Samstag, 19. September 2015

September

 Die Vögel pfeiffen es vom Dach... ehm vom Vogelbeerbaum: es ist September. Mögt Ihr den Monat auch so gerne wie ich? Das Licht ist viel wärmer auch wenn die Tage wieder angenehm kühler sind.  Und die Gartenarbeit macht auch wieder mehr Spass, weil man sich endlich wieder mal anderen Aufgaben als dem Giessen widmen kann.

The birds whistling it from the roof... ehm, from the mountain ash: it is September, indeed. I like this time of the year very much, how about you? The light is so much softer and the days are no longer that hot. Working in the garden is fun again, because at long last you may do something different than carrying around watering cans .

 Ist es nicht faszinierend, wie sich ein Bild verändert, wenn der Hintergrund ein anderer ist?  Gut, es ist jetzt auch nicht die genau gleiche Blüte (jedoch am selben Strauch) und zwischen den beiden Fotos liegt eine Woche... aber trotzdem.
 Isn't it exciting how a picture changes just because of the background? Well, okay, it isn't exactly the same flower (but at the same shrub) and between the two photos lays one week. 

 Der Zierapfel läuft im Herbst zu Höchstform auf. Ich mag seine kleinen roten Äpfelchen. Manchmal benutze ich sie als Deko, manchmal mache ich Gelee daraus und meistens überlasse ich sie dann doch den Vögel zum Schnabulieren.

Not sure, how you call it in English: Crabapple or Wild Apple? Anyway, I love those sweet little red apples. Sometimes I use them as deco, sometimes I cook jam and most of the time I just leave them for the birds :o).

 Da wären wir dann gleich beim Thema: denn die Vögel in unserem Garten werden ziemlich dick *kicher*.  Warum... ehm...

Speaking about birds: Those fellows get rather fat in our garden *smile*. Why? Ehm....

Liebe geht eben durch den Magen und ich liebe diese süssen kleinen Federbällchen einfach, daher...

Love goes through the belly and I just adore those sweet little feathery fellows, so ..

... füttere ich die Jungs und Mädels auch den Sommer hindurch. Keine Bange, dieser Knödel ist kein Fettknödel, wie man ihn den Winter hindurch verfüttert. Das ist ein Sommerknödel für alle Wildvögel. Manchmal sitzen an dem Teil Spatzen, Meisen und Kleiber zu Dritt drauf... ja, sie sind gross :o). Ihr solltet das Gezwitscher hören, einfach herrlich. Dass Noah das auch gefällt, ist wohl selbsterklärend.

... I feed them all year round. But don't worry this is not just a fat ball, which you feed during winter time. No, it's a feeding ball for summertime and for all different kinds of birds. Sometimes I see three birds sitting and pecking on one ball . There are tits, sparrows, nuthatches and many more. You should hear their twittering... it's just so much fun. And that Noah loves it too, I don't need to explain, do I?


 Früher traf man sich am Brunnen... heute an der Vogeltränke.

Chatting  at the birdbath.

 Und manchmal, wenn man einfach nur still dasitzt (ja, das kann ich auch *kicher*), gelingen auch solche Fotos.

And sometimes, when sitting calmly and patiently there (yes, I can do that sometimes *LoL*), you will get such photos.


 
Und irgendwann kehrt dann wieder Ruhe ein, am Vogelbad.

And sometime, it gets quiet and peaceful again at the birdbath.

 Dieses Beet neben der Terrasse blüht im Herbst so richtig auf. Es ist bepflanzt mit Fuchsien, Herbstanemonen, Fetthennen und Astern.

This bed beside the terrace gets a color explosion in fall. I planted fuchsia, windflowers, sedum and asters of different sizes.

Wie kann man aber eine Aster nur Aster nennen. Ich meine, dieser Name wird dieser fröhlichen Pflanze doch einfach nicht gerecht. Sie macht unweigerlich gute Laune und eigentlich sollte man sie daher zum Beispiel Fräulein Tausendschön nennen. Oder wie wär's mit Heute-schon-gelacht-Blümchen? Bestimmt habt Ihr noch bessere Ideen. 

 But why on earth did such a sweet lovely flower get a dumb name like aster? They look so cheerful that they should be called, Little Miss Sunshine ... or how about Laughly Lady? I'm sure you've got even better ideas.

 Und was machen die Rosen so im September? Sie verstecken sich ein bisschen hinter dem Storchenschnabel, damit ihre Nacktheit nicht so offensichtlich ist. Im Gwundergarten herrscht schliesslich Tugend und Anstand, ne? *kicher*

And how about the roses in September, what are they doing? Well, they hide behind the geranium Rozanne so that one can't see that they are already naked. There is virtue and decency in my Gwundergarten *smile*.

 Munstead Wood

 Rosarium Uetersen im Morgenlicht.

Rosarium Uetersin at dawn.
 Elke, das ist spezielle für Dich. Deine Multiflora hat mittlerweile eine ziemliche Fläche eingenommen. Aber sie darf. Das andere Röschen (tschuldigung, habe den Namen vergessen), das kämpft noch ein bisschen... die Lichtverhältnisse sind dort nicht gerade optimal um nicht zu sagen, dass Frau Gwundergarten sie an einem bescheuerten Ort eingepflanzt hat :o).

Elke, this is for you. Your rose multiflora has taken control over the fence in the north east part of my garden. But she is allowed to do so. Unfortunately, the other rose I planted at a very unfortunate place... it still fights for its right to life, but I'm sure it's gonna win that battle.

