Samstag, 14. Mai 2011

Akeleien / Aquilegia

Dieser Post ist einem besonderen Blümchen gewidmet: der Akalei. Naja, steht ja bereits im Titel...

This post is about the Aquilegia... as you might have guessed reading the title :o).

Dieses Blümchen wächst im Gwundergarten praktisch an jeder Ecke. Zu Beginn dachte ich ehrlich gesagt, es sei ein Unkraut, denn wo's nur ging stand irgendwo so ein berockter Stengel heraus. Leider nicht wirklich in schönen vollen Grüppchen sondern als Solotänzer. Damals war das für mich ein absolutes No-Go. So habe ich ziemlich gewütet und (heute zerreisst's mir schier das Herz) mehr als nur ein paar ausgegraben und dem Kompost übergeben. Mittlerweilen haben die zarten Spitzentänzerinnen sich meiner Choreographie etwas untergeordnet und wachsen wirklich schön passend zu ihren Nachbarspflanzen. Ich weiss, es ist nicht lustig in meinem Garten zu wachsen...

That flower grows nearly at every corner in my garden. At the begin I even thought it's weed. Wherever I looked I saw a lonely Aquilegia in the wrong color (that means not in a fitting color to my border). That was absolutely a No-Go for me at that time. Therefore... and now my heart is still bleeding... I had torn out a lot of them. Meanwhile the delicate lace dancers follow more or less my choreography... they grow wonderfully beside there plant neighbors and fit in perfectly. It's a hard live as a flower in my garden...
Diese hier wird von einem Johannisbeerbäumchen beschützt... wie viel Schutzgeld da wohl geflossen ist? Kann mir den Deal, den die Akalei vorgeschlagen hat, grad vorstellen: "Ich locke die Bienchen für Dich an, wenn Du mir die Alte von den Wurzeln hältst."

This one here has found protection by a currant tree. Did she pay protection money? I can only guess about the deal the Aquilegia made: "I will attract the bees for you and you keep that lady away from my roots."

Tja, auch Akaleien sind nicht wirklich bescheiden... sie stehen ganz gerne im Rampenlicht.

Well, Aquilegia aren't that modest as you might guess... they really enjoy standing in the spot light.
Okay, Mauerblümchen gibt's auch.

Some may stand a bit in the shadow, but I also love the dark side of them.

Fehlt eigentlich nur noch die Fee, die sich dieses Hütchen rasch aufsetzt. Auf jeden Fall wäre dieses Hütchen um einiges hübscher, als das Hirschgeweihe von Prinzessin Beatrice.

I only miss the little fairy who puts on this little hat. It would look much nicer than the deer antlers Princess Beatrice was wearing at the big wedding.
Diese Farbe habe ich zuvor noch nie an einer Akalei in meinem Garten gesehen. Es ist Weiss mit einem Hauch Flieder.

This color I haven't seen at an Aquilegia before in my garden. It's white with a touch of lilac.
Manche haben ungebetene Gäste... sind das nun die grünen Männchen aus dem All??? (Ihr müsst das Bild vergrössern um es zu sehen.)

Some have got uninvited guests... are they the green men from outer space??? (You must click into the image for recognizing it).
Als Kind wurde ich ins Ballett geschickt, um meine Fusshaltung zu korrigieren. Hmmm, der Arzt, der sich das ausgedacht hatte, hätte sich wohl besser eine Brille aufgesetzt. Ich war damals klein und eher pummelig, eher am Spielen in den Bäumen und in Bächen interessiert als an Mädchenkram. Okay, ich geb's zu, so ein Tutu hätte ich schon gerne gehabt.... aaaaber.... ja, das ist ein dickes fettes AAAAAABBBBEEEER: Das Mädel hätte dazu etwas mehr Talent, keine zwei linke Füsse und Kenntnisse von Links und Rechts haben sollen. Hat die entnervte Lehrerin das rechte Knie oben verlangt, hat Klein Alex prompt das linke Knie hochgestreckt. Es kam wie's kommen musst: es gab kein Tutu aber dicke Tränen endlich mit dem blöden Rumgehopse aufhören zu dürfen. Schliesslich sah auch der Onkel Doktor ein, dass meine Füsse sich nicht korrigieren lassen wollen und aus mir keine Primaballerina werden würde. Und warum mir diese Geschichte jetzt gerade in den Sinn gekommen ist? Na schaut Euch doch die Blüte mal an... ist das nicht das perfekte Tutu?

