dir.
    Liebe Grüsse
    Ida
    ... übrigens, nein, Schloss Wildegg findet dieses Jahr ohne mich statt. Hm, das wär definitiv zu viel in diesem Jahr.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Alex,
    dein bemooster Gartenstuhl sieht einfach hervorragend aus und sein Innenleben ist klasse. Ich bin begeistert. Dein niedlicher Chefgärtner will dir eben nur helfen, damit du schneller fertig wirst mit der Gartenarbeit und dann mehr Zeit für ihn hast. Deine Tasche gefällt mir sehr gut. Der Stoff ist sehr schön.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  14. Ich hätte ja auch gerne so einen Chefgärtner...im Moment muss ich immer aufpassen mit meiner Gartenschere nicht das neugierige kleine Nachbarskätzchen zu erwischen. Sie wuselt immer um mich herum. Dein Stuhl hat ein tolles Innenleben bekommen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Huhu Alex,

    WOW, der umgestaltete Stuhl ist dir sowas von gelungen :) Noah hat sichtlich Spaß an deinen Arbeiten im Garten, den hätte ich jetzt im Herbst gerne mal als schnurrende Wärmflasche auf dem Bauch liegen*grins*...

    lg Paultschi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Alex
    Mmmmhhhh..... Dein Risotto! So fein! Danke für das tolle Rezpet! Auch ich habe mit den "Garten-Räumungsarbeiten" begonnen. Was gemacht ist - ist gemacht. Wenn's kalt und nass ist, bin ich gar nicht mehr gerne draussen. Ui.... Dein Stuhl sieht super aus! Deine Handtasche ist ein ganz toller Hingucker. Wunderschön! Bestimmt dürfen wir diese dann im Zaubertor bewundern ;o)
    Liebe Grüsse an Dich und Deinen Chefgärtner!
    E gueti Wuche wünscht Dir d'Yvonne

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Alex,
    ob du's glaubst oder nicht - ich habe mich noch nie an ein Risotto heran gewagt
    Dabei mangelt es wirklich nicht an Rezepten.
    Der Stuhl sieht toll aus, ich wollte das auch immer mal machen (genau wie das Risotto), aber ich wüsste gar nicht, wo ich ihn hinstellen soll.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  18. Moin Alex,
    deine Tasche ist so schön geworden, dass ich (fast) schwach werden könnte - ich bin notorische Handtaschenverweigerin. Zum Schönwettergärtnern bekenne ich mich auch, also wird es bei uns heute wohl nix, es regnet.
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  19. Hej Alex!
    Mmhhh...das Rezept ist ja sehr gluschtig! Werd ich mal nachzukochen versuchen! Wir mögen sogar das blaue Zeugs im Käse.... Solche Ein-Topf-Gerichte sind mir die liebsten, da gibt es kein grosses Puff in der Küche, und schmecken tut's auch meistens supergut!
    Die Tasche ist toll geworden! Ich mag Gobelin-Stoffe sehr, am liebsten ganz alte, handgestickte- und weil die so rar sind, bin ich immer noch auf der Suche nach einem Stück, aus dem ich dann ein Kissen nähen könnte! Natürlich müssten die Farben stimmen. Viele Gobelins sind mir ein wenig zu kräftig in den Farbtönen. Und so suche ich wacker weiter.....
    Du, merk mich doch einfach mal vor für das Treffen! Falls nicht alles in die Hosen geht und das mit meinen Ponys nicht klappt, bin ich dabei! Und sonst müsste ich dann halt relativ kurzfristig absagen. Aber ich denke, auf eine mehr oder weniger wird es schlussendlich nicht so ankommen, oder? Es ist immer total lässig, die ganzen Bloggis live kennenzulernen; man muss manchmal grinsen, was für falsche Vorstellungen man da hatte! Wer weiss-vielleicht entspreche ich auch so gar nicht dem Bild, was du vielleicht vor Augen hast!? Denn eigentlich bin ich eine ganz ruhige, zurückhaltende! Wirklich! ;oD
    Wie auch immer: Ich wünsche dir bis dahin einen fröhlichen Herbst!
    Ganzl iebi Grieslsi
    FrauHummel
    ....die den Wink mit dem Zaunpfahl und den Tritt gegen's Schienbein ü-ber-haupt-gar-nicht bemerkt hat, kicher....

    AntwortenLöschen