Ja, sie werden wohl noch tüchtig fallen, die Rosenblätter, aber das gehört halt eben zum Leben dazu.  Alles ist vergänglich und nichts ist für immer, auch wenn wir es nur zu gerne festhalten möchten.

More rose petals will fall, but that's life. Nothing stays forever, even when we try to hold it tight.

In diesem Sinne habt ein schönes Wochenende, auf das es möglichst langsam an uns vorüberzieht.
Have a lovely weekend and I hope it won't get by too quickly.

Alex 

Kommentare:

  1. Also, bei mir hast du defintiv keine Mühe, mich von der Schönheit des Herbstes zu überzeugen! Ich liebe diese Jahreszeit sehr, mit allem, was sie mit sich bringt: Regen und Sturm, milde Sonne und Farbenpracht, Nebel und Geheimnisvolles. Und all die schmackhaften Früchte, die jetzt geerntet werden! Vorgestern hat mir eines meiner Reiterlein, eine Bauernfrau, ein Chrattli voller zwar kleiner, aber wunderbar süsser Zwetschgen mitgebracht. Jetzt duftet im Ofen eine Wähe, und ich freue mich schon drauf, sie zum Znacht zu verdrücken! Auch Marroni und Kürbissuppe sind "ein Zeichen der Zeit", mmmhhhhhh!!
    Heute Morgen beim Ausreiten habe ich soooo sehr die kühle Luft genossen und dass die Sonne zwar hell, aber nur noch warm schien. Hitze adé!!
    Hab einen ganz gemütlichen Sonntag!
    Ganz liebi Griessli!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alex,
    ich freue mich zu lesen, dass du auch ein September-Fan bist. Bei mir rennst du sozusagen offene Türen ein (grins). Herrliche Bilder von deinen gefiederten Gästen hast du gemacht. Aber bei dieser erstklassigen Verpflegung können sie sich auch mal in Positur stellen, nicht?
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alex,
    ja ich liebe ihn auch sehr den September, überhaupt liebe ich den Herbst.
    Sehr schöne Fotos hast du gemacht, die Vogerl-Fotos sind der Hammer.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful photos of your garden, only one ginger boy missing. lol

    AntwortenLöschen
  5. Die Bilder gefallen mir sehr - einen Kleiber habe ich schon so lange nicht mehr hier gesehen ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  6. Meine Herbstliebe muss ich dir nicht mehr bestätigen, gell! Also der Gwundergarten würde in jedem Führer als 5-Sterne Hotel durchgehen - deine Vier- und Zweibeiner werden übers ganze Jahr mit so viel Liebe und Herz verpflegt und auch die Unterkünfte sind erste Wahl! Wjndervoll - und ebenso wundervoll sind deine Bilder! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,

    mal wieder wunderbare Bilder :) Die Vogeltränke finde ich absolut genial, kein Wunder das sich die Gartenvögel bei dir so wohl fühlen, es fehlt ihnen schließlich an nichts :)

    lg Basti

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Alex,
    die Multiflora sieht aber toll zu dem Efeu aus.
    Die andere, Rosa x salaevensis, wird sicher auch noch, die kann auch schattiger stehen.
    Toll, dein Kleiberbild!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Der September ist einer meiner Lieblingsmonate! Bei dir blüht es ja noch ganz üppig, so schön! Und die Vöglein können sich auch nicht beklagen, was du ihnen so alles anzubieten hast!
    Ich fasse mich kurz, muss noch ein paar Zeilen lesen gehen...(in deinem Buch) ;o)!
    Liebi Grüess
    Nadia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Alex,woher hast Du dieses Sommerfutter denn? Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen. Viele Grüße an Noah. Von einer begeisterten Leserin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, eigentlich mache ich ja keine Werbung auf meinem Blog... oder fast keine ... oder nur hin und wieder *lach*. Aber die Ausnahme bestätigt die Regel und daher: http://www.zooplus.ch/shop/vogel/wildvoegel/wildvogelfutter
      Die Lieferung ist zwar gegen Vorkasse, aber es funzzelt bestens.
      En liebe Gruess und es freut mich immer wieder auch von stillen Leserinnen zu hören.
      Alex

      Löschen
  11. HA!... ich habe dieselben Astern farblich meine ich. Endlich beginnen sie sich zu öffnen. Ich bin sehr dankbar über den milden September, das unausweichliche ...der Winter naht viel zu schnell, mich retten nur die Gedanken an den nächsten Frühling darüber hinweg. Du der Sommerknödel der interessiert mich wo hast du den her? Ich liebe die Federknäuel auch sehr.

    Ich gebe mir mal Mühe das Wochenden mal für ein Post zu nutzen. Und dann die Beinen baumeln lassen es war grd ein wenig streng in der letzten Zeit. Ich befinde mich im Hamsterrad...;(

    wünsche dir ein herrliches und gemütliches Weekend, gell LG Steffi

    AntwortenLöschen
  12. 'Munstead Wood' muss ich mir merken. Was für ein Rot...genial herbstlich.
    Ich werde gleich mal googeln müssen ;-) Und man lernt nie aus und entdeckt immer wieder Neues in der Gärtner-Bloggosphäre, ich wusste nicht, dass es 'Sommerknödel' für Vögel gibt. Was ist da wohl drin..?
    Wundervolle Vogelfotos hast du gemacht....
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen