Mittwoch, 20. Oktober 2010

Schneckenhäuschen / Snail shells


Ja, Schnecken können auch für etwas gut sein. Okay, ich geb's zu, diese Weinbergschnecken sind eh nicht meine Totfeinde... eher die Nacktschnecken. Da ich aber sehr viele Weinbergschnecken im Garten habe und ich diese eben mag, streu ich nur ganz selten Schneckenkorn... das wiederum beglückt die Nacktschnecken. Aber das ist ganz ein anderes Thema. Ich wollte Euch nämlich hier zeigen, dass man Weinbergschnecken nicht nur essen kann (pfui wääääck, wer tut denn sowas?) sondern dass man ihr Häuschen, wenn's denn ausgedient hat, auch schön mit Perlmuttfarbe überziehen kann und man auf einfachste Weise eine tolle Deko erhält.Yes, snails are useful! I have to admit that snails arent' my enemies like slugs. Because I like those little animals with their house on their back I don't use slug pellets very often... well, the slugs thank me for that too, but this is another story. However I wanted to show you, that one can use snails for other things than eating (iiiiiiek, who would do that?!)... for decoration as an example. I just washed it, put some color on it and got on an easy way a nice decoration.


Dieses Rosensträusschen ist für Euch! Ja, dann habe ich nämlich nicht so ein schlechtes Gewissen, dass ich sie abgeschnitten habe *kicher*. Ich tu mich damit immer sehr schwer. Aber bei diesem Schmuddelwetter sieht ja kein Mensch ihre Schönheit im Garten draussen. Nun, Mädels und Jungs, betrachtet sie als kleines Dankeschön, dass ich so nett in der Bloggerwelt aufgenommen worden bin und dass Ihr immer so nette Kommentare schreibt.... Ihr seit einfach toll. Ähm, über den Rosenrost auf den Blätter schaut Ihr bitte einfach weg, gell.


This little rose bouquet is for you! Smile, by this way I don't need to have a bad feeling about cutting them. I usually don't do this, especially not for myself... I would miss them in the garden. But now the weather is so wet and cold that nobody would see and enjoy them. Now this is a little Thank You for giving me such a nice welcome in the world of blogging and for leaving always such kind messages on my blog. Your just great! Please ignore the rose rost on the leaves ;o).

Liebe Grüsse / Take care
Alex

Kommentare:

  1. Deine Schneckenhäuschen erinnern mich gerade an meine Kindheit...zum Herbst hin wurden bei uns die Gräben gereinigt...und dann bin ich gerne in Stiefeln und mit Eimer losgezogen und habe lehre Schneckenhäuser gesammelt...mich faszinierte damals schon die Farbenvielfalt...und auf Rügen haben wir auch welche gesammelt...und die habe ich dann zu einem Kranz verarbeitet...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alex

    also die Rosen sind wunderschön und gefallen mir viel besser als das Thema Schnecken - schön verzierte Schneckenhäuschen hin oder her....! Du hast es jedoch sehr schön gemacht und es gibt auch was her...:-)!

    Nur, meine Lieblinge sind sie nicht... denen gefiel mein Garten dieses Jahr leider besonders gut... fiese Dinger...!

    Uebrigens noch vielen Dank für Deine Tipps betreffend Bilder reinstellen! Jetzt weiss ich wieder etwas mehr!

    Schönen Abend und liebs Grüessli von mir
    Träumerin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alex
    Oh, diese Schneckenhäuschen sehen wirklich wunderschön aus mit der Perlmutfarbe. Und das Rosensträusschen - danke danke dafür! Hast du also deine Prinzipien gebrochen und zur Schere gegriffen - wow, ich bewundere dich! :-) Und ich versuch, dann am Freitag dasselbe zu machen - nur hats bei mir nicht so wunderschöne Rosen. Haste gut gemacht.
    Liebe Grüsse und einen schönen Abend.
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Hallöle liebe Alex,
    also ich finde, die Schneckenhäuser sehen total edel aus in den Hortensienblüten. Die Idee ist super und nachahmenswert.
    Viele liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Alex....so mag ich Schnecken auch...tolle Dekoidee...lg ela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Alex,
    zum Glück ist der Laden nur mein Nebenjob :) Ich bringe von dort fast kein Geld mit nach Hause obwohl ich dort eigentlich nicht schlecht verdiene. Der Geldbeutel ist meist leer, dafür der Kofferraum voll.
    Momentan bin ich aber ziemlich geschafft.
    Zur Zeit muss ich oft Samstags einspringen oder gleich nach der Schule noch in den Laden. Die nächsten zwei Sonntage auch - am Nächsten wird umdekoriert, am 31. ist verkaufsoffen. Das macht mir zwar alles echt Spaß aber ich bin am Abend so kaputt, dass ich nicht mal mehr Lust hab eine Zeitschrift durchzublättern. Aber es wird auch wieder besser:)
    Deine Schneckenhäuschen sehen echt wunderschön aus. Ich hab auch einige zum Dekorieren. Aber so angesprüht sieht es echt edel aus.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Ach sooo, Du hast sie mit Perlmuttfarbe überzogen...als ich das erste Bild ohne Text gesehen habe, habe ich zuerst gedacht "wow, was ist das denn für eine schöne neue Schneckenspezies" ;). Zusammen mit den Hortensien sehen sie klasse aus!
    Ich mag Weinbergschnecken auch sehr gern, sie haben vor allem den großen Vorteil, dass sie die Eier der Nacktschnecken vertilgen. Aus ihrem einem Grund halten sie sich aber von unserem Garten fern, so dass die Nacktschnecken hier weiterhin die Oberhand behalten.

    Vielen Dank für den wunderschönen Rosenstrauß - vielleicht werde ich dann heute auch mal zur Schere greifen...

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Alex,

    ja, die Schneckenhäuschen sehen schon gut aus, aber die Rosen finde ich besser.;) Sie sind wunderschön und edel anzusehen.


    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Wow, das ist ja eine coole Idee!!! Wir hatten auch wieder viele Schnecken im Garten, aber die kleine Sorte. Bei uns gibt es keine Weinbergschnecken. Wir haben mal welche ausgewildert aber die waren dann irgendwann weg.
    Witzig, dass du gerade über Schnecken schreibst. Unser Sohn(10) wünscht sich eine Achatschnecke. Ich finde die total ekelig, viel zu groß... aber das Gehäuse lohnt sich dann nachher richtig ;o) wenn´s nicht mehr gebraucht wird...
    Vielen Dank für das hübsche Rosensträußchen!!!
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  10. Ich glauben die franzoesen tun das, lol! Ich habe mich schon gewundert wie die Schneckenhaueser so metallisch aussehen, aber tja Perlmuttfarbe ist das Geheimnis! :) Die Schneckenhaueser heir sind beige/braun gestreift.

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja, es ist ein schöne Idee. Muss ich mir merken, wenn mir wieder ein leeres Häuschen begegnet. Die Weinbergschnecken sind mir auch sympathischer als die Nacktschnecken. Bei uns hielt es sich in diesem Jahr in Grenzen mit der zweiten Variante. Zum Glück.

    Viele Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen
  12. Weisst du, Alex, erst als du den Rosenrost erwähnt hast (ist es nicht SRT??? egal...)
    hab ich auf die Blätter geachtet, vorher habe ich nur die zarten, wunderschön geformten Rosen gesehen, ich vermute allesamt Austin's???

    Die Idee mit dem bemalten schmeckenhaus ist toll!
    Leider finde ich hier in der Region keine Weinbergschnecken, nur die Zirkelschnecken und die nackten braunen Viecher, wenn man DIE anmalen könnte....pah...dann bräuchte ich keine Deko mehr.... *grins*
    LG Carmen

    AntwortenLöschen