Samstag, 13. September 2014

Helft mit zu helfen / Help to help

 Gestern erst habe ich davon gehört, dass der Tierlignadenhof dringend auf Hilfe angewiesen ist, weil er kurz vor dem "Aus" steht.  Daher auch von meiner Seite einen Spendenaufruf. Wartet bitte nicht erst bis Weihnachten, um dann noch Spenden zu tätigen, nein die Tiere brauchen jetzt unsere Hilfe.
Was da genau los ist, könnt Ihr hier lesen.

Only yesterday I heard about the financial problems of the Tierlignadenhof, who desperately needs help. So they started a fundraising. You can read more about it and how it came so far here.
If you can help, then please don't wait until Christmas, they need the money now.



Auch mir hat der Tierlignaden schon mal geholfen. Vor ca. zwei Jahren war ich dringend auf der Suche nach einen Platz für diesen kleinen Wicht hier. Das Hundchen war erst vierjährig, befand sich in einem Tierheim und hätte eingeschläfert werden sollen, weil er angeblich so bissig und unvermittelbar war (kein Wunder, hatte er doch in seinem kurzen Leben wirklich nicht viel Schönes erfahren... er wurde von seinen früheren Besitzern geschlagen und in einem dunklen Raum gehalten). Der Tierlignadenhof hat sich ohne langes Hin und Her sofort bereit erklärt ihn aufzunehmen und kam auch noch für die Kastration auf, welche das Tierheim nicht übernehmen wollte. Der angeblich so gefährliche Hund, schläft nun bei der Stiftungsratspräsidentin des Tierlignadenhofs, welche ihn adoptiert hat, im Bett zusammen mit Katzen. Tagsüber ist er oftmals im Tierlignadenhof unterwegs und das selbstverständlich ohne Maulkorb. Er musste einige Operationen über sich ergehen lassen, weil er nicht gesund war, was anscheinend dem Tierarzt des Tierheimes entgangen war.... ach, ich merk gerade, ich schreib mich wieder in Rage, dabei geht's ja gar nicht um diesen Hund, sondern darum Euch zu zeigen, dass der Tierlignadenhof für manche Tiere einfach die letzte Hoffnung ist. Wer mehr über meine Eindrücke vom Tierlignadenhof lesen möchte, findet das im Post "Engel in Gummistiefel".

Two years ago, the Tierlignadenhof helped me when I was desperately looking for a place for this little fellow here. He was then only four years old and was rescued and kept in an animal shelter. But they tried and failed to find him a new home. They wanted to euthanize him, because he used to bite (but who wouldn't after being kept in darkness and being beaten?). However, I asked the Tierlignadenhof for help and they didn't hesitate a second but took this little fellow in their care, they even payed for the castration when the animal shelter didn't want to do so. This very dangerous pet *LoL* was immediately adopted by the Trustees President of the Tierlignadenhof and sleeps now in her bed with cats. During the day the dog is often together with the other animals on the Tierlignadenhof. They had to pay a lot of vet costs for him, because he was sick, which the vet from the animal shelter seems to have overseen. Sorry, I'm just getting angry again, but this post isn't about this dog, who finally found a Happy End, no it's just to show you, that this Tierlignadenhof deserves our help so that they can carry on rescueing pets and animals who are in need.

 Danke für Eure Hilfe!

Thank you!

Was gibt es sonst Neues im Gwundergarten? Ah ja, der Herbst ist eingezogen.

What else happend in the Gwundergarten during the last days? Oh yes, fall has arrived.

Das sieht man nicht nur an den Astern (oder den Fetthennen und Hortensien), sondern auch an den Spinnweben, die wieder überall rumhängen und am liebsten da, wo Frau Gwundergarten grad durchläuft. Neulich wäre ich doch fast in ein Spinnetz gelaufen, wo eine dicke fette Kreuzspinne drinsass. Hihi, ich glaube, hätte ich nicht noch rechtzeitig gestoppt, wäre die ganze Nachbarschaft durch mein Geschrei geweckt worden. Ja, Spinnen bringen Frau Gwundergarten zum Kreischen. Aber ich bin ein Mädchen, deshalb darf ich das.

It's not only because the aster has started to bloom (or the sedums and hydrangeas) but of the spider webs, which seem to hang around everywhere, especially in the middle of the way I'd like to walk through. Lately I nearly walked into a big spider web in which a fat garden spider sat... uuuuaaahrg. I guess, if I hadn't stopped in time, I would have woken up all neighborhood with my scream. Yes, I'm terrible afraid of them. I'm a girl so I'm allowed to be.

Muss wohl eine Spinne auf Ecstasy gewesen sein.

Must have been a spider on ecstasy.

 Hihi, und vielleicht hat mir mein Liebster auch welches in den Tee gekippt, denn wie sonst wäre ich dazu gekommen, unseren Waldweg mit dem Rasenkantenstecher hervorzuheben. Hui, Frau Gwundergarten wird ordentlich... wo kommen wir denn da noch hin.

Hehe... maybe my hubby put some drops into my tea too, because how else could I explain, that I started to edging our forest  path. Where is the chaotic Mrs Gwundergarten? How strange is that?!

Es hat sich herausgestellt, das Schnecken nicht lesen können *grmpf*... wer hätte das gedacht.

I found out that slugs won't read... who would have thought that.

Kurz vor der Blüte des blauen Mohns, dessen Stiel anzuknabbern ist doch schlicht und ergreiffend die Höhe!

Just before my blue Meconopsis could start to bloom, a silly slug has gnawed its stem *grmpf*!

Elke, da guckst Du, Deine Kleine läuft zur Höchstform auf. Ich bin hin und weg von Deinem Röschen Multiflora.

Elke, just look how lovely your rose multiflora is at the moment. I love it.

Dieses Findelkind ist uns beim Heckenschneiden vor die Schere gelaufen. Keine Ahnung, wie es in die Hecke gekommen ist, von uns stammt es auf alle Fälle nicht. Egal, es soll nun ein neues Farbkleid erhalten und anschliessend im Winter einen Meisenknödel halten. Hab mich richtig gefreut über den gefunden Schatz.

This treasure my hubby and I found while we were cutting our hedge. I don't know, how it got into our shrubs, it isn't from us. However, I like it and I will give it a new color. In winter I'm going to hang a food ball for birds on it.  I love such unexpected treasures.

 Apropos Schatz: Dieses Schatzkistchen ist aus einem ehemaligen Appenzeller-Spezialitätenkistchen einer Bäckerei entstanden. Es war mal braun und bekam mit etwas Farbe, Kleber, Spitzchen und Klebepapier ein neues Kleid.

Talking about treasure: This little treasure box was once an ordinary brown box, which was filled with delicious little things from a bakery.  It got a new face with some color, some lace border and sticky paper.

 Und das ist sein Innenleben.

That's how the inside looks.

 Die grauweisse Seife hat nun den Namen "Männersache" erhalten und wird demnächst in mein Shöppli wandern.

My grey and white soap has finally got the name "Männersache" (men stuff) and will soon be available in my little shop.

 Ebenso das Seifchen Wiesenfrisch, welche mit im Mixer zerkleinerten Spitzwegerich-Blättern eine spezielle Färbung erhalten hat.

The soap Wiesenfrisch contains narrowleaf plantain, which gave the soap that special color.

 Herbstzeit ist nicht nur Tatütä Zeit. Nein...

But fall is not only the time for Tatütä (little bag for hankies). No...

 ... es ist auch wieder Zeit für Kerzenlicht. Und was braucht man dazu?

... it's the time of candlelight. And what do you need to light a candle?

 Zündhölzer. Ups... tschuldigung, das ist nun doch ein bisschen arg früh... wir haben zwar schon Herbst, aber mit Weihnachten warten wir dann doch noch eine Woche oder so.

Matches. But ups... sorry, we may have now fall but for Xmas it is really a little bit early. Let's wait another week.

 Ja, schon besser. Macht Spass, die kleinen Schachtelchen zu verzieren. Und mit den neuen Klebestoffen geht es auch ganz schön fix.

Yes, those match boxes fit better to the season. It's fun to decorate them and with the new sticky fabrics it is very easy to do so.

So, das war nun mal wieder reichlich viel für einen Post. Danke für's Durchhalten :o). Habt ein gemütliches Wochenende.

That was quite a lot of stuff for only one post... sorry about it and thanks for keep reading. Take care and have a cozy weekend.

Alex

Kommentare:

  1. Hallo Alex,
    oh, wie schön, ja,genau so wünscht man sich die Multiflora-Rose. Gerade jetzt weiß man wieder, was Wildrosen so können, nämlich auch im Herbst hübsch aussehen.
    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass der Gnadenhof gerettet wird. Die Geschichte von dem Hündchen ist sehr traurig, aber wenigstens geht es ihm jetzt gut. Man fragt sich immer, warum sich Leute Tiere anschaffen, um sie dann so zu misshandeln.
    Schönes Wochenende
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hoi Alex
    dein Herbstgarten sieht klasse aus ,
    auch wenn deine Spinnen keine klassischen Spinnennetze weben.
    Auch dein "Gebasteltes* sieht wieder ganz bezaubernd aus
    und das Findelkind ist ja richtig süss.
    Hab einen schönen Sonntag
    liebi Grüess
    caro

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alex, toll, dass du einen Platz für den Gnadenhof auf deinem Blog gefunden hast, damit erreicht seine Geschichte auf jeden Fall einige Leute mehr. Ich hoffe sehr, dass er bestehen bleibt.
    Dein Garten taucht so richtig in den Herbst ein, zum verlieben schön.
    Die Spinne auf Ecstacy hat mir einen lauten Lacher entlockt. Sind diese denn so ansteckend, dass du gleich mit dem Waldweg weitermachst? ;)

    Glückwunsch zum Findelkind, dass du gleich wieder kreativ umsetzt. Klasse!

    LG Nanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex,
    ist schon schlimm was manch ein "Mensch" mir Tieren macht!
    Und die Spinne WAR auf Extasy :-)))) und schade dass Schnecken
    nicht lesen können. Aber meine Zucchinis und Kürbisse mussten
    dieses Jahr auch zum größten Teil dran glauben - Mist ;-)
    Ganz viele liebe gemütliche Wochenendsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Alex
    Du hast wieder soooooooo tolle Sachen gewerkelt. Allerliebst, was Du da gezaubert hast. Das Schatzkistchen ist ja genial und zuckersüss die Zündholzschächteli. Ja, auch in meinem Garten kommt der Herbst mit grossen Schritten.... Bald werde ich Tulpenzwiebeln setzen und mich auf den Frühling freuen ;o)
    En schöne Sunntig und liebi Grüess Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Alex
    Ich erinnere mich noch sehr gut an die Geschichte vom kleinen Hund - ich hoffe ganz fest, dass sie nach deinem Aufruf genügend Spender zahlen um diesen Tierlignadenhof zu retten! All deine Werkeleien sind wieder ausnehmend hübsch - vorallem das Appenzellertruckli hat sich zu einer veritablen Schönheit gemausert.......... En guete Obig und liebi Gruäss Rita

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebe Alex
    Dein Herbstgarten ist wundervoll - auch mit Spinnweben ... ich mag die nicht! Und in diesem Jahr hab ich das Gefühl, dass es wirklich an jeder Ecke welche hat mit dicken fetten Spinnen drin ;-)
    Jö, das ist ja mal ein herziges Kästchen geworden. Und auch die anderen Werkeleien lassen sich einfach sehen - bist du wieder mal an einem Markt?
    Hm, die Geschichte vom Tierlignadenhof ist wirklich übel. Hier war er in der Tagespresse auch überall auf der ersten Seite. Ich hoffe wirklich ganz fest, dass das Geld zusammengeschafft werden kann. Die Kontonummer liegt bei mir jedenfalls im Mäppchen mit den zu zahlenden Rechnungen ..
    Liebe Grüsse und heb en guete Wucheschtart.
    Ida

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Alex, ach, Dein Herbstgarten ist herrlich. Ich bin selber derzeit viel zu selten in meinem eigenen Garten - er ist mir ziemlich verleidet nach der großen Baumschneideaktion *seufz*. Überall grassiert der Buchsbaumpilz - es sieht zum Fiepen aus. Umso schöner, bei Dir so tolle Fotos zu entdecken. Drück den Noah von mir! Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. Sounds like a very helpful place, hope they get the help they need. Love the photos and your lovely creations. Skipper sends purrs to Noah. :)

    AntwortenLöschen
  10. Ein schöner Bericht und Klasse, was Du für Schätze in Deiner Hecke findest.
    LG Cordula

    AntwortenLöschen