Donnerstag, 10. Mai 2018

Z'Hudle u z'Fätze / Garden disaster

Es war einmal ein Garten, in dem blühte es ...

Once upon a time, there was a garden, where flowers ...


... in allen Formen ...

... of different shapes ...


... und in allen Farben.

... and colors were blooming.


Die einen zierlich, ...

Some of them quite delicate ...



... die anderen stachelig, aber duftend.

... others thorny but full of fragrance. 


Auch Tiere findet man in diesem Garten ...


In this garden little forest dwellers are welcomed as well ...

... denn es steht für sie immer was zu Naschen bereit.

... and there is alway a snack ready for them. 




 "Ja, und auch Störenfrieden, die einem die Mahlzeit verderben gibt es in diesem Garten. Immer diese nervigen Fotografinnen, da verzieh ich mich doch lieber."

"Yes and in this garden are also disturbing photographers who keep watching me at my lunch. I better leave."



 Und dann kam es. Ja, richtig, Noah, es kam von oben. Der Hagel *seufz*.

And then it happened ... yes, indeed Noah, it came from above: hail.



Schauen wir uns mal an, was von deinem Garten noch übriggeblieben ist, Noah.

Let's have a closer look, what is left from your garden, Noah.



 Na, die hier schon mal nicht. Was hier wie gehackter Spinat daherkommt, war mal der Stolz in meinem Garten, die grossen Hostas *schluchz*.

Oh dear. What looks like salat was once the pride of the garden: the big hostas. Sniff.


So sah der Korb mit den grossblumigen Pelargonien vor dem Unwetter aus ...

That's how the pelargonium in the basket looked before the thunderstorm ...



 ... und so danach. Nur noch einzelne Blätter an den Blüten. Aber das ist bei den Pelargonien nicht so schlimm, die werden sich im Gegensatz zu den Hostas bestimmt schnell wieder rappeln.

... and after. Only some petals were left at the flowers. But unlike the hostas, they will recover quickly, I guess.


 Klug war, wer den Kopf eingezogen hatte.

Lucky were the one who kept their buttons quite tight together.

 Denn sonst, sah das nachher so aus.

Else, they would have looked like this.



 Ja, es wurde scharf geschossen im Gwundergarten.

The Gwundergarten seemes to have been under gunfire. 


Besser man verkroch sich für eine Weile.

Better to hide for some time. 




Vorbei ist's mit der Blütenpracht.

Gone is the beauty.


Das kleine Aufräumkommando ist schon unterwegs.

The small cleaning gang is already on its way. 



 Ja, Noah, da zieh auch ich meine Schnute schief. Wie gut, dass wir in diesem Jahr nicht etwa einen Tag des offenen Gartentürchens geplant haben (Achtung Ironie), nicht wahr?

Yes, Noah, even my lips look now skew. I can only hope, that all will recover till June, when I open my garden door for friends, relatives and neighbors.



In Tat und Wahrheit liegt aber nicht alles "z'Hudle u z'Fätze", einige Schätze haben den Hagel überlebt. Hurra!

Well, it's not all lost, some of my treasures have survived. Hurra!

Noah überprüft den Garten auf seine Weise. Nun gut, es würde ziemlich seltsam aussehen, wenn ich das auch so handhaben würde, nicht wahr?

Noah checks his garden in a different kind. Well, it would look rather strange, if I would do it the same way, wouldn't it?

Ich hätte dann mal den Koffer gepackt für die Buchsbaumzünsler. Warum konnte der Hagel, die nicht auch gleich mitnehmen *seufz*.

I have packed the suitcase for the box tree moth. Why on earth did they survive the hail? Nobody needs them. 


Habt alle noch eine vergnügte Auffahrt und geniesst das Regenwetter. Ist doch auch mal schön, oder?

However, enjoy the rain and have a good time.


Häbet Sorg / Take care

Alex

Kommentare:

  1. Ach, du lieber Himmel! Wann ist denn bei euch der Hagelschauer runter? :-(
    Da scheinen wir hier im Südschwarzwald noch mal Glück gehabt zu haben! Ich wünsche dir, dass sich die Pflänzchen so gut es geht wieder erholen!
    Liebi Gruess
    Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Du Liebe, aber es gibt Schlimmeres. Mich reuen eigentlich nur die grossen Hostas, aber "jäh nu". Der Hagel kam gestern so gegen 18.00 Uhr, aber nicht von Eurer Richtung ;o).
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  2. Ou nei, so fies! Ich han mi nonöd agmoldä, würd aber gern cho, wenn is h es scho wieder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am 23. Juni u bi Wätter wie hüt am 30. Juni. Würd mi mega freue, wenn's klappt. Hihi, jetzt han ig denn wenigschtens en Entschuldigung, wenn de Garte nid so glänzend dehär chunt :).

      Löschen
  3. Your poor garden, hope it recovers. Noah it is so lovely to see you out and about in your garden. Skipper sends purrs.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. It will recover, I'm sure. Sending love to you and Skipper as well :o)
      Take care.

      Löschen
  4. ui neeeeei... so gemein... wär aber wiider öppis für's nöie buech... so zwöi verliäbti wo vor em hagu müesse flüchte... *hihi* s'offnige gartetürli chönnt im fau de doch no öppis wärde bi mir... haute di uf em loufende... ❤lichscht, marika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würd mi mega freu Bsuech us de Westschwiiz überzcho. Lach, so so es Hagelgwitter... hmm, also die Bölle si de nid grad romantisch gsi :o).
      Grutzli
      Alex

      Löschen
  5. Alex, I am sorry about the damage in your garden I hope everything can be fixed soon, I had my own garden disaster because of rain too, it's been raining for weeks here and roses get sick because of that, I really want sunny weather. Have a nice day!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh dear, you could have had a little bit of our sunshine during the last weeks. It was so dry and I really asked for rain but not in form of hail. Not easy to please us, isn't it *LoL*.
      Take care and greetings over the ocean.

