Samstag, 27. Dezember 2014

Festtags Bankett / Festive banquet

 So, nun ist er da der Schnee und mitgebracht hat er auch gleich noch Kälte.  Aber wen stört's, so lange das Bankett reichlich gedeckt ist.


Now snow and cold has arrived here in Switzerland. But who cares, as long as the festive banquet is well stocked.
 Da ist ziemlich was los heute.

 There is quite something going on today.


Und wenn's oben keinen Platz mehr hat, hängt man sich eben unten dran. Der Korb ist die ideale Futterstelle. Ich habe ihn gefüllt mit Meisenknödel, Nusstangen und Apfelstückchen.

And when upstairs everything is occupied, one just takes a seat downstairs. The basket is a great birds feeding station. I filled it with pieces of apple, fat balls and nut bars for birds.

Ich weiss, man sollte keinen Liebling haben ... es sind ja alle toll, aber der hier ... na, der ist eben etwas toller *grins*.



I know, one shouldn't have a favorite one ... they are all lovely and great ... but well, this one here is a bit lovelier and greater *smile*. 

Ich mag Rotkehlchen ... ach, da wärt Ihr jetzt nie drauf gekommen, nücht?

Robins are so cute, don't you think so? 
 Aber auch die Spatzenbande ist willkommen. Ich mag ihr Geschnatter.

But sparrows are welcomed too. I love their chatter.
Er schaut ein bisschen missmutig in die Welt, der kleine Girlitz.

 He looks a bit grumpy, the little European serin.
 Huuuuuargh, zur Seite, ich komme!

Huaaargh, go away, I need a  landing strip!


Jetzt hoffe ich, Ihr habt alle ein Dach über dem Kopf und ein warmes Plätzchen für das letzte Wochenende im 2014 gefunden. Im nächsten Post gibt's dann einen kleinen Jahresrückblick, wie es sich gehört, wenn das alte Jahr sich verabschiedet.

Now, I hope, you have all found some shelter and a cozy place, where you can enjoy the last weekend of this year. In the next post I'll write a little review of 2014, as everybody else does it, when the old year says goodbye.

Take care!

Alex
&
Noah, würde ja auch unterschreiben, aber er ist gerade unabkömmlich:
Noah would sign too, but he has important things to do at the moment:



Kommentare:

  1. Hallo Alex,
    super Bilder von den Feldsperlingen im Flug! Wir haben hier keinen Schnee, aber heute war trotzdem eine ganze Schar Feldsperlinge am Futter, soviele wie die ganzen Wochen nicht.
    Der Girlitz sieht mir eher nach Goldammer aus - wenn du sie mal von hinten siehst ist es eindeutig mit dem brauen Bürzel.
    Ist dein Schneeglöckchen-Artikel schon erschienen, dann guck ich mal auf deiner Webseite?
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alex,
    an deinem Futterhäuschen herrscht ja "Belagerungszustand" ;-)). Herrlich! Die Idee mit dem Körbchen finde ich besonders nett. Hier schneit es zwar auch, aber da es nicht kalt genug ist, taut er auch gleich wieder weg.. So ist alles nur Matsch.
    Kali traut dem "weißen Zeug" überhaupt nicht und hat heute noch nicht eine Pfote vor die Tür gesetzt (hihi).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Überall Schnee - auch hier. Meine Meisen verweigern seit einer Woche die teuren Erdnüsse - mal sehen, ob sie dann wieder drangehen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. ich liebe deinen noah!!! und wir haben zwar keinen schnee hier im norden, aber futterstellen für die gefiederten freunde gibt es natürlich auch schon längst!!! liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  5. Hu-huuuu!!! Ich habe grad heute ein massives Blockhaus gekauft- für Vögel, natürlich. Und säckeweise Futter. Es kann ja nicht angehen, dass wir uns hier die Bäuche vollschlagen und unsere gefiederten Freunde Hunger leiden, nüchwahr? Eben. Im grössten Schneegestöber (hurra-hurraaaaa!!) hab ich das Teil an einen Baum vor dem Haus gehängt, und hastdunichtgesehen- schon nach einer halben Stunde wurde es heimgesucht! Das freut mich immer total!
    Auch die Krähen im Stall bekommen jetzt jeden Eistag ihr kleingehacktes, trockenes Brot und eine Handvoll Pferdekraftfutter dazu. Die schreien dann immer die ganze Sippe zusammen und tun sich gütlich.
    Der Ausritt heute Morgen hätte Aschenbrödel alle Ehre getan, Weiss soweit das Auge reicht und eine Ruhe war das im Wald- einfach herrlich! Natürlich musste es am Mittag wieder reinregnen, aber schon heute Abend soll es ja wieder schneien und zudem jetzt klirrend kalt werden. Hurra auf ein Neues! ;oD Ich freue mich so- das ist doch erst richtig Winter, so gehört sich das!
    Meine Weihnachtsdeko hab ich allerdings schon wieder abgeräumt. Mein Sinn steht jetzt nach Luft und Raum, *ggg*! Aber viele Kerzen sind natürlich geblieben, und somit hängt auch noch ein wenig der Duft nach Weihnachten in der Luft. Urgemütlich ist es!
    Gleich geht's los zum Stall, draussen wird es schon ganz langsam dunkel, ach, ich liebe das! Noch ein bisschen bei den Tieren rumfuhrwerken und dann ab in den Fläzsessel und Seelebaumelnlassen....
    Hab eine schöne Altjahreswoche, und Grüsse an Noah, die faule Socke!
    Hummelhärzensgriessli!

    AntwortenLöschen
  6. Ahhhhh , herrlich , das sieht doch wundervoll aus.
    Die gefiederten Freunde stürmen ja geradezu den Flug-Away ,
    so schön.
    Nun ich werde jetzt wohl mein Kehlchen rot anmalen , rund bin ich schon nach den Festtagen und dann setz ich mich bei dir in den Garten , fiiiiiiep.
    Liebi Grüess
    caro

    AntwortenLöschen
  7. Das sind aber tolle Bilder, liebe Alex. Das Rotkehlchen ist wirklich herzallerliebst. Viele liebe verschneite Grüsse, Frau Schritt

    AntwortenLöschen