As a child I was sent to the ballet lessons for getting a better foot posture. Well, the doctor who had this brilliant idea should better have worn glasses. At that time I was small, not very slim and far away from a little princess. I rather enjoyed climbing up trees and playing in little creeks than I was interested in girl things. Okay, I confess a Tutu would have been cool. But and there is a big fat BUUUUUTTTT: The girl didn't have any talent but two left feet and was always confused about left and right. When the unnerved ballet teacher asked to put up the right knee I of course put up the left one. And it came as it has to come: there was no Tutu for little Alex but thick and heavy tears until this stupid doctor came to the conclusion that my feet wouldn't change with ballet and that I wouldn't become a prima ballerina. You may ask why this story came into my mind... well look at that flower. Isn't that the perfect Tutu?
Und diese hier sieht doch wie ein kleines Röschen aus.

And that one does look like a little rose.


Es ist einfach unglaublich, in welcher Formen- und Farbenpracht die Akaleien erscheinen. Ich werde niiiiiie wieder eine einfach so ausreissen, versprochen.

It's just unbelievable in how many different shapes and colors the Aquilegia appears. I promise to never torn out one again in my garden.
Das Rosenrennen hat übrigens in diesem Jahr meine Mary Rose gemacht. Sie blüht bereits seit einer Woche.

The winner of my roses (the first one that bloomed) is this year Mary Rose. She blooms already since a week.

Nun wünsche ich Euch allen ein gemütliches Wochenende. Möge es kräftig Regnen!

Now I wish you all a cozy weekend that hopefully brings some rain.

Alex

Kommentare:

  1. Hoi Alex
    Hej, sie sind ja wirklich überall, die Akeleien. Auch bei mir blühen sie ohne Ende und ich muss schauen, dass sie wirklich nicht Überhand nehmen. Nichts desto trotz liebe ich das Blümchen und die Vielfalt der Farben. Die deinigen sind wunderschön; zeigst sie uns wirklich toll! Und das mit dem Tutu, jaaaa richtig, genau so! Ich hab bei den Akeleien auch immer das Gefühl, kleine Feen schwirren überall rum. Sie erinnern mich wirklich auch immer an die Märchenwelt, vielleicht eben wegen den kleinen Röckchen!
    Du sag mal, vermisst du auch Kommentare bei deinen Posts? Sooooo schad. Zuerst ist der Rosenpost bei mir ganz verschwunden, na ja, dann ist er wieder aufgetaucht, aber ohne die Kommentare :-( So ist der Post ja nur halb komplett ... Aber ich glaub, Blogger hat den 13. und den Freitag dazu ganz schön negativ gespürt ...
    Hab ein tolles Wochenende mit hoffentlich wirklich viel Regen. Bei uns hats vor einer Stunde die ersten Tröpfli gegeben, aber man kann sie noch immer auf den Platten zählen ...
    Grüässli
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Alex, ich bin entsetzt!!! Du hast die wunderschönen Akeleien für Unkraut gehalten und sie dem Kompost übergeben??? Na ja, zum Glück haben ja noch etliche überlebt...ich liebe sie und es werden von Jahr zu Jahr mehr in meinem Garten.
    Herrliche Fotos, Du hast halt wirklich eine richtig gute Kamera.

    Heute regnet es hier endlich mal, aber ich fürchte es wird nicht genug sein.

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    mein Neid ist echt....ich liebe Akelei....nur sie mich bzw. meinen Garten nicht.....grummel....so verschwindet sie immer wieder....
    wahnsinnig schöne Fotos!!
    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Alex!
    Du hast ja auch rosafarbige. Mein Garten kann nur weiß und blau - und das Lila der A. atrata.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Alex,
    wie wunderschön Deine Akeleien sind.
    Meine Oma hat mir als Kind erzählt, dass die Blüten Elfenröckchen seien, die zum Trocknen aufgehängt sind. Deshalb dürfen sie bei mir wachsen und wuchern - in meinem Garten herrscht eher "betreutes Wuchern" als Choreographie *lach*
    Leider blühen alle Akeleien nur noch in Blautönen, alle anderen Farben verschwinden mit der Zeit. Wahrscheinlich liebt meine Gartenelfe einfach blau *lach*
    Hab noch einen schönen Sonntag
    GlG Bernstein

    AntwortenLöschen
  6. Du hast ja fast ein Hohelied auf die Akelei geschrieben, liebe Alex. Und Recht hast du! Es ist wirklich ein bezauberndes Blümchen, vorallem wenn man sie in einer derartigen Vielfalt hat im Garten wie du. Bei mir blühen leider nur zwei Sorten, dafür überall und üppig. Ich muss sie schon ab und zu in Schach halten, sonst kämen die Rosen gar nicht mehr zum Zuge! Aber ich mag sie auch, diese fast Gratisgeschenke, denn sie vermehren sich ja fleissig. Ja, ja ein Tutu wäre auch mal ein Traum von mir gewesen...lach...ich liess den Traum dann bei meiner Tochter verwirklichen ;-) !!
    En liebe Gruess und no en schöne Sunntig (mir hei Sunne!!),
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Alex

    Deine Akaleien sind toll und soviele hast Du! Tja bei dem grooooossen Garten, kein Wunder!

    Ich musst so grinsen über Deine Ballettgeschichte - herrlich :-)))!
    Weisst Du eigentlich, dass ich über 10 Jahre ins Ballett ging?! Von meinem 5. Lebensjahr an ging ich regelmässig und wirklich mit viel Freude wöchentlich 1 - 2 Mal zum Unterricht. Es hat mir Spass gemacht, durfte tolle Spitzenschuhe tragen und auch manchmal ein Tutu tragen bei Aufführungen. Ich erinnere mich gerne an die Zeit zurück!

    Ist mir noch gar nie aufgefallen, dass mit Deiner Fussstellung was nicht stimmt. Wird wohl nicht so arg sein, oder?

    Hab noch einen gemütlichen Sonntag!
    Liebs Grüessli vo mir
    Träumerin

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag die auch soooo gern!
    Schöne Bilder hast du gemacht!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Alex,

    jo, hier hat es endlich mal tüchtig geregnet heute nachmittag. War nur etwas blöd, weil sich deshalb die Kinder im Haus beschäftigen mussten.
    Bei mir blüht noch keine Rose, aber die David Austin Ambridge ist kurz davor. Leider hat sie einen ziemlichen Läusebefall, dem ich wohl mit natürlichen Mitteln nicht mehr Herr werde.
    Akelei und Geranium blühen hier auch um die Wette.
    Fußstellungen mit Ballett zu beheben ist mir neu, gibt es heutzutage dafür nicht solchen Einlagen ?
    Zum Ballett durfte ich leider nie, schade, dabei hatte ich die passende zierliche Figur dafür als ich noch klein war. Ich war nämlich damals viiiiiel zu dürr: Kind iss doch mal etwas mehr. War auch nicht angenehm ;o)

    Nun noch einen schönen Restsonntag
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe auch die Akeleien und sie haben sich in meinem Garten in dunkelblaulila - weiß - rosarot und violettrosa ausgebreitet!

    Hab deinen Blog bei *Sunday in Bed* entdeckt!

    Salut!
    Franka

    AntwortenLöschen
  11. So lovely Alex! Aquilegias are among my most favorite flowers. You have so many different ones!

    AntwortenLöschen
  12. Wie es aussieht hat es die Akelei in deinem Garten vom lästigen Unkraut zur Lieblingsblume geschafft. Eine steile Kariere. Die wunderbare, grazile Blume dankt es dir mir tollen Formen und Farben.
    Zu deiner Frage: Der Enzianehrenpreis wächst bei mir auf kalkhaltigem Boden und braucht viel Feuchtigkeit. Wenn ich ihn bei der jetzigen Trockenheit nicht regelmäßig gieße, bekommt er sofort gelbe Blätter.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  13. Hallo ALex!!

    HIH -Deine Ballett Story! Auch aus mir wurde keine Prima Ballerina...:). Ich war ein Jahr dabei und nach einem Jahr wollte ich die Ballett Schule wechseln denn in der anderen Schule hatten die rosa Anzuege (wie heissen denn die noch?) mit steifem Tutu - unser waren weiss mit floppigem Tutu, fand ich nicht so schoen - ich war 6 und kann mich dran erinnern...- so beschloss meine Mutter, wenn ich nur wegen des rosa Tutus Ballett machen wollte, dann gar nicht :( Ich glaube ich durfte danach zum nur Turnen, fand ich gar nicht witzig....

    Deien Aqueligas sind ein Traum! Ich freu mich hedes Jahr wieder und die vermehren sich so nett!!


    GANZ lieber Gruss, habe eine gute WOche!!!


    Nicola

    AntwortenLöschen
  14. Deine Akeleien sind ein Traum, so viele in so unterschciedlichen Formen, das sieht wunderschön aus. Es ist auch eine meiner Lieblingsblumen.

    Danke Dir auch für Deinen Kommentar, wenn sich niemand für den Vogel meldet, werde ich ihn dann nach Hegau bringen, bei uns hat er sonst keine Ruhe, vor den Katzen.

    Liebe Grüsse Melontha

    AntwortenLöschen
  15. Grüezi Alex! :)
    Das ist ja schön, jemanden aus der wunderbaren Schweiz kennenzulernen!Habe mich köstlich amüsiert über Deine kleinen Anekdoten und Geschichten zu den Blümchen...
    Leider habe ich gerade nur eine kleine Terrasse und keinen Garten. Aber ich liebe das Arbeiten mit Erde und das Pflanzen und das Hegen und das Pflegen und das *Betütteln* und das Gießen.... :))
    Darum kann ich Deine Pflanzenliebe sehr gut verstehen!

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz,
    Beate

    AntwortenLöschen