      Löschen
  6. Oh nein, das tut mir so leid! Das Gefühl kenne ich leider aus eigener Erfahrung, besonders als es uns vor einigen Jahren mehrmals schlimm traf... Gestern gab es in Richtung Stadt / Glattal nur ein paar Regentropfen, aber ja, auf der anderen Seite war es schon sehr düster! Ich wünsche Euch sehr, dass sich alles so schnell wie möglich erholt! Auch das kenne ich nämlich zum Glück.
    Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das wird schon wieder. Werde am Wochenende den Schnecken beim Aufräumen etwas helfen. :o)
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  7. Oh nein! Hier hat es nicht mal richtig geregnet... vieles erholt sich wieder, aber ist halt dennoch schade. Und übrigens, ich liebäugle schon lange mit einem Besuch in Dürnten...nur falls du was ersetzen musst... bald sind ja die Eisheiligen vorbei und sogar ich kann es wagen Blumen zu kaufen. Gruss Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Monika
      Tja, das meiste wird schon wieder, nur bei den Hostas klappt das jeweils nicht, die treiben erst wieder richtig im nächsten Jahr aus *seufz*... so war's zumindest im letzten Jahr. Dürnten ist immer gut. Gibt einfach kurz Bescheid, wenn Du gehst. Ich kann noch nicht versprechen, dass es klappt ... hab die nächsten zwei Wochen grad ein bisschen viel um die Ohren. Aber schauen wir mal.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  8. Oh du ARME!!!! Ich kann dir so nachfühlen, mich hat es vor ein paar Jahren ganz arg erwischt. Einiges macht, wie du weißt, die Natur wieder Wett. Ich drück dir die Daumen.
    Alles Gute
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir sind es glücklicherweise nur die Hostas und ein paar der Hortensien, die es arg erwischt hat. Im letzten Jahr war es schlimmer und davor war Hagel für uns praktisch ein Fremdwort. Na ja, da muss wohl jede Gärtnerin mal durch.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  9. Hallo Alex,

    ich sehe das mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Es ist Natur, und die wird es auch wieder richten. Auch wenn es dieses Jahr nicht bei den Hostas klappen wird...

    Hagel hatten wir hier erfreulicherweise nicht und sind schadenfrei durch das heftige Gewitter gekommen. Im Gegensatz zum westlichen Norden, in Hamburg ist ja ordentlich Land unter...

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, das habe ich gar nicht mitbekommen. Gut, dass das Gewitter bei Euch keinen Schaden angerichtet hat. Ja, ja, die liebe Natur... es ist schon gut, dass sie hin und wieder zeigt, wer hier der Chef ist.
      Hab ein schönes Wochenende.
      Alex

      Löschen
  10. Ohjee liebe Alexa....sowas tut mir auch immer weh. Bisher mussten wir bei uns noch keinen Hagel erleben in diesem Jahr.
    Natur ist etwas was wir Menschen lernen müssen auszuhalten und anzunehmen. Grade was wenn es den eigenen Garten betrifft tut man sich manchmal schwer damit.

    Ganz liebe Grüessli dir und ein Streichler dem Noah. :-)
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia
      So schön von Dir zu lesen. Ich hoffe, Fiönchen ist auch noch wohlauf. Danke für Deine lieben Worte. Da hast Du vollkommen recht und ich seh das eigentlich auch ganz pragmatisch, denn wir müssen ja von unserem Garten nicht leben. Schlimm getroffen hat es auch nur die grossen Hostas, der Rest hat's gut weggesteckt. Und kaum ist man mit der Schere durch, sieht's auch nur noch halb so schlimm aus. Hätte echt schlimmer kommen können.
      En liebe Gruess in Oschte
      Alex

      Löschen
  11. Liebe Alex, das tut mir so leid!!! Davor graut mir immer, aber bislang, touch wood, hatten wir Glück, d.h. wir wohnen auch recht geschützt. Vor Jahren schneite es im Juni im Walliser Garten auf meine Pfingsrosen und Ritetrsporne, das war ein heulendes Elend. Zum Glück berappelt sich viel wieder, aber je älter man wird, desto weniger berappelt man sich selbst, wenn man wieder "umsonst" ein Jahr auf ein Highlight gewartet hat. Halt die Ohren steif und geniesse trotz allem den Frühling, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Annette
      Pssst... ich stand eine Weile mit dem grossen Regenschirm bei den beiden grossen Hostas, um sie zu schützen, bis mir klar wurde, dass mich dann niemand vor dem Blitz schützt... Hihi, wie doof muss man sein, gell. Jäh nu, nun haben halt die Schnecken ein volles Bäuchlein mit Hosta-Salat, es sei ihnen gegönnt.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  12. och neeee..
    der schöne Garten ..
    hättest du nicht schnell etwas über die Hostas drüber stellen können ??
    Oder Folie ??..
    alles andere erholt sich sicher wieder schneller
    ich hatte meine Töpfe zur Sicherheit unter Gartenstühle gestellt
    aber bei uns kam nichts

    liebe Grüße
    Rosi

    so ein Mist aber auch ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach, ich hatte mich drüber gestellt, mit Regenschirm. Bis ich festgestellt hatte, dass das relativ ungesund sein könnte bei Gewitter und neben einem Baum ...
      Ach, im ersten Moment hat's geschmerzt, aber als ich am Samstag genauer hingeschaut habe, waren es wirklich nur die Hostas, die arg gelitten haben. Aber danke fürs Mitgefühl :).
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen