Sonntag, 8. August 2010

Katzenseelen - Cat souls

1 - 2 Mal im Monat bin ich im Tierheim und mache die Fotos für die Vermittlung auf der Homepage des Tierheimes. Letzten Mittwoch war es wieder soweit und ich durfte diese knuddeligen Samtlatschen fotografieren. Ihre Geschichten bewegen mich sehr und oftmals würde ich am liebsten eine unter den Arm klemmen und mit nach Hause nehmen und ihr die schönen Seiten des Lebens zeigen. Es ist aber auch immer wieder ermutigend zu sehen, wie viele der Tiere neue und gute Zuhause bekommen. Auch ich hätte nach dem Tod von unserer Katze Jazz wieder eine Katze aus dem Tierheim geholt, wäre uns eben nicht der Noah zugelaufen. Leider haben immer noch viele Leute das Vorurteil im Kopf aus dem Tierheim ein krankes oder gar ein Psychotier mit nach Hause zu nehmen. Aber die Abgabegründe sind so verschieden wie die Katzen selbst und nicht jede ist krank oder hat ein schlimmes Schicksal hinter sich. Unsere Jazz hat es uns ein Leben lang mit viel Liebe gedankt, dass sie bei uns ein Zuhause gefunden hatte. Ich kann wirklich jedem ans Herz legen, sich zuerst im Tierheim umzusehen, bevor er zum Züchter geht, denn es gibt sogar „Rassekatzen“ und junge Büsis im Tierheim. Die meisten Katzen fühlen sich im Tierheim nicht besonders wohl, fehlt ihnen doch der Auslauf, der eigene Bezugsmensch und halt eben ein eigenes Zuhause, das nicht mit xig anderen geteilt werden muss. Aber nun zeige ich Euch die Samtlatschen vom letzten Mittwoch.


1 – 2 times a month I'll do photos at the shelter for animal placement via Internet. Last Wednesday it was time again and I was allowed to photograph this adorable cats. Their stories move me very much and often I would prefer to take them home and show them the beautiful side of life. But it’s encouraging seeing, that many of the animals get new and good homes. I too would have after the death of our cat Jazz brought back one cat from the shelter if not Noah had come around. Unfortunately many people still have the prejudice, to take a sick or a psycho animal home from the shelter. But the give away reasons are as varied as the animals themselves, and not every one is sick or has an evil destiny behind. Our cat Jazz has shown us every day how grateful she was, that we’d brought her home. I can really put you at the heart, first look at the shelter before you go to a breeder, because there are even "race cats” and kittys at the shelter. Most cats in the shelter do not feel particularly well, they miss to stroll around at the outside, their personal can opener and of course just a private home that is not shared with other cats. But now I show you the sweeties from last Wednesday.


Das ist Sina. Sie ist noch nicht lange im Tierheim und fürchtet sich noch etwas.

This ist Sina. She is only since a short time in the shelter and has a lot of fear.


Sira steht mit allen vier Pfötchen fest auf dem Boden und steht voll und ganz zu ihrem Gewicht. Sie ist total verschmust und anhänglich.

Sira is sweet cat and she doesn't care about her weight. She is very cuddly and affectionate.

Xanti lässt sich ebenfalls sehr gerne streicheln, ist aber über ihre Artgenossen im selben Zwinger nicht besonders begeistert. Sie bevorzugt die Menschen.

Xanti loves to be cuddled too, but she doesn't like her "room mates". She prefers the human beeing.

Grins, nein, dass ist nicht das Katzenfutter :o). Natürlich gibt es noch andere Tiere im Tierheim, wie z.B. auch Hunde, Vögel und alle Arten von Nager... hier ein paar Ratten

Smile, no, that's not the cat food :o). Of course theire are other animals at the shelter like dogs, birds, rodents... here a picture of rats.

Gyara ist mir aber besonders ans Herz gewachsen. Ihre bisherige Besitzerin hat sie nach 6 Jahren abgegeben, wegen ihres weissen Fells. Ist das denn zu glauben? Gyara ist noch sehr verschüchtert... da geht mir einfach das Herz auf.

Gyara is particularly dear to my heart. Her owner had brought her to the shelter after six years because of her white fur. Isn't that mad? Gyara is very very shy and afraid... that opens my heart.

Kitty ist ein Fundtier. Sie ist anfangs noch scheu, aber lässt sich trotzdem schon streicheln.
Kitty was found in a small town. She is shy at the begin but she already enjoys beeing cuddled.

Die verrückte Nudel Merry. Sie ist noch sehr verspielt und hat hier gerade den Sekretärinnen-Job übernommen um zu kontrollieren, dass ich auch keine Katze auf der Liste vergessen habe.

This is lovely mad Merry. Because of her young age she's still very playful. On this photo she plays my secretary, who controls that I don't forget any cat on the list.

Romeo. Der Name sagt echt alles. Verschmust und nur lieb. Er wurde von anderen Katzen geplagt und landete daher im Tierheim. Er selbst hat kein Problem mit Artgenossen.

Romeo. His name says everything. He is very cuddled and only a nice boy. He was plagued by other cats and that's why he's at the shelter. He himself has no problems with other cats. Isn't he a picture of a cat?

Scarlett ist noch ein junges Ding und wurde ebenfalls alleine unterwegs aufgegriffen. Sie ist noch sehr scheu, aber geniesst es trotzdem, wenn man sie streichelt.

Scarlett is a young lady, who was picked up alone on the streets. She's still very shy but she loves it already to be cuddled. She's a real sweet one.
Das war's für diesmal. Bestimmt werde ich Euch bald mal wieder die Tiere aus dem Heim vorstellen. Sie sind halt irgendwie auch ein Teil von mir.

For the moment that was it. But I'm sure to show you soon other animals from the shelter. In some way they are a part of me.

Sonnige Grüsse
Sunny Greetings

Alex

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Alex
    Da hast du aber wieder ganze Arbeit geleistet im Tierheim. Und wie du die Büsis beschreibst - genau mit dem Ausdruck sind sie auch auf dem Foto abgelichtet. Ich staun, was da immer alles zusammenkommt und von wegen ... weil sie weisses Fell hat ... der Dame dürfte man nie mehr eine Samtpfote in die Hände geben, also echt.
    Dir einen geruhsamen, erholsamen Sonntag. Bei uns fängts grad wieder an zu regnen.
    Grüessli
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alex,
    da ich selber einen Kleinzoo hier habe,kann ich es nicht verstehen,wie man ein Tier einfach so ins Tierheim abgeben kann???Meine Tiere fühlen sich hier so geborgen,sie würden doch garnicht verstehen wenn man sie von einem auf den anderen Tag ins Tierheim gibt.Das würde mir das Herz zerreißen.
    Schön das du Fotos machst und dich dafür einsetzt.
    Schönen Sonntag
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alex,
    ich verstehe auch nicht, warum viele Leute Vorurteile bzgl. Tierheimtieren haben. Unser Joshi kommt auch aus einem Tierheim und Lillifee sogar aus einem Versuchslabor, sie sind beide total liebe, verschmuste und anhängliche Katzen.
    Ich finde es klasse, dass Du Dich im Tierheim engagierst und die Samtpfoten hast Du allesamt super abgelichtet und beschrieben, da dürfte einer schnellen Vermittlung doch nichts mehr im Wege stehen.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Hi liebe Alex das sind ja prächtige Mietzen,eine schöner wie die andere.Finde ich ja toll das du dich für das Tierheim da bist.Und die Mäuschen hi hi sind ja niedlich aber nur anzusehen.
    Da habe ich etwas rezpekt obwohl sie harmlos sind.Wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
    Und einen schönen Wochenstart.Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  5. Danke für Deinen Besuch bei mir auf dem Blog.
    Wenn ich Deine Fotos sehe, wird mir ganz warm ums Herz. Es ist schön, dass es diese Tierheime gibt, aber um so trauriger, dass sie so voll sind und viele Leute sich die Tiere lieber beim Züchter holen. Ich würde die private Züchterei verbieten und auch die Kleintiere nicht so unbedacht in Kinderhände geben.
    Wir haben auch 3 Katzen und einige, die draussen noch zum fressen kommen. Sie sind meinem Sohn zugelaufen und gebracht worden.
    Zum Glück hat sie unserer Cokerspaniel alle akzeptiert.

    Viele herzliche Grüsse Melontha

    AntwortenLöschen