Mittwoch, 7. Januar 2015

Ich krieg die Krise / I get the crisis

 
 Ech ... es ist zum Mäuse melken, aber die lassen sich eindeutig besser fressen, daher lass ich's.  Warum ich so schlecht gelaunt bin? Na, schaut mal, was in meinem Zuhause los ist!

You want to know, why I look so grumpy? Well, have a look what happend in my little kingdom!

 Sogar der kleine Rabe auf seinem Hochsitz scheint der Kopf einzuziehen.

Even the little raven in his nest seems to duck his head and looks a bit worried.
 Das Gehege der Häschen haben meine Dosenöffner abgestützt, da es durch die fliegenden Äste in der Mitte eingeknickt ist. Sie meinen es sollte halten, ich hab das aber noch überprüft, in dem ich oben mal rumgehobst bin. Ja, es hält.

 My tin openers have put in a support for the roof by the bunny enclosure. The roof was broken, while some heavy branches fell on it. They believe it will hold now. Hmm, better I test it with a jump on it. Okay, it is safe now.


 Meine Krone hat Frau Dosenöffnerin auch in Sicherheit gebracht ... nicht, dass die noch eingedrückt würde.

Mrs. Gwundergarten has even saved my crown, not that it would break.Well done, Mrs. Gwundergarten.

Ihr meint, es schaut gar nicht so schlimm aus?

You think, it doesn't look that worse?

Okay, dann lassen wir die weiche Tour jetzt mal weg und zeigen Euch die Realität. So schaut's aus.

Okay, then let's finish the soft way. That is how it really looks.

 Aber mein Lieblingsbaum hält noch.

Luckily my favorite tree is still standing.

 Meine Dosenöffnerin hat mir zugeflüstert, dass sie nun Baumfäller organisiert habe. Auch diese Tanne müsse weg. Einsturzgefahr... pah, dabei steht das Teil doch schon länger als dass sie mir gehört. Ich glaub, meine Dosenöffnerin hat ein Trauma ... ein Baumtrauma.

Mrs. Gwundergarten has whispered into my ear, that she had now called some wood workers for help. This fir must go away, she says, it is too dangerous. What does she know!!! This fir grows there for a longer time than it belongs to me. I guess my tin opener has a trauma, a tree trauma.


 Okay, ich geb's ja zu, schaut nicht so toll aus. Heute Nachmittag soll so ein Typ das Ganze begutachten kommen.

Well, I have to confess, it looks rather disastrous. This afternoon, one of those wood workers shall have a first glimpse at my trees.

 Dann mach ich mich lieber vom Acker. Dabei hätte man locker auch mich einsetzen können.

Better I get out of the way. But to make it clear: They should have called me for help, no one else!

 Ich hab nämlich oben schon mal nachgesehen und kann sagen: Baum hält.

I already did have a closer look at it and I can  declare this tree as safe!

 Auch der hält. Ups...

This one holds too ... ou, ups...

Tschuldigung ... doch nicht.

Sorry ... I didn't meant to break it.

Frau Gwundergarten meinte, sie könnte heulen.

Mrs Gwundergarten said, she could cry.


Aber echt, wer wird denn deswegen so ein Theater machen. Ich bin doch noch da! Mir ist nichts passiert, kannst aufhören zu heulen, Mädel.

But reeeeaaaaaly, why crying because of a tree?! I'm here, I'm safe, you can stop crying, girl.

Dieser Baum kommt auch weg, hat sie gesagt. Dabei ist das einer meiner Kletterbäume *grummel*.

She said, that this tree will have to vanish too. But I love to climb on it *grumble*.

Habt Ihr alles gesehen? Okay, dann geht's im gestreckten Galopp weiter.

Did you see everything? Okay, then let's get on quickly.

Aaaaachtung, Ferrari rauscht vorbei!!!!

Atttention, please, a Ferrari comes around the corner!!!!

Echt, wohin man schaut nichts als Chaos! Hey, könnte hier mal gefälligst wer aufräumen kommen?!

Everywhere I look, is a chaos! Hey, could somebody clean up here, please?!


