Donnerstag, 31. Oktober 2013

Lucky Times

 
 Die einen gönnen sich nur ein halbes Stündchen Pause am Tag und nennen dies ihre Lucky Time. Meine Lucky Time dauerte fast einen ganzen Tag lang. Ich war am Häfelimärt in Basel. Der Tag begann ganz wunderbar mit einem Verwöhnfrühstück bei der Frau Chacheli-Macheri. Ja, ich weiss, eine Zumutung, da muss sie nachher an den Märt arbeiten gehn und zuvor noch Frau Gwundergarten durchfüttern... ja, ein klitzekleines bisschen schlechtes Gewissen hatte ich da schon... aber nur klitzeklein *kicher*.
Nach einem feinen z'Morgen sind wir mit meinem möchte-gern-Land-Rover (ein Nissan Micra in Tarnfarbe) nach Basel reingefahren, wo ich im City Parkhaus jeden Parkplatz einzeln kennen lernen durfte. Hier noch mein Tipp an alle, die vor haben nach Basel zu gehen: Wenn an einem Parkhaus steht, dass es besetzt ist, dann ist es das auch. Macht nicht wie ich den Fehler und traut der netten Politesse, die einem grosszügig ins Parkhaus hineinwinkt und einem glauben macht, dass wohl nur die Anzeige des Parkhauses defekt ist. Nach 20 Minuten im Parkhaus von Etage zu Etage herumirren, habe ich es dann auch geglaubt, dass das Parkhaus wirklich voll ist. Mittlerweile habe ich die geduldige Frau Chacheli aus dem leicht erröteten möchte-gern-Land-Rover befreit, damit sie pünktlich ihren Stand eröffnen konnte. Allein bin ich dann durch die grosse, grosse Stadt geirrt, habe schlussendlich am anderen Ende der Stadt geparkt und mir von einer netten älteren Baslerin den Weg zum Petersplatz erklären lassen.

Some of you just have half an hour for a short break and call it "lucky time". My lucky time lasted nearly a whole day. I was in Basel at a ceramics market. This lovely day started with a joyful breakfast with Mrs.Chacheli-Macheri . Yes, I know, the poor woman had to go to work afterwards at the market and before that, she had to deal with a hungry Mrs. Gwundergarten :o)... how could I??!!
After that we drove with my little Nissan Micra who wants to become a Land Rover when he's grown up into the city, where I got introduced to every parking in the City Car Park. I learned an important lesson: If there is a sign that says a car park is full, please believe it, even when a nice police woman waves you in... she's just making fun of you and it doesn't mean that the parking sign is out of order. This I learned after turning around on this four floor car park during 20 minutes. Finally I left the car park and Mrs. Chacheli-Macheri behind (so that she could open her market stall on time) and looked out in the foreign city for another car park... which I finally found on the other side of the city. But a very kind elderly woman explained me the way to the market so that I didn't got lost.

 Aber nun zum Wesentlichen, denn Ihr wollt natürlich Caros Stand sehen und nicht meinen "Alex-ist-zum-ersten-Mal-Draussen-Geschichten" lauschen. Das ist er. Ist er nicht einfach wunder, wunder schön?

But that's not what you really wanted to know. I guess you would love to have a glimpse into Mrs. Chacheli-Macheris market stall, wouldn't you? Isn't it just gorgeous?

Frau Zaubertor Ihr Schild ist glücklich gelandet, nachdem es halb Basel zu Fuss besichtigen durfte. Da solle einer nicht sagen, das Schild hätte nichts von der Welt gesehen.

Mrs. Zaubertor your sign has happily landed after being walked around through half of Basel. At least it has seen something of the world.

 Hach, seufz, ich habe mich ja in die Guetzli-Töpfchen verliebt...nur meine Küche ist ein Winzigding... wohl gedacht für Hobbits... und so habe ich leider keinen Platz für die hübschen Guetzli-Behälter.

Big sigh... I really do love those cookie pots... I could hardly resist. But my kitchen is far too small to show them off. My kitchen seems to be made for Hobbits not for people. However, so I had to leave them behind.
 Ich durfte auch ein bisschen hinter dem Stand stehen und bekam sogar noch eine heisse Tasse Tee. Es war richtig gemütlich und wäre nicht noch ein langer Rückweg vor mir gelegen, hätte die arme Caro mich wohl rauswerfen müssen. :o)

I was even allowed to stay a bit behind the market stall and was spoiled with a good old cup of tea. It was very cosy and if I hadn't had a long way back home, she would have had to throw me out :o).

 Ich meine, schaut Euch nur mal diese schöne Schale an. Ohne sie, wären es einfach nur Äpfel, aber so verschaffen sie einem doch eine Lucky Time und sind ein richtiges Kunstwerk.

I mean... look at those apples. Without this beautiful bowl, they would just be apples... but in the bowl it just gives you a lucky time and is a piece of art.

Ihr Lieben da draussen in der grossen weiten Welt: Wenn Ihr noch etwas ergattern wollt an Caros Stand, solltet Ihr Euch langsam aber sicher auf den Weg machen. Klar, ich weiss, der Märt dauert noch bis am Dienstag, 12. November 2013, aber seit Ihr so sicher, dass da noch etwas für Euch übrig sein wird?! Ich habe da meine Zweifel... denn zumindest ich bin nicht mit leeren Händen nach Hause gefahren :o).

So, now to you all, out there in the big wide world: If you'd like one of those beautiful ceramics from Mrs. Chacheli-Macheri, you should hurry up and find your way to Basel. I know, the market will go on until the 12th Novembre 2013, but don't be too sure that something will be left for you :o) :o)... I didn't went home with empty bags.

Leider ist meine Lucky Time schon vorbei und ich musste heute wieder zurück in den Alltag. Liebe, Caro, Dir nochmals vielen, vielen lieben Dank... es war einfach wieder "es Schöggeli für d'Seel" mit Dir. Wiiterhin viu Erfolg u vorallem ou Spass!

Unfortunately my Lucky time has to soon ended and I had to go back to work today. Thank you so much Caro, for the lovely time... you're a great artist and an even greater person... you're just chocolate for the soul :o). Have a great time in Basel!

Es Griessli a Euch alli/ Take care
Alex

Kommentare:

  1. Hallo Alex,
    ich hasse Parkhäuser, leere auch. Volle sind natürlich ganz schrecklich, da fährt man nicht gern umsonst so viele Runden.
    Der Stand ist wirklich schön.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alex
    Du hast es geschafft , ich sitze nun mit rotglühenden Wangen an meinem *Lapi* und bin *peinlich* berührt und gerührt .
    Wenn jemand zu Danken hat , dann ich . Du hast mir das Schild gebracht und vieles Andere und hast mir eine wundervolle Lucky-Time mit Dir bescheert.
    Merci viou mau für alles....auch für Deine Übertreibungen , grins...
    ...und mein *Kabelsalat* am Stand ist doch der *Hammer* , kicher.
    Liebi Grüess
    u häbs guet
    caro

    AntwortenLöschen
  3. Also Z'Basel vuzwiefle un ä Parkplatz sueche - do kann i au es Liedli d'vu singe. :-(
    Der Stand sieht wirklich super aus! Eigentlich hatte ich ja so die stille Hoffnung, dass ich es auch nach Basel schaffe bis zum 12. - mal sehen, ob es klappt, es steht leider einiges an Terminen an.
    Aber, wenn, dann mit dem Zug! :-)
    Liebi Gruess
    Calendula

    AntwortenLöschen
  4. Hi Alex, thanks for sharing the photos and story, I love pottery and ceramics and everything that goes with it. I can see you had a lovely day out, despite some parking problems!

    AntwortenLöschen
  5. Das Schild vom Zaubertor passt super zu den wunderschönen Chachelis der Chacheli-Macheri!
    Nun, Alex, wo du nun den ersten Tag im Freien gut überstanden hast, wirst du bestimmt zur Wiederholungstäterin *grins*
    Ich wäre in jedem Fall mit dem Zug angereist, Baaassel mitem Auto...nenei!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Alex, was musste ich grinsen *sorry* als ich jetzt diesen Post las. Tschuldigung, der Tipp mit dem Parkhaus war wohl nicht das Gelbe vom Ei, aber ... wir hatten da drin sogar am 1. November Platz gefunden ... und an diesem Tag wird Basel meist von Schaaaaaaren von Menschen überflutet. Hm so hast du wenigstens was von Basel gesehen ;-)
    Und es war trotz allem ein happy Day, hej, was wiünscht sich Frau noch mehr.
    Gell, das Karusell ist einfach ein Träumli.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen