Samstag, 1. September 2018

Herefordshire 2018

 

Ja, es ist zum Schreien, gell, kleine Schnee-Eule. Aber es lässt sich nicht ändern, unsere Ferien in Herefordshire sind leider schon wieder Geschichte. Schön war's in dem Land …


Yes, snowy owl, you're right, it's worth a cry. Our holidays in Herefordshire are over. It was fantastic in the land, where ...
… wo die Bäume sooooooo gross werden.

… trees get sooooooo big and old.

Die Pferde auch mal frei sein dürfen.

Where ponies may run free over the mountains.


Man einen solch fantastischen Ausblick erhält (gut, man muss ihn sich ein wenig erarbeiten :o))

Where the countryside is of outstanding natural beauty.

Wo man doch auch etwas aufpassen muss, sich nicht zu verlaufen, aber Mann behält ja den Überblick.

Where you have to watch out not to get lost.

Friedhöfe ein bisschen gruselig sind und einem doch immer wieder neugierig machen. Welche Geschichte dieser Stein wohl erzählen könnte?

Where cemeteries are a little bit spooky. But I'm always wondering what stories those grave stones could tell.
Wir haben wieder so Vieles erleben und so freundlich Seelen kennenlernen dürfen.

Again we were able to experience such a lot of things and met so many nice souls, just like...

Auf das Wiedersehen mit Stan, dem gemütlichen Shire Horse, hatte ich mich schon im Voraus gefreut. Den sanften Riesen vermisse ich jetzt schon.

Stan, the Shire Horse. I already miss this gentle giant, who was so much bigger than me.

 Wir haben schöne Wanderwege entdeckt... ähm, aber auch diese können ganz schön steil nach oben führen :).

We found lovely hiking paths … well, but even those lead sometimes quite steep uphill.

Haben eine Kanufahrt auf dem River Wye unternommen.

We made a canoe trip on the river Wye.

Hecken bewundert.

Stunned about old hedges.

 Powis Castle und seinen erstaunlichen Garten besucht.

Visited Powis Castle and its gorgeous garden.


 Hin und wieder auf der herrlichen Terrasse unseres Ferienhäuschens gefrühstückt.

Enjoyed breakfast al fresco on our terrace whenever the weather allowed it.

Der tägliche Rundgang über den Hof zur Begrüssung freundlicher Gesellen genossen.

I daily walked over the farm ground to say hello to those funny fellows. By the way, they are pets and not meant to end up as bacon ;o). 

Den geheimnisvollen Puzzlewood durchschlendert. Man kommt sich hier wirklich wie in einer anderen Welt vor.



We strolled through Puzzlewood. What an amazing place!

Die auf mich etwas unheimlich wirkende Ocker Mine erkundet.

Visited the ocher mine, what made me shiver a little bit while thinking on the fellows, who had to work here.

Strassen befahren, auf denen wir gedacht haben: Überleben wir das?

We drove on narrow streets, not sure to survive this.

 Mysthische Orte wie die Priory Llanthony besucht.

Walked over holy and mystic grounds like Llanthony Priory.


Zwischendurch musste auch das mal sein :).

But sometimes I needed just this. :o)


Und auch Scones durften natürlich nicht fehlen.

Oh, and of course, Cream Teas were a life elixir.


Wir haben einer jungen Schnee-Eule beim Flugtraining zugeschaut. Haltung ist doch schon mal 1 A, findet Ihr nicht?

We watched a young snowy owl by its flight training. Well done, mate.

Einem frechen Baby-Condor-Mädel zugeschaut, wie sie ihren Tierpfleger um die "kleine" Kralle gewickelt hat, um an seinen Fruchtsalat zu gelangen. Dieser flauschige Federknäuel war absolut bezaubernd und hat nicht nur ihrem Pfleger das Herz geklaut.

And we saw, how a Baby Condor girl sweet talked her keeper to share his fruits with her. Clever girl and an absolute cutie.

Wir haben ein Enten-Rennen der anderen Art mitverfolgt (alle Entchen wurden am Ende wieder aus dem Bach gefischt).

We joined a duck race (don't worry, all the ducks were taken out of the creek at the end of the game).

Und ja, wir haben auch einen Garten besucht. Einen, den wir schon mal besucht hatten, aber es war schön ihn mal in einer anderen Jahreszeit zu sehen.

And yes, we visited a garden. One, that we have visited three years ago, but it was nice to see it in a different season. 

Auch die Kathedrale von Hereford haben wir besichtigt und …

The Cathedral of Hereford was on our tour as well and at the end we even ...


… zu guter Letzt, gab es noch einen Abstecher in die Cotswolds.

… managed to spend a little time in the Cotswolds.

Am letzten Abend bei Gin Tonic und Guinness meinte mein Mann trocken: "Wolltest du eigentlich nicht ganz ruhige Ferien machen?" Hihi, ich weiss, ich bin unmöglich. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen: Das diente alles der Recherche. Aber bevor jetzt hier alle Mitleid mit meinem Mann bekommen, wir fanden beide, dass es wirklich erholsame Ferien waren. Wer in dieser Region nicht runterfahren kann, der kann das wohl nirgendwo. Judy und Colin, vielen Dank für alles, Ihr wart super Gastgeber! Wir haben uns richtig herzlich willkommen gefühlt und können Euer Ferienhaus wirklich nur weiter empfehlen.

On our last evening, enjoying a Guinness and a Gin Tonic my hubby said dryly: "Didn't you say to me, you want some quite holidays?" Well, yes, I know, I'm impossible, but I needed to do some research (what a good excuse, isn't it?) Anyway, before you feel sorry for my hubby: We both felt very relaxed at the end of our stay. If you can't relax in Michaelchurch Escley, then I guess, you will not find a place to do so. Judy and Colin, thank you so much for everything, you were fab hosts! We felt warmly welcomed and can only recommend your holiday cottage.


P.S.: Noah hat die Ferien ebenfalls super betreut bei uns zuhause überstanden. Ich will nicht wissen, was das Schlitzohr in dieser Zeit alles angestellt hat ;). 

P.S.: Noah enjoyed the time at home, well looked after. I don't want to know, what he all was up to, while we were away, but he seems very content with himself. Great to be with him again. 

Kommentare:

  1. wunderschöne Einblicke in eure Ferien
    und willkommen zurück .
    liebi Grüess caro

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich wunderschöne Bilder mit so vielen auch geheimnisvollen Eindrücken. Diese Gegend ist sicher eine Reise wert. An einem solchen Ort muss man doch viel unternehmen, sonst sieht man doch all die schönen Dinge nicht, von daher habe ich kein Mitleid.
    Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  3. Entenrennen ... das ist sicher ein typisch englische Idee. Ich wette, die große Ente hat gewonnen ;-) Scones mit clottet cream und Marmelade zum Tee. Das nenn ich stilvoll geanuso wie die Badewanne. Die Bilder sprechen von vielen Eindrücken passend in die wunderbare Landschaft. Beneidenswerte Urlaubserfahrungen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön! Ich gerate richtig ins Schwärmen! Das ist England!

    AntwortenLöschen