 So, Führung beendet. Ihr könnt gehn, d.h. könnte mir bitte jemand vorher noch das Fenster aufmachen. Die Menschen haben einfach nicht kapiert, dass wir die nicht selber öffnen können ... immer muss man ihnen alles sagen *tse*!

So, that was our tour. You can leave now ... oh, no, first somebody should please open that window for me. You humans don't seem to understand that we cats can't open them, why do we always have to tell you that! *tse*


 Danke, Noah, für Deine Führung! So, nun übernehm ich wieder die Tastatur. Es ist nicht alles verwüstet im Garten (nur fast). Diese Januar-Röschen hab ich dann doch noch gefunden.

 Thanks, Noah, for showing our visitors around. Now I take control of the keyboard again. It's not all a mess in our garden (but most of it). I found this January roses for example.

 Und wenn man genauer hinsieht, sieht man schon kleine Frühlingsboten. Okay, das ist jetzt ein bisschen gar optimistisch, aber ich kratze im Moment an Optimismus zusammen, was ich kriegen kann.

And when one does look a bit closer, one can already find some signs of spring. Well, okay, that is a bit optimistic, but I take every optimism, I can get at the moment.

 Daher hab ich mir auch ein paar Zweiglein aus dem Garten ins Haus geholt. Dieses herzige Kistchen habe ich geschenkt erhalten...

That's also why I took some small branches into our living room. This wooden box with those sweet glass vases I got as a gift ...

... und es bringt mir grad ein bisschen Freude in die gute Stube. Ich werde etwas später noch ein paar Spitzen um die Gläser binden, aber im Moment warte ich tatsächlich auf einen Mitarbeiter einer Baumfällfirma, das hat Noah richtig erzählt. Jetzt ist definitiv fertig lustig, sag ich Euch. Wir mussten am 1. Januar sogar die Feuerwehr kommen lassen, weil ein Baum aus dem benachbarten Waldstück auf unser Hausdach zu fallen drohte. Auch wenn es mir wirklich leid tut um die Riesen in unserem Garten, muss ich diese Fällaktion jetzt durchführen, wo ich noch etwas unter Schock stehe. Denn sobald die erste Amsel auf der Tanne sitzt und ihr Lied trällert, ist der Winter und alle Stürme vergessen und die Bäume bleiben stehen. Also Augen zu und durch... für irgendwas wird es am Ende schon gut sein.

... and it makes me all smile. However, I will decorate it later on with some laces, but at the moment I'm really waiting for the wood worker, as Noah already told you. I must get rid of those trees as long as I'm still a bit in shock. Because as soon as spring comes closer and I hear the first blackbird singing on the top of one of those trees, I won't be able, to let them cut down. So I close my eyes, get it done and hope it is good for something.

Nun wünschen wir allen noch eine schöne Woche und danken Euch fürs Mitlesen.

We wish you all a lovely week and say thank you for reading us.

Alex

&


Kommentare:

  1. hi alex
    du sagst es... irgendwann wird sich herausstellen dass es auch etwas gutes hatte. auch wenn man jetzt im ganzen disaster gar nichts gutes darin erkennen kann. mal sehen... das gibt dir die chance und den platz für die "nicht gekauften rosen" (dein vorsatz fürs 15) ein schönes fleckchen zu finden... ;-)
    übrigens du hast ein tarnhase... hätte ihn fast überguckt auf dem 2. bild... und noah hab ich ja selben so aktiv gesehen... hat der sich auch etwas vorgenommen fürs neue jahr?
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehm, nein, er schläft schon wieder. 15 Minuten Aktivität für einen Tag findet er genug... mehr als genug :o), man soll's ja nicht gleich übertreiben im neuen Jahr.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  2. Oh weia, armer Noah! Du hast es augenblicklich aber wirklich nicht leicht. So ein Chaos im Garten und dann nimmt man Dir auch noch die Kletterbäume weg. Vielleicht tröstet es Dich ein bisschen, dass es hier bei uns vor zwei Jahren fast ähnlich war. Meine Tannen fielen leider auch der Säge zum Opfer. Sie waren zwar nicht wie bei Euch teilweise umgestürzt aber einige waren morsch und drohten beim nächsten Sturm umzufallen und hätten dann ggf. auch größere Schäden angerichtet. Ich fand´s zunächst schrecklich, wie unser Garten aussah. Aber letztes Jahr haben wir ja angefangen, ihn neu zu gestalten und das gefällt mir jetzt richtig gut.
    Deine Dosenöffner werden Deinen Garten ganz bestimmt auch wieder richtig schön für Dich machen, da bin ich sicher!
    Liebe Grüße
    Inge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich geb mir Mühe, aber Du machst mir jetzt grad ein bisschen Hoffnung. Danke!

      Löschen
  3. Liebe Alex
    Oh.... das tut mir leid! Ich kann so gut mit Dir fühlen. Mir hat's Ende November fast das Herz gebrochen, als unser 28-jähriger Mammutbaum gefällt wurde. Irgendwie hatte ich den Eindrück, dass das ganze Quartier trauert. Ja, wenn ich ganz ehrlich bin, tut's mir noch immer weh. Ich weiss nämlich noch gar nicht, was in dieser kahlen Ecke gepflanzt werden soll ;o(
    Liebe Alex, ich kann da nur sagen: "Augen zu und durch!"
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, werden wir machen. Ein Mammutbaum? Oh weh, das tat bestimmt grausam weh, dagegen sind meine Tännchen und Friedhofsraketen nix. LiGru Alex

      Löschen
  4. Oh je du kannst doch dem Noah nicht den Kletter- und Kratzbaum nehmen, armer Indianer.
    Kein Wunder das Noah so traurig schaut.
    Aber alles wird gut irgendwann.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Räusper, wir wohnen am Waldrand. Der Indianer hat noch genug zum Klettern ;o)... auch in unserem Garten, denn alle Bäume werden wir schon nicht fällen. Aber wat mut, det mut. :o)

      Löschen
  5. Ach du liebe Güte - so viele Kletterbäume weg - was für ein Jammer - aber wer weiß, vielleicht kommt etwas tolles neues ...
    Der Klettermaxe pennt schon wieder ? Gut so - Morgen ist auch noch ein Tag :-)
    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An den meisten Stellen, werden ich wohl nichts Neues pflanzen können... grins, aber für ein Röschen findet sich immer ein Plätzchen *schmunzel*. Ein Knuddler an Eure schnucklige Bente, Alex

      Löschen
  6. Einerseits fühle ich mit dir und ich kann verstehen, dass es dir jetzt endgültig reicht und dass du eure Umgebung sicherer machen willst - andererseits verstehe ich natürlich auch Noah! So schöne Kletter- und Kratzbäume zu fällen geht doch fast nicht!!! Ich bin gespannt wie es weitergeht und ich hoffe, dass dem Baumfäller doch noch eine Lösung eingefallen ist, die für beide stimmt! Gott sei Dank aber hast du deinen Humor nicht verloren - dein Post beweist es! En guete Obig und liebi Gruäss Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Humor ist, wenn man trotzdem lacht, nücht :o). En liebe Gruess, Alex

      Löschen
  7. Da ist ja echt was los in eurem Garten. Die Häschen haben wohl großes Glück gehabt, dass ihr Haus nur einen Knick abbekommen hat und ihnen nichts passiert ist. Trotzdem: ich möchte keinen Baum auf dem Haus haben. Wir hätten da auch so einige Kandidaten, die mir bei Sturm immer Magendrücken machen.
    Noah hat seine Gartenführung gut gemacht und wahrscheinlich hat er auch nach der anstehenden Baumfällung noch genug Kletterbäume. Aber man, äh Katz hat ja so seine Gewohnheiten. Bin ja mal gespannt, ob es zu einem Kahlschlag bei Euch im Garten kommt.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, nein keine Angst, ein paar Bäume werden bleiben... wir müssen doch noch irgendwo die Hängematte aufhängen können, wo kämen wir denn da hin?!
      Ja, die Häschen hatten wirklich einen Schutzengel. Sie sassen Gott sei Dank in dem Moment in ihrer Hütte, die standgehalten hat. LiGru, Alex

      Löschen
  8. Ach Alex
    ich weiss wie das ist wenn Bäume gefällt werden .
    Das tut ganz schön weh.
    Bei uns kam einer oben am Gärtchen weg . (er war leider nicht einer der uns gehörte) Dieser Baum war riesig und wunderschön , er beherbergte 4 verschiedene Vogelpäarchen , darunter auch ein Elsternpaar und die zu beobachten war einfach herrlich .Ja dieser Baum fehlt mir heute noch und das ist nun doch schon 4 Jahre her , seufz. Dafür steht nun diese *tolle* rote Mohnblume da , grmpf.
    Also lass Dich trösten , indem du weisst dass du dann wenigstens was schönes hinpflanzen kannst , dass dir gefällt ......und keine riesen Plastikblumen , grummel , grummel , grummel.
    Liebi Grüess
    caro

    AntwortenLöschen
  9. Das würde mir auch wahnsinnig schwerfallen, den Baum zu entfernen, obwohl der Mann genau gegenteilig zu mir veranlagt ist. Er mag überhaupt keine hohen Bäume im Garten. Vielleicht wird es eine Chance für eine neue Rose....und Noah hat scheinbar noch genug Kletter- und Kratzbäume.....
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt muss da eine Rose her *lach*. Und ja, wir werden Noah schon noch was zum Klettern- und Kratzen da lassen... nicht dass er da noch auf dumme Ideen kommt in Sachen Möbel *schmunzel*. LiGru Alex

      Löschen
  10. ach du meine Güte *schluck*, ja, ich kann den Schock der Dosenöffnerin in etwa nachvollziehen. Herrje! Dein Traumgarten ..
    Du wirst das zwar alles wieder tippitoppi und bestimmt auch perfekt toll in Ordnung bringen, aber ..
    Bäume fällen ist übel - selbst wenn's so nötig ist.
    Ich drück dir die Daumen dass bald alles wieder entspannt abläuft
    Sopfhie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ... räusper, von wegen tippitoppi ... lach, Du warst noch nie in meinem Chaosgarten ... *kicher*.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  11. Ou nei ... guten Morgen liebe Alex
    Meine Güte, was ist denn da passiert. War das der viele Schnee, welcher zu schwer lastete auf den alten Bäumen? Nun, Noah kann ich sehr gut verstehen, auch wenn ich nicht auf Bäume klettere, aber sie sind halt einfach etwas unheimlich Schönes, solche im Garten stehen zu haben. Aber jede Sonnenseite hat eben auch die des Schattens. Hm, an sowas habe ich gar nie gedacht, als ich in deinem Paradies war, niemals. Hab auch immer nur die Sonnenseite gesehen (na ja, es hat ja auch jeweils fast immer nur die Sonne geschienen ...) da droben am Waldrand. Und was so ein Waldrand eben in sich hat, habt ihr wohl jetzt mit aller Härte erfahren müssen. Ich fühle sehr mit dir, finde es mächtig übel, dass diese Bäume gefällt werden müssen ... aber ... du weisst ja liebe Alex, wo Schatten ist ist auch Sonne!!! Und es werden sich wieder neue Herausforderungen stellen, auch in deinem Garten. Und neue Ufer werden sich auftun, neue Horizonte wirst du entdecken und lieber Noah, dein Paradies wird dein Paradies bleiben und ich bin mir sicher, den einen und anderen Kletterbaum findest du ganz in der Nähe im Wald ... wenn denn wirklich keiner mehr zu finden wäre in deinemm Garten!
    Liebe Grüsse und Daumen drück für die nächste Zeit!!!
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war der miese fiese Schnee ... ich sag's ja immer: zu nix zu gebrauchen, das Zeugs. Aber Du hast schon auch recht, wo Garten und Sonne, da unbedingt Rosen :o). Hach, der Noah, ich würd ihm doch nicht alle Bäume klauen ... das brächte ich doch nicht übers Herz... wo mir meines schon bricht beim Gedanken an die anstehende Fällaktion.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  12. Herrliche Bildergeschichte von deinem roten Tiger! Und dann noch dieser Schnee, im Katergesicht kann man ganz deutlich Spuren von Entsetzen sehen:o))
    Herzliche Grüsse sendet dir Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, nicht nur in seinem Gesicht *kicher*... ich war wohl mal im Vorleben eine Katze. :o).
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  13. Danke für die Führung, Noa.
    Ich seh das alles als gar nicht so schlimm an, denn jedes Ende ist auch der Anfang zu etwas Neuem!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Räusper, ehm, ja der Anfang von ganz viel Arbeit *stöhn* ... wie gut, dass die andere übernehmen müssen :o). En liebe Gruess, Alex

      Löschen
  14. Liebe Alex, so ein Mist aber auch!!!
    Aber gell, was muss, das muss...... wieder aufstehen und neu anfangen, so ist das Leben und du wirst sehen, der Frühling kommt trotzdem! ( Zum Glück )
    Alles Liebe, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Uff, jetzt bin ich aber erleichtert! Wenn ich nämlich der Frühling gewesen wäre und ich hätte dieses Chaos gesehen, ich hätte glatt wieder kehrt gemacht und wäre irgendwo nach England gezogen :o).
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  15. Ohje, ein trauriges Bild! Und dass der Chefgärtner auch so ausser sich ist kann ich gut verstehen! Aber du hast recht, jetzt ist der Zeitpunkt fürs Roden genau richtig und wenn im Frühling alles (übrige) anfängt zu spriessen und aufgeräumt ist, wird die Energie wieder da sein, um die "Löcher" nach deinen Ideen zu füllen! Und Noah hat bis dahin bestimmt schon fast vergessen, dass es mal (besser) anders war.
    Liebi Grüess und äs sturmloses Wuchenändi!
    Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Nadia, das wünsch ich Dir auch ... obwohl, es "chutet scho" bei uns *grmpf*. Okay, bis alles zugewachsen ist, ignorier ich einfach Noahs Blicke, die mich vorwurfsvoll durchlöchern.
      Häb en schöne Aabe
      Alex

      Löschen
  16. Oh je, wenn so viele Bäume weichen müssen, dann verändert der Garten sein Gesicht. Hoffentlich findet Noah einen Ersatzbaum in der Nachbarschaft.
    Aber weniger Bäume bedeuten weniger Schatten und somit mehr Sonne. Und da findet du bestimmt viele Möglichkeiten, dein Paradies neu zu erschaffen.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Angst, wir haben noch den einen oder anderen Baum übrig und nebenan wächst der Wald. Noah hat also noch reichlich zutun. Aber Du hast schon recht, der Garten wird sich ziemlich verändern. Bin gespannt wie.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen
  17. Hallo Alex,
    wie schade um die Bäume. Ich hoffe, bei dem stürmischen Wochenende ist nicht noch mehr runtergekommen? Oder hattet ihr nicht so einen Orkan wie wir?
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Alex,
    es ist wirklich schade um die Bäume und der Blick in Euren Garten wird sich dadurch bestimmt sehr verändern. Aber Du musst das positiv sehen, Euer Garten wird dann sicher viel mehr Licht bekommen, d.h. es sind Pflanzungen möglich, die vorher nicht möglich waren. 2003 hat bei uns ein ziemlich übler Orkan inkl. Hagel gewütet, während bei uns "nur" Dachpfannen vom Haus geflogen sind, Rollläden beschädigt und der relativ neu angelegte Garten ziemlich zerfleddert und unter Wasser gesetzt wurden, sind im Garten einer Freundin mehrere große Bäume umgekippt (zum Glück nicht ins Haus!). Nach dem ersten großen Schock und der Trauer um die Bäume, stellte sie fest, dass sie sich nun ihren Gartentraum erfüllen konnte, den die großen Bäume vorher verhindert hatten.
    Noah wird auch ohne seinen Lieblingskletterbaum ein Spielparadies haben, es bleiben ja sicher noch ein paar Bäume erhalten... ;-) Das Foto von ihm, wo er zum gestreckten Galopp ansetzt, ist einfach nur klasse, was für eine süße Schnute! :-)

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen